• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Der Suche/ Biete/ Tausche thread für französische Teile

radltandler

fährt eisern Stahl spazieren!
Peugeot PA10 von 1968 - verkauft

Biete eine Amateurrennmaschine Peugeot PA10 von 1968 im klassischen Weiß mit Flaggenmuster.​
Das Radl ist in schönem Zustand und wurde von mir komplett überholt und einer Fettkur unterzogen. Mangels neuer Keile blieb das Innenlager ungeöffnet. Alle Bowdenzüge und Hüllen neu, neues Textil-Lenkerband.​
Die originalen Bremsgriffe sind durch schöne Weinmänner ersetzt, werden aber beigelegt. Einer ist im Griffstück ausgebrochen. Das war mir zu gefährlich.​
Der Lack ist in größtenteils gutem Zustand. An wenigen Stellen wurde vom Vorbesitzer überlackiert. Die Dekore sind sehr gut erhalten, siehe Bilder. Pedalen sind keine dabei.​
Die Daten:​
Rohrsatz - Tube spéciale allège Peugeot​
Rahmenhöhe - 56 cm Mitte/Mitte, 57 cm mitte/Oberrohr​
Oberrohrlänge - 57 cm Mitte/Mitte​
Steuersatz - Stronglight Stahl​
Vorbau - AVA, 85 mm Mitte/Mitte​
Lenker - Alu​
Kurbel - 3-Arm Stahl, evtl. Simplex​
Kettenräder - Stahl, Simplex 50/46​
Ritzel - 6-fach UG​
Felgen - Mavic​
Reifen - Conti​
Naben - Normandy​
Bremsen - Mafac Racer​
Sattel - Ideale 39​
Schaltwerk - Simplex Prestige​
Umwerfer - Simplex Prestige​
Sattelstütze - Alukerze​
Gerne Besichtigung vorab und Abholung. Abwicklung bitte nur per PN
Preis: VB 230,- zzgl. Versand​
 

Anhänge

derMicha

Besenwageninanspruchnehmer
Oh man, diese weißen Peugeots mit schwarzen Muffen find ich immer wieder schikk. Egal ob PA, PX, PY oder Pwasweißich. Könnte ich das familienintern als notwendig durchdrücken hätte ich schon längst eins... :(
 

wynklah

Aktives Mitglied
Oh man, diese weißen Peugeots mit schwarzen Muffen find ich immer wieder schikk. Egal ob PA, PX, PY oder Pwasweißich. Könnte ich das familienintern als notwendig durchdrücken hätte ich schon längst eins... :(
Ein Peugeot ist IMMER notwendig! Ich halte mir sogar einige in Reserve.
 

Bonanzero

txirrindulari
Das issn Aspin aus 501. Galibier war aus 531.
Die Tasche ist eine Carradice Pendle (glaub ich), die sitzt auf einem Bagman Sport, welcher am Sattelgestell montiert ist. Ich fahre da drin meine Regenklamotten spazieren, auf längeren Touren etwas Proviant. Und natürlich in den Seitentaschen der Bordwerkzeug und den Fotoknippsi. Mit ist diese Anordnung ganz recht, denn wenn ich die Tasche an der Sattelstütze festschnüre, wie ja werxseitig auch vorgesehen, kommt die ein ganzes Stückl weiter vor und könnte mich beim Treten hindern. Außerdem gefällt es mir nicht, wenn da so eine schiefe Tasche dranbammelt. Der Träger hat Schnellriegel, so dass ich die Tasche in Null,nix ab- und wieder rantüdeln kann. Ein weiterer großer Vorteil gegenüber der Direktbefestigung am Sattel. Ein dritter ist der, dass ich nicht auf Satteltaschenösen angewiesen bin. Es braucht nur einen Sattel, wo die Streben nach ninten möglichst lange parallel gehen.
 

ignatz

Aktives Mitglied
Ich hab gestern ein Altrad sehr günstig bekommen, aus dem ich mir eine amtliche Stadtschlampe basteln werde. Heute habe ich schon etwas dranrumgeschraubt, und dabei u.a. die alten Bremsgriffe abgebaut. Ich vermute einfach mal, es wird was französisches sein. Ich weiss noch nicht so ganz, was ich damit anstellen werde, also ob ich die wirklich wieder loswerden will.

Was mich zunächst mal interessiert: Kennt Ihr die?


 
Oben