• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Giant TCX Advanced Pro 2 im Test: Gravelst du noch oder crosst du schon?

Giant TCX Advanced Pro 2 im Test: Gravelst du noch oder crosst du schon?

aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMDMvZ2lhbnQtdGN4LTIwMjEtdC0xLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Das Giant TCX Advanced im Test: Warum Gravel nehmen, wenn man auch TCX haben kann? Das war die Frage, die nach unserem Test des Einstiegsmodells in die Riege der Giant Carbon Cyclocross-Wettkampfgeräte aufkam. Die kurze und die lange Antwort findet ihr hier.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Giant TCX Advanced Pro 2 im Test: Gravelst du noch oder crosst du schon?
 

SteveJobt

Aktives Mitglied
Registriert
20 Juli 2019
Beiträge
214
Punkte Reaktionen
104
Sehr schick, hätte ich kein Stevens Super Prestige wäre das aufgrund der breiteren Reifen meine erste Wahl.
 

snowdriver

Aktives Mitglied
Registriert
31 Juli 2016
Beiträge
649
Punkte Reaktionen
371
Da ich Richtung Bikepacking tendiere – Frage an Dich Jan: Die auf einem Foto zu sehende Rahmentasche ist (Apidura?) ist aber nicht vollgepackt, richtig?, denn sonst käme es zu auf Dauer sehr unschöner Kollision der auf das Unterrohr geführten Bremsleitung. Wird der Schaltzug eigentlich tatsächlich seitlich in das Unterrohr eingeleitet? Und wenn warum die beiden Möglichkeiten? Als löbliche Option?

Ansonsten, Hut ab vor Giant, das ist schon durchdacht und prescht weit vor in Sachen Gewicht - nett anzuschauen - nein, bis auf wenige Stellen echt schön. ;-)
 

JNL

Teammitglied
Supermoderator
Registriert
15 September 2017
Beiträge
1.215
Punkte Reaktionen
989
Da ich Richtung Bikepacking tendiere – Frage an Dich Jan: Die auf einem Foto zu sehende Rahmentasche ist (Apidura?) ist aber nicht vollgepackt, richtig?, denn sonst käme es zu auf Dauer sehr unschöner Kollision der auf das Unterrohr geführten Bremsleitung. Wird der Schaltzug eigentlich tatsächlich seitlich in das Unterrohr eingeleitet? Und wenn warum die beiden Möglichkeiten? Als löbliche Option?

Ansonsten, Hut ab vor Giant, das ist schon durchdacht und prescht weit vor in Sachen Gewicht - nett anzuschauen - nein, bis auf wenige Stellen echt schön. ;-)
Das ist eine (gelungene) Bikepacking Tasche von Giant (Ausprobiert folgt) und es ist eine schwere Kamera drin gewesen, also, doch man kann die schon bepacken, die Leitung dreht sich zur Seite weg, mir ist nichts Problematisches aufgefallen, aber ich bin nur 2x mit der Tasche dran gefahren.
 

Hendrik_aus_e

Aktives Mitglied
Registriert
13 Mai 2020
Beiträge
618
Punkte Reaktionen
1.477
Sehr schön und und das Gewicht vom Rahmen ist in der Reiskategorie ja unglaublich. Was mich wundert ist, auf der Homepage steht Kurbelsatz "SRAM Rival 40T" obwohl es eindeutig die Apex ist. Leider gibt des dafür nur die 40, 42 oder 44 Kettenblätter. 38 oder 36 wären Wünschenswert...........
PS: Pedale mit Katzenaugen sehen auch gut aus....
 

shathippens

Neuer Benutzer
Registriert
4 Mai 2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Schöner Bericht. Ich fahre das Teil seit ca. 2 Monaten und muss sagen, dass es vom Fahrspaß her das beste Rad ist, dass ich in den letzten Jahren gefahren bin (und es waren durchaus teurere, besser ausgestattete dabei). Wirklich sehr gelungen und eine top Preis-Leistung!
Was mich aber etwas stutzig macht: im Artikel ist die Rede von 8,5 kg Gewicht. Auf der offiziellen Hersteller-Seite sind jedoch 7,7 kg angegeben:
TCX Advanced Pro 2 (2021) | Männer Cyclocross Bike | Giant Bicycles DE

Im Artikel steht, dass die Laufräder schwer seien. Kenn jemand das Gewicht des Laufradsatzes? Ich habe irgendwo was von ca. 1600 g gelesen. Habe auch schon beim Hersteller gefragt, allerdings die Aussage erhalten, dass sie keine Angaben von Systemkomponenten haben...

