• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Vittoria Competition Latex

laeufer2109

Aktives Mitglied
Registriert
24 November 2014
Beiträge
120
Punkte Reaktionen
25
Spricht irgendwas gegen diesen speziellen Schlauch ? geht nicht um pro/contra latex.
Gibt es grad günstig im Probikeshop
 

Recordfahrer

Liegelenkerfahrer
Registriert
2 Februar 2005
Beiträge
3.326
Punkte Reaktionen
1.238
Renner der Woche
Renner der Woche
Die sind schon in Ordnung, sie verlieren nur im Gegensatz zu Michelin Latex schneller Luft. Während der Luftverlust beim Michelin Latexschlauch mit abnehmendem Reifendruck ebenfalls abnimmt, ist der Vittoriaschlauch relativ schnell komplett leer, sprich platt. Ich habe an zwei Rädern Latexschläuche drin und bin offen gestanden doch zu faul, spätestens alle zwei Tage bei beiden Rädern die Reifen nachzupumpen. Wenn Du aber ohnehin jeden Tag aufpumpst, ist das in Ordnung. Da bei den Vittorias das Ventil austauschbar ist, immer vor der Verwendung den festen Sitz des Ventils im Schaft sicherstellen.
 

laeufer2109

Aktives Mitglied
Registriert
24 November 2014
Beiträge
120
Punkte Reaktionen
25
Das mit dem Lufterverlust ist mir egal, so lange das 4-5 Stunden vernünftig fahrbar bleibt. Kontrolliere dem Druck immer vor jeder Fahrt.
Danke
 

d^gn

Aktives Mitglied
Registriert
16 Januar 2020
Beiträge
477
Punkte Reaktionen
204
Fahre die vittoria latex in meinem alltags fixie ... alle 2 tage pumpe ich mal etwas nach

ansonsten bin ich sehr zufrieden
 

laeufer2109

Aktives Mitglied
Registriert
24 November 2014
Beiträge
120
Punkte Reaktionen
25
Leicht ist jetzt nicht mein Kriterium. Die sind für meinen Allroad-Crosser . Ich hab noch ein paar 28mm GP4000II und auch einen relativ schweren non-tubeless LRS. Ich erhoffe mir einen Tubeless ähnliches Abrollverhalten und etwas mehr Pannenschutz als mit Butyl. Soll halt im Moment einfach problemlos sein.
Der Vredestein könne mal fürs Zeitfahren interessant werden, aber dieses Jahr wird wohl nicht viel stattfinden
 

Recordfahrer

Liegelenkerfahrer
Registriert
2 Februar 2005
Beiträge
3.326
Punkte Reaktionen
1.238
Renner der Woche
Renner der Woche
Leicht ist jetzt nicht mein Kriterium. Die sind für meinen Allroad-Crosser . Ich hab noch ein paar 28mm GP4000II und auch einen relativ schweren non-tubeless LRS. Ich erhoffe mir einen Tubeless ähnliches Abrollverhalten und etwas mehr Pannenschutz als mit Butyl. Soll halt im Moment einfach problemlos sein.
Der Vredestein könne mal fürs Zeitfahren interessant werden, aber dieses Jahr wird wohl nicht viel stattfinden

Deine Rechnung dürfte aufgehen: klick. Und was die Breite der Reifen anbelangt-in einem Latex-Thread schrieb ein Mitglied, dass er Michelin-Latexschläuche auch auf dem Crosser mit 32mm breiten Reifen fährt, das dürfte bei den Vottorias nicht anders gehen. Problemlos dürften die auch sein: ich hatte allein durch die rosafarbene Beschaffenheit ein kleines Loch in der Lauffläche am Vorderrad entdecken können, der vorher verwendete Supersonic-Schlauch hätte sich da mit Sicherheit reingedrückt (außerdem wäre mir das Loch mit einem schwarzen Schlauch schlicht nicht aufgefallen). Die Vredestein-Latexschläuche sollen angeblich deutlich schlechter die Luft halten, aber was da bei bike24 einige Nutzer schreiben-da hatte ich eher den Verdacht, dass die Dussel das Ventil nicht richtig reingeschraubt hatten.
 

