• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Nabe für LRS

Floh-rs6

Airstreeem EEE SL DISC DI2
Registriert
19 Februar 2010
Beiträge
1.664
Punkte Reaktionen
355
Hallo

bin gerade beim zusammenstellen eines LRS....
nur bei der Nabe wirds schwierig wie es mir scheint ...

irgendein tipp mit guter P/L-Verhätniss?

FL für shimano, werden vorr. 32 oder 36 loch, freilauf muss schwarz sein ...


Danke Euch
LG. FLoh
 

wadenkneifer

MItglied
Registriert
24 Februar 2009
Beiträge
803
Punkte Reaktionen
6
AW: Nabe für LRS

Hallo Floh,

warum muss der Freilauf schwarz sein? den sieht man doch gar nicht, ist doch die Kassette drauf. Oder meinst Du schwarzen Nabenkörper?

Tipps:
- Shimano 105 (gibts in schwarz und silber, HR-Nabe ca. 40 €, VR ca. 23 € z.b. bei Bikecomponents.de)
- Novatec Road Light Nabensatz(cnc-bike.de hat einen Satz in Schwarz mit 36 Loch für ~40€, Shop leider gerade im Wartungsmodus)

Wesentlicher Unterschied: Shimano hat Konus-Lager (im Neuzustand nachfetten und einstellen hat sich bewährt, dann im Prinzip bei regelmäßiger Pflege unkaputtbar). Novatec hat Industrie-Lager, sind einfach austauschbar, wenn mal eins kaputt geht.

Viele Grüße

Michael
 

Floh-rs6

Airstreeem EEE SL DISC DI2
Registriert
19 Februar 2010
Beiträge
1.664
Punkte Reaktionen
355
AW: Nabe für LRS

aha. ok.
nabenkörper muss schwarz sein.... danke :)

fahre jetzt die DT Swiss R1900. aber ich will noch nen 2ten satz ;-)

da ich doh nicht der leichteste bin, dachte ich nir mit mavic CXP 33 oder Open pro (eher) eine LRS bauen zu lassen...
nur bei der nabe bin ich absolut unsicher was ich verwenden soll...

was mit FSA Naben oder Tune?


alternativ hätt ich mir noch einen kompletten LRS rausgesucht, den Airstreem AL 20 in weiss oder schwarz. schöner wäre halt ein selber zusammengestellter- allein schon wegen den farben und akzentspeichen :)

die AL20 gehen bis 120KG, sind aber mit 1,4 kilo ja recht leicht ...


danke
 

F4B1

Aktives Mitglied
Registriert
17 Juni 2010
Beiträge
1.486
Punkte Reaktionen
957
AW: Nabe für LRS

Was das Preisleistungsverhältnis betrifft würde ich zur 105 Nabe greifen, man hört schon mal von Problemen mit den Novatec Naben (nicht oft, aber immerhin).
FSA hatte ich bisher nur einmal Lenker und Vorbau und diverse Steuersätze. Naben kenn ich also nicht.
Tune wär mir zu teuer, wüsste auch keine Felge, die stabil genug für Schwergewichte wär, dabei aber auch noch preislich in einer ähnlichen Liga spielen würde. Teure Nabe und dann eine 50€ Felge kanns ja irgendwie nicht sein.
 

wadenkneifer

MItglied
Registriert
24 Februar 2009
Beiträge
803
Punkte Reaktionen
6
AW: Nabe für LRS

Was sagt denn das Budget für Naben?
Wenn Preis Nebensache ist, gibts natürlich noch einige Möglichkeiten mehr. :)
Tune kann man machen, muss man aber nicht, vorher ständen folgende Kandidaten auf meiner Liste (Reihenfolge gibt Prio vor!):
- Acros Road:54
- Chris King Classic Road
- DT Swiss 240, im Prinzip unkaputtbar und die "billigsten" aus diesem Trio!

Wo Du noch einen "System"-LRS (Airstreem AL20) als Alternative ins Spiel bringst mal "Butter bei die Fische":
- Was sind Deine Anforderungen an den 2. Satz? Was willst Du damit erreichen?
- Welche Gewichtsliga spielst Du?
- Was fährst Du mit dem LRS? (Flach, Berge, Rennen?)

