• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Nikor-Aufbauthread

d-beam

MItglied
Registriert
14 Februar 2009
Beiträge
192
Punkte Reaktionen
0
Sehr geehrte Damen und Herren,


nachdem ich mich schon ein paar Jahre mit dem Schrauben an Rädern beschäftige, würde ich jetzt gerne zum ersten Mal einen Aufbauthread starten, da ich denke, dass sich die vielen Fragen die ich haben werde so am besten klärem lassen.

Es soll ein Rad für meine Freundin werden und ich habe nach längerer Suche nun einen passenden Rahmen gefunden.

nikor.jpg


Da meine Freundin im Norden wohnt habe ich mir gedacht, dass ich das ganze mit einem Gang realisieren möchte, zumal Sie voraussichtlich nicht viel Zeit für Pflege etc. aufwenden wird und die fehlende Schaltung somit Probleme ersparen wird.

Wie auf dem Foto zu sehen, ist der Lack schon etwas mitgenommen und die Farbe gefällt mir auch nicht. Da habe ich mir gedacht, dass ich den Rahmen gerne lackieren bzw. pulverbeschichten möchte und wenn ich schon dabei bin auch noch die ein oder andere Änderung an den Anlötteilen vornehmen möchte. So sollten das Schaltauge und die Anlötteile für die Schaltung verschwinden und wenn möglich Ösen für Schutzbleche hinzugefügt werden.

Es sieht aus, als wäre der ganze Rahmen unterverchromt, was mich direkt zu meiner ersten Frage nach dem weiteren Vorgehen bringt. Soll ich erst den Lack entfernen und dann mit dem Abfeilen der Anlötteile beginnen? Gibt es evtl. sogar eine Möglichkeit die Anlötteile mit einem Bunsenbrenner zu entfernen?


Ich hoffe auf eure Unterstützung!

Gruß,
d-beam
 

k1l

Ruderer auf 2 Rädern
Registriert
17 April 2007
Beiträge
217
Punkte Reaktionen
3
AW: Nikor-Aufbauthread

Bevor du da fleissig alles absäbelst, was sagt denn deine Freundin zu dem Eingang-Fahrrad? (fix oder freilauf?) ist sie sowas schonmal gefahren?
nicht, dass nachher das geschrei groß ist wenn erstmal alles ab ist :)
 
M

mk_005

AW: Nikor-Aufbauthread

auf keinen fall etwas abflexen oder abfeilen!..wenn unterverchromt dann den lack professionell entfernen und den chrom lassen. von neulack würd ich abraten das nimmt dem bike das flair...bloss nich noch ein neugepulvertes fixed oder singlespeed auf die strasse schicken. lieber individuell schön mit erhaltung klass. substanz das teil erhalten pflegen und fahren!
 

d-beam

MItglied
Registriert
14 Februar 2009
Beiträge
192
Punkte Reaktionen
0
AW: Nikor-Aufbauthread

was sagt denn deine Freundin zu dem Eingang-Fahrrad? (fix oder freilauf?) ist sie sowas schonmal gefahren?
Ein Freilauf soll auf jeden Fall dran!

Ich bin hier ins Forum gegangen, da es bei den "Rennmaschinen bis 1990" immer nicht so gerne gesehen wird, wenn man an Rahmen Schaltungsteile entfernt und das ganze dann pulvern lässt. Und um jetzt grundsätzlich der Diskussion vorzubeugen: Das mit dem Singlespeed hab ich mir gut überlegt und es kommt weniger daher, dass ich gerne eine Singlespeedfahrrad aufbauen möchte um auf irgendeinen Zug aufzuspringen, sondern mehr aus der Überlegung heraus, dass der Einsatzzweck des Rades einfach keine Schaltung benötigt.



@mk_005:

Wie gesagt, die Farbe des Lackes gefällt nicht, er ist in keinem guten Zustand und das Rad ist meiner Meinung nach kein Modell, welches unbedingt erhalten werden muss. Beim Aufbau des Rades geht es mir in erster Linie darum ein schönes, zweckmäßiges Rad zu erhalten und da dachte ich eben, dass wenn ich sowieso dabei bin es neuzulackieren ich auch gleich vorher (sofern machbar) die Schaltungsteile entfernen könnte.



