• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Deutscher gewinnt E-Sports Rad WM: Ruderer wird Rad-Weltmeister auf Zwift

Deutscher gewinnt E-Sports Rad WM: Ruderer wird Rad-Weltmeister auf Zwift

aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjAvMTIvMzcyNDc3LTIwMjAtMTItMDktMTU1NDUxMjc2LWNsZWFuLTRhODk4NS1vcmlnaW5hbC0xNjA3NTM0NzMxLmpwZw.jpg
Jason Osborne aus Mönchengladbach ist der erste E-Sports Weltmeister der Männer. Im Finale setzte sich der 26-Jährige, der eigentlich aus dem Rudersport kommt, deutlich gegen die beiden Dänen Anders Foldager und Nicklas Pedersen durch.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Deutscher gewinnt E-Sports Rad WM: Ruderer wird Rad-Weltmeister auf Zwift
 

SteveJobt

Aktives Mitglied
Registriert
20 Juli 2019
Beiträge
214
Punkte Reaktionen
104
Die einzig interessante Information fehlt in dem Beitrag. Wieviel Watt ist denn der Kollege nun gefahren?
 

talybont

Rheinländer im Exil
Registriert
26 Februar 2004
Beiträge
2.138
Punkte Reaktionen
827
Nicht umsonst hat der Jason hier in der Gegend alle relevanten KOMs. Saustark!
 

Liebertson

Aktives Mitglied
Registriert
23 Januar 2014
Beiträge
3.450
Punkte Reaktionen
2.810
Danke für die Info. Das deutet zumindest darauf hin, dass die Leistungswerte korrekt sind. Ich fahre nicht auf Zwift weil das ein einziger Beschiss ist.

Schön zu sehen, dass dem hier ein Riegel vorgeschoben wurde. Und natürlich eine starke Leistung. :daumen:
"Ein einziger Beschiss" ists nun nicht. Sicherlich gibt's dort Leute, die sich übers Gewicht selbst betrügen. So what.

Bei solchen Events, Kaliber wie hier Artikel, wird penibel genau drauf geachtet, dass alle die gleichen (kalibrierten) Geräte verwenden und das Gewicht sowie die Körpergröße korrekt erfasst sind.

Die loggen sich nicht mal eben daheim zwischen Kaffee und Kuchen auf Zwift ein und fahren eine WM.
 

d^gn

Aktives Mitglied
Registriert
16 Januar 2020
Beiträge
469
Punkte Reaktionen
200
soweit mir bekannt, muessen die ein Video aufnehmen wie se ihre Waage mit einem Gewicht verifizieren und selber drauf steigen ...

die Trainer haben alle die gleichen zugesendet bekommen (so wie ich gesehen habe Tacx Neo 2T)
 

getFreaky

MItglied
Registriert
27 Juni 2011
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
62
Schön zu sehen, dass dem hier ein Riegel vorgeschoben wurde. Und natürlich eine starke Leistung. :daumen:

Dasselbe gilt für Strava und wie sie alle heißen. ZBsp Gerlospass runter von Tirol nach Salzburg bin ich der Schnellste der die Strecke auch wirklich gefahren ist (zumindest war ichs damals). Wäre mir auch neu, dass man da runter Bestzeiten zwischen Dezember und Februar fahren könnte. Ein Teamkollege hats mir dann erklärt wie das gehandhabt wird. Da kommen dann noch die Lustigen mit ihren E-Bikes dazu.

Generell besser draußen fahren, gestern zwischen 19-21h -2°C, paar Attacken, schadeen ja nicht. Da wirst auch nicht von einem Ruderer oder Triathleten (oder einem dessen Highlight es ist, sich online zu profilieren) "vernichtet"... genau darum fahre ich nicht auf Zwift, und nehme Plattformen wie Strava zur eigenen Überprüfung (als MTBer meist Bergabsegmente).
 

SteveJobt

Aktives Mitglied
Registriert
20 Juli 2019
Beiträge
214
Punkte Reaktionen
104
"Ein einziger Beschiss" ists nun nicht. Sicherlich gibt's dort Leute, die sich übers Gewicht selbst betrügen. So what.

Bei solchen Events, Kaliber wie hier Artikel, wird penibel genau drauf geachtet, dass alle die gleichen (kalibrierten) Geräte verwenden und das Gewicht sowie die Körpergröße korrekt erfasst sind.

Die loggen sich nicht mal eben daheim zwischen Kaffee und Kuchen auf Zwift ein und fahren eine WM.

Klar ist es ein einziger Beschiss. Ich bin mal bei einem Zwift Event knapp über 310W auf einem Tacx Neo mit korrektem Gewicht von 78kg gefahren. Da wird man dann fast Letzter. Bei der WM wäre ich damit wahrscheinlich nicht Letzter geworden. :D

Das geht ja schon los, dass dort jeder mit irgendwelchen Powermetern fahren darf. Vom Gewicht wollen wir mal gar nicht reden. Das waren dann meine ersten und letzten 38km auf Zwift.
 

Hoppes

Neuer Benutzer
Registriert
10 Juli 2017
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
6
Klar ist es ein einziger Beschiss. Ich bin mal bei einem Zwift Event knapp über 310W auf einem Tacx Neo mit korrektem Gewicht von 78kg gefahren. Da wird man dann fast Letzter. Bei der WM wäre ich damit wahrscheinlich nicht Letzter geworden. :D

Das geht ja schon los, dass dort jeder mit irgendwelchen Powermetern fahren darf. Vom Gewicht wollen wir mal gar nicht reden. Das waren dann meine ersten und letzten 38km auf Zwift.
Also bei der WM wärst Du 100% letzter geworden. Das wären "nur" 3.9W/kg und Klasse B (fahre ich selbst auch nur).
Bei der WM sind alle A oder A+. Aber Klasse B Rennen könntest Du damit locker oben mitfahren wenn Du gut sprinten kannst.
Am besten man meldet sich bei Zwiftpower an. Da werden die meisten Cheater ausgesiebt.

Und Leistung ist nicht alles. Das erfahren die "Reallife Pros" bei den Zwift Rennen gerade häufig.
Zwift Rennen haben eigene Gesetze (harter Start, double draft, Power ups...usw.)
 
Zuletzt bearbeitet:

onkeljoni

Aktives Mitglied
Registriert
15 Juli 2016
Beiträge
1.619
Punkte Reaktionen
1.916

Liebertson

Aktives Mitglied
Registriert
23 Januar 2014
Beiträge
3.450
Punkte Reaktionen
2.810
Also bei der WM wärst Du 100% letzter geworden. Das wären "nur" 3.9W/kg und Klasse B (fahre ich selbst auch nur).
Bei der WM sind alle A oder A+. Aber Klasse B Rennen könntest Du damit locker oben mitfahren wenn Du gut sprinten kannst.
Am besten man meldet sich bei Zwiftpower an. Da werden die meisten Cheater ausgesiebt.

Und Leistung ist nicht alles. Das erfahren die "Reallife Pros" bei den Zwift Rennen gerade häufig.
Zwift Rennen haben eigene Gesetze (harter Start, double draft, Power ups...usw.)
Aber wenn doch alles nun mal ein einziger Beschiss ist... 🙄
 

Liebertson

Aktives Mitglied
Registriert
23 Januar 2014
Beiträge
3.450
Punkte Reaktionen
2.810
Klar ist es ein einziger Beschiss. Ich bin mal bei einem Zwift Event knapp über 310W auf einem Tacx Neo mit korrektem Gewicht von 78kg gefahren. Da wird man dann fast Letzter. Bei der WM wäre ich damit wahrscheinlich nicht Letzter geworden. :D

Das geht ja schon los, dass dort jeder mit irgendwelchen Powermetern fahren darf. Vom Gewicht wollen wir mal gar nicht reden. Das waren dann meine ersten und letzten 38km auf Zwift.
Mensch, ganze 38 km hast du dir für eine finale Meinungsbildung eingeräumt? Auf so viel Überblick in so kurzer Zeit bin ich schon ein Stück neidisch.

Btw. ich bin mit weniger W/Kg bei einigen Rennen dabei und werde immerhin in meiner Kat. nicht letzter. Nicht ein einziges mal. Und nicht mal fast. 😜

Muss daran liegen, dass alle anderen bescheißen. 😁😂

Ps: mit deiner W/Kg Leistung solltest du in deiner Kat. nicht fast letzter sein. Ggf. hast du ne blöde Gruppe erwischt, etc.

Nach über einem Jahr Zwift kann ich für mich feststellen, immer noch nicht alle Tricks zu kennen. Es ist nicht nur stumpfes Watt treten. Ja, mehr als draußen, aber eben nicht nur.
 
Zuletzt bearbeitet:

SteveJobt

Aktives Mitglied
Registriert
20 Juli 2019
Beiträge
214
Punkte Reaktionen
104
Sagen wir es mal so, 80% bescheißen (sich selbst) und andere.

Ich fahre dieses Jahr alles outdoor, das ist richtiges Radfahren. Ich muss immer lachen wenn ich meine Strava Kollegen sehe wie sie auf Zwift locker einen 37er Schnitt hinlegen und draußen das nicht mal annähernd schaffen.

Es sei jedem gegönnt, für mich ist das nichts.
 

Liebertson

Aktives Mitglied
Registriert
23 Januar 2014
Beiträge
3.450
Punkte Reaktionen
2.810
Sagen wir es mal so, 80% bescheißen (sich selbst) und andere.

Ich fahre dieses Jahr alles outdoor, das ist richtiges Radfahren. Ich muss immer lachen wenn ich meine Strava Kollegen sehe wie sie auf Zwift locker einen 37er Schnitt hinlegen und draußen das nicht mal annähernd schaffen.

Es sei jedem gegönnt, für mich ist das nichts.
Den legen sie hin, weil sie an Gruppenfahrten teilnehmen. Wenn du schon mal eine RTF oder ein Jedermannrennen draußen gefahren bist, weißt du, wie easy es ist, solche Schnitte zu erreichen. Nix anderes wird bei Zwift simuliert.

Du hast anscheinend sehr früh deine Informationsbeschaffung zu Zwift abgebrochen und hängst nun Irrtümern hinterher.
 

Liebertson

Aktives Mitglied
Registriert
23 Januar 2014
Beiträge
3.450
Punkte Reaktionen
2.810
Klar, Du hast Recht und ich meine Ruhe. :rolleyes:
Billig.

Bevor ich über die Strava Daten meiner Kollegen herziehen würde, würd ich mich informieren wie das funktioniert.

Scheint aber so, als hättest du noch nie eine RTF, geschweige denn ein Jedermannrennen absolviert.

Muss man ja auch nicht. Aber dann schweige ich mich halt zu Themen aus, von denen ich keine Ahnung hab.
 

AlexExtreme

Aktives Mitglied
Registriert
4 Juli 2010
Beiträge
3.689
Punkte Reaktionen
1.459
Mensch, Watt interessiert mich dat? ;) Hat hier echt noch keiner was zu dem Namen des Wunderjungen gesagt? Also in meinem Kopf spreche ich den automatisch mit englischer Aussprache aus 😁 Klingt wie ein geheimer Agent 😅
 
Oben