• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Canyon Ultimate CF SLX - defekte Zugführung

Stifflers_mom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 August 2015
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
1
Na bravo, scheint ja ein gängiges Problem zu sein. Mir ist die Zugführung auch gerissen. :mad:

Perfektes Timing, da am Wochenende der Glocknerkönig ansteht. :eek: Mal schauen ob sich da morgen bei Canyon was tut... Am besten scheint wohl persönlich vorbei schauen zu sein, aber jetzt extra wegen einem Plastik Teil gute 300km einfach zu fahren...
 

Anhänge

JoeKoenig

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2014
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
15
Na bravo, scheint ja ein gängiges Problem zu sein. Mir ist die Zugführung auch gerissen. :mad:

Perfektes Timing, da am Wochenende der Glocknerkönig ansteht. :eek: Mal schauen ob sich da morgen bei Canyon was tut... Am besten scheint wohl persönlich vorbei schauen zu sein, aber jetzt extra wegen einem Plastik Teil gute 300km einfach zu fahren...
 

JoeKoenig

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2014
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
15
Das wird Wochen dauern. Canyons Kundenservice ist so unterirdisch geblieben, wie er immer war. Aber sag Bescheid. Ich hatte damals zwei Stueck bestellt und könnte Dir mein zweites Teil vielleicht schicken (wenn ich es finde).
 

Stifflers_mom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 August 2015
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
1
Kurzes update: Ich habe die Zugführung von Canyon nach 3 Monaten jetzt endlich bekommen.
Ohne die nette Hilfe von JoeKoenig wäre mein Bike jetzt den ganzen Sommer im Keller vor sich hin gegammelt...

Fazit: Unterirdischer Kundenservice, die ersten 3 Wochen war es gar nicht möglich, mit Canyon Kontakt zu bekommen, weder per Mail, Chat oder Telefon. Nachdem die Bestellbestätigung raus ist, hat es noch 2 Monate gedauert... So gut ich die Canyon Bikes auch finde, ich werde mir wohl keins mehr kaufen.
 

Dembo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Juni 2017
Beiträge
245
Punkte für Reaktionen
72
Bei welchen Baujahren sind die Probleme denn aufgetreten? Und welche Gruppen waren bei euch verbaut?
 

Dembo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Juni 2017
Beiträge
245
Punkte für Reaktionen
72

unsolizited

travelling on one leg
Mitglied seit
12 September 2011
Beiträge
296
Punkte für Reaktionen
148
Ich hatte den Verdacht, das es nur hauptsächlich bei Shimano passiert, weil durch den Bremshebel ja ein riesen Hebel zu ordentlich Kraft beim Hochschalten führt und am Anschlag geht diese in die Zugführung. Bei Campa ist der Hebel recht klein, die Bedienkräfte gering und der Hebel auch recht flexibel.
Ich hatte mir zwei Zugführungen auf Halde gelegt und noch keine gebraucht seit 24T km.
 

biker_l

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juni 2013
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Ich hatte den Verdacht, das es nur hauptsächlich bei Shimano passiert, weil durch den Bremshebel ja ein riesen Hebel zu ordentlich Kraft beim Hochschalten führt und am Anschlag geht diese in die Zugführung. Bei Campa ist der Hebel recht klein, die Bedienkräfte gering und der Hebel auch recht flexibel.
Ich hatte mir zwei Zugführungen auf Halde gelegt und noch keine gebraucht seit 24T km.
Hallo,

mir ist das Teil gebrochen und glaube nicht, daß Canyon schnell reagiert...
Könnte ich eins von Deinen haben? Gibt es die in unterschiedlichen Größen?


Grüße
Lutz
 

lyse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juli 2015
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Mir ist das Teil schon 2 mal gebrochen. Nette Email an den Canyonsupport und in einer Woche liegt das Ersatzteil im Briefkasten.
 

MrGru

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Juni 2016
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Mir ist das Teil schon 2 mal gebrochen. Nette Email an den Canyonsupport und in einer Woche liegt das Ersatzteil im Briefkasten.
Ich fahre ein 2018 Ultimate CF CL Aero, wurde denn das Problem zwischenzeitlich seitens Canyon behoben?
 

lyse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juli 2015
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Weiß ich nicht. Die Ersatzteilnummer ist jedenfalls mittlerweile eine andere.
 

