1. Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
    Information ausblenden

Team Printen statt Riegel

Dieses Thema im Forum "Winterpokal" wurde erstellt von Korbi, 24 Oktober 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. gillet1969

    gillet1969 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    6 Oktober 2016
    Beiträge:
    13
    Hallo zusammen,

    ziemlich still hier?


    Wie sieht denn eure Jahresplanung 2018 aus?

    Bei mir steht bis jetzt erst der Veloton in Berlin und der Ötztaler Radmarathon im Kalender.
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. thomaspan

    thomaspan Überlandradler

    Registriert seit:
    25 Oktober 2008
    Beiträge:
    4.887
    Das finde ich leider auch.

    Ötzi ... Respekt! :daumen:

    Ich habe keine konkrete Planung, nehme alles, wie es so kommt, grad auch im Hinblick aufs Wetter. Bei viel Wind, Regen und Kälte muss ich mir nix mehr beweisen, das hatte ich alles schon mal.

    Wenn die sonstigen Umstände stimmen, gerne mal 150 - 200 km in 2018 nächtens mit @Ivo und @roykoeln und Konsorten. Und am 24.02.18 den 200er BRM Maastricht - Rheinbraun oder "unseren" von mir grob vorgeplanten 180er aus #34.

    Ansonsten sehe ich einfach zu, dass ich auf meine 250 km / Woche komme, grundsätzlich kein Problem bei 1 - 2 Mal DN - K und retour mit je 45 km Einzelstrecke und Verlängerungsmöglichkeiten bis auf / über 70 km ... aber momentan, das Wetter nervt doch sehr. In den letzten beiden Jahren konnte ich wenigstens noch bis in die erste Januarhälfte hinein bei Temps um die 10 Grad und teils Sonne und Trockenheit radeln, aber momentan ist Essig.

    ---

    Hier mal ein Bild vom Heiligen Mittag am 24.12.2015 beim Rapha Festive 500

    [​IMG]
     
  4. Ivo

    Ivo Randonneur

    Registriert seit:
    16 Oktober 2008
    Beiträge:
    5.075
    Der Rheinbraun 200-er wird nur einer der vielen 200-er sein die ich in 2018 fahre. Alles als Vorbereitung für Merselo-Verona und Kaliningrad-St Petersburg.. Die bieden fahre ich dann wieder als Pre-Qualifikation für Paris-Brest-Paris 2019.
     
    thomaspan gefällt das.
  5. thomaspan

    thomaspan Überlandradler

    Registriert seit:
    25 Oktober 2008
    Beiträge:
    4.887
    So muss das! Mittags Griffel fallengelassen und bei freundlichen Wetter, angenehmen Temps und nahezu Windstille ne ausgiebige Runde im Hellen gedreht. Mann, was hab ich das vermisst!

    Und fürs WE schauts hier auch hübsch aus, also wahrscheinlich bei ähnlichen Bedingungen morgen nach Kölle und So. retour (gern auch mit dem ien oder anderen Umweg).

    Klingt fast wie Entzugserscheinungen! *feix*
     
  6. gillet1969

    gillet1969 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    6 Oktober 2016
    Beiträge:
    13
    Paris Brest Paris steht auch für 2019 auf dem Plan. Mal schauen, ob ich „meine“ Aachener Jungs davon überzeugen kann.

    Hoffe auch, dass das Wetter am 24.2. für den Brevet passt und ich endlich noch mal eine längere Rund draußen fahren kann.
     
  7. Ivo

    Ivo Randonneur

    Registriert seit:
    16 Oktober 2008
    Beiträge:
    5.075
    Ich erwarte dass dieses Mal den Teilnehmerlimit überschritten wird. Also wird ist es wichtig in der 2018 Saison (die ja jetzt schon angefangen hat) mehrere Brevets zu fahren. Die Einschátzung ist dass du mit einen 400-er in 2018 recht sicher bist.
     
  8. thomaspan

    thomaspan Überlandradler

    Registriert seit:
    25 Oktober 2008
    Beiträge:
    4.887
    Wenn du damit dein WP-Team meinst, vergiss es gleich wieder. 200 ja, 350 mit 1 x Nacht durchmachen auf ok, aber in EC-Häuschen in eine Rettungsdecke eingehüllt ne Mütze Schlaf holen oder auf Friedhöfen nach Wasser zu schauen, das ist nicht meins.
     
