Ein Autofahrer griff heute den kolumbianischen Radprofi Daniel Martínez nach einem Unfall an. Der Radprofi des Teams Education First Drapac – Cannondale musste daraufhin in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Daniel Martínez wurde heute in der Toskana in Italien von einem Autofahrer angegriffen, nachdem dieser zuvor in einen Unfall mit der Trainingsgruppe des Radprofis verwickelt war. Wie das spanische Portal El Tiempo berichtet, ereignete sich der Vorfall in der Nähe der Stadt Pistoia. Martínez, der Achte der Katalonien-Rundfahrt, wurde begleitet von drei EF Drapac-Teamkollegen, darunter die Landsleute Julián Cardona und Miguel Eduardo Flórez.

Die Trainingsgruppe wurde laut Informationen des italienischen Portals Cicloweb zu dicht von einem Auto überholt, so dass es beinahe zu einem Sturz kam. Als die Radfahrer ihrer Wut gegenüber dem Autofahrer Luft machten, soll dieser aus seinem Auto gestiegen sein und unter anderem Martínez so schwer verprügelt haben, dass dieser ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Martínez soll jetzt unter Amnesie leiden.

Foto: Education First – Drapac
  1. benutzerbild

    Anzeige

  2. benutzerbild

    X-lite

    dabei seit 01/2018

    hält sich doch sowieso kein Autofahrer an die 1,5 Meter Regel mehr .
  3. benutzerbild

    mathieu91

    dabei seit 11/2016

    X-lite
    hält sich doch sowieso kein Autofahrer an die 1,5 Meter Regel mehr .
    Hat sich da jemals einer ernsthaft dran gehalten....

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.