Geometrie-Beratung: Cross Race C62 oder Nuroad C62?

Miez69

Neuer Benutzer
Registriert
6 Januar 2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
2
Hallo zusammen,
immer wieder sehe ich interessante Angebote in Börsen für gebrauchte Cube Cross Race C62-Modelle. Was mich da bislang zurückgehalten ist die Geometrie: Sind die nicht alle so arg sportlich? Und ist nicht das aktuelle Nuroad Carbon das universellere Gravelbike? Andererseits: Stack-Reach-Verhältnis bei 56er-Rahmen (ich bin 1,76/82er SL) ist 1,44 beim Cross Race, 1,48 beim Nuroad. Das ist nicht viel Unterschied.
Einsatzzweck ist bei mir universell gemischt: Sicher mal die Stundenrunde im östlichen Düsseldorfer Stadtrand im Wald hoch und runter und kurze knackige hügelige Anstiege, aber auch durchaus mal 70 KM an Elbe oder Donau entlang in der warmen Jahreszeit (kein Packpacking/Mehrtagestouren mit dem Rad), nennen wir es engagierte Radtour: Schneller als alle Radler mit Trekkig- oder Ebikes, langsamen als die echten Rennradler.
Ich favorisiere Cube und ein Modell wegen des nunmal unschlagbaren Preis-Leitungs-Verhältnisses ..... egal welches Modell.
Mir gehts nur für mein Alerwelts-Gemischt-Profil um einen Hinweis, ob die Geometrie der beiden Produktlinien wirklich so arg anders ist, dass man mit einem Cross Race Carbon nur Wettkampfrunden und quasi nicht "normal" Radfahren kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2015
Beiträge
1.298
Punkte Reaktionen
563
Na ja, du merkst schon, wenn du drauf sitzt, dass bei gleichem Sattelauszug und ohne Spacer, das Race deutlich tiefer in der Front liegt. Ich behaupte mal ganz ketzerisch, dass das auch der Grund ist, weswegen es da recht viele von Gebraucht mit wenig Kilometern gibt. Leute haben die Räder mit viel Ambitionen im ersten Lockdown und über den Sommer gekauft und mussten feststellen, dass das doch was ganz anderes ist, als das Hollandradmäßige-Hobby-MTB.

Zu deiner Sache:
Du beschreibst ja eher sportliche Ausflüge, da würde ich persönlich ein Cross Race nehmen.
Das ist auch ne super Sache um damit mal durch den Stommelner Bruch zu Kurven, sich mal durch die Stadt ins Neandertal und Co zu schleichen oder ins Bergische. Das macht schon Bock.
 

Miez69

Neuer Benutzer
Registriert
6 Januar 2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
2
Danke fürs erste Feedback. Bis Oberkante Steuerkopf, also fixes, unbeinflussbares Maß, ist das Carbon-Nuroad (578) 12 mm höher als das Carbon-Cross-Race (566) wenn man will kann man das sicher durch einen marginal anderen Vorbau ausgleichen. Nebenbei: Nen Rose Backroad - und als supersportlich-extrem ist das nicht bekannt - in 55er-Rahmen hat 570. Lenkwinkel variieren um gerade mal 0,5 Grad zwischen 71,5 und 72. Das liegt so gesehen alles nahe zusammen und scheint mir nicht kaufentscheidend zu sein. Was denkst Du?
 
Zuletzt bearbeitet:

Don Vito Campagnolo

It´s all in a days work for Bicycle Repairman!
Registriert
29 September 2005
Beiträge
4.141
Punkte Reaktionen
1.329
Sofern der Gabelschaft nicht final und "sportlich" gekürzt ist, lässt sich ja auch über die Spacer etwas anpassen.
Das ist dann sicher nicht erste Wahl für ein Galerie-Foto, andererseits arbeitet selbst die Weltspitze des Cross gelegentlich mit (nicht wenigen) Spacern:
 

Miez69

Neuer Benutzer
Registriert
6 Januar 2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
2
Interessant! Wobei schon beim Kauf die Gabeln wesentlich kürzer sind - ich wüsste kein Serienrad (Cube, Rose ...) wo man so lange Gabeln bekommt. Denke die hat speziell für ihre Bedürfnisse eine ungekürzte angefordert und montiert bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Don Vito Campagnolo

It´s all in a days work for Bicycle Repairman!
Registriert
29 September 2005
Beiträge
4.141
Punkte Reaktionen
1.329
Das sollte jetzt auch kein Appell sein genau so einen Turm zu bauen, aber so ca. 3-4 cm "Marge" hat doch an sich jedes Komplettrad im Neuzustand.
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2015
Beiträge
1.298
Punkte Reaktionen
563
Das sieht scho recht lang aus, aber so ca 25mm Spacer sollten bei jedem Neurad vorhanden sein.