  9. Ivo

    Ivo Randonneur

    Registriert seit:
    16 Oktober 2008
    Beiträge:
    5.075
    Das wäre bei manche Brevets so, bei PBP eher nicht. Da gibts sehr viele unterschiedliche Schlafmöglichkeiten. Meine beste Varinate in 2015 war kurz vor Carhaix. Ich wusste dass 10km vor Carhaix der Bäcker Nachschicht macht, speziell wegen PBP. Ich hielt also dort zum essen, geht ja schneller als an eine überfüllte Kontrolle. Als ich mein 2. Croissant anfing kam die Bäckerin zu mir und fragte ob ich da auch schlafen wollte. 'Gerne' war meine Antwort. Der Schlafplatz war super, 2 Feldbetten hinterm Ofen.
     
  10. gillet1969

    gillet1969 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    6 Oktober 2016
    Beiträge:
    13
    Das Zeitlimit bei PBP beträgt 96h und da kann man es ja relativ gemütluch angehen lassen und den Schlaf/Unterkunft entsprechend planen. Habe den Film darüber gesehen und würde es auch vermeiden in einer der "Massenunterkünfte/Hallen" zu schlafen, da man da wohl kaum richtig zu Ruhe kommt.
     
  11. thomaspan

    thomaspan Überlandradler

    Registriert seit:
    25 Oktober 2008
    Beiträge:
    4.887
    1.200 km in 96 ist definitiv nix für mich, ganz abgesehen davon, dass man vorher nicht weiß, wie das Wetter wird. Und bei schlechtem Wetter mag ich nicht. Aber meinen tiefen Respekt an alle, die es versuchen oder gar durchziehen.

    Als ich bis vor etwa drei Jahren noch südöstlich von HH wohnte, wollte ich immer am Audax HH-B im Oktober eines jeden Jahres mit 280 km teilnehmen (Start 10 km von mir entfernt) und habs immer wegen Gegenwind, Nässe von oben und Kälte verworfen. In einem Oktober wars bombig (warm, trocken, dazu - was selten ist - Wind aus der richtigen Richtung) ... aber da war ich dann vergrippt. C'est la vie!
     
  12. Ivo

    Ivo Randonneur

    Registriert seit:
    16 Oktober 2008
    Beiträge:
    5.075
    Wenn du nach 96 Stunden im Ziel einrollst wird dort schon eingepackt, der Zeitlimit ist 90 Stunden. Gemütlich wurde ich nich sagen, die Strecke raubt ziemlich viel Zeit. Ich hatte jedenfals immer wenig Zeit zum schlafen und war immer knap innerhalb vom Zeitlimit da. Ich esse aber immer öfters ausserhalb der Kontrollstellen, das spart ungemein viel Zeit und ist viel schöner.
     
  13. Rollek

    Rollek Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 August 2006
    Beiträge:
    939
    Hallo Jungs,

    falls jemand von euch öfters durch Ebay surft, oder sonst anderen Verkaufsbörsen, und zufällig folgendes Rennrad entdeckt, bitte laut Alarm schlagen!
    Wurde leider aus meinem Keller gestohlen.

    56er Canyon Ultimate AL SLX, Campagnolo Super Record, Engage-Carbonlenker, AX Lightness-Sattelstütze,
    Tune-Flaschenhalter, Carbonsattel, Xentis Squad 4.2 Carbon-LRS

    upload_2018-1-7_17-36-51.
     
  14. Timo K

    Timo K Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    6 Oktober 2014
    Beiträge:
    12
    Krass mit dem schönen Fahrrad ☹️ Drücke dir die Daumen, dass es wieder auftaucht. Meins wurde letztes Jahr aus der Wohnung beklaut und ist wieder aufgetaucht. Werde mal die Augen offen halten.

    Planung für dieses Jahr habe ich nicht viel, da ich seit 3 Wochen Vater bin. Daher im Moment hier nicht so viel Aktivität von mir . Mitte April steht der Bonn Marathon auf dem Plan und im Dezember der Siegengebirgs Marathon. Dann werde ich auch mal bei den Brevets vorbei schauen. Peile einen 400 und einen 600er an. Im mai geht es dann nochmal nach Holland in den Urlaub 325km alleine, wie letztes Jahr auch schon. Da Rad am Ring und die Cyclassics in Hamburg dieses Jahr in meine Elternzeit fallen, werde ich dieses Jahr wohl mal Pause machen. Vielleicht noch den ein oder anderen Radmarathon in der Nähe. Mal sehen wie es so mit der Zeit aussieht.