Einstieg in den Radsport

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Linsilsindin, 24 Mai 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Linsilsindin

    Linsilsindin Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    2 November 2017
    Beiträge:
    24
    Moin,

    ich habe endlich genug zurück gelegt um mir ein vernünftiges Einstiesrad zu zu legen! Dabei bin ich seit einigen Monaten intensiv am herum schauen. Vorrangig auf Ebay und habe folgende Angebote gefunden.

    840 Euro Inklusive Versand! Meine erste Wahl, da auch schon Kontakt aufgenommen wurde,
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...-hyperdrive-4000-disc-rh-50/866928701-217-416

    Leider nur Abholung, aber wer sich auskennt, weiß, dass der Rahmen unter einem Kilo wiegt!
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/focus-cayo-evo-6-0-carbon-105-rh-48/875570559-217-7040

    Zu Groß für mich Mäh ... Aber ein gutes Angebot ?!
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/rennrad-light-frame-alu-/875719739-217-2114

    Würde ich für 1250 Euro bekommen. Eventuell noch 50 Euro für Versand, würde ich wohl aber noch aushandeln. Liegt über meinem Budget.
    https://www.ebay.de/itm/332651336962?_trksid=p2380057.m570.l6345&_trkparms=gh1g=I332651336962.N101.S2.R3.TR6&autorefresh=true

    Das einzige Neurad. Für unschlagbare 1080 Euro
    https://www.mantel.com/de/bulls-harrier-2?spec[]=2750&utm_source=google&utm_medium=shopping&gclid=CjwKCAjwxZnYBRAVEiwANMTRX317VIvZMxhd_cx8r-A_Fa1gdD7EGKGQSWcr34vOe0BN_5W8KTT-YRoCIZUQAvD_BwE

    Was haltet ihr von den Rädern? Alles spricht für den Centurion, da der Rahmen mir gut passen würde, aber ich neige auch stark dazu mir den Bulls anzulegen und frage euch, ob ihr der Meinung seit, dass was ein Jahr Nutzung ausmacht. Sie ist auch eine Frau, dass muss man bedenken und wer wüsste nicht, dass im allgemeinen Frauen besser mit ihren Sachen umgeben?

    Angebote bis 1000 Euro schaue ich mir gerne an!

    Beste Grüße euer baldiger mit Radsportler Linh
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Mai 2018
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    22.332
    Das Centurion hat mechanische Disc Bremsen. Da würde ICH Felgenbremsen vorziehen. Beim Focus steht zwar das Fulcrum Laufräder verbaut sind aber nicht was für welche. Die können 170 oder 1500 Euro kosten. Das dritte Rad ist völlig unseriös. Das war vor 10 Jahren mal 1,5 Jahre alt und der Rahmen ist ein China NoName Rahmen. Ausserdem ist das Gewicht von 7,2Kg Fantasie. Das Bulls ist solide Einsteigerklasse und meine einzige Empfehlung wenn Du das im Laden kaufst.. Ich würde Dir als Einsteiger abraten blind ein Rad zu kaufen ohne mal drauf gesessen zu haben.

    Frage: Wie groß bist Du das du so ein kleines Rad brauchst?
     
  4. Linsilsindin

    Linsilsindin Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    2 November 2017
    Beiträge:
    24
    Hallo Phonosophie,

    zum Focus:
    - es werden Fulcrum Räder im Einsteiger Bereich sein. So ziemlich die billigsten gehe ich von aus. Das Evo 6.0 ist die Einsteigerklasse der Focus Cayo Reihe und scheint ein älteres Modell zu sein.
    Der Bulls ist verlockend, aber 220 Euro mehr sind schon nicht ohne. Dann lieber ein 1 Jahr altes Rad mit den Hydraulischen Bremsen nehmen? Ich persönlich würde auch eher zu Felgenbremsen greifen, aber habe auch nichts gegen Hydraulische. Sind zwar schwerer, aber da es ein gebraucht Fahrrad ist, betrachte ich es als einen kleinen Bonus.