laeufer2109

Aktives Mitglied
Registriert
24 November 2014
Beiträge
120
Punkte Reaktionen
25
Das aber ein recht alter Vergleich mit der ersten Generation TL-Reifen von Schwalbe. Aufschlussreicher fand ich diesen Vergleich. Nicht das es mir im Moment auf den Rollwiederstand ankommt, aber es ist für mich doch ein Indiz das latex und TL auch im Fahrverhalten in etwa dasselbe rauskommen sollte.
Ich hab mir jetzt Fall mal ein paar bestellt. Hoffe dann nur das ich mit bei Setup nucht zu blöd anstelle und nix einklemme. Reifen bekomme ich auf jeden Fall schon mal ohne Heber auf die Felge
 

laeufer2109

Aktives Mitglied
Registriert
24 November 2014
Beiträge
120
Punkte Reaktionen
25
Zufällig gefunden und soll nich vorenthalten werden:
innertubesgraph-946w.png


innertubeschart-807w.png

 

laeufer2109

Aktives Mitglied
Registriert
24 November 2014
Beiträge
120
Punkte Reaktionen
25
Ich hab noch eine Frage zu Latex Schläuchen. Wie ist das mit der Haltbarkeit ? Ich hab z.b. ein Laufrad das ich nur selten zum Zeitfahren einsetzte. Kann ich da einen Latexschlauch einbauen und das Laufrad über Jahre, jeweils ein paar Tage einsetzen oder löst sich der Schlauch irgendwann auf ?
 

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
1.654
Punkte Reaktionen
829
Hier eine weitere Auswertung bei einer realistischen Geschwindigkeit von 29 km/h:
Fazit: ein Latex-Schlauch spart 1 bis 2 W (@6.9 bar) ggü. leichten Butyl-Schläuchen.

Es ist übrigens weiter unten auch eine Auswertung zum Druckverlust dabei.
 

Recordfahrer

Liegelenkerfahrer
Registriert
2 Februar 2005
Beiträge
3.326
Punkte Reaktionen
1.238
Renner der Woche
Renner der Woche
Ich hab noch eine Frage zu Latex Schläuchen. Wie ist das mit der Haltbarkeit ? Ich hab z.b. ein Laufrad das ich nur selten zum Zeitfahren einsetzte. Kann ich da einen Latexschlauch einbauen und das Laufrad über Jahre, jeweils ein paar Tage einsetzen oder löst sich der Schlauch irgendwann auf ?

Ich bin erst Mitte vorletzten Jahres auf den Trichter bzw. Latexschlauch gekommen. Zumindest weiß ich, dass man einen fast luftleeren Schlauch vermeiden sollte, zwei Vittorias, die ich erst nach einigen Wochen wieder aufgepumpt hatte, haben dabei wohl Falten geworfen. Von daher würde ich an Deiner Stelle jeweils erst zum Saisonbeginn einen Latexschlauch einziehen, den dann regelmäßig alle zwei Tage nachpumpen, und bei Saisonende dann zum überwintern einen Butylschlauch reinmachen. Bedenke, dass auch der Reifen irgendwann spröde wird. @Teutone verwendet wohl schon länger Latexschläuche und kann da eher was konkretes dazu sagen.
 

laeufer2109

Aktives Mitglied
Registriert
24 November 2014
Beiträge
120
Punkte Reaktionen
25
Das natürlich blöd, dache es könnte auch ne Alternativ zu Tubeless sein, bei LR die wenig genutzt werden. Aber dann ist Wartung der Dichtmlich alle halbe Jahr weniger Arbeit. Gut zu wissen.
 

Teutone

Aktives Mitglied
Registriert
4 März 2006
Beiträge
4.491
Punkte Reaktionen
4.317
Ich wurde gerufen..? 🥰

Ja, mein Ruf als Latex-Lover eilt mir wohl voraus.. 🤔

Fazit: ein Latex-Schlauch spart 1 bis 2 W (@6.9 bar) ggü. leichten Butyl-Schläuchen.
Tests sind Test, ich zitiere hier nochmal kurz meine eigene Erfahrung, hab ich grad an anderer Stelle nochmal wiedergegeben:

"Wie ich schon öfters mal anführte, zuletzt in einem Freirollen-Thread: ich fahre auf der freien Rolle nur noch mit Butylschläuchen, da mit Latex der Widerstand zu gering(!!) ist, und ich meine Intervalle nicht vernünftig fahren kann. Ja, die Eindrückungen sind anders als auf der Straße, und ja, man "fährt" auf der freien Rolle gut 50 Km/h oder mehr.. aber der Unterschied Butyl/Latex sind bei dem Tempo auf der freien Rolle ca. 40 Watt, ganz klar nachzuvollziehen dank Wattmesspedal etc. Daher sind mir auch diese "offiziellen" Tests egal, wo die von 2 Watt bei irgendner Km/h-Zahl sprechen, meine eigenen Erfahrungen sind für mich Grund genug."

