• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Rennradschuhe - bin am Verzweifeln!

Theux

Aktives Mitglied
Registriert
5 September 2014
Beiträge
271
Punkte Reaktionen
50
Folgendes Problem:
Die Zehen an meinem linken Fuß schlafen nach ca. 1-1,5 Std Fahrt ein.
Dabei fühlt sich der Schuh beim Anziehen angenehm und passend an. Zehen haben auf jeden Fall genug Platz.
Ich fahre die Shimano S-Phyre 902 mit SPD-SL Pedalen.

Nun habe ich schon zu diesem Problem viel gelesen und diverses ausprobiert. Jedoch habe ich bisher das Problem nicht in den Griff bekommen. Und so hoffe ich, dass ich hier von Euch vielleicht den einen oder anderen Tipp bekomme, der zur Lösung beiträgt.

Was habe ich bisher gemacht:
  • Cleats neu positioniert, gemäß Anleitung am Fußballen ausgerichtet, mit so einer Lehre von Ergon
  • Verschluss mal etwas lockerer und mal etwas fester geschlossen
  • Mit der Sattelhöhe gespielt, ein paar mm nach oben oder auch nach unten
  • Schuhsohlen ausgetauscht, erst eine von Specialized, dann eine von Solestar
  • andere Schuhe gekauft

Das Problem trat letztes Jahr erstmalig auf, ohne dass ich es auf ein bestimmtes Ereignis zurückführen kann.
Nun bin ich mit meinem Latein am Ende. Und hoffe, dass Ihr vielleicht noch ein paar Tipps auf Lager habt.
Bin echt für jeden Hinweis dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

graf_Xardos

Aktives Mitglied
Registriert
20 April 2019
Beiträge
291
Punkte Reaktionen
273
Was trägst du beim Fahren für Socken? Seit ich richtige Rennrad Socken nutze habe ich dieses Gefühl überhaupt nicht mehr, wobei ich da auch nur seltens Probleme hatte. Bei mir war das aber zurück zu führen durch etwas dickere Socken.
 

Theux

Aktives Mitglied
Registriert
5 September 2014
Beiträge
271
Punkte Reaktionen
50
Jetzt im Sommer trage ich dünne, leichte Socken.
Werde jetzt mal verstärkt darauf achten, ob und wie sich das auswirkt, wenn ich unterschiedliche Socken trage
 

Dieter_P

MItglied
Registriert
21 April 2021
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
6
Beim Einstieg hatte ich auch ein paar Probleme und habe seitdem folgende Dinge beachtet. Auf längeren Touren kann sich immer nochmal was nicht ideal anfühlen, ist ja dann auch Extrembelastung aber 1 bis 1,5h klingt heftig.

- Nur Schuhe mit gescheiter Sohle verwenden. Es gibt dort wohl einen Steifigkeitsindex. Bei Carbonsohlen haben meine Schuhe einen Index von 9 oder 12.
-Auflagefläche der Cleats möglichst groß am Schuh. Bin daher bei Shimano SPD-SL geblieben da sie wohl mit zu den System mit größter Auflagefläche zählen.
-Position der Cleats am Schuh. Nutze hier eine maximal mögliche Position in Richtung Mittelfuß zur Entlastung der Beine. Es gibt auch Mittelfußradschuhe, damit habe ich jedoch keine Erfahrung gemacht.
- Schnürung der Schuhe nur so fest wie notwendig. Für Sprints und Intervalltraining sind die Schuhe fester wie auf Touren.
-Position auf dem Rad inkl. Sattel: Wenn Du so massive Probleme hast, würde ich überlegen ob Du nicht einmal ein "Entry-Level"-Bikefitting machst. Wenn Du sowas als Einstieg zum günstigen Kurs findest bekommst Du normal sofort nützliche Tips die das Fachauge sieht die Du sonst schwer oder nie selbst findest. Wenn Du oft in der Gruppe fährst, gibt ja auch dort oft geschulte Augen die mal einen brauchbaren Kommentar geben. Alleine sehr schwierig, sehe es aber natürlich auch kritisch wenn man auf "Bikefitter" trifft die praktisch nur neue Komponenten verkaufen wollen.
-Auf die Dicke der Socken achten wurde genannt. Sonst fällt mir noch schuheinlagen24 ein, dort habe ich individuelle Einlagen gesehen die speziell auf Deinen Fuß aber auch speziell fürs Radfahren (versteifte Sohle im Vorfuß) gefertigt werden. Für den Preis bekommt man jedoch auch oft neue Schuhe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bench

