• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Kaufberatung für das 1. Rennrad

Carsten1982

Neuer Benutzer
Registriert
22 Dezember 2018
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
2
Hallo zusammen,

ich möchte mich kurz vorstellen: mein Name ist Carsten, bin 36 Jahre alt und komme aus der Nähe von Marburg (Hessen).

Ich fahre seit ein paar Jahren in meiner Freizeit MTB. Jetzt keine Wettkämpfe, sondern lediglich um mich etwas fit zu halten. Ich überlege jetzt mir zusätzlich ein Rennrad zu kaufen, habe aber keinerlei Ahnung was man da kaufen sollte, bezogen auf Ausstattung und Marke. Da ich noch nicht weiß ob das überhaupt etwas für mich ist, möchte ich natürlich keine tausende von Euros für ein neues Fahrrad ausgeben. Ich dachte da an so ca. 600 Euro für ein gebrauchtes. Welche Marken kann man denn bei Rennrädern empfehlen und was sollten sie an Ausstattung haben? Denke da gerade an die Schaltung und die Bremsen.

Ich habe mal bei verschiedenen Anzeigen geschaut, nur ist da die Auswahl sehr groß und auch die Preisspanne. Ich bin 1,75m groß und habe eine Schrittlänge von 83,5cm.

An Kleidung wird man ja auch ein paar andere Dinge brauchen wie beim MTB fahren. Denke da an andere Schuhe (extra fürs Rennrad) und eventuell auch einen anderen Helm?

Ich habe mal bei Ebay und hier im Bikemarkt geschaut und folgende Bikes gefunden:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/cube-peleton-race-rennrad/990270456-217-5324

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/focus-variado-expert-54cm/1010123720-217-4823

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1205509-cucuma-l05

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1152455-specialized-allez-rh52-mj-2014

Wäre von denen eins für den Anfang ideal?
 
G

Gelöschtes Mitglied 66792

Welche Marken kann man denn bei Rennrädern empfehlen und was sollten sie an Ausstattung haben? Denke da gerade an die Schaltung und die Bremsen.
Die Marke ist ziemlich egal, viel wichtiger ist der Pflege- und Wartungszustand, und der lässt sich leider oft erst bei der Besichtigung und Probefahrt genauer beurteilen.
Ausstattung? Bei Shimano (wird zu 80% angeboten) funktioniert alles von Tiagra aufwärts gut, bei 600.- für ein Gebrauchtes wird's wohl auf 105 oder Ultegra raus laufen.
Wichtiger als die Ausstattung ist, dass das Rad von der Sitzposition und dem Fahrverhalten her zu deinen Körperproportionen und deinen Vorlieben passt, und das findest du am einfachsten durch Probe fahren raus.

Schuhe und Helm kannst du vom MTB weiter nutzen, wenn dich Seitenblicke von Puristen nicht stören.

In Marburg fällt mir der Glock https://www.radsport-glock.de ein, bin aber nicht auf dem aktuellen Stand, wieviele Rennräder der noch stehen hat.
In Kirchhain hat der Leibold http://www.dieradgeber-kirchhain.de immer einige Rennräder stehen, ab und an mal auch ein Gebrauchtes.
Eine der Top-Adressen in der Region ist der Hipf in Bad Endbach https://www.hipf.de, der schon mal ein Dutzend verschiedene Rennräder stehen hat.
(Einfach mal in den Läden vorbei schauen und nett fragen, wenn die selbst kein Gebrauchtes stehen haben, kennen die oft Kunden, die eins verkaufen wollen.)
Delta in Gießen https://www.delta-bike.de/de/ hat jede Menge neue Rennräder stehen, aber geben sich nicht mit Gebrauchten ab.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Registriert
9 Dezember 2008
Beiträge
27.189
Punkte Reaktionen
4.027
Hallo @Carsten1982 du hast Größen von RH52-56 verlinkt. Das Cube in RH56 dürfte gnadenlos zu groß sein. Ich bin 1,80 und SL 89 und fahre Rahmen mit 57er Rahmenhöhe. Bei Deiner Größe und Schrittlänge würde ich eher nach RH 53/54 suchen. Das Spezi ist wieder viel zu klein. D
Das Focus wird nicht richtig beschrieben und auf den Fotos kann man nix erkennen. Am ehesten käme noch das Cucuma in Frage. Würde ich aber alles nur bei Besichtigung kaufen. Die RH ist aber nicht die wichtigste Größe. Wichtiger als das sind Oberrohrlänge und Steuerrohrlänge. Oft wird auch der Reach und Stack angegeben.
An Klamotten und Helm kannst Du doch erst mal Deine MTB Sachen nutzen und später noch aufrüsten. Dem Helm ist ja egal ober der auf nen MTB oder RR Fahrer sitzt. Wenn Du Rennpedale fahren möchtest brauchtst Du natürlich andere Schuhe. Es gibt aber auch Fahrer die auch auf dem RR mit MTB Schuhen fahren. Das ist Geschmacksache.
 

