• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Giro d'Italia 2021

ennio_99

Aktives Mitglied
Registriert
24 August 2004
Beiträge
3.119
Punkte Reaktionen
1.180

alfkeule

Aktives Mitglied
Registriert
14 Februar 2006
Beiträge
1.442
Punkte Reaktionen
823
Für mich ist Emu ein wenig vergleichbar mit Jürgen van den Broeck (zur Erinnerung: https://de.wikipedia.org/wiki/Jurgen_Van_Den_Broeck). Der war auch immer so irgendwie in Podiumsnähe, aber konnte nie wirklich Akzente setzen. Gegen Ende seiner Karriere wurde die Ergebnisse dann immer magerer. Kann ich mir bei Emu auch so vorstellen.
Im besten Fall macht er eine Transformation wie Bauke Mollema durch, der ja durchaus ein paar schöne Etappensiege und Eintagesrennen gewinnen konnte, nachdem er das GT-Ergebnis nicht mehr so verbissen angepeilt hat. Prinzipiell steht Emu jetzt an einem entscheidenden Punkt seiner Karriere, wo er sich entweder neu erfinden oder doch den Edelhelfer für ein besseren Fahrer geben muss.
 

Schwarzwaldyeti

Fünffach spezialisiert
Registriert
25 Mai 2011
Beiträge
6.811
Punkte Reaktionen
10.226
Wenn Du einen Tag nicht übst merkst du es...sind es zwei oder drei Tage merkt es das Orchester...sind es mehr Tage merkt es das Publikum!
Das war Paderewski (Pianist).
smilie_musik_064.gif
 

Spezitrinker

MItglied
Registriert
26 Juli 2019
Beiträge
46
Punkte Reaktionen
31
Egan Bernal, der ansonsten für mich der Topfavorit ist, verzichtet auf Tour of the Alps - haben er und das Team Angst wegen seinem Rücken?
Der Giro könnte dann ja schon wieder einen überraschenden Sieger erhalten!
 

Selbstdreher

Aktives Mitglied
Registriert
30 Dezember 2009
Beiträge
6.183
Punkte Reaktionen
2.744
Der macht das ähnlich wie Remco Evenpoel, nur das Letzterer beim Giro antritt ohne Rennkilometer in den Beinen seit Il Lombardia und trotzdem alles in den Boden fährt.
 

Selbstdreher

Aktives Mitglied
Registriert
30 Dezember 2009
Beiträge
6.183
Punkte Reaktionen
2.744
Thibaut Pinot fährt anscheinend doch nicht den Giro. Er hatte im letzten Jahr schon Rückenprobleme bei der Tour, wurde operiert, aber der große Bringer scheint die Operation nicht gewesen zu sein. Bei der Tour of the Alpes fährt er hinterher und mit den Rückenprobleme hat ein Start beim Giro wenig Sinn.
 

BodenseeFerdi

Orbeaner
Registriert
18 Oktober 2011
Beiträge
6.052
Punkte Reaktionen
11.313

laidback

Tertium Quid
Registriert
25 September 2015
Beiträge
1.128
Punkte Reaktionen
1.137
Und es wird in jeder Abfahrt den Giro gewinnen. Und falls nicht in jeder, dann ganz sicher in der Nächsten. :D
 

Low7ander

The slow must go on
Registriert
1 Oktober 2013
Beiträge
3.615
Punkte Reaktionen
12.108
Und es wird in jeder Abfahrt den Giro gewinnen. Und falls nicht in jeder, dann ganz sicher in der Nächsten. :D
Immer (un)lustig wie das Volk auf den Quatsch der Kommentatoren anspringt...
Nibali hat mit seinem Palmares heuer garnichts mehr zu beweisen, ausser vllt. sich selbst. Solche Art Kerle im Radsport machen einfach Spaß. OK; nicht "Spaß" wie Du ihn zu verstehen scheinst ;)
 

ennio_99

Aktives Mitglied
Registriert
24 August 2004
Beiträge
3.119
Punkte Reaktionen
1.180
Nibali wird vermutlich nicht den Giro gewinnen aber die eine oder andere Etappe traue ich ihm zu. Ok, mit der frisch zusammengewachsenen Hand...ob das nicht doch zu früh ist!?
 

eins4eins

Aktives Mitglied
Registriert
17 August 2016
Beiträge
984
Punkte Reaktionen
969

Selbstdreher

Aktives Mitglied
Registriert
30 Dezember 2009
Beiträge
6.183
Punkte Reaktionen
2.744
Alpecin-Fenix

flag-be
Dries De Bondt
flag-be
Jimmy Janssens
flag-de
Alexander Krieger
flag-be
Senne Leysen
flag-be
Tim Merlier
flag-nl
Oscar Riesebeek
flag-be
Gianni Vermeersch
flag-be
Louis Vervaeke

Keiner fürs Gesamtklassement, für die Sprints wird die Karte Merlier gezogen, der Rest darf freibeutern.
 

Selbstdreher

Aktives Mitglied
Registriert
30 Dezember 2009
Beiträge
6.183
Punkte Reaktionen
2.744
Vorläufigen Startlisten
 

Spezitrinker

MItglied
Registriert
26 Juli 2019
Beiträge
46
Punkte Reaktionen
31
Caleb Ewan wird in den Sprints wohl die Nummer 1 sein. Wenn er halbwegs in Form ist gibt es kaum eine Chance für den Rest.
Falls er immer noch an allen 3 GTs 2021 starten will ist aber spätestens bei Etappe 10 oder 11 Ende und Sagan fährt als Punktbester nach Mailand.
 

SlowRoll

Aktives Mitglied
Registriert
20 Juli 2020
Beiträge
494
Punkte Reaktionen
513
Dann schauen wir uns doch mal an wer potentiell fürs GC oder zumindest TOP 5 fährt

Bernal ,
Buchmann,
Evenepoel
Almeida
Carthy
Martin
Yates
Hindley
Bilbao
Landa
Bennett
Nibali
Formolo

Könnte vor allem deshalb spannend werden weil es bei diesen Leuten viele Fragezeichen gibt !

Yates sehe ich als Favorit

Evenepoel wäre ohne den Höllensturz zweifelsohne Favorit einfach weil er W/KG und Regenerationsfähigkeit
Unschlagbar gewesen wäre. Er wäre sowohl beim Zeitfahren immer vorne dabei als auch an jedem Hügel einfach weil er leicht ist und reintreten kann wie ein Ochse
Aber nach dieser Verletzung... wir erinnern uns noch an die Bilder die weniger als 1 Jahr her sind wo er neu laufen lernen muss.... oder an die Aussagen im Februar dass er beim Radfahren noch starke Schmerzen hat
Kann durchaus sein dass er so abschneiden wird wie Nairo Quintana bei der TDF 2020 , wenn auch aus anderen Gründen.
Anfangs vorne dabei , sah eigl ganz gut aus und dann völliger Einbruch und Platz 17 mit über 1h Rückstand.
Halte ich durchaus aufgrund fehlender KM und fehlender Rennhärte für sehr denkbar bei Evenepoel
 
Oben