Ernährung an Ruhetagen

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rennradthemen" wurde erstellt von Micha1986, 17 Oktober 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Micha1986

    Micha1986 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    17 Oktober 2018
    Beiträge:
    3
    Hallo
    Wie sieht eure Ernährung an Ruhetagen aus? Was nimmt ihr mit zu essen mit zur Arbeit? Sollte man mehr Protein zu sich nehmen und auf Kohlenhydrate verzichten?
    Vielleicht habt ihr ja auch Tipps was man zum Frühstück an trainingsfreien Tagen essen könnte.
    Danke
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Oktober 2018
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Micha1986

    Micha1986 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    17 Oktober 2018
    Beiträge:
    3
    Hallo
    Wie sieht eure Ernährung an Ruhetagen aus? Was nimmt ihr mit zu essen mit zur Arbeit? Sollte man mehr Protein zu sich nehmen und auf Kohlenhydrate verzichten?
    Vielleicht habt ihr ja auch Tipps was man zum Frühstück an trainingsfreien Tagen essen könnte.
    Danke
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Oktober 2018
  4. svenhirsch

    svenhirsch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2018
    Beiträge:
    88
    Du meinst bestimmt "Ruhetage" (Ruhr ist eher unangenehm:D)
    Bei mir ist tatsächlich so das ich nach einer > 100km Runde zu Fressattacken neige. Da esse ich alles:).
    Ich errnähre mich ansonsten sehr Gesund und ausgewogen, fange meist vor einer größeren Runde
    zwei Tage vorher an Kohlenhydrat reiche Nahrung zu essen (gerne Reis und Nudeln) aber nicht exzessiv ( nix Pastaparty - bin kein Pro) letztendlich muss man aber selber herausfinden was einem da gut tut.
     
    Heshthot und Micha1986 gefällt das.
  5. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    22.476
    Ich nehme vor allem direkt nach dem Training Eiweiß zu mir, in Form von Buttermilch. Spezielle Eiweißdrinks braucht es, laut Sportmedizinern nicht. Ansonsten esse ich ganz normal. Während ner längeren Tour ist es wichtig auf dem Rad zu essen. Mir reichen da Bananen, eventuell mal so ein Gel.
     
    Micha1986 gefällt das.
  6. sickgirl

    sickgirl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2006
    Beiträge:
    1.672
    Bist du Hochleistungssportler?

    Mir ist nicht klar warum bei normalen Trainingspensum da aus der Ernährung soviel Gewese drum macht

    Ich esse einfach was mir schmeckt, ich achte halt auf die Kalorienzufuhr, dazu bereite ich mir mein Essen aus möglichst wenig verarbeiteten Nahrungsmittel zu.

    Damit kann ich auch lange Strecken fahren und habe Normalgewicht
     
    alexb, teofilo, Heshthot und 5 anderen gefällt das.
  7. Marsz

    Marsz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juni 2015
    Beiträge:
    679
    Ich esse alles und soviel wie ich Lust habe.
    Ob ich viel oder wenig trainiere, egal.
    In meinen Augen bin ich schlank, für nicht "Radfahrer" schon dürr.

    Würde behaupten, wer genug fährt, braucht sich da keine Gedanken machen.
     
    alexb, Sadwick und Micha1986 gefällt das.
  8. svenhirsch

    svenhirsch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2018
    Beiträge:
    88
    Da gebe ich dir Recht, seit ich RR regelmässig fahre, kann ich eigentlich essen was ich will (Mengenmäßig):D
     
  9. solution85

    solution85 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2017
    Beiträge:
    914
    Jeder kann doch so viel essen wie er will. Wir leben hier doch nicht in der dritten Welt.
     
  10. Teutone

    Teutone Wo ich bin, ist vorne!