Carsten1982

Neuer Benutzer
Registriert
22 Dezember 2018
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
2
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Habe den Anbieter von dem Focus Rad mal angeschrieben und gefragt ob er mitteilen kann was alles verbaut ist. Die Marke Cucuma sagt mir nur überhaupt nichts. Kennt die einer von euch und kann mir etwas darüber sagen?
 
G

Gelöschtes Mitglied 66792

Die Marke Cucuma sagt mir nur überhaupt nichts. Kennt die einer von euch und kann mir etwas darüber sagen?
Ist eine kleinere Firma aus Darmstadt. Habe mir vor ein paar Jahren bei denen einen Crosser angesehen, musste sich nicht hinter Modellen bekannterer Marken verstecken. Keine Ahnung, ob die die Rahmen individuell für sich entwickeln und fertigen lassen, oder ob die aus der Großserienproduktion zugekauft und nur individuell lackiert werden.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Registriert
9 Dezember 2008
Beiträge
27.189
Punkte Reaktionen
4.027
Cucuma bietet ausserdem ne enorme Vielvalt an Farben und Designs und Konfigurationsmöglichkeiten an. Ist vor auch mal was anderes als die ewigen Canyon oder Rose Bikes mit denen gefühlt jeder zweite rum fährt.
 

Carsten1982

Neuer Benutzer
Registriert
22 Dezember 2018
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
2
Ich war mal bei Cucuma auf der Homepage. Sieht sehr gut aus was die da anbieten. Denke das dies von der Qualität schon sehr gut sein wird. Würde sich auf jeden Fall lohnen sich das Fahrrad anzuschauen.

Der Anbieter von dem Focus Rad hat sich auch gemeldet. Es sind Shimano 105 Komponenten verbaut. Gekauft hat er es dieses Jahr für 650 Euro. Das wäre halt von der Entfernung fast um die Ecke.

Ist halt die Frage ob es sich lohnt das Focus anzuschauen für den Preis?
 

phil2008

MItglied
Registriert
30 Juli 2008
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
26
Bevor ich 600,- für ein gebrauchtes aus der Auswahl oben ausgeben würde, lege ich lieber 200,- drauf und kauf mir ein neues CAAD Optimo: http://www.biker-boarder.de/shopwar...ite=d&rdeocl=1&rdetpl=productpage&rdebox=box5

Da erwarten mich dann wenigstens keine "Überraschungen", plus Garantie! Tiagra ist besser als ihr Ruf.


Da würde ich mal vollumfänglich zustimmen. Vielleicht hat der Weihnachtsmann ja noch den ein oder anderen Schein übrig. Schaut man sich die angebotenen Fahrräder an, hätte ich bedenken dafür zwischen 500 - 600 Euro auszugeben. Man schaut sich allein die Bilder vom Antrieb des Specialized Allez an. Da muss man nach Pflege und Wartung nicht mehr fragen.

Da kommen dann schon leise Zweifel auf, wenn jemand so ein Rad verkaufen möchte.

Ich bin immer der Ansicht, dass ein Neurad bei den geringen Preisunterschieden mehr wert ist, schließlich hat mann auch einen gewissen Mehrwert bei einm evtl. Wiederverkauf erhalten. Ohne es zu wissen kann man fragen, ob eine neue Sora-Schaltung nicht sowieso besser funktioniert als eine 10.000 km alte und zwei Modellgenerationen ältere Ultegra, die dann noch 2 Jahre unbenutzt im Keller stand.