Mal so als Anhaltspunkt.
Ich fahre ein CX mit einem S/R von 1,409, das muss ich aufstocken mit 10mm Spacer, dann lande ich bei 1,435. Das ist angenehm genug für Tagestouren und sportlich genug um im Unterlenker auch mal auf Asphalt Gas geben zu können.
Ich habe vor dem Kauf ein anderes Rad mit einem S/R von 1,505 getestet. (Da waren bereits alle Spacer weg!) Das Rad hat sich für mich wie ein Trecker angefühlt. Wirklich unschön.

Will sagen; diese Unterschiede von 1,4 zu 1,5 im S/R merkt man schon ganz deutlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

eins4eins

Aktives Mitglied
Registriert
17 August 2016
Beiträge
759
Punkte Reaktionen
664
Ich fahre ein Cross Race als Winterrad. Ist ein super Rad und macht auch auf der Straße viel Spaß.
Den am deutlichsten spürbaren Unterschied zwischen den beiden Rädern machen der kürzere Radstand/Kettenstreben und der etwas steilere Sitzwinkel in Kombination mit dem höherem Tretlager am Crosser. Die machen das Fahrverhalten agil und direkt, während die Geo des Nuroad eher Laufruhe und Stabilität bringt.
 

alfton

speed addict
Registriert
8 August 2008
Beiträge
3.696
Punkte Reaktionen
296
Mir gehts nur für mein Alerwelts-Gemischt-Profil um einen Hinweis, ob die Geometrie der beiden Produktlinien wirklich so arg anders ist, dass man mit einem Cross Race Carbon nur Wettkampfrunden und quasi nicht "normal" Radfahren kann.
Wenn du bei deinen Abmessungen 56er nimmst, dann dürfte auch Cross Race bedingt sportlich ausfallen, Nuroad halt noch weniger. Wie du selbst bemerkt hast, der Unterschied entspricht ungefähr einem Spacer.

Die Länge solltest du auf jeden Fall im Auge behalten und gut vergleichen. Da kann es sein, dass die Cross Race entgegenkommt, wenn Sitzwinkel steiler ist. Sonst kann so ein Rad zu einer Streckbank werden.

Ich fahre ein Cross Race als Gravel/CX fahre auch mal als Rennrad mit anderen Laufrädern. Ich bin paar cm größer als du und habe auch bisschen mehr SL (179/83 glaube ich). Ich fahre aber 53er Rahmen.
 

Miez69

Neuer Benutzer
Registriert
6 Januar 2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
2
Ja, Du hast viel Sattelüberhöhung/ hast den weit draußen und kommst auf dem (kleinen) 53er-Rahmen vorne sehr tief, denke ich. Bei meinem jetzigen 56er buin ich hinten - klar, ich bin etwas kleiner - etwas tiefer und vorne etwas höher, so dass die Überhöhung geringer ausfällt und ich nicht so tief komme.
 

CrossRacer

Aktives Mitglied
Registriert
6 Januar 2018
Beiträge
471
Punkte Reaktionen
98
Andererseits: Stack-Reach-Verhältnis bei 56er-Rahmen (ich bin 1,76/82er SL) ist 1,44 beim Cross Race, 1,48 beim Nuroad. Das ist nicht viel Unterschied.
Vermutlich sind die Werte für Stack und Reach beim Cross Race C62 auf der Cube Webseite falsch ...
Beim 56er Cube Cross Race SL dürften sie richtig sein.
Und beide Geometrien (Oberrohrlänge, Steuerrohr und Winkel) sind nicht sehr unterschiedlich.
Der Reach vom C62 ist auch für das 53er und 50er viel zu hoch.
 

