• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

unterwegs mit dem klassiker

Pananoia

Raleigh maniac ▀▄▀▄▀▄▀▄▀
Registriert
8 Februar 2014
Beiträge
8.345
Punkte Reaktionen
16.874
:eek: ... 🤔 ... Äähm, wo ist denn diese Burger-Manufakur ...? Sieht gut aus ... 🤤

Sind sie auch wirklich.

Früher war ich in Sachen Burgern an die Normalkost gewöhnt.
Ab und zu mal was von den groĂźen Bratereien, wenn ich in der Nord West Stadt war auch sehr gerne von Fletchers.

Dann bin ich, nach meinem Umzug nach Berkersheim, häufig auf dem Rückweg meiner Trainingsrunden an der Burger AG vorbei gekommen und wurde vom Geruch fast wahnsinnig gemacht. Mir war klar das es eigentlich nix tolles sein kann weil das Restaurant in einer der ärmsten Gegenden Frankfurts steht. Irgendwann bin ich dann "durchgedreht", heim geradelt, die o.G. junge Dame angerufen, geduscht, ins Auto und los.
Ich wollte wenigstens wissen das es "nix" ist damit die Qualen nicht mehr so schlimm sind.

Vor Ort mit dem Chef ĂĽber seine Philosophie gequatscht und schon etwas irritiert gewesen. Passte so gar nicht zu meinem Vorurteil.

Als dann die Burger, die hausgemachte Limonade und die hausgemachten Pommes kamen waren wir einfach nur verzĂĽckt.
Das Zeuch is wirklich lecker.

Ende vom Lied is:
-Ich kann nicht mehr in die groĂźen Burgerbratereien, das Zeuch is nur noch eklig.
-Fletchers ist nur noch ein schlechter Kompromiss und muss auch auf mich verzichten.
-Ich habe meine Trainingsrunde so umgestellt das ich da nicht mehr auf dem RĂĽckweg vorbei komme.

Sitze zwar 600km weiter nördlich aber google spuckt es aus in der Kombination "Burger Bonames" :D
Kurzer Farbvergleich der Hausfarbe->sollte passen. Toll wie komme ich jetzt dahin?

Hm,
vielleicht sollte ich da mal ein Treffen organisieren.


Mille - Greetings
@L€X

EDITh wollte Euch unbedingt noch mit einem Bild mit den Fritten und der Avocadocreme den Mund wässerig machen will.

1626939917802.png

Ach ja, der Veggiburger ist auch sehr gut, wie mir ein Freund bestätigt hat den ich "versehentlich" dahin eingeladen hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dave Mumpitz

Wa wa... was ist denn?
Registriert
20 November 2014
Beiträge
769
Punkte Reaktionen
4.626
Sind sie auch wirklich.

Früher war ich in Sachen Burgern an die Normalkost gewöhnt.
Ab und zu mal was von den groĂźen Bratereien, wenn ich in der Nord West Stadt war auch sehr gerne von Fletchers.

Dann bin ich, nach meinem Umzug nach Berkersheim, häufig auf dem Rückweg an der Burger AG vorbei gekommen und wurde vom Geruch fast wahnsinnig gemacht. Mir war klar das es eigentlich nix tolles sein kann weil das Restaurant in einer der ärmsten Gegenden Frankfurts steht. Irgendwann bin ich dann "durchgedreht", heim geradelt, die o.G. junge Dame angerufen, geduscht, ins Auto und los.
Ich wollte wenigstens wissen das es "nix" ist damit die Qualen nicht mehr so schlimm sind.

Vor Ort mit dem Chef ĂĽber seine Philosophie gequatscht und schon etwas irritiert gewesen. Passte so gar nicht zu meinem Vorurteil.

Als dann die Burger, die hausgemachte Limonade und die hausgemachten Pommes kamen waren wir einfach nur verzĂĽckt.
Das Zeuch is wirklich lecker.

Ende vom Lied is:
-Ich kann nicht mehr in die groĂźen Burgerbratereien, das Zeuch is nur noch eklig.
-Fletchers ist nur noch ein schlechter Kompromiss und muss auch auf mich verzichten.
-Ich habe meine Trainingsrunde so umgestellt das ich da nicht mehr auf dem RĂĽckweg vorbei komme.



