• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Welches Licht?

hydrogenium

MItglied
Registriert
26 März 2013
Beiträge
40
Punkte Reaktionen
10
Danke. Sag mal Bescheid wenn Du was findest. Wie ist die Lampe sonst so? Ich selbst fahre eine alte Philips Bike Light und eine B+M Ixon IQ Premium. Das Licht der Philips ist schon sehr schick, die IQ Premium recht mir gerade so aus. Kannst Du mal Bilder der montierten Lampe schicken? Ich hätte die gerne da auf dem Lenker nur sehr wenig Platz ist (so ein Riser-Drop Bar mit zusätzlichen Biegungen die Platz wegnehmen), daher wollte ich Montage am Vorbau oder unter dem Lenker probieren.
Ich fahre eigentlich nur auf laternen-beleuchteten Wegen. Da bin ich sehr zufrieden, auf der niedrigsten Stufe hält sie laaaang und die helleren beiden helfen auf schwächer beleuchteten Teilen. Für den Offroad/Gravel-Einsatz ist der Lichtkegel etwas schmal, da sollte man mit einer Helmlampe ergänzen für das Kurvenlicht.

Ein Bild schieße ich gern später, ich musste mit einer Verlängerung arbeiten um tief genug zu kommen, da sonst das Heck der Lampe von unten am Lenker/Vorbau anstößt. Die ist schon recht groß insgesamt. Der beiliegende Fernbedienungs-Knopf ist eine große Hilfe, da der ein/aus-Schalter nicht ganz so leicht zugänglich ist je nach Zug-Verlauf.
 

feelthesteel

Hauptstadtkurbler
Registriert
14 Oktober 2014
Beiträge
3.025
Punkte Reaktionen
1.515
bin von der IXON Space begeistert

war lange am Grübeln, ob ich mir eine solch teure Lampe gönnen sollte, dann habe ich es getan ... :eek:

habe sie jetzt bei vielen sehr unterschiedlichen Gelegenheiten seit ungefähr 2 Wochen im Einsatz

von Stadtfahrten mit beleuchteten Alleen bis Überlandfahrten bei stockfinsterer Nacht und noch finstereren Feld- und Waldwegen - die Lichtleistung ist top, der Akku hält (noch) sehr lange

die Uhrzeitfunktion ist ein schönes Detail, die Rest- und Prozentanzeige ebenfalls, die Powerbank-Funktion werde ich wahrscheinlich so schnell nicht brauchen

für die Stadt ist sie fast schon überdimensioniert, dafür kann man sie runterregulieren und die Akkuzeit entsprechend verlängern

bei Kopfsteinpflaster oder holperigen Pisten muss man gelegentlich nachjustieren, aber welcher Halter schafft schon solch einen Wupper von (Riesen-)Lampe

allerdings musste ich mir Halter nachbestellen, eine Neuentwicklung extra für diese Lampe, die üblichen B&M-Halter passen hier nicht, so dass meine Alltags- und Trainingsräder jetzt zwei Halter zieren
wenn man(n) also mehrere Räder hat (soll ja vorkommen) und man(n) den gesamten Halter nicht ständig an ein anderes Rad friemeln will, sollte man(n) diesen Kostenfaktor einkalkulieren, denn eine Lampe - mehrere Räder macht einfach Spaß :D

hier habe ich schon aus meiner Sicht totalen Schrott für viel Geld erlebt, z.B. die Knoog Blinder, ist aber alles Geschmackssache
 
Zuletzt bearbeitet:

scorpi11

Aktives Mitglied
Registriert
14 März 2012
Beiträge
547
Punkte Reaktionen
157
Und genau die Halterung ist es, wegen der ich mir die Space niemals kaufen würde. B+M entwickelt sich da keinen Schritt weiter, selbst bei den teuersten Produkten im Haus.

Seit ich für meine große und schwere Philips-Lampe eine GoPro-Halterung gebaut habe, mit der sie auch auf grobem Schotter und bei flotter Fahrt mit dem ungefederten Crosser bombenfest unterm Lenker hängt, frage ich mich, wieso es sowas nicht mit ordentlichem Licht zu kaufen gibt. Man hätte auch endlich keinen Wildwuchs mehr bei den Halterungen.

