Hygiene bei Trinkflaschen

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rennradthemen" wurde erstellt von mäcpomm, 26 Juni 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. mäcpomm

    mäcpomm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2007
    Beiträge:
    712
    Da meine Rose Trinkflaschen einen klaren Deckel haben konnte ich bei einer von 3 Flaschen Schimmelbildung im Verschluß feststellen.
    Ich reinige die Flaschen mit Spülmittel beim Abwasch und ab und an in der Spülmaschine.
    Die Demontage für die Bilder habe ich nur mit Gewalt hinbekommen und das geht sicher nicht lange gut, wenn ich es nach jeder Nutzung zerlege.

    Wie macht ihr das? Die Deckel direkt nach der Nutzung in Spüliwasser mit einem Schuß Essig einlegen?

    Rose_Deckel_01. Rose_Deckel_02.
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. thomaspan

    thomaspan Überlandradler

    Registriert seit:
    25 Oktober 2008
    Beiträge:
    4.784
    Flasche nach Gebrauch halbvoll mit fast kochendheißem Wasser füllen, gut schütteln, Großteil des Wassers übers Munddstück rausspritzen ... fertig.
     
  4. bamberger

    bamberger MItglied

    Registriert seit:
    11 März 2011
    Beiträge:
    51
    Ich habe nur Active O2 Flaschen aus dem Supermarkt in Verwendung. Da gibts nicht viele Ecken und Kanten am Mundstück. In Regelmäßigen Abständen gibts ne neue. Trinken kann man das Zeug aber nur verdünnt. Ich füll die immer nur mit Wasser.
     
  5. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    21.474
    Ebenso wie @thomaspan Trinkflaschen sind aber Verbrauchsmaterial. Die werden innen irgendwann gammelig und gehören in die Tonne. Deshalb kauf ich auch keine teuren Flaschen sondern tausch die lieber regelmäßig aus.
     
  6. mäcpomm

    mäcpomm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2007
    Beiträge:
    712
    Sorry, das Netz ist ja voll von Hinweisen.... o_O
    Zu heiß soll je nach Kunststoff nicht gut sein, Spülmaschine auch nicht unbedingt.
    Backpulver klingt interessant.

    @Phonosophie
    Das ist klar. Ich halte es in der Regel so das wenn eine neue Trinkflasche in einem Starterbeutel war fliegt eine alte Flasche in den Müll.
     
  7. Duafüxin

    Duafüxin Seepferdchenschreck

    Registriert seit:
    26 Oktober 2005
    Beiträge:
    641
    Ich nehm immer Gebissreiniger für die Mundstücke.
    Regelmäßige Pflege, sofort ausspülen nach Gebrauch etc, ersetzt das natürlich nicht, aber da ich ab und zu Maltoplörre drin hab und dann ein bisschen Gummel in den Ecken, gönn ich meinen Flaschen ein, zwei Tabletten.
     
  8. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    21.474
    Das hab ich mal für die Trinkflasche genommen. Hat aber den Nachteil das man den Geschmack kaum wieder raus kriegt und der Inhalt dann nach Corega Tabs schmeckt...(bäh)...
     
  9. Reiner_2

    Reiner_2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 November 2012
    Beiträge:
    3.248
    Spülmaschine, nach jeder Benutzung. Das ist am einfachsten und wirkungsvollsten.
     
  10. Nohandsmom

    Nohandsmom [email protected]®®*

    Registriert seit:
    23 Januar 2016
    Beiträge:
    951
    auch hier natürlich: stahl statt plastik
     
  11. mäcpomm

    mäcpomm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2007
    Beiträge:
    712
    Hab mal gelesen das nicht jeder Kunststoff für die hohen Temperaturen in der Maschine verträgt. Ein 50°C Programm sollte allerdings gehen.
     
  12. mäcpomm

    mäcpomm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2007
    Beiträge:
    712
    Tritan ist besser als der meist verwendete Kunststoff, aber das Problem mit dem Verschluß bleibt und Tritan lässt sich nicht so gut drücken.
     
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. Rawuza

    Rawuza Reise,Reise!

    Registriert seit:
    27 Dezember 2014
    Beiträge:
    2.687
    Kommt immer darauf an wie die Frau den Deckel rein legt! Öffnung nach unten und du hast die Spühlbrühe im Deckel stehen:(
     
  15. Liebertson

    Liebertson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Januar 2014
    Beiträge:
    1.775
    Machstes selber und nicht "Frau", kann Dir das nicht passieren.
     
  16. Reiner_2

    Reiner_2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 November 2012
    Beiträge:
    3.248
    Daran sollte es nicht scheitern. Selber machen, Hilfskraft sorgfälig anlernen und überwachen ;) oder eine Miele mit Geschirrschublade kaufen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Juni 2018
    Rawuza und schlotterbüx gefällt das.
  17. Duafüxin

    Duafüxin Seepferdchenschreck

    Registriert seit:
    26 Oktober 2005
    Beiträge:
    641
    Ausspülen muss mans danach halt schon noch. Ich mach das jetzt seit 25 Jahren so und da schmeckt nix nach Corega Tabs ;)
     
  18. Schwarzwaldyeti

    Schwarzwaldyeti Vierfach spezialisiert

    Registriert seit:
    25 Mai 2011
    Beiträge:
    4.565
    Die Flaschen von Sponser sind explizit spülmaschinentauglich, BPA-frei und nicht teuer.
     
  19. Flat Eric

    Flat Eric Stradivari der A....geigen

    Registriert seit:
    27 August 2012
    Beiträge:
    6.263
    Gebissreinigungstablette , kein Witz , einfach "einlegen" abspülen , clean ....
     
  20. thebigoneinfront

    thebigoneinfront Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    3.159
    Mal abgesehen vom etwaigen Selbsteinräumen: Der Trinknippel muss doch offen sein, sonst wird er nicht gespült. Und wenn er offen ist, läuft doch der Deckel leer, egal wie er liegt? Also auch bei Spülmaschineneinräumverbot durch die Gattin ist einfach nur Nippel öffnen nötig? Oder liegt das nur an den spezifischen Deckeln meiner Flaschen? (Habe eine jährlich teilgetauschte Lieblingssorte.)
     
  21. Rawuza

    Rawuza Reise,Reise!

    Registriert seit:
    27 Dezember 2014
    Beiträge:
    2.687
    Kein Nippel, sondern Membrane. Achso, Flasche, nicht meine Frau:cool:
     
    murdoc und thebigoneinfront gefällt das.
  22. mäcpomm

    mäcpomm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2007
    Beiträge:
    712
    Über Nacht in Backpulverlösung hat die Verschmutzung nicht gelöst. :-(