Meine Fragen sind also hauptsächlich:
  • Wie bereite ich den Rahmen am besten fürs Lackieren/Pulvern vor?
  • Wie entferne ich am besten die Schaltungsteile und löte Schutzblechösen dran?
  • Soll ich den Rahmen Lackieren oder Pulvern lassen?
  • WIe beeinflusst die Chromschicht die obigen Arbeitsschritte?
 

d-beam

MItglied
Registriert
14 Februar 2009
Beiträge
192
Punkte Reaktionen
0
AW: Nikor-Aufbauthread

Die Laufräder werden aus diesen Normandy-Naben und Mavic MA2 Felgen entstehen (Polieren steht noch auf der 2do-Liste).



Da es ein Alltagsrad werden soll, würde ich die Hohlachsen gerne gegen Vollachsen tauschen. Kann mir jemand sagen wo ich die herbekomme, oder hat vielleicht sogar jemand welche herumliegen?
 
F

freiradler

AW: Nikor-Aufbauthread

Die Laufräder werden aus diesen Normandy-Naben und Mavic MA2 Felgen entstehen (Polieren steht noch auf der 2do-Liste).



Da es ein Alltagsrad werden soll, würde ich die Hohlachsen gerne gegen Vollachsen tauschen. Kann mir jemand sagen wo ich die herbekomme, oder hat vielleicht sogar jemand welche herumliegen?

Wieso Vollachsen?
Stabiler sind ganz klar SSP-Achsen. Gibt doch diverse Schnellspanner-Alternativen, von Trans-X bis Pitlock.
 

hanZ.

eZgoing
Registriert
2 September 2009
Beiträge
322
Punkte Reaktionen
40
AW: Nikor-Aufbauthread

wenn du in der nähe berlin potsdam wohnst geh zur diakonie potsdam und lass dir das gesamte teil sandstrahlen und pulverbeschichten für ~40€

jedoch würde ich dir rein vom optischen empfehlen das chrome freizulegen und es dabei zu belassen - frauen stehn doch auf glänzenden kram! :p
 

Wieselflink

MItglied
Registriert
31 Dezember 2008
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
1
AW: Nikor-Aufbauthread

Grüße...
Recht so. Das wird Dein Aufbau und von daher nicht reinreden lassen. Die einzige die dazu noch was zu melden haben sollte ist wohl Deine Freundin denn die muss ja mit dem Ding fahren... :D
So...
Farbe entferns Du mit abbeizer aus dem Baumarkt (schonende Variante) oder dem Drahtigel für die Felx (empfohlene Variante) geht ab wie Schmidts Katze ;)
Anlötteile kann die der Gas/Wasser/Scheiße Installateur um die Ecke ablöten. Dranlöten wird da schon aufwendiger(Kostenfrage) aber es lässt sich auch gut mit anderen Befestigungsvarianten arbeiten. Bei mir habe ich Laschen auf die Achsen geschoben woran die Schutzblechstreben befestigt sind. Gibt aber auch Rennradschutzbleche die keine Ösen benötigen.
Entchromen geht so http://www.cabshome.de/tipps/nochrom.html
Pulvern oder Lacken da scheiden sich die Geister... Pulver ist widerstandsfähiger muss aber gut vorbehandelt werden sonst kriecht dir der Rost drunter. Ausbessern von schadhaften Stellen am Pulver sind praktisch nicht zu machen... Einfach mal nen bissel belesen und dann entscheiden. Der Pulver oder Lackierbetrieb Deines Vertauens bietet die entsprechenden Vorarbeiten auch meistens mit an.
Die Hohlachsen tauschen? Was spricht dagegen? Es gibt auch nen guten Schnellspannerersatz wo Du nen speziellen Inbus brauchst um die zu lösen. Damit sind die auch alltagstauglich...
Viel Spaß beim Schrauben!
 

k1l

Ruderer auf 2 Rädern
Registriert
17 April 2007
Beiträge
217
Punkte Reaktionen
3
AW: Nikor-Aufbauthread

Ein Freilauf soll auf jeden Fall dran!