a Radler
Registriert
20 November 2016
Beiträge
1.114
Punkte Reaktionen
484
Kenne zwar keine eingeschlafenen Zehen, aber habe manchmal ein brennen in den Füßen, bzw eig nur rechts.
Tritt an manchen Tagen auf, an anderen gar nicht.
Wenn es auftritt, kurze Pause an ner Sitzmöglichkeit, Schuh ausziehen, 5-10 min warten/entspannen, und weiter gehts.
Gut, 1-1,5h ist schon relativ kurz, da würde ich auch nicht ständig Pause machen wollen. Ist bei mir eher nach 3-4h.

Vlt mal orthopädische Einlagesohlen machen lassen?
 

Drek

Aktives Mitglied
Registriert
5 April 2020
Beiträge
655
Punkte Reaktionen
472
Beim Einstieg hatte ich auch ein paar Probleme und habe seitdem folgende Dinge beachtet. Auf längeren Touren kann sich immer nochmal was nicht ideal anfühlen, ist ja dann auch Extrembelastung aber 1 bis 1,5h klingt heftig.

- Nur Schuhe mit gescheiter Sohle verwenden. Es gibt dort wohl einen Steifigkeitsindex. Bei Carbonsohlen haben meine Schuhe einen Index von 9 oder 12.
-Auflagefläche der Cleats möglichst groß am Schuh. Bin daher bei Shimano SPD-SL geblieben da sie wohl mit zu den System mit größter Auflagefläche zählen.
Hi Dieter,
spielt bei einer Carbonsohle mit Index 9 bis 12 die Auflagefläche der Cleats überhaupt eine Rolle?
Eine solch steife Sohle biegt sich doch bei der lächerlich menschlichen Power nicht einen Millimeter durch.
Die ist bocksteif.

Ich fahre persönlich Speedplay.
 

CG82

Aktives Mitglied
Registriert
6 März 2021
Beiträge
133
Punkte Reaktionen
65
Mögliche Ursachen/Maßnahmen meiner Meinung nach:
- schlechte Ergonomie: Fitting für Sitz- und Cleatposition, individuelle Maßeinlagen vom Orthopädietechniker, angepasste,
Socken (ich mag z. B. X bionic) und Schuhe.
  • Schwielen an Füßen: Keratolyse mit Harnstoff oder Salicylsäure haltigen Cremes
  • orthopädische/neurologische/vaskuläre Erkrankung: Besuch beim Hausarzt, ggf Orthopäden, Neurologen, Angiologen, Phlebologen.
Werden denn alle Zehen taub oder nur bestimmte? Hängt es von der Enge der Schnürung des Schuhs ab? Das problem kann bei einer Erkrankung ggf auch oberhalb des Knöchels liegen.
 

Dieter_P

MItglied
Registriert
21 April 2021
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
6
Hi Dieter,
spielt bei einer Carbonsohle mit Index 9 bis 12 die Auflagefläche der Cleats überhaupt eine Rolle?
Eine solch steife Sohle biegt sich doch bei der lächerlich menschlichen Power nicht einen Millimeter durch.
Die ist bocksteif.

Ich fahre persönlich Speedplay.
Hi
vom Prinzip hebt sicher eine steife Sohle den Effeckt der Cleats stark auf. Da aber keine Details zu Cleats oder Schuhen des Beitragserstellers bekannt sind und ich auch nicht alle Cleats kenne, ist eine maximale Fläche beider Kraftübertragungspunkte wohl das Maximum um Druckpunkte zu minimieren was man tun kann.
 

rr-mtb-radler

Tradition = Rose
Registriert
12 Februar 2008
Beiträge
14.389
Punkte Reaktionen
6.652
Gerade die extrem steifen Sohlen führen oft zu Problemen. Nicht wenige können die gar nicht fahren.
Bei meinen ersten Schuhen mit Carbonsohle hatte ich erst nach einigen Wochen Ruhe.
Auf der Wiese läuft es sich auch entspannter, als auf Betonplatten ;)
 

Theux

Aktives Mitglied
Registriert
5 September 2014
Beiträge
271
Punkte Reaktionen
50
Danke Euch für die Antworten.