Am Anfang kannst du sicherlich auch erstmal den MTB-Helm und Schuhe weiterverwenden, und dann irgendwann sollte dir das Rennradfahren zusagen spezielleres Zubehör und Kleidung kaufen.

Vg Philipp
 

Carsten1982

Neuer Benutzer
Registriert
22 Dezember 2018
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
2
Ich sehe schon, dass ist nicht ganz so leicht das passende Bike zu finden. Da muss schon sehr viel passen damit es am Ende auch richtig Spaß macht. Die Auswahl an Herstellern und an den Komponenten ist schon sehr groß. Am besten ist wirklich sich welche rauszusuchen und dann bei einer Probefahrt zu entscheiden was einem am besten passt. Habe noch welche in der für mich hoffentlich passenden Rahmengröße gefunden. Ist halt nur schwierig etwas über die Bikes herauszufinden bzw. wie sie in Tests angeschnitten haben
 

norman68

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
4.457
Punkte Reaktionen
1.641
...Ist halt nur schwierig etwas über die Bikes herauszufinden bzw. wie sie in Tests angeschnitten haben


Vergiss einfach die ganzen Test welche du in den Magazinen findest die machen dich nur Verrückt. In der Preisklasse wo du einsteigen möchtest wirst du auch seltenst welche finden da dort gern von Einsteigerbike gesprochen wird wenn da der Preis bei 1200 - 1500 Euro anfängt.
 

jimmirain

Aktives Mitglied
Registriert
23 September 2010
Beiträge
1.310
Punkte Reaktionen
713
kannst du dir nicht mal eine gewisse Zeit ein Rennrad von einem Bekannten ausleihen, damit du
1. siehst, ob dir das Rennradfahren überhaupt gefällt

Da ich noch nicht weiß ob das überhaupt etwas für mich ist,

und
2. in etwa beurteilen kannst, auf was du Wert legst, bzw. was dir passt / gefällt!
 

Carsten1982

Neuer Benutzer
Registriert
22 Dezember 2018
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
2
Ich denke das ich mir diese vier mal anschauen werde. Eventuell passt ja eins davon. Welches wäre denn eurer Favorit rein von der Qualität und Preis/Leistung?



https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1205509-cucuma-l05

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...buttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...buttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...buttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios
 

DJTornado

Aktives Mitglied
Registriert
11 Oktober 2011
Beiträge
715
Punkte Reaktionen
183
Falls du Wert auf Ultegra mit Wäscheleinen legst, ok. Ansonsten würde ich mal den Tipps nachgehen, in der Gruppe einfacher zu werden, dafür aber neueres Material zu bekommen.
 

phil2008

MItglied
Registriert
30 Juli 2008
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
26
Ich möchte zu bedenken geben, dass die in der Auswahl gezeigten Räder der Fotos und verbauten Komponenten nach mindestes 10 Jahre alt sind. Noch dazu hast bei den Focus Modellen einmal Rahmengröße 52 und 54 in der Auswahl.

Solltest du eins der Räder kaufen müsstest du wahrscheinlich auch noch Geld drauflegen, um sie in einen guten Zustand zu bringen, da in einem solchen Preissegment nahezu kein Verkäufer bereit ist vor dem Verkauf notwendige Arbeiten durchzuführen. Da du schon im Eingangspost eingeräumt hast, dass du von Rennrädern nicht so viel Ahnung hast unterstelle ich einfach mal, dass du solche Arbeiten im Radladen erledigen lassen würdest.

Da können neue Züge, Schläuche, Mantel und evtl. auch das Zentrieren von Laufräder nötig sein. Inklusive der Fahrtkosten zu den Verkäufern können da gut 100 € dazukommen.

Schau doch mal in Gießen oder Marburg ob da nicht ein paar Händler sind, die Rennräder anbieten die du mal anfahren kannst.
 
Zuletzt bearbeitet:

norman68

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
4.457
Punkte Reaktionen
1.641
Mein Focus Mares welches ich 2010 hatte war RH50 und für mich nur mit ein 90mm Vorbau gut zu Fahren und da ich in etwa die selben Körpermaße habe denke ich das dir die Focus viel zu Lang sein werden.

