Vom Ruhrgebiet an die Holländische Nordsee

Diabolus

Aktives Mitglied
Wie viel bekommt ihr zum Beispiel in die 10l Tasche hinein?
Ich hab die 10Liter Variante hier, derzeit habe ich die immer mit zur Arbeit, um während der Rückfahrt die warmen Klamotten der Hinfahrt zu verstauen, also ne recht dicke Jacke, die lange Radhose, Überschuhe, Handschuche... kommt einiges zusammen, der Innensack ist auch luftleer gut gefüllt, aber es wäre sogar noch Platz für etwas mehr :)
Also für eine Reise mit Minimalgepäck reicht die Tasche locker aus. Wenn sie nicht voll genutzt wird, kann man sie auch kleiner packen.

Sieht dann so aus momentan:
20190418_160356.jpg
 

Plasticuser

Aktives Mitglied
Hallo Zusammen,

ich plane im Sommer eine Tour mit dem Rennrad zur Holländischen Nordsee. Das genaue Ziel ist dabei variable. Hat jemand Tipps zur Streckenplanung? Es muss nicht die kürzeste Route sein. Wichtig ist mir, dass sie Rennradtauglich ist und möglichst nicht über zu viele Hauptstraßen führt. Start wäre in Herne.

Vielen Dank schonmal für den ein oder anderen Tipp!

Grüße
D.
Mit der Planung schon weiter?
 

trhaflhow

Windschattenfahrerin
Ich bin gerade ( zum ersten Mal ) in Holland unterwegs
Das hat mir für die Planung sehr geholfen.
Aktuell bin ich mit einem Racefully unterwegs.
Warum? War eigentlich ein Teil des Iron curtain trail Tschechien Österreich geplant. Die Wettervorhersage für dort war mies.
Also in einem Tag umgeplant.
Ich vermisse mein Rennrad.
C3F16DD7-4958-4FBD-AEC3-D0F2F18D58E3.jpeg

Geht mit normalen RR reifen 95% der Rest ist auch gut machbar.
Ich hätte wenn ich mehr Zeit gehabt hätte und mich besser informieren hätte können 30er aufgezogen dann wärs sehr comfortabel
 

twobeers

Aktives Mitglied

Bericht von meiner Tour vor ein paar Jahren von Werne nach Amsterdam....
 

trhaflhow

Windschattenfahrerin
Ich bin in Weeze ( dort parke ich) gestartet über Arnhem, Zwolle, Almere ( aktuell) Den Helder, dann die Küste runter nach Belgien und quer zurück. Möglichst Landschaftlich schöne Routen. Ist halt dann nicht so direkt.
Die Rot beschilderten Direktverbindungen sind 100 % Rennradtauglich aber auch manchmal direkt neben der Hauptstraße.
Im Berufsverkehr ist da auch ( aufm Radweg) rel viel los. Danach weniger.
 
Oben