• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Ventil kaputt - Austauschen oder Abdichten

Rennprofi02

Neuer Benutzer
Registriert
28 September 2016
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

mein Ventil an meinem Rennrad ist denke ich kaputt. Also die Luft bleibt nicht im Reifen. Was tue ich? Tausche ich das komplette Rad aus, oder kann ich das Ventil mit einem Dichtungsring abdichten?

Ich danke Euch!
 

Recordfahrer

Liegelenkerfahrer
Registriert
2 Februar 2005
Beiträge
4.214
Punkte Reaktionen
1.851
Renner der Woche
Renner der Woche
Ist der Schlauch bzw. Reifen komplett platt? Dann hast Du ein Loch im Schlauch, je nach Schlauch kannst Du den flicken (wenn der 7€+x gekostet hat), oder austauschen (wenn es ein 2,99€-100gr-Schlauch ist).
Wenn noch etwas Luft drin ist (etwa 1,5-2 bar), dann ist in der Tat das in der Regel herausschraubbare Ventil undicht, am besten etwas herausdrehen, ein wenig Pattex Power repair extreme auf das Gewinde und wieder vorsichtig reindrehen und festziehen. Nach 12 Stunden ist das Zeug fest (und dichtet ab, da leicht gummiartig). Zwar ist auf den ventilen eine kleine Gummimanschette, aber die dichtet meist nicht genug ab, daher helfe ich bei neuen Schläuchen gleich nach. Lediglich Latexschläuche verlieren naturgemäß relativ viel Luft.
 

DocEmmetBrown

Man erntet was man sät
Registriert
28 März 2009
Beiträge
1.768
Punkte Reaktionen
373
Nun mal ehrlich, nicht sarkastisch und nicht out of Topic (wirft man mir auch schon mal vor)

Das Forenmitglied ist ein neuer Benutzer. Wenn er nun einen Kaufmännischen Beruf und die besagten zwei linken Hände hat, dann frag er hier nur, wie mach ich das am besten.
So, gundsätzlich erst einmal zu Rennradreifen in der Konstellation Drathreifen (also mit Schlauch in inneren). Bei einem Gebrauschsdruck von ca. 6,5-8,5 Bar ist es normal, wenn man das Rad 2 Wochen nicht bewegt hat, daß man Nachpunpen muss weil wieder 2 Bar weg sind. Das ist normal. Einfach nachpumpen. Ist der Reifen innerhalb eines Tages komplett ohne Luft, liegt ein Defekt vor. Schlauch oder Ventil defekt. Nun gibt es 2 arten von Schläuchen mit Französischem Ventil. Einmal ist das Ventil fest im Schlauch und man kann es nicht herausdrehen. Und bei der anderen Version kann man das Ventil herausschrauben.

Nun mal testen, Ventil raus. Optische Prüfung des Dichtrings. Wenn O.K. sauber machen am Gewinde und wieder einsetzen. Aufpumpen auf Betriebsdruck und dann abwarten. Sollte nach einem Tag der Reifen wieder platt sein. Entweder das ganze nochmal mit einem anderen Ventil prüfen oder den Schlauch erneuern bzw. flicken.

Doc
 

BlueberryHH

Aktives Mitglied
Registriert
7 Juli 2008
Beiträge
1.006
Punkte Reaktionen
262
mal ehrlich, wer zwei linke Hände hat, sollte die Finger vom Schrauben am Rad lassen ... und so eine Frage fordert natürlich irgendwelche lustigen und sarkastischen Antworten heraus, gell?
 

Recordfahrer

Liegelenkerfahrer
Registriert
2 Februar 2005
Beiträge
4.214
Punkte Reaktionen
1.851
Renner der Woche
Renner der Woche
Jeder hat mal klein angefangen. Als ich mit dem Radsport begann, gab es noch kein Internet, dafür recht informative Sonderhefte von der tour. Die gibt es sicher immer noch, auch von Roadbike. Ich bin auch nur kaufmännischer Angestellter, aber habe mir das meiste angelesen, und die Fahrradmechaniker im Radladen um die Ecke (wo ich seinerzeit ebefalls mangels Internet eben die notwendigen Ersatzteile gekauft habe), haben mich dann mal zugucken lassen und mir Tips gegeben, worauf zu achten ist (Reifenwechsel, Kettenwechsel, Tretlagerwechsel etc.). Bereits nach einigen Jahren ließ ich nur noch Steuersätze bzw. Gabeleinbauten machen, das war mir dann doch zu heikel, insbesondere bei Carbongabeln. Will heißen, man kann (fast) alles lernen. Was mir anfangs hinsichtlich Sitzposition etc. geholfen hat, war ein Buch von Claude Genzling und einem gewissen Bernard Hinault "Im Rennsattel", sehr lesenswert (Zufallsfund in der Stadtbücherei).
 

schlotterbüx

Aktives Mitglied
Registriert
24 Oktober 2013
Beiträge
1.552
Punkte Reaktionen
914
Hallo,

bei der (dürftigen) Fehlerbeschreibung würde ich das Rad ausbauen, Mantel abziehen und dann den (natürlich ausgebauten) Schlauch abdrücken (unter Wasser).

Da könnte man auch ein defektes Ventil identifizieren.

Zur Beachtung: es gibt auch RR-Schläuche, bei denen man das Ventil nicht tauschen kann!

Gruß
 

DocEmmetBrown

Man erntet was man sät
Registriert
28 März 2009
Beiträge
1.768
Punkte Reaktionen
373
Da sich der Rennprofi02 nun gar nicht mehr meldet, weis ich auch nicht was ich davon halten soll.

War warscheinlich nur so mal nachgefragt??!!

Doc
 

jimmirain

Aktives Mitglied
Registriert
23 September 2010
Beiträge
1.346
Punkte Reaktionen
732
ja, schade dass er sich nicht mehr traut.
Ihr dürft die Leute nicht so (v)erschrecken! Hier im Forum sollte es fair zugehen. Manch einer schiesst etwas übers Ziel hinaus aber das Gros der Antworten sind dann doch sehr sachlich.

Grüße
 
Oben