Zu Link 1 aus den Kleinanzeigen:

Baujahr sollte zirka 2006 - 2007 sein von der Lackierung her. Bremsen sind vertauscht montiert, das bedeutet hier ist die für vorne rechts montiert. Gekostet hatte das Bike mit komplett Ultegra Ausstattung 1199 Euro. Ob man da dann noch den Preis dafür ausgeben will muß man selber wissen.
 

phil2008

MItglied
Registriert
30 Juli 2008
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
26
Ich melde mich nochmal mit einem Link:

https://shop.zweirad-stadler.de/Fah...ulls-Harrier-1-Rennrad-schwarz-rot-54-cm.html

Das ist denke ich vergleichbar mit dem zuvor gezeigtem Cannondale. Komplett Tiagra, Carbongabel, robuste Laufräder und ein Gewicht unter 10kg.

Soll zeigen, man kann für sub 800 € ein schönes Rennrad kaufen.Bei dem Bulls hast du auch noch alle für dich in Frage kommenden Rahmengrößen verfügbar.

Im übrigen sollte es Hinweis genug sein, dass noch kein in diesem Thread antwortender deine Frage noch einer Empfehlung für eines deiner Auswahlräder geben konnte / wollte.

Solltest du allerdings an deinen Auswahlrädern festhalten, rate ich dir zu dem Günstigsten. So hättest du am wenigsten Geld verloren. Ich weiß, es klingt hart, aber zu der Aussage stehe ich.

Vg Philipp
 

Positron

"arme Wurst"
Registriert
11 Oktober 2018
Beiträge
490
Punkte Reaktionen
241
@TE: so eins könnte es werden, kostet aber auch fast Eur 800,--, hat aber immerhin 105 und Mavic Räder:
https://www.decathlon.de/p/rennrad-alu-ultra-900-af-schwarz-grau-gelb/_/R-p-170333
Ich rate aber dringend zu Scheibenbremsen. Das tut besser und ist im Zweifel bei einem späteren Gebrauchtverkauf - wenn du auf den Geschmack kommen solltest - sein Geld definitiv wert. Mit Scheibenbremsen hast du auch mehr Freiheiten, was die Reifenbreite anbelangt und könntest auch Crossreifen aufziehen, damit kommt man sehr weit im Wald.
Richtig Spaß macht die ganze Sache eben leider erst in anderen Preislagen. Gerade die Laufräder sind in Fertigrädern fast immer zu billig und zu schwer. Carbonrahmen haben auch ihre Existenzberechtigung und wer bei jedem Wetter fährt, flucht über kurz oder lang über die mechanischen Schaltungen.
 

[email protected]

Kde se pivo vaří, tam se dobře daří!
Registriert
30 Oktober 2005
Beiträge
3.409
Punkte Reaktionen
479
@TE: so eins könnte es werden, kostet aber auch fast Eur 800,--, hat aber immerhin 105 und Mavic Räder:
https://www.decathlon.de/p/rennrad-alu-ultra-900-af-schwarz-grau-gelb/_/R-p-170333
Ich rate aber dringend zu Scheibenbremsen. Das tut besser und ist im Zweifel bei einem späteren Gebrauchtverkauf - wenn du auf den Geschmack kommen solltest - sein Geld definitiv wert. Mit Scheibenbremsen hast du auch mehr Freiheiten, was die Reifenbreite anbelangt und könntest auch Crossreifen aufziehen, damit kommt man sehr weit im Wald.
Richtig Spaß macht die ganze Sache eben leider erst in anderen Preislagen. Gerade die Laufräder sind in Fertigrädern fast immer zu billig und zu schwer.
Carbonrahmen haben auch ihre Existenzberechtigung und wer bei jedem Wetter fährt, flucht über kurz oder lang über die mechanischen Schaltungen.

schon 100Jahre mechanische Schaltungen, keiner hat geflucht, wieso gerade jetzt und wenn bei der elektrischen die Batterie leer ist, wer dann wohl flucht.

niemand braucht eine elektrische, ausser Poser :crash:


p.s
Änfänger aufgepasst,
Rennräder mit Felgenbremsen+mech.Schaltung könnten zur Zt.preiswert erworben werden, für den Anfang reicht das allemale.
Erst wer ins Renngeschäft Tdf etc einsteigt sollte sich dann vielleicht umsehen :daumen:

https://www.bike-discount.de/de/rennrad-alu/l-24/o-preis
https://www.bruegelmann.de/fahrraeder/strassenrennraeder.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben