• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Neuer Pirelli Smartube Schlauch: TPU weiter auf dem Vormarsch

Neuer Pirelli Smartube Schlauch: TPU weiter auf dem Vormarsch

aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMDUvcGlyZWxsaS1zbWFydHViZWxpbmEtYm8tYW5kLXBpcmVsbGktY3ljbGluZy1zY2FsZWQuanBn.jpg
Mit dem Pirelli Smartube bringt eine weitere große Reifenmarke eigene Schläuche aus TPU-Material. „Die Gelben“ von Pirelli wiegen ab 35 g. Hier die Infos.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neuer Pirelli Smartube Schlauch: TPU weiter auf dem Vormarsch
 

Rines

MItglied
Registriert
9 November 2014
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
66
Bin auf der Suche nach Butyl Ersatz. Allerdings ist das nicht flicken bei dem Preis schon ein heftiges Contra. Da werde ich eher Schwalbe Aerothan testen wollen.
 

cycliste17

Aktives Mitglied
Registriert
11 November 2013
Beiträge
1.263
Punkte Reaktionen
619
Welcher Reifenhersteller wird der nächste sein? Ist Tubeless nun doch nicht das Nonplusultra?
 

rdmn

Aktives Mitglied
Registriert
25 Juni 2014
Beiträge
268
Punkte Reaktionen
52
Bin auf der Suche nach Butyl Ersatz. Allerdings ist das nicht flicken bei dem Preis schon ein heftiges Contra. Da werde ich eher Schwalbe Aerothan testen wollen.
Ich würde eher Tubolito empfehlen:
  • gibt es als normale pannensichere Version und als S-Tubo Road, der nochmal leichter ist und vom Rollwiderstand deutlich besser ist als alle anderen TPU Schläuche oder Butyl (laut bicyclerollingresistance)
  • gibt es mit 3 Unterschiedlichen Ventillängen, statt nur einer beim Aerothan
  • es gibt richtiges Flickzeug dafür und nicht lediglich Aufkleber
  • der Aerothan anscheinend manchmal Probleme in das Laufrad zu passen aufgrund des dicken Gummis am Ventil
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
7.565
Punkte Reaktionen
5.481
Ich würde eher Tubolito empfehlen:
  • gibt es als normale pannensichere Version
Du hast die Anführungszeichen vergessen...

  • es gibt richtiges Flickzeug dafür und nicht lediglich Aufkleber
Naja, bei der dritten Generation Aufkleber packen sie halt noch einen Camping-Kleber von Rema Tip Top dazu der eigentlich für PVC gedacht ist. Der wird auf transparentem TPU wahrscheinlich auch nicht schlechter funktionieren als auf orangenem. Preislich ist das flickenset von Tubolito aber definitiv attraktiv (der Kitt ist anderswo viel teurer), wenn ich den ersten perforierten Aerothan habe werde ich das sicherlich mal ausprobieren. Genügend perforierte orangene habe ich jedenfalls... (und die Aufkleber Generation zwei sind nicht wirklich erfolgreicher als die Generation eins, auch wenn sie dabei viel besser aussehen)
 

Roadcrosser

Taugenichts
Registriert
30 Oktober 2019
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
55
Wieso steht im Artikel ganz unten dieser Satz?
"Die TPU-Schläuche dürfen ausschließlich mit Disc-Bremsen gefahren werden."

Pirelli dagegen schreibt auf ihrer Seite zu den TPU-Schläuchen:
"Kompatibel mit Scheiben- und Felgenbremsen".

Oder habe ich etwas Kleingedrucktes übersehen?
 

aka

MItglied
Registriert
10 Februar 2011
Beiträge
78
Punkte Reaktionen
53
Wieso steht im Artikel ganz unten dieser Satz?
"Die TPU-Schläuche dürfen ausschließlich mit Disc-Bremsen gefahren werden."

Pirelli dagegen schreibt auf ihrer Seite zu den TPU-Schläuchen:
"Kompatibel mit Scheiben- und Felgenbremsen".

Oder habe ich etwas Kleingedrucktes übersehen?
Ich meine die Einschränkung betrifft die mtb schläuche
 

Roadcrosser

Taugenichts
Registriert
30 Oktober 2019
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
55
Zuletzt bearbeitet:

d^gn

Aktives Mitglied
Registriert
16 Januar 2020
Beiträge
557
Punkte Reaktionen
245
und selbst wenn ... es hindert dich niemand den schlauch trotzdem zu verwenden ...

ich fahre auch den S-Tubo Road mit Felgenbremse
 

aka

MItglied
Registriert
10 Februar 2011
Beiträge
78
Punkte Reaktionen
53
Dann hast du offensichtlich nicht bei Pirelli die technischen Daten gelesen?
Es steht bei allen Varianten - MTB (Scorpion), Road (PZero), Gravel (Cinturato) - unten bei den Technischen Daten.
Kompatibilität: Scheiben- und Felgenbremsen
Compatible with disc and rim brakes
Presta valve, black




Beim MTB aber
Do not use with rim brakes
Presta valve, black
Und jetzt?
 

hle

Aktives Mitglied
Registriert
22 November 2016
Beiträge
1.029
Punkte Reaktionen
507
und selbst wenn ... es hindert dich niemand den schlauch trotzdem zu verwenden ...
Ich vermute mal, dass die Dinger nicht gut mit Wärme auskommen.

@rennrad-news Redaktion: Es ist ja schön und gut, wenn man hier das Marketinggeblubber des Hersteller wiedergibt. Aber eine komplett unkritische Reflektion in Sachen Umweltbilanz und -verträglichkeit sollte eigentlich der Vergangenheit angehören. Also wie sieht es damit aus? Da sich der Hersteller ausschweigt, muss man ja davon ausgehen, dass diese Schläuche alles andere als umweltverträglich sind und der "saubere" Radfahrer die Umwelt belastet.
 

Rines

MItglied
Registriert
9 November 2014
Beiträge
42
Punkte Reaktionen
66
Ich vermute mal, dass die Dinger nicht gut mit Wärme auskommen.

@rennrad-news Redaktion: Es ist ja schön und gut, wenn man hier das Marketinggeblubber des Hersteller wiedergibt. Aber eine komplett unkritische Reflektion in Sachen Umweltbilanz und -verträglichkeit sollte eigentlich der Vergangenheit angehören. Also wie sieht es damit aus? Da sich der Hersteller ausschweigt, muss man ja davon ausgehen, dass diese Schläuche alles andere als umweltverträglich sind und der "saubere" Radfahrer die Umwelt belastet.
Sind Butyl Schläuche da besser? Kann man die wieder einschmelzen?
 

JNL

Teammitglied
Supermoderator
Registriert
15 September 2017
Beiträge
1.257
Punkte Reaktionen
1.017
Wieso steht im Artikel ganz unten dieser Satz?
"Die TPU-Schläuche dürfen ausschließlich mit Disc-Bremsen gefahren werden."

Pirelli dagegen schreibt auf ihrer Seite zu den TPU-Schläuchen:
"Kompatibel mit Scheiben- und Felgenbremsen".

Oder habe ich etwas Kleingedrucktes übersehen?
In den technischen Daten, die uns vorliegen, steht für beide Modelle, dass sie nur zu Disc-Bremsen kompatibel sind.
 

aka

MItglied
Registriert
10 Februar 2011
Beiträge
78
Punkte Reaktionen
53
Ich vermute mal, dass die Dinger nicht gut mit Wärme auskommen.

@rennrad-news Redaktion: Es ist ja schön und gut, wenn man hier das Marketinggeblubber des Hersteller wiedergibt. Aber eine komplett unkritische Reflektion in Sachen Umweltbilanz und -verträglichkeit sollte eigentlich der Vergangenheit angehören. Also wie sieht es damit aus? Da sich der Hersteller ausschweigt, muss man ja davon ausgehen, dass diese Schläuche alles andere als umweltverträglich sind und der "saubere" Radfahrer die Umwelt belastet.
Was wäre denn deiner Meinung nach ein sauberes Fahrrad bzw. Ein sauberer Radfahrer?
 

Roadcrosser

Taugenichts
Registriert
30 Oktober 2019
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
55
Ok, Entschuldigung @aka , du hattest recht.
Nur für Disc-Bremsen, dann sind die Schläuche nichts für mich.
 

JNL

Teammitglied
Supermoderator
Registriert
15 September 2017
Beiträge
1.257
Punkte Reaktionen
1.017
Ich vermute mal, dass die Dinger nicht gut mit Wärme auskommen.

@rennrad-news Redaktion: Es ist ja schön und gut, wenn man hier das Marketinggeblubber des Hersteller wiedergibt. Aber eine komplett unkritische Reflektion in Sachen Umweltbilanz und -verträglichkeit sollte eigentlich der Vergangenheit angehören. Also wie sieht es damit aus? Da sich der Hersteller ausschweigt, muss man ja davon ausgehen, dass diese Schläuche alles andere als umweltverträglich sind und der "saubere" Radfahrer die Umwelt belastet.Ich vermute mal, dass die Dinger nicht gut mit Wärme auskommen.
@rennrad-news Redaktion: Es ist ja schön und gut, wenn man hier das Marketinggeblubber des Hersteller wiedergibt. Aber eine komplett unkritische Reflektion in Sachen Umweltbilanz und -verträglichkeit sollte eigentlich der Vergangenheit angehören. Also wie sieht es damit aus? Da sich der Hersteller ausschweigt, muss man ja davon ausgehen, dass diese Schläuche alles andere als umweltverträglich sind und der "saubere" Radfahrer die Umwelt belastet.
Die Einschätzung der Umweltaspekte übersteigt den Rahmen einer Produktnews immer!

Butyl kann recycelt werden, wird es aber nicht von allen Herstellern. Für den Energieaufwand bei der Produktion haben wir keine Zahlen. Bei TPU gibt es die unterschiedlichsten Varianten, diese hier liest sich ok, aber wir wissen bei keinem TPU Schlauch, was zum Einsatz kommt. https://recyclingportal.eu/Archive/43950
 
Zuletzt bearbeitet:

cycliste17

Aktives Mitglied
Registriert
11 November 2013
Beiträge
1.263
Punkte Reaktionen
619
Aber eine komplett unkritische Reflektion in Sachen Umweltbilanz und -verträglichkeit sollte eigentlich der Vergangenheit angehören. Also wie sieht es damit aus? Da sich der Hersteller ausschweigt, muss man ja davon ausgehen, dass diese Schläuche alles andere als umweltverträglich sind und der "saubere" Radfahrer die Umwelt belastet.
Eigentlich richtig. Aber wenn es um Umweltbilanz geht, sollten wir lieber Billard oder Kartenspiele in der Freizeit machen. Radsport hat nicht wirklich etwas mit einer umweltverträglichen Beschäftigung zu tun. Wenn man von der Produktion der Teile in der ganzen Welt bis zum fertigen Rad bei uns Zuhause geht, hat man schon viel Müll, CO2 und Verbrauch von Rohstoffen produziert. Wenn man fährt, entsteht Abrieb von Reifen, Kettenöl, Bremsstaub. Das bleibt als winziger Schadstoff draußen zurück und wird von Pflanzen und Tieren aufgenommen. Wie viele sich in den letzten 2 Jahren mit neuen Fahrrädern eingedeckt haben und die, vielleicht noch fahrtauglichen aber "veralteten" Räder entsorgt haben, kann man sich denken. Ich habe Bilder gesehen von Deponien in Fernost, wo Berge von Carbonteilen gelagert werden. Alles mit irgendwelchen Mängeln aus der Herstellung. In den Fabriken wird pausenlos produziert, um den Hunger nach immer neuen Rädern und Teilen hier zu stillen. So ein paar Schläuche sind dagegen Peanuts. Fährt ja auch nicht jeder TPU. Wenn Pirelli meint da ginge nichts zu reparieren, würde ich schauen ob es vielleicht doch geht. Fast alles bekommt man repariert
Und Schläuche werden doch überwiegend ordentlich entsorgt, der feine Abrieb nicht.
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
7.565
Punkte Reaktionen
5.481
Aber eine komplett unkritische Reflektion in Sachen Umweltbilanz und -verträglichkeit sollte eigentlich der Vergangenheit angehören. Also wie sieht es damit aus? Da sich der Hersteller ausschweigt, muss man ja davon ausgehen, dass diese Schläuche alles andere als umweltverträglich sind und der "saubere" Radfahrer die Umwelt belastet.
Vierzig Gramm Kunststoff!!! Da ist es schlimmer wenn du mal 'ne Trinkflasche nur vier Jahre statt fünft Jahre verwendest (wie viele Jahre verwendest du deine Trinkflaschen?)

Es gibt Dinge da lohnt es sich ein Fass aufzumachen und es gibt Dinge da lohnt es sich nicht.
 
Oben