• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Das RRN-Triathleten-Lazarett

Ausdauerjunkie

Aktives Mitglied
Melde mich mal im Lazarett:
Sonntag "langer" Lauf, nach 15km stechender Knieschmerz (rechtes Knie innen), angehalten. Beim Wade dehnen wurde es besser. 2km heimgetappst. Gestern morgen knallharte Wade, leicht harter Oberschenkel und ziehen im Hintern, Knie auch schmerzhaft, aber in Bewegung eher besser. Nach diversen Diskussionen mit Kollegen und einer Apothekerin folgende Diagnose: Harte Wade, daher Ausgleichsbewegung und daraus folgend Schmerzen im ganzen Bein. Wird mit Magnesium (hochdosiert bis kurz vor den Dünnpfiff), Heparinsalbe und Tragen von Kompressionstrümpfen tagsüber behandelt. Heute quasi schmerzfrei. Bin gespannt.
Noch irgendwelche Tips?
Ursache für die harte Wade noch unbekannt. Evtl nur der Magnesiummangel in Kombi mit Wettkampf am 31.12. + Intervalle am 3.1. und langer lauf am 4.1. + zuviel Alkohol am Donnerstag.
Zunächst @alexis schnelle Besserung.
Dein beschriebenes Problem hab ich öfters, mir hilft dabei immer eine kurze (3x10) Bearbeitung Der Wade mit meiner Blackroll.
2 bis 3 x am Tag. An den Magnesiummangel glaube ich nicht.
 

Ausdauerjunkie

Aktives Mitglied
Was bedeutet 3x10? 3x10 Minuten? :eek:
Nein!!! Lediglich 10 x vor und zurück je Wade, das ganze 3x, Dauer also somit insgesamt ca. 4 Minuten.
Das dann 3 x am Tag.
Da mache ich dann immer die Wade von allen Seiten (li/re/mitte).
Wenn ich mehr mache, wie. z.B. Hüfte oder Oberschenkel zusätzlich dann kommen eben nochmals je 3 - 4 Minuten hinzu.
Ich spüre dabei immer sehr genau wo es "nötig" ist. ;)
 

Superwetti

Aktives Mitglied
Ich plage mich ja seit Jahren mit Schmerzen in den Oberschenkeln. Mal mehr mal weniger. Beim Laufen behindert es nicht da vorwärtsbewegung machbar ist nur seitlich schmerzt. Zwischen durch hat ja mal eine Physiotherapeutin gemeint das es eine Hüftblockade ist ein wenig eingerenkt und die Probleme waren weg. Zumindest im Oberschenkel dafür hatte ich die dann an einer anderen Stelle ;). Nach dem Marathon waren die Probleme aber wieder da und sind geblieben, selbst jetzt bei 2 mal eine Woche Pause keine Besserung.

Wie der zufall es so wollte trieb mich gestern mein Nebenjob für den Lokalsport unserer Zeitung in unser Gesundheitszentrum um ein Foto von unserer ersten Fußballmannschaft zu machen die zu Check-ups dort gewesen ist. Man erklärtte mir das Fußballer häufig Probleme mit den Oberschenkeln haben und die sich halt alle Spieler genaustens angucken um von vornherein schon Gegenmaßnahmen zu empfehelen wenn auffälligkeiten gefunden werden. Ich habe dabei angesprochen das das Thema interrssant wäre da ich selber unter Problemen leide.

Damit ich besser Bescheid weiß wie die Untersuchungen da ablaufen und was passiert haben sie mich dann mituntersucht. Der leitende Arzt hat festgestellt das es die Adduktoren des linken Oberschenkels sind die meine Probleme verursachen.Die Physios haben mich dann ganzheitlich angeguckt und festgestellt das meine linke Körperhälfte deutlich stärker ist als die rechte. Ausserdem wäre ich von Kopf bis zu den Füßen gebogen wie eine Banane selbst im liegen.

Wir werden jetzt versuchen mit Physiotherapie und Kräftigungsübungen in den Griff zu bekommen, ich bin da mal gespannt.
 

Adrenalino

Zur Hölle mit Frau Holle!
Naja, wenn wir schonmal dabei sind......seit Dezember Probleme mit dem Ansatz des Tractus Iliotibialis, der setzt am Beckenkamm außen an. Als es vorm Urlaub ganz schlimm war hat sogar das stehen auf der Arbeit weh getan, und schnelle Sachen waren sowohl beim Radfahren als auch beim Laufen nicht drin bzw. wurden anschließend mit derben Schmerzen am Beckenrand außen quittiert.