Die Airstreem sind ja doch einige Kilometer von einem klassischen 32-Loch-LRS entfernt.

Als Felge würde ich noch einen Blick auf die KinLin XR 300 (Alu, 30mm, eher dünne Flanken aber mit 32 Speichen definitiv stabil für >100kg) werfen.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Registriert
9 Dezember 2008
Beiträge
27.189
Punkte Reaktionen
4.023
AW: Nabe für LRS

Was sagt denn das Budget für Naben?
Wenn Preis Nebensache ist, gibts natürlich noch einige Möglichkeiten mehr. :)
Tune kann man machen, muss man aber nicht, vorher ständen folgende Kandidaten auf meiner Liste (Reihenfolge gibt Prio vor!):
- Acros Road:54
- Chris King Classic Road
- DT Swiss 240, im Prinzip unkaputtbar und die "billigsten" aus diesem Trio!

Wo Du noch einen "System"-LRS (Airstreem AL20) als Alternative ins Spiel bringst mal "Butter bei die Fische":
- Was sind Deine Anforderungen an den 2. Satz? Was willst Du damit erreichen?
- Welche Gewichtsliga spielst Du?
- Was fährst Du mit dem LRS? (Flach, Berge, Rennen?)

Die Airstreem sind ja doch einige Kilometer von einem klassischen 32-Loch-LRS entfernt.

Als Felge würde ich noch einen Blick auf die KinLin XR 300 (Alu, 30mm, eher dünne Flanken aber mit 32 Speichen definitiv stabil für >100kg) werfen.

Als Leichtbauvariante(bei den Naben)möchte ich noch die neuen Extralite Naben einwerfen.Der Freilauf der HR Nabe hat die Ratschentechnik der DT 240S,wiegt aber nur 137g,und das ohne Carbon,sondern mit Titan und Alu.Die VR Nabe wiegt 49g.Ich hab mir gerade damit(aber mit der HR Vorgängernabe 158g)und mit der KinLin XR 300 24/28L und CX-Ray Speichen nen LRS bauen lassen.Gewicht 1390g.Vorne und hinten links radial gespeicht.Bin restlos begeistert.Mein Mechaniker hat nen sehr schönen und steifen LRS daraus gebaut.
 

Floh-rs6

Airstreeem EEE SL DISC DI2
Registriert
19 Februar 2010
Beiträge
1.664
Punkte Reaktionen
355
AW: Nabe für LRS

Was sagt denn das Budget für Naben?
Wenn Preis Nebensache ist, gibts natürlich noch einige Möglichkeiten mehr. :)
Tune kann man machen, muss man aber nicht, vorher ständen folgende Kandidaten auf meiner Liste (Reihenfolge gibt Prio vor!):
- Acros Road:54
- Chris King Classic Road
- DT Swiss 240, im Prinzip unkaputtbar und die "billigsten" aus diesem Trio!

Wo Du noch einen "System"-LRS (Airstreem AL20) als Alternative ins Spiel bringst mal "Butter bei die Fische":
- Was sind Deine Anforderungen an den 2. Satz? Was willst Du damit erreichen?
- Welche Gewichtsliga spielst Du?
- Was fährst Du mit dem LRS? (Flach, Berge, Rennen?)

Die Airstreem sind ja doch einige Kilometer von einem klassischen 32-Loch-LRS entfernt.

Als Felge würde ich noch einen Blick auf die KinLin XR 300 (Alu, 30mm, eher dünne Flanken aber mit 32 Speichen definitiv stabil für >100kg) werfen.



morgen,

als erstes: wir sind viel in den Bergen unterwegs, deswegen muss er auch ordentlich steif sein, habe doch (derweil noch) etwas über 100KG.
und jetzt bitte keine meldung weil ein 100Kilo mensch viel bergfahren tut- Danke


ich weiss das die Airstreeem entfernt sind von dem 32/36 Loch LRS, aber was mich da so wundert das die nur 1,4KG haben aber bis 120KG freigegeben sind...


was ich mit dem LRS will, einen noch steiferen als den DT Swiss haben, - obwohl der schon ganz gut ist, aber noch nicht perfekt für mich... noch dazu hätt ich beim Klassischen LRS die möglichkeiten der "Farbenspiele" - was mich auch reizt...