Hm,
vielleicht sollte ich da mal ein Treffen organisieren.


Mille - Greetings
@L€X

EDITh wollte Euch unbedingt noch mit einem Bild mit den Fritten und der Avocadocreme den Mund wässerig machen will.

Ach ja, der Veggiburger ist auch sehr gut, wie mir ein Freund bestätigt hat den ich "versehentlich" dahin eingeladen hatte.
Bin da auch gerne... leider ist schon seit ein paar Jahren die Zwiebelringmaschine defekt und es gibt wohl keine Ersatzteile mehr. Die waren (fĂĽr mich) damals das absolute Highlight.
 

Winston98

Ă„chtet die Dackelschneider...!!!
Registriert
12 Dezember 2010
Beiträge
5.291
Punkte Reaktionen
3.645

Diese, als Glasersatz dienenden, alten Gurkengläser, erinnern mich immer an Kellerbesuche beim Nachbarn, eines ehemaligen Bekannten auf dem Gau. Dieser, ambitionierte Teilzeitlandwirt, hatte einen Raum, voll mit Korbflaschen edelster, im Nachbardorf ganz offiziell gebrannter, Obstschnäpse.
In Ermangelung geeigneter Trinkgefäße, wurden leere (Einkoch-) Marmeladengläser mißbraucht. Das wäre soweit nicht schlimm gewesen, wenn nicht die Füllmenge, eben den oben zu sehenden Limonadengläsern entsprochen hätte.
Nach dem Testing verschiedener Sorten, wurden wir kameradschaftlich im Nachbarhaus abgeliefert - allein, hätten wir es kaum mehr geschafft.
 
Zuletzt bearbeitet:

mic-robi

Volleyballa auf Abwegen
Registriert
20 August 2014
Beiträge
3.492
Punkte Reaktionen
5.097
Diese, als Glasersatz dienenden, alten Gurkengläser, erinnern mich immer an Kellerbesuche beim Nachbarn, eines ehemaligen Bekannten auf dem Gau. Dieser, ambitionierte Teilzeitlandwirt, hatte einen Raum, voll mit Korbflaschen edelster, im Nachbardorf ganz offiziell gebrannter, Obstschnäpse.
In Ermangelung von geeigneten Trinkgefäßen, wurden leere (Einkoch-) Marmeladengläser mißbraucht. Das wäre soweit nicht schlimm gewesen, wenn nicht die Füllmenge, eben den oben zu sehenden Limonadengläsern entsprochen hätte.
Nach dem Testing verschiedener Sorten, wurden wir kameradschaftlich im Nachbarhaus abgeliefert - allein, hätten wir es kaum mehr geschafft.
Das kenne ich auch noch von meinen Großeltern mit dem Dachboden voller Weinballons. Ob es noch (Obst)Wein oder schon Schnaps war, konnte ich nie richtig ermitteln. 🤪
Musste aber auch das Haus nicht mehr verlassen...
 

Andreas P.

Aktives Mitglied
Registriert
10 Januar 2021
Beiträge
869
Punkte Reaktionen
1.144
Eigentlich wollte ich heute eine meiner ganz normalen Runden fahren.
Aber wie die Einleitung schon angedeutet hat wurde es heute anders.

Als ich von zu Hause los die kleine Steigung hochgefahren bin, brüllten mich meine Beine schon auf den ersten lockeren Metern an als hätte ich versucht einen neuen Rekord auf zu stellen.
Im folgenden flachen Teil wurde es nicht besser.

Aber egal, heute wurde die Brücke am Frankfurter Berg Richtung Bonames wieder eröffnet. Das musste ich einfach mit einer Überfahrt feiern.
Da sie noch immer nur einspurig ist stehe ich erst mal an der Ampel.


@Markenrad , nun sind keine QFE Einlagen durch die Baustelle mehr nötig.

Da bin ich Letztens durch die unsäglich miese Umleitung raus gekommen.


Aber es läuft heute einfach nicht.
Also Zeit fĂĽr ein paar Photostops.




