• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
  • Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist schon seit dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Fahrradmitnahme im ICE 4

Phantom83

Accellerati Incredibilus
Mitglied seit
21 September 2015
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
9
Ganze Acht Fahrräder. Das heißt wenn man nicht gerade am Start Bahnhof einsteigt ist die Wahrscheinlichkeit hoch das man doch wieder stehen bleibt und doof aus der Wäsche guckt.:confused:
 
Zuletzt bearbeitet:

halo

Cycling is life, the rest is details
Mitglied seit
11 Februar 2013
Beiträge
204
Punkte für Reaktionen
99
Das wird ein Reservierungssystem schon verhindern.
 

whitewater

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Juli 2008
Beiträge
11.825
Punkte für Reaktionen
2.545
Immer wieder spannend wie nachlässig man als "Online-Redakteur" Seiten füllen und als Politiker Schlagzeilen machen kann.
https://de.wikipedia.org/wiki/ICE_4
Demnach alles alte Hüte, nix mit "Fahrradland Bayern hat sich vorn Zug geworfen" und es wird mindestens noch ein Jahr dauern, bis man sich um die Plätze bewerben kann...
 

Plautzilla

Winterspeck? Der war nie weg!
Mitglied seit
6 August 2014
Beiträge
1.417
Punkte für Reaktionen
850
Und dann bleibt eh alles wie es ist > im Fernverkehr werden die wenigen Plätze 6 Monate vor den Ferien / Urlaub wie jetzt schon ausgebucht sein.
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Mitglied seit
29 November 2011
Beiträge
5.358
Punkte für Reaktionen
3.585
Ganze Acht Fahrräder.
Es würde vermutlich mehr geben, wenn Fahrradtickets für einen der Kapazitätsbindung angemessenen Preis über den Tresen gehen würde. Eine Radhalterung belegt nunmal in etwa so viel Raum wie ein Sitzplatz, ist aber im Stoßzeiten-Jahresmittel viel schlechter ausgelastet. Tatsächlich werden aber vom Nutzer (also zum Beispiel von mir) nur symbolische Aufpreise als beinahe-Dreingabe zum Personenticket akzeptiert, da ist es logisch, dass es nur symbolische Kapazitäten gibt. Immerhin.

Die Kombination Rad+Bahn ist zwar theoretisch unglaublich vielversprechend, ein besserer Kompromiss aus Mobilität und Ressourcenschonung ist kaum denkbar, aber in großem Stil kann das eigentlich nur mit Falträdern funktionieren oder mit Leihsystemen.
 
Zuletzt bearbeitet:

GerdO

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 April 2010
Beiträge
6.011
Punkte für Reaktionen
2.131
Die Kombination Rad+Bahn ist zwar theoretisch unglaublich vielversprechend, ein besserer Kompromiss aus Mobilität und Ressourcenschonung ist kaum denkbar, aber in großem Stil kann das eigentlich nur mit Falträdern funktionieren oder mit Leihsystemen.
Ich habe - in meiner Jugend - noch Züge mit Gepäckwagen gesehen. Heute gilt sowas wohl als Geldverschwendung, weil man wohl annimmt, daß nur noch Dienstreisende mit kleinem Aktenkoffer die Bahn benutzen (und andere die horrenden Preise nicht zahlen können).
 

halo

Cycling is life, the rest is details
Mitglied seit
11 Februar 2013
Beiträge
204
Punkte für Reaktionen
99
Eine Radhalterung belegt nunmal in etwa so viel Raum wie ein Sitzplatz, ist aber im Stoßzeiten-Jahresmittel viel schlechter ausgelastet.
Sagen wir, ein Sitzplatz erwirtschaftet mehr Gewinn als ein Fahrradstellplatz. Ausgelastet wird der Raum allemal - wenn nicht durch Fahrräder, dann durch sperriges Gepäck oder Kinderwägen.;)

Bin gespannt, wie breit die Einstiege im ICE 4 ausfallen werden. Falls nicht breit genug, wird die Bahn Radreisende wieder als "Pünktlichkeitskiller" an den Pranger stellen. Im französischen TGV jedenfalls konnte ich sogar mein relativ langes Liegerad problemlos einparken. Daran darf sich die DB gerne ein Beispiel nehmen.
 

