Lokomotive Rotes Ritzel - Teil 2

Dieses Thema im Forum "Die Mitte" wurde erstellt von rik, 1 Dezember 2009.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. luzie

    luzie Kilometer-Sau

    Registriert seit:
    4 April 2007
    Beiträge:
    564
    @joebuck Da hast du ja alles richtig gemacht ;-)
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. joebuck

    joebuck Sympathisant

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    1.334
    Hallo Lokomotiven,
    bereits am Sonntag, 04.10. steht eine weitere Traditionsfahrt auf dem Programm...wer immer Zeit und Lust aufbringen mag und zudem am Saisonende noch ein paar Körner übrig hat:

    Herbst RTF
    Niederdorfelden
    110km
    Sonntag, 04. Oktober 2015
    08.45 Turnhalle NDF
    Anfahrt von FFM 08:15 Blumenstand/Unfallklinik

    ich bin dabei, wer noch?
    jb
     
  4. magux

    magux Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Februar 2007
    Beiträge:
    735
    akzeptables Wetter vorausgesetzt, planen wir am 4.10. unsere letzten Körner gegen eine Bratwurst einzutauschen
     
    applewoi gefällt das.
  5. luzie

    luzie Kilometer-Sau

    Registriert seit:
    4 April 2007
    Beiträge:
    564
    Zur Traditionsfahrt bin ich leider verhindert. Wirklich schade.

    Aber vielleicht hat ja noch jemand eine Woche später am 11.10. Lust auf eine gemeinsame Ausfahrt?
    Körner sind nicht mehr nötig...

    Grüße, luzie
     
  6. JoergFrankfurt

    JoergFrankfurt TrägeMassenAgitator

    Registriert seit:
    6 Juli 2009
    Beiträge:
    315
    Am 4.10. bin ich leider nicht dabei… den 11.10. sollten wir mal im Auge behalten. Und jetzt die wirklich wichtige Frage:

    Welches Rote Ritzel fuhr gestern am frühen Sonntagnachmittag aus Gedern heraus Richtung Lauterbach? Ich war (A) überrascht und verwundert, weil ich dieses Rote Ritzel nicht (er)kannte, und (B) zufällig mit dem Stadtrad dort, weil ich (in charmanter Begleitung) vom Gipfel des Hoherodskopfs Richtung Glauburg-Stockheim rollte (auf den Hoherodskopf gelangt man während der Saison mit dem Vulkan-Expressbus, der einen Fahrradanhänger mit sich führt).
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 September 2015
  7. Niene

    Niene Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    26 August 2015
    Beiträge:
    11
    Ich freue mich auch schon auf die Herbst RTF und hoffe dass das Wetter mitspielt. Momentan sieht die Vorhersage ja leider nicht ganz so prickelnd aus...

    [Da ich noch ein Rookie bin werde ich aber frühestens erst 2017 offiziell fragen ob ich mit euch mitfahren darf. :D]
     
  8. pepper.salt

    pepper.salt Guest

    +1
    [​IMG]
     
  9. JoergFrankfurt

    JoergFrankfurt TrägeMassenAgitator

    Registriert seit:
    6 Juli 2009
    Beiträge:
    315
    Hi Niene, auch wenn ich nicht mitfahren werde, kenne ich die Roten Ritzel gut genug um zu wissen, dass wir auch Rookies mitnehmen, wenn sie nur wollen. Da gilt einfach die alte Regel, dass wir oben auf dem Berg warten, bis alle da sind. (worauf ich mich bei meiner derzeitigen Un-Form sehr verlassen könnte, wenn ich nur dabei wäre). Will sagen: Fahr mit!
     
