• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Gewinde am Kettenblech gebrochen

Speedy05

MItglied
Registriert
6 Juli 2019
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Hi,

mir ist heute an der Kassette das Gewinde von der Schraube am Kettenblech kaputt gegangen. Das Ritzel bewegt sich hin und her und die Schraube dreht sich durch. Beim herausdrehen ist mir dann ein kleines Teil vom Gewinde herausgefallen. Gibt es so eine Metallplatte einzeln zu kaufen?

Beispiel.jpg



Am unteren Pfeil ist ein kleine Metallverbindung wo die Kette entweder drüber oder drunter geführt werden muß. Kann mir jemand sagen, ob die Kette so richtig geführt ist, oder muss die dahinter geführt werden?

Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:

PrincipiaRSC

Aktives Mitglied
Registriert
15 März 2020
Beiträge
269
Punkte Reaktionen
131

Speedy05

MItglied
Registriert
6 Juli 2019
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Das Ersatzteil könnte z.B. auf folgendem Pfad zu finden sein:
je nach Modell-hier ja pfiffigerweise nicht angeführt. (Die Bezeichnung des Schaltwerks ist auf der Rückseite eingeprägt ) Zur Montage des Schaltwerks inkl. Kettenmontage hier ebbes vom Hersteller:

Oh sorry, laut Hersteller Shimano Ultegra RD-6700G
 

norman68

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
4.499
Punkte Reaktionen
1.662
Das sich die Leitrolle (das ist die welche näher an der Kassette ist) seitlich bewegen lässt ist so von Shimano gewollt. Nur die Spannrolle (die unten im Schaltwerk montiert ist) hat diese Spiel nicht.

Wie du die Kette durch das Schaltwerk führen mußt sieht und hört man doch recht gut. Wenn diese falsch eingefädelt ist rattert die Kette doch recht gut hör.- und sichtbar gegen den Steg. Wenn dir das nicht schau in die Anleitung die du in den oben geposteten Links bei Shimano findest.
 

Recordfahrer

Liegelenkerfahrer
Registriert
2 Februar 2005
Beiträge
3.256
Punkte Reaktionen
1.201
Renner der Woche
Renner der Woche
Das sich die Leitrolle (das ist die welche näher an der Kassette ist) seitlich bewegen lässt ist so von Shimano gewollt. Nur die Spannrolle (die unten im Schaltwerk montiert ist) hat diese Spiel nicht.

Wie du die Kette durch das Schaltwerk führen mußt sieht und hört man doch recht gut. Wenn diese falsch eingefädelt ist rattert die Kette doch recht gut hör.- und sichtbar gegen den Steg. Wenn dir das nicht schau in die Anleitung die du in den oben geposteten Links bei Shimano findest.

@Speedy05 schreibt doch aber:
Hi,

mir ist heute am hinteren kleinen (oben) das Gewinde von dem Metallteil kaputt gegangen. Das Ritzel bewegt sich hin und her und die Schraube dreht sich durch. Beim herausdrehen ist mir dann ein kleines Teil vom Gewinde herausgefallen. Gibt es so eine Metallplatte einzeln zu kaufen? [...]

Ergo ist das Gewinde überdreht worden, und der Schaltröllchenbolzen läßt sich nicht mehr fest drehen. Da sich das Gewinde des oberen Bolzens im Hauptteil der Schaltwerksschwinge befindet, muss diese neu-außer wenn das Teil Nummer 10 von hier nicht verfügbar sein sollte, könnte man das Loch etwas vergrößern und einen Gewindeeinsatz einkleben. Da es nun nicht sinnvoll ist (außer natürlich es besteht akuter Bedarf an Tuningteilen und/oder -schrauben), nur einen solchen Gewindeeinsatz zu kaufen-ich habe so ein Teil über. Das muß allerdings penibelst eingeklebt werden (oder das Loch darf nur gerade so groß sein wie der Einsatz), sonst dreht sich das mit, und es ist nichts gewonnen.
 

cycliste17

Aktives Mitglied
Registriert
11 November 2013
Beiträge
1.147
Punkte Reaktionen
552
Sieht optisch vielleicht nicht so gut aus, aber könnte man eine längere Senkkopfschraube nehmen und aussen einfach eine Mutter dran? Habe ich noch nicht getestet, die Mutter stört doch eigentlich nicht, oder?
 

Speedy05

MItglied
Registriert
6 Juli 2019
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Sieht optisch vielleicht nicht so gut aus, aber könnte man eine längere Senkkopfschraube nehmen und aussen einfach eine Mutter dran? Habe ich noch nicht getestet, die Mutter stört doch eigentlich nicht, oder?
Optisch sieht alles gut aus, wenn das geht mit einer Senkkopfschraube...
 

cycliste17

Aktives Mitglied
Registriert
11 November 2013
Beiträge
1.147
Punkte Reaktionen
552
Die Senkkopfschraube ist nicht das Problem, möglicherweise eher die Mutter. Original sind das Senkkopfschrauben. Wenn die Mutter irgendwo anstößt kann man vielleicht nicht mehr auf das kleinste Ritzel schalten. Die wenigen Gewindegänge im Alublech sind schon sehr empfindlich. Handfest anziehen reicht immer. Mit Schraubensicherung würden sich die Schrauben maximal lockern aber man verliert sie unterwegs nicht.
Ein größeres Gewinde schneiden geht nicht, weil die Schraube dann nicht mehr durch die Schaltrolle passt.
 

oelibear

Aktives Mitglied
Registriert
16 Oktober 2009
Beiträge
1.317
Punkte Reaktionen
515
Beim Erstellen des Themennamens war derjenige mit Gedanken wohl woanders. :D
Sorry für off-topic, aber ich konnte nicht anders.
 

Speedy05

MItglied
Registriert
6 Juli 2019
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Es gibt zwei Ausführungen, einmal SS-Typ und einmal GS-Typ..? Welches Kettenblech wäre bei einer Shimano Ultegra RD6700 die richtige?
 

sir_omme

MItglied
Registriert
9 Dezember 2020
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
34
Na ja, das Blech welches du für dein Schaltwerk brauchst 🤷‍♂️ . SS -> Kurzer Käfig - GS -> Mittellanger Käfig. Gibt ja beim RD6700 beides.
 

Speedy05

MItglied
Registriert
6 Juli 2019
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Habe das Blech gestern mal demontiert, leider sind keine Angaben zum SS-Typ oder GS-Typ auf dem Blech abgebildet. Das einzige was ich gefunden habe ist KH und 30T
 

sieben

Hochdruck-Luftpumpe
Registriert
19 Juni 2018
Beiträge
479
Punkte Reaktionen
448
Ist doch offensichtlich ein kurzes Schaltwerk? Guck dir mal Bilder der jeweiligen Versionen im Netz an.

Die Angabe 30T deutet auch drauf hin. Wird wohl die maximale Ritzelgröße bezeichnen, die ist bei GS glaub ich 34.

Edit: Letzter Absatz war in diesem Fall Quatsch.
 
Zuletzt bearbeitet:

sir_omme

MItglied
Registriert
9 Dezember 2020
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
34
Ne, das mit 34T gilt für das aktuelle RD-8000GS. Hier geht es um die 10fach Variante.
Techdocs gibt es bei Paul Lange oder Shimano. SS - ist für 2fach - GS für den 3fach Antrieb. Hast du zwei - oder drei Kettenblätter vorne - dementsprechend kannst du ja abschätzen welches Leitblech du brauchst.
1619167804284.png
 
Oben