    Ich selbst bin 1,69 cm groß und habe durchschnittlich lange Beine. Aber im allgemeinen bin ich sportlich, strapazierfähig und anpassungsfähig. Bin schön öfters aufs Rennrad gestiegen und Rahmen um die 50 cm passen am besten. 48 er sind sicherlich am passendsten, da ich selber ein Hardtrail mit einer Rahmenhöhe von 47 cm fahre. Ich weiß, dass das nicht zu vergleich ist, aber ich habe ein gutes Gefühl beim Centurion. Sie sagt Sie sei 1,67 cm groß und der Rahmen sei ihr ein klein wenig zu groß. Bisher bin ich auf 5 Rennräder gestiegen und außer eines, was ebsonders unbequem waren, waren alle andere passabel. Ganz nach dem Motto, der Körper vermag sich dem Rad anzupassen. Sich zu eigen zu machen.

    hier noch weitere Angebote:
    Würden uns auf 875 Euro bei Abholung einigen.
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...neuwertiges-carbon-rennrad/846678843-217-4364
    Ein Klassiker
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...ahmengroesse-48-neuwertig-/874420911-230-6470
    Gibs für 600-650 Euro. Nach ihren Angaben wurde das Rad keine 500 km bewegt
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...h-48-50-sehr-guter-zustand/874653401-217-1913
    Gibs für 1100 Euro
    https://www.ebay.de/itm/Cannondale-...e=STRK:MEBIDX:IT&_trksid=p2055119.m1438.l2649
     
  5. rr-mtb-radler

    rr-mtb-radler Süßwassermatrose

    Registriert seit:
    12 Februar 2008
    Beiträge:
    11.545
    Das Cannondale Synapse, finde den Preis ok, Rahmen ist gut, Ausstattung solide.
    Sieh Dir bei Abholung Kette, Bremsbeläge, Schaltwerk -hier die Röllchen- und Kassette an. Bei 500 km MUSS das alles tip top sein. Wenn nicht, lass es sein.
    Wie Du an Deinen verlinkten Angeboten selbst siehst, sind ALLE Räder super in Schuß, kaum gefahren, stehen schon lange ;)

    Schau Dir mal die Räder mit 105er Ausstattung und Alurahmen von Rose und Canyon an. Da hast Du alles neu, kannst passende Größe raussuchen, hast volle Garantie, neueste Technik und bei beiden sehr gute Rahmensets. Nimm Dir einen ganzen Tag Zeit, fahr hin und fahr Probe, lohnt sich, auch wenn mal eine Tankfüllung Sprit für An- und Abfahrt drauf geht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Mai 2018
  6. Linsilsindin

    Linsilsindin Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    2 November 2017
    Beiträge:
    24
    Hallo,

    ich werde mir wohl den Synapse mir mal anschauen. Danke für die Meinungen. :D
     
  7. seto

    seto griechischer Held

    Registriert seit:
    5 Juli 2011
    Beiträge:
    5.113
  8. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    22.332
    Wenn ich mich nicht total irre sind das aber keine hydraulischen sondern mechanische Scheibenbremsen.
     
  9. Linsilsindin

    Linsilsindin Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    2 November 2017
    Beiträge:
    24
  10. Phoenix666

    Phoenix666 aus der Asche

    Registriert seit:
    24 Februar 2015
    Beiträge:
    262
  11. Linsilsindin

    Linsilsindin Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    2 November 2017
    Beiträge:
    24
    Hallo nochmal,

    erstmal vielen Dank für die tollen ausgewählten Angebote. Insbesondere der BMC gefällt mir. Noch besser als es der Bulls Harrier 2 es tut.
    Nun habe ich lange hin und her überlegt und immer noch keine deutliche Entscheidung getroffen. Ich schwanke zwischen dem Centurion Hyperdrive Disc 4000 und dem Cannondale Synapse 105 6. Das Cannondale hat den besseren Rahmen, wiegt mit seinen 1200 g +- etwa 400 g weniger als der Centurion muss, aber aufgrund seiner schweren Gabel von rund 600g 120g im gesamtgewicht einbüßen und damit wiegt das Rahmen Set "nur" 280g weniger als der Centurion renner, welcher mit seiner vollen Ultegra austattung selbst mit Hydraulischen Disc rund 500g bis 600g mehr auf die Waage bringt. Beide scheinen in einem exzellenten Zustand, wobei ich sicher bin, dass der Synapse absolut Neuwertig erscheint und das Centurion mit einem Jahr dagegen schon gut "eingefahren" ist(Ich habe noch ein Paar Bilder von der Kassette und der Kurbel angefordert). Der nährwert wäre in etwa der selbe. 840 Euro ich mit Versand für den Centurion und 875 Euro inklusive 20 Euro Anfahrt für den Synapse. (Ich gehe davon aus, dass wenn ich mir das Rad anschaue es auch mit nehme, bin ein kleiner Nerd der ein gutes Gefühl für das Rennrad hat und sich ausdauernd eingelesen und eingeschaut hat, was Rahmen Geometrie Rahmen Größe und Sloping etc. angeht, andernfalls wird der Vorbau verlängert bzw. ein kürzeres angebaut)

    Ich habe vor entweder das Synapse über das nächste Jahr aufzurüsten. Rund 400- 500 Euro in ein Laufradsatz zu investieren und weitere 600- 700 Euro würden in ein Ultegra Komplettausstattung reingehen. Sollte ich mich für das Centurion entscheiden, so würde das Rad so wie es steht für 1 1/2 Jahre gefahren werden, bis ich genug Geld für ein ordentlichen 2400 Euro Renner mir beiseite gelegt habe (Eher Neu als gebraucht) und somit würde das Rad als Winter und Alltagsrad fungieren oder ich packe dicke offroad Reifen drauf und rolle ein wenig im leichten offroad umher ;). Was haltet ihr davon? Zwar ist das BMC verlockend, gar mehr als der gut ausgestattete Bulls, aber die beiden Gebrauchträder reißen mich einfach mehr. Hilfe ich kann mich nicht entscheiden !
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Mai 2018
  12. dobelli

    dobelli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 August 2013
    Beiträge:
    2.288
    Du beantwortest es dir doch eigentlich selbst:

    Beide Räder kosten ungefähr gleich viel. Aber in das eine willst du ~1000 € investieren, während du das andere so wie es da steht fahren willst. Mal abgesehen vom Sinn dieser Aufrüstungsaktion, ist dann anscheinend das eine Rad der bessere Deal.
     
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. Linsilsindin

    Linsilsindin Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    2 November 2017
    Beiträge:
    24
    Das Synapse so es daher kommt ist kein schlechtes Rad, ganz im Gegenteil so wie ich es einschätze ist es ein solides Einsteigerrad mit ordentlichen Komponenten. Nur würde das Synapse dadurch, dass es einen durchaus Wettbewerbsfähigen Rahmen hat (selbst mit 600 g Gabel...) mir in Zukunft für mehrere Jahre auch als Wettkampf Rad fungieren können. Ob ich viele Wettkämpfe oder gar auf Leistungsniveau in Zukunft fahren werde wird sich zeigen. Mindesten werde ich, aber in den Radsport einsteigen und wünsche mich mit anderen zu messen, dafür wäre das Synapse mit hochgerüstetem Gear durchaus passabel. Ich schätze, dass ich das Synapse 1 bis 2 Jahren so fahren würde, bis ich anfangen würde die Komponenten wie ich oben beschrieben habe zu tauschen (wohl in einem Ruck). Beim Centurion dagegen ist, erscheint mir der Rahmen zu schwer, als dass ich damit Konkurrenz fähig wäre ( Oder bilde ich mir zuviel ein?) und daher würde ich das Rad so wie es ist wohl noch lange, lange, lange Jahre fahren und wie schon erwähnt nach etwa eineinhalb Jahren wo jeden Monat ca. 200 Euro zurückgelegt wurde auf ein duftes 7kg +-500 g Rennrad aufsteigen. Was meinst du dazu?

    Ps: Cannondale Synapse 105 5 Bike of the Year 2014


    Centurion Hyperdrive 4000 Disc. Ein schönes Rad.
    https://www.cycle-eirin.com/blog/store/marutamachi/69030.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Mai 2018
  15. dobelli

    dobelli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 August 2013
    Beiträge:
    2.288
    Dass du in einem halben Jahr von hier: https://www.rennrad-news.de/forum/threads/das-rennrad-seine-400-euro-wert.148352/ bis hier https://www.rennrad-news.de/forum/threads/einstieg-in-den-radsport.151004/ gekommen bist.

    Und dass das im Vergleich zu deinen Ideen und Plänen (Rennen, Wettkampf, Konkurrenzfähigkeit!) nicht sehr weit ist.

    Dementsprechend: vollkommen egal, welches Rad du kaufst. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Aber kauf einfach eins und fang' einfach mal an Rad zu fahren.
    Alternativ kannst du dir noch mal ein halbes Jahr Gedanken darüber machen, ob die 200 Gram der einen Gabel wichtiger sind, oder ob die Disc am anderen Rad toll ist. Dann ist der Sommer aber vorbei.
     
    Ecoon und dr_big gefällt das.
  16. Linsilsindin

    Linsilsindin Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    2 November 2017
    Beiträge:
    24
    Hehe,

    so weit ist das gar nicht hergeholt. Ich fahre seit mehr als nem Jahr deftig, kräftig mit meinem Hardtrail, auch weitreichende Touren. 11 bis 13 Kilo bei dauerhaften Muskel Pressen, aber wohl wahr bin ich noch am Anfang, aber jetzt soll es endlich ein Renner werden ! Einfacher macht mir das die Entscheidung nicht ! Wenn ich nur beide haben könnt ! Aber sag Dobelli. Welches würdest du bevorzugen?

    Ps: So weit so gut. Ich schaue mir das Synapse an und danach werde ich schlauer sein.
     
  17. dobelli

    dobelli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 August 2013
    Beiträge:
    2.288
    Ich würde das Synapse kaufen, weil es mir persönlich auch optisch gefällt. Hilft dir das? ;)
    Mit dem Centurion bist du aber vlt. etwas flexibler, und es würde später als Schlechtwetterrad besser taugen, da es Scheibenbremsen hat.

    Das sind eben sehr individuelle Entscheidungen. Fahren kann man wohl beide Räder problemlos...
     
  18. dr_big

    dr_big Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 August 2009
    Beiträge:
    343
    Ein halbes Kilo Radgewicht merkst du überhaupt nicht. Ne 105er in Ultegra aufrüsten bringt mal gar nix, da kannste das Geld gleich verschenken.
    Das einzige was du wirklich spüren wirst sind leichte und steife Laufräder.

    Ansonsten kann ich dobelli nur 100% zustimmen.
     
  19. schurwald-biker

    schurwald-biker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2013
    Beiträge:
    238
    würde das Centurion nehmen. Halte das für ein super Angebot. mit Ultegra und hydraulischen Scheibenbremsen, gute Laufräder.
    Und dann weniger als 1.000 km, nicht ein Jahr alt. Da sind 890 EUR nicht viel.
     
    dr_big gefällt das.
  20. Maxxi

    Maxxi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2010
    Beiträge:
    3.047
    +1 ! Sehe ich auch so
     
  21. Linsilsindin

    Linsilsindin Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    2 November 2017
    Beiträge:
    24
    So, musste jetzt 2 lange, sich ewig anfühlende, Wochen warten, aber das hübsche Centurion steht nun im Zimmer und wartet auf gutes Wetter ;).
    Bin sehr zufrieden. Hatte gerade mein erstes Vergnügen mit dem Schmucken Stück und konnte sogleich mal austesten wie Scheibenbremsen sich bei Regen machen. Sind Oke. Ich bin ein sehr umsichtiger Bremser und muss sagen, dass Felgenbremsen für mich vollkommen ausreichen. Schaden werden Sie mir wohl dennoch nicht ^^.

    Leider habe ich gerade festgestellt, dass der Reifen direkt bei der ersten fahrt einen Schnitt abbekommen hat :(. Werd wohl versuchen es zu flicken ...
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 11 Juni 2018
    EausB, schurwald-biker und dobelli gefällt das.
  22. seto

    seto griechischer Held

    Registriert seit:
    5 Juli 2011
    Beiträge:
    5.113
    Mir gefällt's! Wie teuer war's denn? Den Reifen wirst du wohl wechseln müssen.