Lupine hat etwas ähnliches bei der SL/A(F), aber dort ist das Konzept mit dem externen Akku auch ganz anders.
 

feelthesteel

Hauptstadtkurbler
Registriert
14 Oktober 2014
Beiträge
3.025
Punkte Reaktionen
1.515
ich will eben keinen externen Akku, klar, der würde das Gewicht der eigentlichen Lampe reduzieren

ich mag einfach eine Lampe, bei der ich alles in der Hand habe, wenn ich zugreife

die Halterung ist eine Neuentwicklung, ich finde sie aber nicht funktionaler oder effektiver oder gar besser als die herkömmlichen, sie ist höchstens massiver, ok, aber die Lampe ist ja auch ein ganz schöner Brocken

und hat mir zusätzlich Geld aus der Tasche gezogen, denn ich möchte ja die Lampe auf allen relevanten Rädern einsetzen :(

heute geht es übrigens auf die nächste Landstraßen-Nachtfahrt, diesmal ohne Angst, dass ich nicht gesehen werde, höchstens ein bisschen Bammel wegen der Wildschweine im Straßengraben, die ich dann ganz genau sehen werde :oops:
 
Zuletzt bearbeitet:

bussen

Aktives Mitglied
Registriert
17 November 2017
Beiträge
254
Punkte Reaktionen
289
Ich oute mich mal.
Ich bin Ixon Space Nutzer und finde den Halter super.
Für alle die sich gerne was anderes Basteln ist es sogar möglich den originalen Halter abzuschrauben.

CE88782A-BA17-4AA3-A87A-35D7DD79A930.jpeg
 

SprintLooser

offizieller SKS Raceblades Long - Berater
Registriert
2 März 2011
Beiträge
6.175
Punkte Reaktionen
9.566
Ja, die Magicshine sind schon gut. Habe mir ja damals mit der Space auch eine für den Helm gegönnt.
Auch wegen der Wildschweine. Mittlerweile weiss ich aber, dass die Viecher mehr Angst vor mir, als ich vor ihnen habe. Daher habe ich sie seit letztem Sommer gar nicht mehr benutzt :D
Der Akku dient jetzt also Spannungsversorgung für meinen Lüfter im Spint auf Arbeit :daumen:
 

scorpi11

Aktives Mitglied
Registriert
14 März 2012
Beiträge
547
Punkte Reaktionen
157
Ich habe nun die Cateye GVolt 70.1 verbaut. Heute Abend versuche ich mal, sie bei Dunkelheit zu testen. Angesichts der Größe ist meine Erwartung gering, aber sie soll auch nicht für Dunkelfahrten sein.
 

scorpi11

Aktives Mitglied
Registriert
14 März 2012
Beiträge
547
Punkte Reaktionen
157
Eben mal kurz ausprobiert und mit der B+M Ixon IQ Premium verglichen: Leuchtbild etwas zerfleddert, anscheinend etwas heller als die IQ Premium, in der Ferne etwas breitere Ausleuchtung. Gemessen an den äußeren Abmessungen schlägt sie sich ganz gut denke ich.
 

Waldi61

Aktives Mitglied
Registriert
28 Oktober 2015
Beiträge
1.802
Punkte Reaktionen
407
Im Vergleich zu China-Teilen für um 25-30 Euro sind fast alle StVZO-Leuchten viel zu schlapp. Jedenfalls wenn man auch mal abseits der Stadt und schneller als 15 km/h fahren möchte. Da muss man schon in den oberen Preisbereich gehen.

Zum Beispiel die Trelock LS 760 ist schon durchaus vergleichbar mit den China-Teilen, was die Ausleuchtung angeht. Ich war eigentlich begeistert von dem Ding, bis ich mal über eine etwas größere Unebenheit fuhr und sich drinnen etwas löste und fortan permanent rappelte. Da war die Trelock gerade mal 2 Wochen alt. Habe ich dann zurückgeschickt und mir nun die B+M Space bestellt. Die ist teurer, größer, hässlicher, aber hoffentlich besser verarbeitet. Schade, Lichtausbeute, Konzeption und Preis sind bei der Trelock eigentlich ideal. Auch die Halterung ist o.k., jedenfalls falls man die eher permanent am Rad lässt und nicht ständig abnimmt.
 

bada-boom

Aktives Mitglied
Registriert
23 Februar 2018
Beiträge
310
Punkte Reaktionen
160
Neben der Kaufberatung zu StVZO-konformer Beleuchtung hier in Rennrad-News bin ich gerade über einen weiteren Artikel gestolpert:


Ist sicher nicht so toll messtechnisch aufbereitet, aber zur Orientierung nicht ganz schlecht. Soweit ich das überblicken kann wurden eigentlich fast alle genannten Modelle bereits in diesem Thread erwähnt, also wird sich der Erkenntnisgewinn für die meisten Mitleser eher in Grenzen halten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Waldi61

Aktives Mitglied
Registriert
28 Oktober 2015
Beiträge
1.802
Punkte Reaktionen
407
Bin nun mit der B&M Space gefahren, kurzer Vergleich zur Trelock LS 760 i-go:

I. Licht

Die Space leuchtet weiter und der Lichtstrahl ist etwas breiter. Die Abstrahlung nach links und rechts unten neben die Leuchte ist irritierend, wiederholt hatte ich den Eindruck, es würde ein Auto oder Fahrrad zum Überholen ansetzen. Das Leuchtbild der Trelock ist deutlich homogener und bei weitem nicht so fleckig-zerfranst. Mittig scheint mir die Trelock auch heller zu sein. Insgesamt ziehe ich die Trelock vor, man kann mit der Space aber auf völlig unbeleuchteten Wegen weiter leuchten und entsprechend einen Tick schneller fahren.