Auf Mallorca waren die Schmerzen beim Radfahren plötzlich nicht mehr existent, beim Laufen nur dann wenn ich kraftbetont im Gebirge gelaufen bin. Schnell gelaufen bin ich im Urlaub ja nicht, das gibt das Gelände rund um Betlem auch nicht wirklich.

Seitdem ich wieder zu Hause bin kommen die Schmerzen sofort wieder wenn ich wie am Montag mal zügig laufe. Radtraining draußen und auf der Rolle aber kein Problem.

Malträtiere die Außenseite quasi täglich mit der Blackroll, mache viel Stabi und zusätzlich noch diese Übung hier :


Ich hab langsam keine Lust mehr mit angezogener Handbremse zu laufen. Aber da muss ich wohl durch......falls jemand ne Dehnübung für diesen Körperbereich kennt dann immer her damit. Ich selbst bin da nicht wirklich fündig geworden......
 

alexis

-.-
Dein beschriebenes Problem hab ich öfters, mir hilft dabei immer eine kurze (3x10) Bearbeitung Der Wade mit meiner Blackroll.
Moin, eigentlich halte ich ja nix von dem ganzen Blackroll/Faszien-Whatever-Zeug. Alles zu neumodisch :D:eek: Aber evtl werde ich es doch mal testen.
Insgesamt ist es schon wesentlich besser geworden. Heute der erste Tag ohne Kompressionsstrümpfe. Schmerzen im Knie sind weg, Gehen geht auch wieder gut. Im Knie merke ich aber noch leicht etwas. Laufen werde ich Sonntag wohl mal wieder probieren, Samstag etwas auf der Rolle, bis dahin Ruhe.
Viele Dank für die Anteilnahme ;)
 

Stahlrost

bummel & schlurf
:daumen:Seit über 1 Jahr keine Krankenmeldung!
Wie bei mir! :cool:
Seit knapp 10 Jahren keine "Gelbe Karte"
... und die war nur wegen "Nasenbeinbruch nach Fahradsturz auf dem Weg zur Arbeit"
= Eine Woche, weil so konnte Ich damals nicht hinter die Theke (war ich noch im Verkauf!)
ansonsten 20 Jahre ohne ... (schnell auf Holz klopfen!!!!!!)

Toi, Toi, Toi, den @Hammern;)
May Be next Year:cool:

Gruß

"Hans"
 

triduma

Kilometerjunkie
Seit knapp 10 Jahren keine "Gelbe Karte"
... und die war nur wegen "Nasenbeinbruch nach Fahradsturz auf dem Weg zur Arbeit"
= Eine Woche, weil so konnte Ich damals nicht hinter die Theke (war ich noch im Verkauf!)
ansonsten 20 Jahre ohne ... (schnell auf Holz klopfen!!!!!!)

Toi, Toi, Toi, den @Hammern;)
May Be next Year:cool:

Gruß

"Hans"
Natürlich ist es schön wenn man gesund ist. :)
Ich hatte die letzten 10 Jahre auch nur ein mal eine "Gelbe Karte" wegen meiner Kiefer OP.
Aber glaub mir @Stahlrost. Wir sind ehr die Dummen. Es wird uns nicht gedankt. :(
Wenn ich sehe wie viele meiner Arbeitskollegen wegen jeder Kleinigkeit daheim bleiben und sich nichts dabei denken. :crash:
 

triduma

Kilometerjunkie
Nun hat's dich leider doch erwischt, gute Besserung @triduma
Danke,
ja, da hat es mich aber gleich richtig erwischt.:(
Heute vor einer Woche war mein letztes Training. Da hab ich mich noch sehr gut gefühlt.
Samstag Vormittag in der Arbeit dann erste Anzeichen von einer Erkältung und am Nachmittag bin ich schon flach gelegen.
Kann mich nicht erinnern wann es mich mal so umgehauen hat.
 
Danke,
ja, da hat es mich aber gleich richtig erwischt.:(
Heute vor einer Woche war mein letztes Training. Da hab ich mich noch sehr gut gefühlt.
Samstag Vormittag in der Arbeit dann erste Anzeichen von einer Erkältung und am Nachmittag bin ich schon flach gelegen.
Kann mich nicht erinnern wann es mich mal so umgehauen hat.
bist ja schon fast wieder fit...aber mach nicht gleich wieder zu viel, die Grippe 2017 ist nicht zu unterschätzen...reicht wenn Du für die insel wieder gesund bist :)
upload_2017-3-25_8-33-16.jpeg

Joe
 
Oben