Bei der gequälten Weiterfahrt sehe ich diese Hochhäuser.
Nur die wenigsten von Euch werden verstehen welchen Geschmack ich bei dem Anblick im Munde hatte.


Kurz angehalten, telefoniert, und weitergefahren.

Dann, quasi im Schatten der Hochhäuser den Alubomber abgestellt.


Nach etwas Wartezeit ist dann eine junge Dame eingetroffen und wir konnten bestellen.


Megatolle Burger, hausgemachte Limonade.
Das Leben kann auch ohne zu Radeln so schön sein.

Bevor es dunkel wurde haben wir uns auf die Räder geschwungen und den Heimweg angetreten.
Schee wars.

Mille - Greetings
@L€X
.............der Euch morgen in diesem Faden eher keine frischen Bilder präsentieren wird.


PS.
Sorry das heute keine Felder und Bahnübergänge dabei waren.
Ich musste heute einfach Prioritäten setzen, aber werde Euch bestimmt bald wieder mit dem Gewohnten verwöhnen können.

Galerie: Battaglin
Es braucht ja auch Abwechslung (beim GenieĂźen Deiner Fotos). :)
Man wĂĽrde ja (in der Freizeit) auch nicht immer die selbe Strecke mit dem Rad fahren. ;)
P.S. Das letzte Foto macht einem wirklich den Mund wässrig. :daumen:
 

Sonne_Wolken

Klassikerfee
Registriert
15 November 2014
Beiträge
10.739
Punkte Reaktionen
24.365
Sind sie auch wirklich.

Früher war ich in Sachen Burgern an die Normalkost gewöhnt.
Ab und zu mal was von den groĂźen Bratereien, wenn ich in der Nord West Stadt war auch sehr gerne von Fletchers.

Dann bin ich, nach meinem Umzug nach Berkersheim, häufig auf dem Rückweg meiner Trainingsrunden an der Burger AG vorbei gekommen und wurde vom Geruch fast wahnsinnig gemacht. Mir war klar das es eigentlich nix tolles sein kann weil das Restaurant in einer der ärmsten Gegenden Frankfurts steht. Irgendwann bin ich dann "durchgedreht", heim geradelt, die o.G. junge Dame angerufen, geduscht, ins Auto und los.
Ich wollte wenigstens wissen das es "nix" ist damit die Qualen nicht mehr so schlimm sind.

Vor Ort mit dem Chef ĂĽber seine Philosophie gequatscht und schon etwas irritiert gewesen. Passte so gar nicht zu meinem Vorurteil.

Als dann die Burger, die hausgemachte Limonade und die hausgemachten Pommes kamen waren wir einfach nur verzĂĽckt.
Das Zeuch is wirklich lecker.

Ende vom Lied is:
-Ich kann nicht mehr in die groĂźen Burgerbratereien, das Zeuch is nur noch eklig.
-Fletchers ist nur noch ein schlechter Kompromiss und muss auch auf mich verzichten.
-Ich habe meine Trainingsrunde so umgestellt das ich da nicht mehr auf dem RĂĽckweg vorbei komme.



Hm,
vielleicht sollte ich da mal ein Treffen organisieren.


Mille - Greetings
@L€X

EDITh wollte Euch unbedingt noch mit einem Bild mit den Fritten und der Avocadocreme den Mund wässerig machen will.

Ach ja, der Veggiburger ist auch sehr gut, wie mir ein Freund bestätigt hat den ich "versehentlich" dahin eingeladen hatte.
Vegieburger wäre auch was für mich. Wäre mal was für eine Moppedtour.
 

Andreas P.

Aktives Mitglied
Registriert
10 Januar 2021
Beiträge
869
Punkte Reaktionen
1.144
Sind sie auch wirklich.

Früher war ich in Sachen Burgern an die Normalkost gewöhnt.
Ab und zu mal was von den groĂźen Bratereien, wenn ich in der Nord West Stadt war auch sehr gerne von Fletchers.