Zumindest weiß ich, dass man einen fast luftleeren Schlauch vermeiden sollte, zwei Vittorias, die ich erst nach einigen Wochen wieder aufgepumpt hatte, haben dabei wohl Falten geworfen.
Haltbarkeit an sich ist kein Thema, die Schläuche liegen ja im Karton auch mal das eine oder andere Jahr beim Händler. Und wenn man nicht zu viele Löcher im Mantel hat, ist UV-Beständigkeit auch kein Thema. 😉

Ich habe alle Laufradsätze (ausser den Rollensatz) auf Latex, einige stehen auch mal den Winter über unaufgepumpt rum, kein Problem. Das "Problem" ist halt ggf. nur, dass er nach 2-3 Wochen halt recht platt ist, und man beim aufpumpen, wie üblich, eben gucken muss dass nichts einklemmt. Ich pumpe dann nach der Winterpause erstmal auf 2-3 bar auf, damit er sich ggf. wieder etwas setzen kann, einmal durchwalken.. und nächsten Tag auf 8. Nie Probleme gehabt.

@Recordfahrer wie meinst Du das mit den Falten, im Reifen siehst Du das ja nicht? Oder hast Du da was durch die Decke gemerkt, dass er ne "Verschlingung" hatte?

Ich fahre übrigens auch Vittoria, einfach weil ich mit denen nie Probleme hatte.
 

Recordfahrer

Liegelenkerfahrer
Registriert
2 Februar 2005
Beiträge
3.326
Punkte Reaktionen
1.238
Renner der Woche
Renner der Woche
Ich wurde gerufen..? 🥰

Ja, mein Ruf als Latex-Lover eilt mir wohl voraus.. 🤔


Tests sind Test, ich zitiere hier nochmal kurz meine eigene Erfahrung, hab ich grad an anderer Stelle nochmal wiedergegeben:

"Wie ich schon öfters mal anführte, zuletzt in einem Freirollen-Thread: ich fahre auf der freien Rolle nur noch mit Butylschläuchen, da mit Latex der Widerstand zu gering(!!) ist, und ich meine Intervalle nicht vernünftig fahren kann. Ja, die Eindrückungen sind anders als auf der Straße, und ja, man "fährt" auf der freien Rolle gut 50 Km/h oder mehr.. aber der Unterschied Butyl/Latex sind bei dem Tempo auf der freien Rolle ca. 40 Watt, ganz klar nachzuvollziehen dank Wattmesspedal etc. Daher sind mir auch diese "offiziellen" Tests egal, wo die von 2 Watt bei irgendner Km/h-Zahl sprechen, meine eigenen Erfahrungen sind für mich Grund genug."


Haltbarkeit an sich ist kein Thema, die Schläuche liegen ja im Karton auch mal das eine oder andere Jahr beim Händler. Und wenn man nicht zu viele Löcher im Mantel hat, ist UV-Beständigkeit auch kein Thema. 😉

Ich habe alle Laufradsätze (ausser den Rollensatz) auf Latex, einige stehen auch mal den Winter über unaufgepumpt rum, kein Problem. Das "Problem" ist halt ggf. nur, dass er nach 2-3 Wochen halt recht platt ist, und man beim aufpumpen, wie üblich, eben gucken muss dass nichts einklemmt. Ich pumpe dann nach der Winterpause erstmal auf 2-3 bar auf, damit er sich ggf. wieder etwas setzen kann, einmal durchwalken.. und nächsten Tag auf 8. Nie Probleme gehabt.

@Recordfahrer wie meinst Du das mit den Falten, im Reifen siehst Du das ja nicht? Oder hast Du da was durch die Decke gemerkt, dass er ne "Verschlingung" hatte?

Ich fahre übrigens auch Vittoria, einfach weil ich mit denen nie Probleme hatte.

Du bist halt der Latex-Fachmann
meister.gif
.

