• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

PBP-Quali-Fragen

auf2Raedern

Mitglied
Registriert
22 Februar 2009
Beiträge
89
Punkte Reaktionen
7
Ort
Beckingen/Saar
Hallo zusammen. Ich hab die Absicht nächstes Jahr PBP mitzufahren… Wenn ich das richtig verstanden hab‘ brauch ich die diesjährigen Brevets für die (Vor)Anmeldung im Januar und die 2023er für die Anmeldung dann im Sommer… Soweit richtig?

Grüße aus’m SL
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von esseundici

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

esseundici

Allez, allez !
Registriert
7 Juni 2018
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
56
Ort
Halle(Saale)
Hallo, du brauchst strengenommen in diesem Jahr keinen Brevet. Die Möglichkeit zur Vorregistrierung im Januar 2023 ist jedoch nach den längsten gefahrenen Brevets in 2022 gestaffelt. Mit einem Brevet 1000+ darfst du dich zuerst anmelden. Dann folgen in vierzehntägigen Abstand die 600, 400 usw. Als letztes dann die ohne Brevet in 2022. Da die Langstrecke immer populärer wird, könnten dann alle Plätze vergeben sein. In 2019 soll das auch ohne Brevet geklappt haben. Im PBP Jahr brauchst du dann die ganze Serie um dich endgültig anzumelden.
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von esseundici

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

Goderian

Aktives Mitglied
Registriert
15 September 2010
Beiträge
5.708
Punkte Reaktionen
5.335
Renner der Woche
Renner der Woche
Hallo, du brauchst strengenommen in diesem Jahr keinen Brevet. Die Möglichkeit zur Vorregistrierung im Januar 2023 ist jedoch nach den längsten gefahrenen Brevets in 2022 gestaffelt. Mit einem Brevet 1000+ darfst du dich zuerst anmelden. Dann folgen in vierzehntägigen Abstand die 600, 400 usw. Als letztes dann die ohne Brevet in 2022. Da die Langstrecke immer populärer wird, könnten dann alle Plätze vergeben sein. In 2019 soll das auch ohne Brevet geklappt haben. Im PBP Jahr brauchst du dann die ganze Serie um dich endgültig anzumelden.
Ich hatte in 18 nur ein 200er und hab’s dann für meine Begriffe knapp geschafft dann wurden aber noch Plätze nachgelegt

Im Jahr davor ist die homolgation die Qualifikation ist dann die Serie im Jahr von pbp sind zwei paar Schuhe die Anmeldung schaffen und dann die quali im Jahr drauf

Bei mir war die Qualifikation knapp ich bin dann weils terminlich nicht mehr anders ging zwei 600er gefahren,
Man sollte sich immer eine gute Planung zurecht legen für Alternativen passieren kann nämlich immer irgendwas

19 pbp lief dann aber gut bis sehr gut fürs erste mal
 

Renn-Andreas

Aufrecht oder liegend, das ist hier die Frage!
Registriert
9 August 2009
Beiträge
1.233
Punkte Reaktionen
1.366
Ort
Remscheid
Hallo,

ja, und die Saison beginnt immer ab 1. November. Das heißt, ein Brevet im November dieses Jahres zählt schon zur PBP-Qualifikation 2023. Gute Chancen auf November-Brevets hat man vor allem in Großbritannien, deren Winterpause Weihnachten beginnt und Anfang Januar endet. Oder in Wuppertal. :rolleyes:

Für die Qualifikation im P-B-P Jahr reicht die Serie 200-300-400-600.
Achtung, die Reihenfolge muss eingehalten werden. Und man darf jeden Brevet durch einen längeren ersetzen. Also 4 x 1.000 geht auch. 👺

Grüße
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

Angstbremserin

Kämpfa, kämpfa, khum!
Registriert
21 Juni 2011
Beiträge
78
Punkte Reaktionen
96
Ort
München
Achtung, die Reihenfolge muss eingehalten werden...
Guten Abend!

Ist das neu? Ich dachte das war in früheren Zeiten eine rein deutsche Regelung/Empfehlung. Die Reihenfolge ist meines Wissens egal, ich kenn auch Leute, die zuerst den 600er dann den 400er als Quali für das letzte PBP gefahren sind.