  10. joebuck

    joebuck Sympathisant

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    1.334
    Traditionsfahrt zum Saisonabschluss
    Niederdorfelden
    04.10.2015
    joebuck war dabei
    auch wenn es anfangs etwas grau am Himmel war, fast einheitsgrau könnte man sagen, es zudem ein wenig von oben herab zu nieseln begann, ein leichter Wind von Osten die Anfahrt beschwerte, bin ich doch getreu der Lokomotivenlosung "Wir fahren bei jedem Wetter. Schöner." dann um 0900 ohne Begleitung, aber umso motivierter auf die "so wie immer" Strecke. Die nackten Tatsachen: 110km, 27,5er Schnitt, 3 Kontrollstellen, Schafe kollektiv im grünen Gras schlafend, braune und schwarz-weiße Rindviehcher, überhaubt eine Menge landwirtschaftliche Betriebsamkeit allüberall in der Wetterau, bergan vorbei an Apfelbäumen, sonst links an anderen Rückennummern: "Ei Gude", "Moin", 2 Schokokuchen, 2 Kaffee, 1Bratwürstchen im Brötchen hinterher, nochmal 15km zurück...
    freundlichst grüßt jb
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Oktober 2015
  11. luzie

    luzie Kilometer-Sau

    Registriert seit:
    4 April 2007
    Beiträge:
    564
    Wetterprognose für Sonntag ist nicht so schlecht. Kühl aber trocken mit Sonnenschein. Wie sieht es bei euch aus?

    Ideen zur Routenführung:
    Ronneburg
    Niederdorfelden Reloaded
    Henninger Gedächtnisfahrt
    Rhein-Main-Rundfahrt

    Oder doch ganz anders...

    Grüße, luzie
     
  12. JoergFrankfurt

    JoergFrankfurt TrägeMassenAgitator

    Registriert seit:
    6 Juli 2009
    Beiträge:
    315
    Da ich als Rekonvaleszent und ohne messbare Jahreskilometerzahl an den Start gehe, wäre ich für eine leichtekurze Variante (bei der ich im Zweifelsfall früher als die anderen abbrechen würde). Mir gefällt daher Frankfurt -> Hohe Straße -> Ronneburg und gemütlich zurück. Wer schnellerweiter fahren möchte, könnte dann ab Ronneburg noch ein paar Schlenker dranstricken. Abfahrt Sonntag um 10 Uhr, Treffpunkt am Blumenstand hinter der Friedberger Warte (stadtauswärts rechts).
     
  13. luzie

    luzie Kilometer-Sau

    Registriert seit:
    4 April 2007
    Beiträge:
    564
    Das klingt doch ganz entspannt. Bis Sonntag :)

    Grüße, luzie
     
  14. joebuck

    joebuck Sympathisant

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    1.334
    .. wiederum gespannt bin ich -radlerisch abstinent an diesem Wochenende - auf euren Bericht...also lasst uns neidisch lesen was wir verpasst haben...
    freundlichst grüßend
    jb
     
  15. JoergFrankfurt

    JoergFrankfurt TrägeMassenAgitator

    Registriert seit:
    6 Juli 2009
    Beiträge:
    315
    Bericht: Wie erwartet verspätet erreichten das stählerne Basso Loto und ich den Treffpunkt um 10.05 Uhr. Dort warteten Luzie mit dem Rad aus Titan, der bei Sonnenaufgang in Wiesbaden losgefahren war (Zitat Luzie: "Wegen 100 Kilometer setze ich mich nicht mehr aufs Rad"), und Peter mit seinem Carbonrenner, der schon die Anfahrt aus Egelsbach in den Beinen hatte. Als keiner mehr kam, fuhren wir um 10.15 Uhr munter plappernd los (Zitat Peter: "Ich kann fahren, bis es dunkel wird, denn ich habe kein Licht"). Wir rollten die Hohe Straße bis Marköbel hinab, kurbelten über den Hügel nach Hüttengesäss, liessen die Anfahrt zur Ronneburg links liegen (Zitat Jörg: "Ich will eurem sportlichen Ehrgeiz nicht im Wege stehen.") und gelangten bei Erlensee auf den R3, dem wir dann mainabwärts folgten. In Offenbach im "Hafen 2" gab es Kaffee und Kuchen in der nun doch schon recht warm scheinenden Sonne.

    Am Himmel zogen Kraniche.