Ich bin hier ins Forum gegangen, da es bei den "Rennmaschinen bis 1990" immer nicht so gerne gesehen wird, wenn man an Rahmen Schaltungsteile entfernt und das ganze dann pulvern lässt. Und um jetzt grundsätzlich der Diskussion vorzubeugen: Das mit dem Singlespeed hab ich mir gut überlegt und es kommt weniger daher, dass ich gerne eine Singlespeedfahrrad aufbauen möchte um auf irgendeinen Zug aufzuspringen, sondern mehr aus der Überlegung heraus, dass der Einsatzzweck des Rades einfach keine Schaltung benötigt.

...

das war auch keine Kritik, sondern nur ein Hinweis. ich habe mir auch nen preiswerten fixen stahlrenner für den winter aufgebaut, weil mir mein rennrad zu anfällig ist und ich es nicht runterhobeln will.
ich weiss aber, wie meine freundin reagieren würde, wenn ich ihr nen ssp rad hinstellen würde ;)
 

Knobi

Aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2004
Beiträge
5.374
Punkte Reaktionen
9.087
Renner der Woche
Renner der Woche
AW: Nikor-Aufbauthread

Das ist ein schön schlichter Rahmen, der Name Nikor sagt mir aber nix.
Selten? Unbekannt? Was für ein Rohrsatz ist das denn?
Ich würde da ein "g'scheites" Rennrad draus machen, gern auch mit modernen Teilen/STI.

Ich kenne "Schaltungsprobleme" übrigens von etlichen Frauen, der Grund war bislang immer der Gleiche und hatte mit vernachlässigter Pflege nichts zu tun: Angst vor Gerappel, "Kaputtmachen" und Technik im Allgemeinen, plus Unverständnis und Abwehrhaltung gegenüber Funktionsweise und Bedienung.
Das klingt bitter und peinlich, ist aber leider absolut wahr und begegnet mir immer wieder mal.
 

d-beam

MItglied
Registriert
14 Februar 2009
Beiträge
192
Punkte Reaktionen
0
AW: Nikor-Aufbauthread

So, volle Kraft zurück...! Hab den Rahmen nochmal etwas geputzt und werde jetzt doch erstmal vom Lackieren absehen. Ich baue ihn erstmal auf wie er ist.


Stellt sich gleich die erste Frage:

Das Steuerrohr ist innen an den Lagersitzen etwas abgeschliffen, sodass die Lagerschalen eher lose sind, als eingepresst sitzen. Wenn ich das Lager ordentlich festziehe stellt das ein Problem dar? Oder sollte man hier lieber irgendetwas unterlegen?

 

Wieselflink

MItglied
Registriert
31 Dezember 2008
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
1
AW: Nikor-Aufbauthread

Das sich ja das Lager zwischen der Lagerschale und dem Lagerring drehen soll und nicht die Lagerschale im Steuerrohr, ist diese Konstellation mehr als ungünstig. Durch zu starkes Anziehen machst Du Dir bloß Deinen Steuersatz kaputt. Merkst Du dann an so schönen Rattermarken wo der Lenker einrastet wenn Du das Rad vor anhebst und den Lenker bewegst. Also mit "Fügen Welle/Nabe" von Loctite oder sonst wem, wegen mir auch mit Sekunden- oder 2 Komponenten Kleber die Lagerschale einsetzen. Dann alles montieren und Handfest anziehen. Nach der angegeben Aushärtezeit kannst das Lagerspiel korrekt einstellen. Fertig!
 

d-beam

MItglied
Registriert
14 Februar 2009
Beiträge
192
Punkte Reaktionen
0
AW: Nikor-Aufbauthread

Hallo allerseits,

nach langer Zeit habe ich endlich mal wieder etwas Luft um weiter zu werkeln.
Ich brauche jetzt ein 4-kant Innenlager und bin mir bei der Achslänge nicht sicher. Kann mir da jemand schnell helfen, oder muss ich mich mühsam durch die Literatur wühlen?

folgende Teile möchte ich Verbauen

- Normandy-Nabe mit ShimanoSF-MX30 Freilaufritzel




-Shimano 600 Kurbel mit kleinem Blatt außen montiert





Also, wälche Achslänge brauche ich, oder hat sogar noch jemand ein passendes Lager herumfliegen?