II. Halterung. Tja, schwierig. Die Halterung der B&M ist schmaler am Lenker und passt gut unter die Züge. Ist auch leicht abzunehmen. Dafür ist es umständlicher, die Lampe aus der Halterung zu bekommen. Man muss auch kräftig schrauben, bis die Halterung halbwegs fest am Lenker sitzt. Unter dem Strich ist mir die Halterung der Trelock etwas sympatischer, aber beide haben ihre Vor- und Nachteile. Der Trelock-Halter ist schwieriger unter die Züge zu bekommen.

III. Handhabung. Hier klare Vorteile bei Trelock. Nur 5 - ausreichende - Lichtstufen, die sich prima mit den beleuchteten und großen +/- Tasten ansteuern lassen. Bei der B&M drückt man eher ins Ungefähre und trifft vor allem die höchste Stufe schon mal nicht, stattdessen auch mal blind den nah gelegenen Einschaltknopf, was die Displayanzeige ändert (zB von Restdauer zu Uhrzeit). Leben kann man mit beiden. Die Trelock ist viel leichter, aber evtl. auf Kosten der Robustheit (siehe mein Post oben). War vllt. ein Einzelfall, aber dass ein kleines Schlagloch gleich dazu führt, dass sich innen etwas löst, darf einfach nicht passieren. Da ich auch schon die B&M Ixon Core habe, gehe ich zunächst mal davon aus, dass die B&M ähnlich robust ist.

IV. Laufzeit. Das wesentlich größere Gehäuse der Space scheint mir auch für deutlich bessere Laufzeiten zu sorgen. Ständig auf höchster Stufe fährt man aber eh nicht, schon wegen des Autoverkehrs, denn zwecks Fernsicht nach oben gedreht dürften beide heftig blenden.

V. Preis. Tja, die Trelock ist schon deutlich billiger, bei 95% der gleichen Lichtleistung und etwas weniger Akkulaufzeit. Wer nur max. 2-3 Stunden bei Dunkelheit unterwegs ist, dem reicht die Trelock locker. Trägt am Lenker auch nicht so auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

SprintLooser

offizieller SKS Raceblades Long - Berater
Registriert
2 März 2011
Beiträge
6.175
Punkte Reaktionen
9.566
Tja... die seitliche Abstrahlung hat mich auch etwas genervt, da diese beim Rennradlenker nun leider direkt auf die Neon Handschuhe strahlt und man sich selbst blendet.
Ich habe seitlich einfach Isoliertape draufgeklebt und nur die Abstrahlung nach unten offen gelassen.
Das hat den Charme, dass die Kfz-ler dies offenbar als Markierung zum Überholen nutzen. Da wird jedenfalls öfter mehr Platz gelassen, als im Hellen :D
 

Waldi61

Aktives Mitglied
Registriert
28 Oktober 2015
Beiträge
1.802
Punkte Reaktionen
407
Tja... die seitliche Abstrahlung hat mich auch etwas genervt, da diese beim Rennradlenker nun leider direkt auf die Neon Handschuhe strahlt und man sich selbst blendet.
Ich habe seitlich einfach Isoliertape draufgeklebt und nur die Abstrahlung nach unten offen gelassen.
Das hat den Charme, dass die Kfz-ler dies offenbar als Markierung zum Überholen nutzen. Da wird jedenfalls öfter mehr Platz gelassen, als im Hellen :D

Ich hab die Seiten jetzt auch so abgeklebt, dass die Leuchte zwar noch etwas waagerecht seitlich, aber nicht mehr nach unten-seitlich neben das Rad strahlt.
 

renner09

MItglied
Registriert
19 Juli 2010
Beiträge
78
Punkte Reaktionen
7
Ich bin auf der Suche nach einem sehr kleinen Licht, welches nur im Notfall genutzt werden soll. Es soll nur dazu dienen, das ich in der Dämmerung gesehen werde. Für alles andere habe ich bereits eine von B+M.

Mir würde ja etwas von Knog gefallen, aber ich lese immer wieder von mangelnder Qualität und sich schnell selbstentladene Akkus.

Kann mir da jemand etwas empfehlen?
 

bada-boom

Aktives Mitglied
Registriert
23 Februar 2018
Beiträge
310
Punkte Reaktionen
160

renner09

MItglied
Registriert
19 Juli 2010
Beiträge
78
Punkte Reaktionen
7
Frontscheinwerfer, als Rücklicht kann ich mein B+M IXXI nutzen.
Danke für den Link. Schaue ich mir mit an. Darf aber auch gerne noch ein wenig kleiner sein, falls man dann immer noch gesehen wird.
 
Oben