Kassetten entscheidung?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von DaniG, 2 Juli 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. DaniG

    DaniG MItglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2018
    Beiträge:
    46
    Habe mir seit Samstag neuen Rennrad gekauft. Fahre viele jahre MTB.
    Das Rennrad hat vorne Kettenblätter 52/36 und Kassette 11-25. Fahre viel bei steigung 15 bis 20 %. Wenn ich kurbel mit 36 und hinten 25 ritzel benutze kann ich nie im sitzen Semmeln nur im stehen. Wenn ich im stehen semmeln bei ca 20 sekunde werde ich platt und saure beine.
    Nun eine frage wie gross ist das der unterschied 25 ritzel zu 28 Ritzel? Wollte mir einen kaufen 11-28. Noch grösser gehts leider nicht da ich einen kurzen Schaltwerk habe. Gruss
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. dobelli

    dobelli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 August 2013
    Beiträge:
    2.317
    3 Zähne.
     
    Waltzing-Matilda und 406heijn gefällt das.
  4. GerdO

    GerdO Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2010
    Beiträge:
    5.998
  5. DaniG

    DaniG MItglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2018
    Beiträge:
    46
    Entschuldigung. Ist der leistung unterschied zwischen den 25 und 28er sehr groß?
     
  6. prince67

    prince67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 August 2011
    Beiträge:
    3.917
    Welche Schaltung genau? Bei neueren Shimano geht auf ein 30er Ritzel mit kurzem Schaltwerk.

    Zur Frage: Ja, den Unterschied 25 -> 28 merkt man schon sehr. Aber ob es reicht?
     
  7. DaniG

    DaniG MItglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2018
    Beiträge:
    46
    Ok ultegra von 2016 müsste 6800 sein.
     
  8. DaniG

    DaniG MItglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2018
    Beiträge:
    46
    Danke GerdO. Bei 25er ist eine kurbel umdrehung 3.07m , 28er 2.75m und 30er 2.5m ist nicht viel unter schied.
     
  9. dr_big

    dr_big Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 August 2009
    Beiträge:
    394
    Von 25 auf 30 Zähne ist ein großer Unterschied. Ich hätte mir für regelmäßiges befahren von Steigungen mit 15-20% allerdings eine 3-fach Kurbel verbaut, damit geht das deutlich entspannter.
    Wenn dir 36 - 30 immer noch nicht reicht, dann kannst du auch noch auf 34 - 32 gehen, evtl. mit einem anderen Schaltwerk.
     
    DaniG gefällt das.
  10. DaniG

    DaniG MItglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2018
    Beiträge:
    46
    Vielen Dank habe gelesen das mein ultegra 6800 schaltwerk kurz bis 28er gehen und die ultega 8000 schaltwerk kurz bis 30er gehen.
     
  11. Reiner_2

    Reiner_2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 November 2012
    Beiträge:
    3.315
    36:25 = 1,44
    36:28 = 1,286
    36:30 = 1,2
    36:28 ist also 10,7% leichter als 36:25 und 36:30 ist 16,7% leichter als 36:25.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Juli 2018
  12. dr_big

    dr_big Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 August 2009
    Beiträge:
    394
    30er Ritzel wird mit deinem Schaltwerk auch noch funktionieren, musst du einfach ausprobieren.
     
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. woop

    woop Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2014
    Beiträge:
    423
    Wenn du Anstiege fährst, die du mit 36/25 nicht im Sitzen kurbeln kannst, dann wird dich 36/28 nicht retten, da wirst du ein paar Nummern mehr aufrüsten müssen.
     
  15. teamevo

    teamevo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2016
    Beiträge:
    656
    Das sehe ich auch so!
     
  16. Waldi61

    Waldi61 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2015
    Beiträge:
    1.110
    Ich kann immer nur sagen, dass die bei Neurädern neuerdings häufig montierte 52/36 Kurbel für normale Hobbyfahrer keinen Sinn macht.

    Du musst die Kettenblätter tauschen und 50/34 verbauen. Hinten 11-28. Damit wurden bis vor kurzen die Räder noch serienmäßig ausgeliefert und das ist auch der beste Kompromiss aus großer Übersetzungsbreite und halbwegs guten Anschlüssen von Ritzel zu Ritzel. Alles andere ist inkonsequentes Rumgeiere.

    Erst wenn auch das nicht reicht, kannst du an eine noch größere Spreizung hinten denken.
     
  17. teamevo

    teamevo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2016
    Beiträge:
    656
    Vergiss hinten 28, wenn bis 20% fährst!
    Wird dich nicht groß weiter bringen.
    Mach 32 hinten, vorn 50/34 und fertig!
    Dann hast du noch Spazi u. das fahren mit dem Rennrad macht mehr Spass.
    Lg
     
  18. Waldi61

    Waldi61 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2015
    Beiträge:
    1.110
    Frage mich aber, wo man in Deutschland "viel" 15-20% auf dem Straßenrad fahren soll.

    Im Bergischen Land gibt es gelegentliche kurze Anstiege bis max. 16-18%, aber da komme ich selbst mit 50/34 und 11-25 hoch, weil eben kurz. Kommt immer drauf an, wie lang sowas ist.
     
  19. teamevo

    teamevo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2016
    Beiträge:
    656
    Dann lies sein Text noch einmal!
    Dann können wir uns die Diskussion sparren!
     
  20. norman68

    norman68 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Januar 2010
    Beiträge:
    2.757
    Von der Art und Weise wie der TE schreibt würde ich jetzt nicht zwingend auf Deutschland Tippen
     
  21. Waldi61

    Waldi61 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2015
    Beiträge:
    1.110
    Was denn jetzt? "Semmeln"? Salvini, Messner, etc?
     
  22. DaniG

    DaniG MItglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2018
    Beiträge:
    46
    Hier in der gegen sind 300 bist 800m stecke 15 - 20 %. Entschuldigung thüringer sagen semmeln das heist pedalieren.