Gruß,
d-beam
 

neongruen

Aktives Mitglied
Registriert
7 Dezember 2009
Beiträge
1.796
Punkte Reaktionen
2.176
Renner der Woche
Renner der Woche
AW: Nikor-Aufbauthread

Die Kettenlinie der HR-Nabe kannst Du ja messen. Zuvor ist es aber sehr ratsam, die Spacer von der Antriebsseite auf die linke Seite umzuspacern. Ansonsten läufst Du Gefahr, dass die Kettenlinie zu eng ist. (Du hast das Freilaufritzel hoffentlich noch nicht festgezogen, bzw. einen Abzieher dafür.)

Bei der Kurbel wird es etwas schwieriger. Es scheint sich um eine der ersten Versionen der 600er zu handeln (FC-6100?). Laut Katalog von 1979 benötigt man eine Welle mit 120.4 mm.
main.php

(Via: http://www.velo-pages.com/main.php?g2_itemId=7392&g2_imageViewsIndex=1)

Die hat möglicherweise(!) eine Kettenlinie von 46 mm für das äußere Kettenblatt produziert (Standard Kettenlinie bei Shimano RR-Kurbeln 43,5 mm zwischen den beiden Blättern, ca. 5 mm Abstand zwischen innerem und äußerem KB).

Wenn Du jetzt die hintere Kettenlinie gemessen hast, kannst Du entsprechend die Länge des Innenlagers ermitteln (Bsp. Kettenlinie hinten 44 mm > Innenlager rechnerisch 116.4 mm, also 116 od. 117 mm). Wichtig: JIS-Innenlager verwenden.
Letztendlich wirst Du aber um's Probieren kaum herum kommen ;)

Alles klar? :D
 

d-beam

MItglied
Registriert
14 Februar 2009
Beiträge
192
Punkte Reaktionen
0
AW: Nikor-Aufbauthread

Vielen Dank für die Antwort. Werde heute mal nachmessen... Komischerweise hab ich auf der Kurbel keinerlei Shimano-typische Bezeichnung gefunden.
 

d-beam

MItglied
Registriert
14 Februar 2009
Beiträge
192
Punkte Reaktionen
0
AW: Nikor-Aufbauthread

Hab nochmal genau nachgesehen: keinerlei Bezeichnung auf der Kurbel außer "Shimano 600, 78.1, TAKAGI Japan" und dann noch die Kurbelarmlänge. Kann ich jetzt von der von dir genannten Kettenlinie und Achslänge ausgehen? Oder hat Shimano da gern mal variiert?

Die Kettenlinie an der Hinterachse ist rund 38 mm. Sieht eingebaut ganz vernünftig aus, und es ist nur ein fetter Spacer von 12 mm verbaut. Ich hab halt die Nabe einfach genommen wie sie war und den Spacer auf die Andere Seite zu bringen würde die Kette ja dann etwas arg weit an die Kettenstrebe heranbringen.
 

d-beam

MItglied
Registriert
14 Februar 2009
Beiträge
192
Punkte Reaktionen
0
AW: Nikor-Aufbauthread

So, nochmal kurz die Frage ob ich richtig gerechnet habe, denn das benötigte Innenlager kommt mir recht kurz vor... ;) (Vielleicht sollte ich mir doch ein paar Spacer besorgen und etwas an der Nabe ändern)

Kettenlinie hinten 37,7 mm => für das von neongruen eingebrachte Setup der Kurbel eine Achslänge von 103,8 mm. Bei Rose gibt es 107 mm (http://www.roseversand.de/artikel/wcw-innenlager/aid:37307), soll ich es damit mal probieren?
 

neongruen

Aktives Mitglied
Registriert
7 Dezember 2009
Beiträge
1.796
Punkte Reaktionen
2.176
Renner der Woche
Renner der Woche
AW: Nikor-Aufbauthread

Du solltest auf jeden Fall die HR-Nabe umspacern. Dafür benötigst Du keine neuen Spacer. Einfach die Nabe öffnen und die silbernen, gerillten Spacer (auf dem Foto gut zu erkennen) auf die andere Seite packen.



Dann nochmals die Kettenlinie messen.
 
Oben