Die DT Swiss Naben hab ich mir auch schon gedacht...
ich fürchte da muss ich mich noch intensiver darum auseinandersetzen...
danke jedoch erstmal für die anregung und Tipps.


aber wo liegt das problem bei einer guten/steifen felge (die in jedem forum als die Ultimative Felgen angebetet werden) die "nur" 50,- kostet aber man(n) eine ordentlich nabe haben will??

Mag schon sein das es "wirtschaftlich" subotimal ist - aber ist das bei unserem sport nicht jedes Zweite Teil?


Vielen dank
LG. Floh
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Registriert
9 Dezember 2008
Beiträge
27.189
Punkte Reaktionen
4.023
AW: Nabe für LRS

morgen,

als erstes: wir sind viel in den Bergen unterwegs, deswegen muss er auch ordentlich steif sein, habe doch (derweil noch) etwas über 100KG.
und jetzt bitte keine meldung weil ein 100Kilo mensch viel bergfahren tut- Danke


ich weiss das die Airstreeem entfernt sind von dem 32/36 Loch LRS, aber was mich da so wundert das die nur 1,4KG haben aber bis 120KG freigegeben sind...


was ich mit dem LRS will, einen noch steiferen als den DT Swiss haben, - obwohl der schon ganz gut ist, aber noch nicht perfekt für mich... noch dazu hätt ich beim Klassischen LRS die möglichkeiten der "Farbenspiele" - was mich auch reizt...

Die DT Swiss Naben hab ich mir auch schon gedacht...
ich fürchte da muss ich mich noch intensiver darum auseinandersetzen...
danke jedoch erstmal für die anregung und Tipps.


aber wo liegt das problem bei einer guten/steifen felge (die in jedem forum als die Ultimative Felgen angebetet werden) die "nur" 50,- kostet aber man(n) eine ordentlich nabe haben will??

Mag schon sein das es "wirtschaftlich" subotimal ist - aber ist das bei unserem sport nicht jedes Zweite Teil?


Vielen dank
LG. Floh

Das erschließt sich mir auch nicht.Selbst bei den teuersten Alu LRS(Shamal Ultra,Ksyrium SL und CO) sind die Felgen nicht teurer.Die KinLin Felgen,die ich vor kurzem mit den sehr teuren Extralite Naben hab verbauen lassen,gibt's bei CNC für 39 Euro.Ich hab die bei anderen Händlern aber auch für 79 Euro gesehen.Aber egal,Alufelgen sind zum Glück nicht annähernd so teuer wie Carbonfelgen,und als Clincherfelge auch sehr viel leichter.Ne 40mm Carbonclincherfelge ist kaum unter 300 Euro zu haben und wiegt aber ca. 600g.
 

wadenkneifer

MItglied
Registriert
24 Februar 2009
Beiträge
803
Punkte Reaktionen
6
AW: Nabe für LRS

Ich kenn die Bauteile von den Airstreem nicht, aber stabiler als Deine DT R 1900 kann der mit den Speichenzahlen bei dem Gewicht eigentlich nicht sein.

Bei Deinen Rahmenparametern (und wenn Du bereit bist, ein paar 100 € für gute Naben auszugeben) würde ich empfehlen (spiele auch in der Gewichtsklasse, mit dem Gewicht kann man auch den Ötzi fahren, also kein Widerspruch zum Bergfahren ;)):
- Naben s.o. (DT Swiss 240s => ca. 314 gr.)
- KinLin XR 300 (ca. 910 gr/Paar)
- 32 Loch, 3-fach gekreuzt (VR ggf. Radial, eher nicht)
- Speichen: DT oder Sapim, Sichere Bank: Rundum 2,0-1,8-2,0, etwas leichter und auch noch stabil genug: vorne und hinten links 2,0-1,5-2,0, hinten rechts 2,0-1,8-2,0 (64 Stk. DT Comp wiegen ca. 400 gr., Alu-Nippel ca. 20 gr.)

Gewicht wird wahrscheinlich mit den DT-Naben bei 1600-1700 gr. rauslaufen.
 
Oben