Dann bin ich, nach meinem Umzug nach Berkersheim, häufig auf dem Rückweg meiner Trainingsrunden an der Burger AG vorbei gekommen und wurde vom Geruch fast wahnsinnig gemacht. Mir war klar das es eigentlich nix tolles sein kann weil das Restaurant in einer der ärmsten Gegenden Frankfurts steht. Irgendwann bin ich dann "durchgedreht", heim geradelt, die o.G. junge Dame angerufen, geduscht, ins Auto und los.
Ich wollte wenigstens wissen das es "nix" ist damit die Qualen nicht mehr so schlimm sind.

Vor Ort mit dem Chef ĂĽber seine Philosophie gequatscht und schon etwas irritiert gewesen. Passte so gar nicht zu meinem Vorurteil.

Als dann die Burger, die hausgemachte Limonade und die hausgemachten Pommes kamen waren wir einfach nur verzĂĽckt.
Das Zeuch is wirklich lecker.

Ende vom Lied is:
-Ich kann nicht mehr in die groĂźen Burgerbratereien, das Zeuch is nur noch eklig.
-Fletchers ist nur noch ein schlechter Kompromiss und muss auch auf mich verzichten.
-Ich habe meine Trainingsrunde so umgestellt das ich da nicht mehr auf dem RĂĽckweg vorbei komme.



Hm,
vielleicht sollte ich da mal ein Treffen organisieren.


Mille - Greetings
@L€X

EDITh wollte Euch unbedingt noch mit einem Bild mit den Fritten und der Avocadocreme den Mund wässerig machen will.

Ach ja, der Veggiburger ist auch sehr gut, wie mir ein Freund bestätigt hat den ich "versehentlich" dahin eingeladen hatte.
Boah, noch so eine lecker aussehende VerfĂĽhrung, fast schon gemein von Dir. ;)
 

Pananoia

Raleigh maniac ▀▄▀▄▀▄▀▄▀
Registriert
8 Februar 2014
Beiträge
8.345
Punkte Reaktionen
16.874
Es braucht ja auch Abwechslung (beim GenieĂźen Deiner Fotos). :)
Man wĂĽrde ja (in der Freizeit) auch nicht immer die selbe Strecke mit dem Rad fahren. ;)
P.S. Das letzte Foto macht einem wirklich den Mund wässrig. :daumen:

Boah, noch so eine lecker aussehende VerfĂĽhrung, fast schon gemein von Dir. ;)

Da mĂĽsst Ihr jetzt einfach mal durch.

Vegieburger wäre auch was für mich. Wäre mal was für eine Moppedtour.

Dann hätte ich für Dich auch noch ein "Belegtbild" für den vegetarischen Burger.

1626951769534.png

NatĂĽrlich der auf der anderen Tischseite.

Mille - Greetings
@L€X

....... der selbst Hunger bei den Bildern bekommt .......
 

erni65

Aktives Mitglied
Registriert
10 Mai 2011
Beiträge
1.926
Punkte Reaktionen
5.811
So, eine schöne Runde mit steil hoch und runter ist bewältigt.
Das Eddy fährt sich wunderbar. Deutlich agiler als das MXLeader, ähnlich eher dem Chesini Innovation, das noch kürzere Kettenstreben hat. So muss sich ein Klassischer Klassiker fahren!
zum guten Schluss noch eine Hirschkäferdame von der Straße gerettet …
C110EFDB-4CE2-436B-83F7-BC940E2EC166.jpeg
15436F44-7958-4C01-BE66-588BC7B8D1B6.jpeg
641B06C7-18E9-4BEA-B28F-7A6A11AE1BE5.jpeg
2EEAD0B4-83BE-429F-8BFE-5035A3B57558.jpeg
 

Andreas P.

Aktives Mitglied
Registriert
10 Januar 2021
Beiträge
869
Punkte Reaktionen
1.144
So, eine schöne Runde mit steil hoch und runter ist bewältigt.
Das Eddy fährt sich wunderbar. Deutlich agiler als das MXLeader, ähnlich eher dem Chesini Innovation, das noch kürzere Kettenstreben hat. So muss sich ein Klassischer Klassiker fahren!
zum guten Schluss noch eine Hirschkäferdame von der Straße gerettet …
Anhang anzeigen 966719Anhang anzeigen 966720Anhang anzeigen 966721Anhang anzeigen 966722
Mir gefällt die letzte Aufnahme am Besten. :)
 
Oben