    An der Untermainbrücke trennten wir uns, und fünf Stunden nach Abfahrt waren Basso und ich zufrieden und zuhause, während Luzie mit Titan und Peter mit Carbon noch ein paar Kilometer vor sich hatten. Danke für die – bis auf die Kraniche – unspektaktuläre und so was von angenehme Runde!
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Oktober 2015
    joebuck und applewoi gefällt das.
  16. luzie

    luzie Kilometer-Sau

    Registriert seit:
    4 April 2007
    Beiträge:
    564
    Viel besser kann man es nicht zusammenfassen.

    Aber Halt. Ein Höhepunkt wurde verschwiegen.
    Jörg sah in Offenbach-Bürgel an der Hunderennbahn reges Treiben und so schauten wir in der Hoffnung auf ein spektakuläres Windhundrennen mal näher hin. Gerannt wurde nicht, dafür gefeiert. Und zwar der Geburtstag eines Saluki(?). Der Geburtstagshund hatte noch ein gutes Dutzend Artgenossen geladen, die samt Herrchen und -äh- exaltierten Frauchen aus der halben Republik extra angereist kamen. Sachen gibts...
     
  17. JoergFrankfurt

    JoergFrankfurt TrägeMassenAgitator

    Registriert seit:
    6 Juli 2009
    Beiträge:
    315
    Solidarisches Neujahrsritzeln bei Wind, Wetter und meinetwegen auch zweistelligen Temperaturen, um das revolutionäre Radjahr 2016 mit einer kollektiven Runde zu eröffnen:

    Sonntag, 03.Januar 2016, 11.00 Uhr
    Friedberger Warte

    (vor Teguts Konsumtempelchen)

    Streckenvorschläge:

    • Einmal zur spätfeudalistischen Ronneburg und zurück (70km, 3h),
    • anschließend Kaffee und Kuchen im Cafe Kante oder im Ypsilon

    • oder alternativ etwas kürzer über Hanau-Kesselstadt am Main zurück (viel Radweg, über Offenbach sinds ca. 40km, 2h)

    Danke an Joebuck für die Ideen- und Streckenfindung!

    Venceremos,
    Jörg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Dezember 2015
  18. luzie

    luzie Kilometer-Sau

    Registriert seit:
    4 April 2007
    Beiträge:
    564
    Sehr gute Idee!
    Nur mit den zweistelligen Temperaturen wird es eng, Minus 10°C werden es dann wohl doch nicht...

    Bei strengem Frost mag ich nicht wirklich fahren, für den anschließenden gemütlichen Teil stünde ich aber gern zur Verfügung :)

    Grüße, luzie
     
  19. JoergFrankfurt

    JoergFrankfurt TrägeMassenAgitator

    Registriert seit:
    6 Juli 2009
    Beiträge:
    315
    Die für jetzt geplante Ausfahrt fällt aus meteorologischen, bakteriologischen und virologischen Gründen ins Wasser.

    Editiert um 13.30 Uhr:


    Ins Wasser? Nicht ganz! Immerhin ein rotes Ritzel hörte heute den Gesang des Windes in den Speichen, auf einer kurzen, flachen, langsamen aber regenfreien Ausfahrt…

    IMG_2585.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Januar 2016
  20. joebuck

    joebuck Sympathisant

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    1.334
    Kurzbericht und Vorschau nächste Woche
    Heute Ronneburgrunde zwischen 1100 und 1400 nachholend absolviert
    Teilnehmende: fünf, magux und joebuck
    Hinrunde: euphorisierender Sonnenschein
    Rückrunde: zermürbender Gegenwind
    Gesamteindruck: euphorisierender Sonnenschein
    Nächste Woche: Crossing in the snow oder Riedrunde
    Es grüßt freundlichst
    jb
     
    applewoi gefällt das.
  21. magux

    magux Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Februar 2007
    Beiträge:
    735
    ganz eindeutige euphorisierender Sonnenschein
    [​IMG]
     
    boje und applewoi gefällt das.