Phantom83

Accellerati Incredibilus
Mitglied seit
21 September 2015
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
9
Ich habe - in meiner Jugend - noch Züge mit Gepäckwagen gesehen. Heute gilt sowas wohl als Geldverschwendung, weil man wohl annimmt, daß nur noch Dienstreisende mit kleinem Aktenkoffer die Bahn benutzen (und andere die horrenden Preise nicht zahlen können).
Im Regionalverkehr der Deutschen Bahn gibt es teilweise noch die alten Fahrradwagen. Dadurch das die DB durch die Privatisierung nur noch Dienstleister für die Regionalen Verkehrsverbünde ist verschwinden diese auch hier nach und nach. In den neumodischen Triebwagen gibt es auch nur eine Handvoll Plätze für Fahrräder, die aber auch weichen müssen wenn der Zug zu voll wird.
 

Veloma

jetzt wieder schraubenlos
Mitglied seit
9 Mai 2013
Beiträge
1.313
Punkte für Reaktionen
1.059
(...)
https://de.wikipedia.org/wiki/ICE_4
Demnach alles alte Hüte, nix mit "Fahrradland Bayern hat sich vorn Zug geworfen" und es wird mindestens noch ein Jahr dauern, bis man sich um die Plätze bewerben kann...
Aber immerhin, es tut sich was in Sachen Radtransport, wenn auch behäbig :) und: man hat sogar nachgedacht bei der Bahn :) :
Zitat aus obigem:
"Bestelländerung

Nachdem der DB-Vorstand ein 1:1-Modell des geplanten Fahrgastraums begutachtet hatte, kritisierte er die hohe Sitzplatzdichte, die geringen Gepäckaufbewahrungsmöglichkeiten sowie zu enge Einstiegsräume speziell bei Fahrradmitnahme.
Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn hat wegen erhöhter Fahrgastzahlen-Prognosen am 5. März 2013 über eine Aufstockung des ICE-4-Auftrags entschieden. (...) Der Innenraum soll hochwertiger gestaltet werden und mehr Platz für Gepäck bieten, (...). Die Gänge sollen vergrößert werden."

Naja, mal sehen, wie die Dinger dann 2018 tatsächlich aussehen...
 

br403

MItglied
Mitglied seit
31 Juli 2015
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
17
Zuletzt bearbeitet:

halo

Cycling is life, the rest is details
Mitglied seit
11 Februar 2013
Beiträge
204
Punkte für Reaktionen
99
Nun gibt's dank Tagesspiegel ein erstes Bild von den Fahrradstellplätzen im ICE 4.

Untertitel dazu:
"Endlich: Zum ersten Mal hat ein ICE ein Fahrradabteil. Acht Räder passen hier hinein. Die Plätze sind reservierungspflichtig, der Sitzplatz ist im Abteil nebenan."
Vom Einstieg ist leider nichts zu sehen.
 

br403

MItglied
Mitglied seit
31 Juli 2015
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
17
Die Einstiege sind wie die normalen ICE Türen, wie schon oben geschrieben ist das nicht so einfach riesige Türen da zu verbauen.
 

fatal-x

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Juni 2010
Beiträge
1.640
Punkte für Reaktionen
786
in dem Abteil hätte man doch locker platz für die 2-3 fache Anzahl an Rädern...
naja kleine Schritte
 

Kaugirl

I'm a simple woman ...
Mitglied seit
7 Februar 2014
Beiträge
1.067
Punkte für Reaktionen
1.851
Um den Einstieg würde ich mir am wenigsten sorgen machen: 8 Plätze für 800 Fahrgäste... 2 Familien und das war's dann. Da einen Stellplatz zu bekommen ist ungefähr so wahrscheinlich, wie vom Blitz erschlagen zu werden. Alibi-Maßnahme, PR-Gag, oder was soll das sein?
 

br403

MItglied
Mitglied seit
31 Juli 2015
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
17
Naja, wie viele sollen dann Platz haben? 100? 200? Wo die Fahrradplätze sind kann man keine anderen Sitzplätze verkaufen. Ich finde es gut das es welche gibt.
 

halo

Cycling is life, the rest is details
Mitglied seit
11 Februar 2013
Beiträge
204
Punkte für Reaktionen
99
@Kaugirl: Einen Blitzeinschlag kannst Du nicht 90 Tage im Voraus buchen, einen Fahrradstellplatz schon. ;)
 
Oben