Noch einige ergänzende Angaben:
  • Verwendete Schuhe sind Shimano S-Phyre 902
  • Pedalsystem SPD-SL

Ein Bikefitting habe ich schon mal machen lassen. Das ist aber schon 4 Jahre her.
Die Probleme mit den einschlafenden Zehen habe ich erst seit letztem Sommer. Hiervon ist aber nur der linke Fuß betroffen. Alle Zehen schlafen ein. Sobald ich von Rad absteige und eine kurze Pause einlege, dann ist alles wieder ok.

Erkrankungen oder Fehlstellungen etc. liegen nicht vor.
 

Marathonquaeler

Privatus
Registriert
14 Juli 2005
Beiträge
10.973
Punkte Reaktionen
12.496
Wahrscheinlich wird ein Nerv eingeklemmt , bzw. abgedrückt oder ist ggf. vor geschädigt,
vielleicht kann ein Orthopäde helfen.
 

yokuha

Fahrer
Registriert
12 Dezember 2020
Beiträge
684
Punkte Reaktionen
576
spielt bei einer Carbonsohle mit Index 9 bis 12 die Auflagefläche der Cleats überhaupt eine Rolle?
Ich habe immer das Gefühl die cleats unter den Shimano RX800 (Carbonsohle, Shimano Härte 10) zu spüren – inbes. wenn ich im Frühjahr von meinen Mavic Crossmax komme/kam; letztere haben sicherlich die weichere Sohle…
Merke manchmal auch ein leichtes Einschlafen der Zehen, leichtes Nachregulieen der BOAs (meistens öffnen, manchmal auch schließen) und kurzes “zappeln” mit den Zehen (während des Fahrens) hilft dann aber bei mir.
 

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
1.979
Punkte Reaktionen
1.054
Ich kenne solche Probleme, ganz banal verursacht durch ungünstige Nähte an den Socken, welche auf die Zehen drücken. Speziell die kleineren Zehen reagieren da empfindlich.
Versuchsweise mal barfuß fahren?
 

Theux

Aktives Mitglied
Registriert
5 September 2014
Beiträge
271
Punkte Reaktionen
50
Die Socken wurden hier nun schon öfter genannt.
Das werde ich mir genauer ansehen.

Ich trage meist Socken von Fingerscrossed. Diese haben unten an der Fußsohle eine Stickerei. Vielleicht ist das der Grund für die tauben Zehen.
 

Mittelwerther

Aktives Mitglied
Registriert
11 Januar 2020
Beiträge
496
Punkte Reaktionen
261
Ich habe einen relativ hohen Spann, wenn der Schuh dort zu eng ist können die Füße einschlafen (teils auch beim Joggen). Andererseits wird es auch unbequem, wenn der Schuh vorn zu weit ist und ich mit den Zehen im Schuh nach außen rutsche.

Ich finde es einen Vorteil von geschnürten Schuhen (in meinen Fall Giro), dass ich da genauer einstellen kann, wo der Schuh enger oder weiter sein soll.
 

Theux

Aktives Mitglied
Registriert
5 September 2014
Beiträge
271
Punkte Reaktionen
50
Gestern habe ich ganz dünne Socken verwendet, die möglichst keine Nähte an die fraglichen Stellen haben.
Leider wurden die Zehen auch wieder nach einer gewissen Fahrzeit taub.
Die Socken sind es somit leider nicht - es wäre ja auch zu einfach gewesen.
Also weitersuchen…
 

Bench

a Radler
Registriert
20 November 2016
Beiträge
1.114
Punkte Reaktionen
484
Würde zu einem Schuhmacher gehen, der orthopädische Einlagesohlen macht, und ihm das Problem schildern.
Ist nicht so teuer wie man denkt ;)
 

Theux

Aktives Mitglied
Registriert
5 September 2014
Beiträge
271
Punkte Reaktionen
50
Ich hatte es schon mal mit solchen Austauscheinlagen aus dem Handel probiert.
Erst hatte ich welche von Specialized.
Dann habe ich mir welche von Solestar bestellt.
Beide waren jedoch Standard-Einlegesohlen, nicht individuell für mich gemacht.

Vielleicht reicht das bei mir nicht aus.
 
Oben