Wäre super, wenn hier jemand die beiden Punkte beantworten könnte!
Vielen Dank!
 

JNL

Teammitglied
Supermoderator
Registriert
15 September 2017
Beiträge
1.215
Punkte Reaktionen
989
Schöner Bericht. Ich fahre das Teil seit ca. 2 Monaten und muss sagen, dass es vom Fahrspaß her das beste Rad ist, dass ich in den letzten Jahren gefahren bin (und es waren durchaus teurere, besser ausgestattete dabei). Wirklich sehr gelungen und eine top Preis-Leistung!
Was mich aber etwas stutzig macht: im Artikel ist die Rede von 8,5 kg Gewicht. Auf der offiziellen Hersteller-Seite sind jedoch 7,7 kg angegeben:
TCX Advanced Pro 2 (2021) | Männer Cyclocross Bike | Giant Bicycles DE

Im Artikel steht, dass die Laufräder schwer seien. Kenn jemand das Gewicht des Laufradsatzes? Ich habe irgendwo was von ca. 1600 g gelesen. Habe auch schon beim Hersteller gefragt, allerdings die Aussage erhalten, dass sie keine Angaben von Systemkomponenten haben...

Wäre super, wenn hier jemand die beiden Punkte beantworten könnte!
Vielen Dank!
Unser Rad-Gewicht stimmt! Die Laufräder mit Scheiben, Mänteln, Kassette und Achsen sowie Dichtmilch wiegen 3,5 kg.

Ergo:
3500 - 371 g (Cass.) - 204 g (Disc) - 750 g (Reifen) - 80 g (Dichtmilch) = rund 2.095 g für die Laufräder inkl. Achsen. Also eher 1.900 g für die Laufräder allein. Das kommt auch eher hin.
 

dilettant

Aktives Mitglied
Registriert
11 Juni 2020
Beiträge
2.615
Punkte Reaktionen
2.534
Ich habe irgendwo was von ca. 1600 g gelesen.
Hm. Ich habe kürzlich die PR-2 abgelöst, die an den Defys und den TCRs in der Advance-Ausstattung dran sind. Ich bin sicher, die sind deutlich schwerer als 1600 Gramm. Am TCX müssten die Felgen ja vielleicht etwas robuster sein, also evtl. auch schwerer?

Also mein PR-2-Laufradsatz wiegt mit den Original-Reifen (32mm, schlauchlos montiert), mit Kassette (11-30) und Bremsscheiben satte 3600 Gramm. Nur so zur Orientierung.

Dass das TCX dann allerdings 7,7 kg leicht sein soll, ist überraschend. Das fehlende Kettenblatt alleine kann es ja nciht sein.
 

JNL

Teammitglied
Supermoderator
Registriert
15 September 2017
Beiträge
1.215
Punkte Reaktionen
989
Sehr schön und und das Gewicht vom Rahmen ist in der Reiskategorie ja unglaublich. Was mich wundert ist, auf der Homepage steht Kurbelsatz "SRAM Rival 40T" obwohl es eindeutig die Apex ist. Leider gibt des dafür nur die 40, 42 oder 44 Kettenblätter. 38 oder 36 wären Wünschenswert...........
PS: Pedale mit Katzenaugen sehen auch gut aus....
Die Kurbel ist ein 1A Tuningtipp, da lässt sich ebenfalls leicht viel Gewicht sparen.
 

shathippens

Neuer Benutzer
Registriert
4 Mai 2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Danke euch für eure Antworten zu den Gewichten. Heißt das, dass das Gesamtgewicht auf der Webseite nicht stimmt?
Bzgl. der Laufräder: ich wollte das "nackte" Gewicht der Laufräder wissen, also ohne Reifen, Kassette etc. Denn wenn ich evtl. auf einen leichteren Laufradsatz wechseln sollte, wäre es cool zu wissen, wie schwer der montierte Laufradsatz ungefähr ist ohne alles zerlegen und selber wiegen zu müssen ;-).
 