    Registriert seit:
    4 März 2006
    Beiträge:
    1.898
    Hängt auch ein bisschen davon ab, was Du nächsten Tag vorhast, und was Du am Tag vorm Ruhetag gemacht hast. Ob also Ruhetag im normalen Trainingsbetrieb oder vor nem Wettkampf oder nach dem Ötztaler. Ruhetage sind für mich sonst eher die „Salat-Tage“, oder vielleicht n Omelette.. Kohlenhydrate dann, wenn es nächsten Tag doch etwas mehr zu Sache geht, oder ich gefühlt vom Vortag noch ein Defizit habe (manchmal schafft man es ja gar nicht an einem Abend, die 3.000 Kalorien in Nudelform runterzuwürgen). Frühstück, bzw. tagsüber.. ich komm mit ner Stulle und nem Appel oder Joghurt gut über den Tag, ist aber nicht jedermanns Sache.
     
    Micha1986 gefällt das.
  11. svenhirsch

    svenhirsch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2018
    Beiträge:
    88
    Hmmmm, das hast du falsch verstanden, es geht hierbei um Gewichtszunahme. Heisst Gewicht bleibt gleich egal wie viel ich futter ;)
     
  12. sickgirl

    sickgirl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2006
    Beiträge:
    1.672
    Ganz egal wird es wohl nicht sein, irgendwann ist auch bei dir der Punkt erreicht wenn die Aufnahme den Verbrauch übersteigt
     
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. svenhirsch

    svenhirsch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2018
    Beiträge:
    88
    Da gebe ich dir natürlich Recht, aber es ist so, das eben mal ne Pommes extra oder ein Stück Torte halt nicht weh tun:)
     
  15. leedrag

    leedrag MItglied

    Registriert seit:
    6 Juli 2018
    Beiträge:
    33
    Dieses Thema ist so unglaublich weit gefasst und dermaßen individuell, dass du dir einfach einen guten Sportmediziner und Ernährungsberater suchen solltest, der das ganze auf deinen Körper und Wünsche anpasst...
     
  16. solution85

    solution85 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2017
    Beiträge:
    914
    Ich habe schon verstanden, aber dein Profilbild spiegelt deine Aussage leider nicht ganz so wider? :rolleyes:
     
  17. svenhirsch

    svenhirsch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2018
    Beiträge:
    88
    Hättest mich mal vorher sehen sollen;)
     
    solution85 gefällt das.
  18. triduma

    triduma Kilometerjunkie

    Registriert seit:
    7 November 2005
    Beiträge:
    9.596
    Ich finde die Frage schon interessant.
    Angenommen man macht 2 Ruhetage komplett ohne Training dann sollte man wohl an den beiden Tagen auch weniger essen als an den Trainingstagen.
    Bei mir ist das leider so dass ich an solchen Tagen dann mehr Hunger und Appetit habe als an Trainingstagen und natürlich auch mehr Zeit zum futtern.
     
  19. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    22.476
    Ich bin in nem Alter wo ich leider nicht mehr soviel essen kann wie ich will, ohne zu zunehmen. Im Alter nimmt leider der Grundumsatz rapide ab. Daher muss ich gerade bei KH aufpassen.
     
  20. Flat Eric

    Flat Eric Machen ist wie wollen , nur krasser .

    Registriert seit:
    27 August 2012
    Beiträge:
    6.684
    Genau , das ist echt gefährlich sonst .....:p
     
  21. Thomthom

    Thomthom Kugelblitz

    Registriert seit:
    9 Mai 2007
    Beiträge:
    10.571
    Kohletabletten bei Ruhr und ab zum Arzt ins Seuchenzelt!
     
  22. Lotterbart

    Lotterbart MItglied

    Registriert seit:
    12 Februar 2018
    Beiträge:
    41
    Bei mir ist das auch so - nach einer intensiven Tour habe ich am Tag danach öfter mal Hungeranfälle - da komme ich nicht bis zur Mittagspause. Trotz kräftigem Frühstück. Offenbar deswegen meine nicht ganz bergtauglichen 76kg :)
     
    svenhirsch gefällt das.