Miez69

Neuer Benutzer
Registriert
6 Januar 2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
2
So, um etwas Licht in die Sache zu bringen: Ich habe jetzt das Cube Cross Race als C:62 (Modelljahr 2020) in 56 gekauft, hier steht es vorne, im Hintergrund das Alu-Crossrace 2020 ebenfalls in 56. Beide Räder sind Serie, also an Höhe und Vorbau NICHTS geändert, und man ahnt den Unterschied: Bis zur oberen Vorbau-Schraube ist das Carbon etwas niedriger, aber der große Unterschied ist ganz trivial: Der (gleich lange) Vorbau wird ab Werk beim Alu-Modell nach oben montiert (+6 Grad), beim Carbon nach unten (-6 Grad). Damit ist es deutlich (!) tiefer am Lenker. Erste kurze Fahrt um den Block war mit eingestellter Sattelhöhe ganz gut, Hände gleiten schön an die Hoods, ich finde die Position sportlich-tief. aber nicht unangenehm. An die Geometrie werde ich mich langsam ranlassen.Falls es zu tief ist wird der Vorbau umgedreht, ist es zu lang, wird er kürzer, ggfs. kommt dann ein Lenker mit Twist. Mal sehen. Erstmal fahren und spüren, wie es ist mal auf 30 KM.
 

Anhänge

  • Cube.jpg
    Cube.jpg
    183,9 KB · Aufrufe: 43

eins4eins

Aktives Mitglied
Registriert
17 August 2016
Beiträge
759
Punkte Reaktionen
664
Die Räder haben doch offensichtlich andere Mengen Spacer und auch eine unterschiedlich hohe Steuersatzkappe verbaut. So ein Vergleich macht keinen Sinn, wenn es um die Geometrie geht.
 

Miez69

Neuer Benutzer
Registriert
6 Januar 2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
2
Für mich macht er durchaus Sinn, denn das eine Rad kenne ich und das andere werde ich kennenlernen. Und Fun Fact am Rande: Mal montiert es Cube so herum, mal so herum. Wie auch immer: Das, was variabel ist, macht am Ende deutlich mehr aus als das, was nicht variabel ist. Persönlich glaube ich inzwischen dass um Geometrie (auf dem Papier, vor dem Kauf) zu viel Brimborium gemacht wird. Wenn die Rahmengröße grob passt passt man den Rest einfach an. Mit Vorbau umdrehen und Rise und Vorbaulänge holt man ohne weiteres 5-6 Zentimeter bei Länge und Höhe raus. Das sind dann eher zwei als eine Rahmengröße.
 

Endurocker

Aktives Mitglied
Registriert
21 Dezember 2019
Beiträge
257
Punkte Reaktionen
357
So, um etwas Licht in die Sache zu bringen: Ich habe jetzt das Cube Cross Race als C:62 (Modelljahr 2020) in 56 gekauft, hier steht es vorne, im Hintergrund das Alu-Crossrace 2020 ebenfalls in 56.

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Rad und viel Spaß!
Vielleicht trifft man sich mal auf den gängigen Düsseldorfer Radstrecken.
 

talybont

Rheinländer im Exil
Registriert
26 Februar 2004
Beiträge
1.940
Punkte Reaktionen
670
Sofern der Gabelschaft nicht final und "sportlich" gekürzt ist, lässt sich ja auch über die Spacer etwas anpassen.
Das ist dann sicher nicht erste Wahl für ein Galerie-Foto, andererseits arbeitet selbst die Weltspitze des Cross gelegentlich mit (nicht wenigen) Spacern:
Wobei man sagen muss, das Ridley schon extrem kurze Steuerrohre verbaut! Die kleinen Rahmengrößen sehen einfach nur merkwürdig aus!
 

Miez69

Neuer Benutzer
Registriert
6 Januar 2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
2
Wobei man sagen muss, das Ridley schon extrem kurze Steuerrohre verbaut! Die kleinen Rahmengrößen sehen einfach nur merkwürdig aus!
Sind die von Ridley? Fakt ist: Die Dame auf dem Bild muss ne andere Gabel haben - Cube bietet sowas in der Länge gar nicht an. Schade eigentlich. Aber sie lieferten auch "fertige" Räder und die Kundenerwartung ist da wohl eher nicht, dass man etwas absägen muss.
 

eins4eins

Aktives Mitglied
Registriert
17 August 2016
Beiträge
759
Punkte Reaktionen
664
Die Gabel in dem Ridley ist nicht länger als die in einem Cube. Es sieht nur komisch aus, weil das Steuerrohr nur gefühlte 5cm hat.
Sie bräuchte keine andere Gabel, sondern ein Rad mit einer anderen Geometrie. Bietet der Sponsor aber nun mal nicht an.
 
Oben