Grüße, Petra
 

Das Wunder von Bornheim

Summer is coming
Registriert
11 Juli 2020
Beiträge
1.790
Punkte Reaktionen
2.807
Ort
Frankfurt am Main
Grad zufällig gefunden:


Bildschirmfoto 2022-01-31 um 11.35.20.jpg
 

rajas

B.d.w.a.c.p.
Registriert
23 November 2011
Beiträge
1.290
Punkte Reaktionen
1.364
Ort
Luxemburg
Grad zufällig gefunden:


Anhang anzeigen 1043076
Ja, das Gerücht hält/hielt sich in Deutschland hartnäckig (und ein SR macht so ja auch irgendwie Sinn), war aber nie mehr als ein Ebensolches.
 

Das Wunder von Bornheim

Summer is coming
Registriert
11 Juli 2020
Beiträge
1.790
Punkte Reaktionen
2.807
Ort
Frankfurt am Main
Komplizierter scheint mir aber die Frage nach der Homologisation:

1.) Ich habe das so verstanden, das alle offiziellen ARA Brevets grundsätzlich homologisiert sind, richtig?
2.) Irgendwo angemeldet/Mitglied muß man nicht sein.
3.) Nach einem Brevet bekommt man vom Veranstalter eine Homologisationsnummer?! Ist das eine Nummer für jedes Brevet? Oder ist das eine ID-Nummer für den Fahrer? Und die reicht man dann bei PBP Wo? ein?
4.) Kann man irgendwie gucken ob das geklappt hat bzw. von PBP auch akzeptiert/anerkannt wurde?
 

sibi

Ich trainiere nicht, ich fahre nur
Registriert
7 November 2010
Beiträge
3.758
Punkte Reaktionen
14.059
Ort
Nice sûr Rhin
Die Brevets müssen vom Organisator in Paris angemeldet sein, damit sie "offiziell" werden und bekommen eine Nummer. Die Brevet-Nummer steht z.B. auf der Kontrollkarte, die du unterwegs abstempeln musst. Die Fahrer, die ein solches Brevet erfolgreich gefahren sind, werden vom Veranstalter nach Paris gemeldet und dort registriert: Die Homologation (zu deutsch: Anerkennung oder Beglaubigung). Die Homologationsummer kannst du anschließend online abfragen.
 

rajas

B.d.w.a.c.p.
Registriert
23 November 2011
Beiträge
1.290
Punkte Reaktionen
1.364
Ort
Luxemburg
Mit einem Brevet 1000+ darfst du dich zuerst anmelden.
ein Brevet im November dieses Jahres zählt schon zur PBP-Qualifikation 2023
Pro-Tipp: wer viele Fliegen mit einer Klappe* schlagen will meldet sich am 25. Oktober zum israelischen 1.200er für die PBP-Vor-Quali an und fährt ein paar Tage später am 4. November mit dem dortigen 200er (gleicher Link, Ziffer 21) das erste Quali-Brevet der Saison 2023.

Tolle Logistik vor Ort, auch abgesehen von der/den Radfahrt/en spektakuläres Land, Badeurlaub incl., geiles Essen und gar nicht mal so teuer, wenn man Hostels verträgt. Wer Tipps zum Flug mit Fahrrad braucht oder eine Möglichkeit sucht in TelAviv eines zu mieten fragt mich gerne per PN, das gilt auch für sonstige Fragen wie Unterkunft usw.

*für ISR-Multi-Kontinent-Sammler ist z.B. interessant zu wissen, dass Israel für den ACP (im Gegensatz zum Eurovision Song Contest) zu Asien gehört ;).
 

auf2Raedern

Mitglied
Registriert
22 Februar 2009
Beiträge
89
Punkte Reaktionen
7
Ort
Beckingen/Saar
Pro-Tipp: wer viele Fliegen mit einer Klappe* schlagen will meldet sich am 25. Oktober zum israelischen 1.200er für die PBP-Vor-Quali an und fährt ein paar Tage später am 4. November mit dem dortigen 200er (gleicher Link, Ziffer 21) das erste Quali-Brevet der Saison 2023.

Tolle Logistik vor Ort, auch abgesehen von der/den Radfahrt/en spektakuläres Land, Badeurlaub incl., geiles Essen und gar nicht mal so teuer, wenn man Hostels verträgt. Wer Tipps zum Flug mit Fahrrad braucht oder eine Möglichkeit sucht in TelAviv eines zu mieten fragt mich gerne per PN, das gilt auch für sonstige Fragen wie Unterkunft usw.

*für ISR-Multi-Kontinent-Sammler ist z.B. interessant zu wissen, dass Israel für den ACP (im Gegensatz zum Eurovision Song Contest) zu Asien gehört ;).
Danke für den Tipp! Sieht so aus als biete die Szene für mich noch unentdeckte Möglichkeiten. Aber erstmal fahre ich im Breisgau 😁
 
Oben Unten