JNL

Teammitglied
Supermoderator
Registriert
15 September 2017
Beiträge
1.215
Punkte Reaktionen
989
Danke euch für eure Antworten zu den Gewichten. Heißt das, dass das Gesamtgewicht auf der Webseite nicht stimmt?
Bzgl. der Laufräder: ich wollte das "nackte" Gewicht der Laufräder wissen, also ohne Reifen, Kassette etc. Denn wenn ich evtl. auf einen leichteren Laufradsatz wechseln sollte, wäre es cool zu wissen, wie schwer der montierte Laufradsatz ungefähr ist ohne alles zerlegen und selber wiegen zu müssen ;-).
siehe oben: ca. 1.900 g
 

iwsnx

Aktives Mitglied
Registriert
4 August 2017
Beiträge
140
Punkte Reaktionen
47
Schöner Bericht, Giant macht einfach gute und hübsche Räder, auch die Gewichtszulassungen sind super und sprechen für deren Qualität.
 

tyll.l

Neuer Benutzer
Registriert
5 Mai 2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
2
Danke euch für eure Antworten zu den Gewichten. Heißt das, dass das Gesamtgewicht auf der Webseite nicht stimmt?
Bzgl. der Laufräder: ich wollte das "nackte" Gewicht der Laufräder wissen, also ohne Reifen, Kassette etc. Denn wenn ich evtl. auf einen leichteren Laufradsatz wechseln sollte, wäre es cool zu wissen, wie schwer der montierte Laufradsatz ungefähr ist ohne alles zerlegen und selber wiegen zu müssen ;-).
So wie es aussieht, ist das Gewicht auf der Giant Website vertauscht mit dem des Advanced Pro 1. Das wiegt laut Website 8,5..
 

andredomin

Neuer Benutzer
Registriert
26 Februar 2004
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Ich hatte den Vorgänger (mit eben etwas kürzerem Steuerrohr) im Cross-/Renn-Einsatz. War etwas schwerer als das KTM Canic CXC (das sich dafür stärker verwindet) und als das Cube Cross Race SLT (alle 3 mit 2-fach aufgebaut).
Das Giant würde ich auch zum Graveln nutzen und es wäre dazu noch etwas geeigneter als das Cube (das ebenfalls recht breite Reifen zulässt). Das KTM akzeptiert nur schmale Reifen (echte CX Feile). Ich war mit dem Giant sehr zufrieden - tolles Preis-/Leistungsverhältnis.
Erdnah
 

effendi1

Neuer Benutzer
Registriert
14 Januar 2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
2
Schönes Bike. Frage mich allerdings, was sich die Hersteller bei den Übersetzungen mir einem Kettenblatt denken. Fährt man als Normalo eine lange Mittelgebirgstour mit einigen Anstiegen, die öfter auch mal über längere Abschnitte zweistellige Steigungsprozente aufweisen, kommt man mit so einer Übersetzung an seine Grenze. Da wäre m.M. nach entweder eine 10-50 Kassette oder zweifach mit 46-30 Kettenblättern und 11-34 Kassette notwendig.
 

dobelli

Aktives Mitglied
Registriert
21 August 2013
Beiträge
3.285
Punkte Reaktionen
2.459
Frage mich allerdings, was sich die Hersteller bei den Übersetzungen mir einem Kettenblatt denken.

Man könnte sich auch fragen, ob ein Rad das so beworben wird, das richtige für eine "lange Mittelgebirgstour" ist:
Im Profi-Cyclocross-Rennsport zählt jeder kleine Vorteil: schnelle Starts, enge Kurven, höchste Effizienz und maximale Kontrolle durch Schmutz, Sand und Schlamm. Jahr für Jahr bewährt sich das legendäre TCX im Rennzirkus der Top-Weltcup-Profis.
 

effendi1

Neuer Benutzer
Registriert
14 Januar 2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
2
Man könnte sich auch fragen, ob ein Rad das so beworben wird, das richtige für eine "lange Mittelgebirgstour" ist:
Da hast Du natürlich recht. Mein Kommentar resultiert aus einer gewissen Enttäuschung. Optisch, preislich und gewichtsmäßig sagt mir das Rad sehr zu, nur eben passt die Übersetzung für meinen Einsatzzweck nicht.
 

arctic

MItglied
Registriert
13 März 2020
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
18
Um das Geld ist es eine sehr gute Basis.

Daß ich mit meinem Über-Gewicht eine Freigabe für diesen Boliden hätte , finde ich sensationell.
Allerdings wäre mit der Rahmen zu klein.

Da kann man je nach Wunsch andere Laufräder dranmachen , leichtere Kurbel , andere Übersetzung oder gleich auf 2-fach Kurbel umbauen.

Fragt sich nur , ob das Ding überhaupt lieferbar ist.
 

JNL

Teammitglied
Supermoderator
Registriert
15 September 2017
Beiträge
1.215
Punkte Reaktionen
989
Man könnte sich auch fragen, ob ein Rad das so beworben wird, das richtige für eine "lange Mittelgebirgstour" ist:
Ich will es mal so sagen, wer sonst mit 39-28 gewohnheitsmäßig auf der Straße lange Mittelgebirgstouren bestreitet, sollte auch mit diesem Rad mit einer 42er Kassette klarkommen.
 
Oben