Beim Aufziehen neuer Reifen sah ich die Knicke im Schlauch. Aber ich will nicht ausschließen, beim Einbau vielleicht zu wenig Talkum verwendet zu haben. Ich muß da einfach konsequent an beiden Rädern immer nachpumpen. Leider sind die Ventile der Vittorias etwas lang, am Trispoke-Hinterrad laufe ich da immer Gefahr, den Ventilspindel zu verbiegen, weil beim Abziehen des Nur-Presta-Ventilkopfes sauwenig Platz ist. Ich wollte ja schon testhalber mal bei einem den Ventilschaft kürzen, aber ich habe keinen Gewindeschneider gefunden, mit dem ich dann ein passendes Gewinde fürs Ventil da reinbekomme. Am Cosmic Carbon schaut der Ventilschaft aus der Felge, das DT Swiss wiederum erwies sich leider als unfahrbar. Vielleich probiere ich doch mal den Vredestein, da ist das Ventil ein Tacken kürzer, 50mm statt realer 55mm am Vittoria.
 

laeufer2109

Aktives Mitglied
Registriert
24 November 2014
Beiträge
120
Punkte Reaktionen
25
Das "Problem" ist halt ggf. nur, dass er nach 2-3 Wochen halt recht platt ist, und man beim aufpumpen, wie üblich, eben gucken muss dass nichts einklemmt.
Wie kann den nur den durch den Luftverlust was einklemmen. Das erschließt sich mir nicht. Wie muss ich mir das vorstellen. Icg kann die Laufräder auch liegend lagern, falls das hilft.
Das da keine Luft mehr sind ist, ist schon ok. Geht mir ja nur um die Lagerung.
 

Teutone

Aktives Mitglied
Registriert
4 März 2006
Beiträge
4.491
Punkte Reaktionen
4.317
Wie kann den nur den durch den Luftverlust was einklemmen. Das erschließt sich mir nicht. Wie muss ich mir das vorstellen. Icg kann die Laufräder auch liegend lagern, falls das hilft.
Das da keine Luft mehr sind ist, ist schon ok. Geht mir ja nur um die Lagerung.
Wie gesagt, "ggf.".. im Sinne von "das Einzige was ich mir vorstellen könnte". Wenn dann jemand die Laufräder komisch lagert, die Reifen zu sehr eingedrückt werden.. keine Ahnung, wie gesagt, ich hatte selbst keine Probleme, las das aber beim Recordfahrer. Latex ist halt deswegen so gut, weil es unheimlich "wabbelig" ist, im schlaffen Zustand.

Kannste Dir vielleicht tatsächlich wie ein Kondom (ohne Dödel drin) vorstellen. Schlapp, und neigt zu Faltenbildung. Machste nen Dödel rein, kann erstmal noch die eine oder andere Falte sein, also hier und da etwas straff ziehen. Oder nen richtig dicken Dödel rein ( = stärker aufpumpen), dann setzt es sich besser. Aber hier wie da sollte es sich dann beim ersten Ritt alles setzen. Daher auch wichtig, vorher mit Babypuder zu bearbeiten. In diesem Fall aber nur den Schlauch, nicht das Kondom. Und auch nicht die Frau.
 

laeufer2109

Aktives Mitglied
Registriert
24 November 2014
Beiträge
120
Punkte Reaktionen
25
Babypuder hab ich mir auch schon besorgt. Das bei der Montage selbst einiges schiefgehen kann ist mir schon klar. Bilde mir aber ein es verstanden zu haben. Wird schon schiefgehen
 

406heijn

Heute hat's aber mehr Gravitation als sonst!
Registriert
6 Juli 2008
Beiträge
4.810
Punkte Reaktionen
2.653
Zeit nehmen, nix einklemmen, und keine öligen Hände. 👍
Babypuder hab ich mir auch schon besorgt. Das bei der Montage selbst einiges schiefgehen kann ist mir schon klar. Bilde mir aber ein es verstanden zu haben. Wird schon schiefgehen
...und zum testen lieber einen Schlauch mehr mitbestellen. :rolleyes: Hab die Challenge Latexschäuche im Einsatz und bin auch runrum zurieden. Alten Gefrierbeutel mit Talkumpuder und diese schönen Clipsverschlüsse zum verschließen, Schlauch rein ein wenig schütteln und fertig ist er für die Montage.

Den ersten hab ich mir beim Montieren auch gequetscht, ist dann bei 4 bar geplatzt. Danach ein wenig konzentrierter gearbeitet, und den Reifen schön ins Felgenbett gedrückt und vorsichtig aufgezogen. Seitdem etliche 1.000km damit runter gefahren ohne weitere Probleme.

Was sich auch lohnt ist auf der Silca Webseite den Reifendruckrechner anschmeissen. Bin sonst immer mit 8bar gefahren, jetzt bei ca. 6,5 / 23mm vorne und 6,0 /25mm hinten (bei 88kg Lebendgewicht). Ist wirklich Komfortabel geworden. Obs auch noch schneller geworden ist, werd ich dann mal, wenn es 16°C+ ist, ausprobieren im Test.
 
Oben