JW72

MItglied
Mitglied seit
14 Juni 2011
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
12
Hallo und guten Tag,
jetzt ist es bei mir auch pasiert. Nach unerklärlichen Schaltproblemen die Zugführung kontrolliert und siehe da, gebrochen und schon nach innen gewandert.
Canyon Ultimate CF SL von 2014 mit Shimano Schaltung.
Ersatzteil heute bei Canyon bestellt. Hoffe es trifft zeitnah ein.

2 Bilder beigefügt.
Gruß Jürgen
 

Anhänge

JW72

MItglied
Mitglied seit
14 Juni 2011
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
12
Jetzt beginnt bestimmt die Katastrophe......Ersatzteil sollte in der vorherigen Woche geliefert werden und wurde jetzt von Canyon um eine Woche nach hinten verschoben......
Wetten da folgen noch weitere Verschiebungen......

Gruß Jürgen
Hallo und guten Tag,
jetzt ist es bei mir auch pasiert. Nach unerklärlichen Schaltproblemen die Zugführung kontrolliert und siehe da, gebrochen und schon nach innen gewandert.
Canyon Ultimate CF SL von 2014 mit Shimano Schaltung.
Ersatzteil heute bei Canyon bestellt. Hoffe es trifft zeitnah ein.

2 Bilder beigefügt.
Gruß Jürgen
 

JW72

MItglied
Mitglied seit
14 Juni 2011
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
12
Info
Ersatzteil kommt morgen an!!!
Bybike Tour am Sonntag gerettet.

Gruß Jürgen
 

Cosmas

Alltagsradler
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
522
Punkte für Reaktionen
62
Mir ist das jetzt auch zum 2. mal passiert. Das erste Mal gleich bei der 2. Ausfahrt mit meinem neuen Canyon Aeroad SLX 2015. Damals hat es 6 Wochen (!) gedauert, bis ich das richtige Ersatzteil inkl. Montagematerial (Liner) hatte. Mehmalige Fehllieferungen (ein 10cm langer Liner!), Entschuldigungen, Verzögerungen, Nachlieferungen.

Gut, dann hat das Teil 3 Jahre gehalten, bis es dieses WE, auf dem Rückweg von einem Rennen zum Zug, auch gebrochen ist. Noch 70km zu fahren. Hab 15min gebraucht bis ich die Fehlerquelle gefunden habe, da ich das Teil nach 3 Jahren völlig vergessen hatte, dachte zuerst, es sei was am Umwerfer-Schalthebel oder an der Zugfeineinstellung gebrochen, bis ich merkte, dass beide Schalthebel betroffen waren.

Was mich an der Sache stört: dieses Teil ist 1. ne komplette Fehlkonstruktion, da völlig unterdimensioniertes dünnes Plastik sich nur am Rand der Öffnung im Tretlagergehäuse abstützt und irgendwann durch den Zug brechen muss. Und das 2. ausgerechnet bei einem Zubehörteil, das man nirgends sonst als direkt bei Canyon bekommt (wenn man denn lange wartet und Glück hat und es noch hergestellt wird...) und auch durch kein anderes mir bekanntes Teil ersetzen kann!

M.E. eine klassische Situation für eine Rückrufaktion und herstellerseitiges Ersetzen durch eine robustere Neukonstruktion. Statt dessen hieß es damals. Canyon hätte die Teile nicht mal in Koblenz vorrätig sondern mir wurde nach viel Hin und Her ein Teil von einem Neuaufbau in der Werkstatt zugesandt (was aber trotzdem 3 Wochen dauerte, und dann ohne Liner).

Aber wie gesagt, auch wenn ich 10 davon auf Vorrat hätte wäre die Situation unbefriedigend, weil man ja jedesmal die komplette Zuginnenverlegung wiederholen muss - ein echter Krampf. Wäre das Ding ordentlich designed, würde es sich einfach innen am Innenlager abstützen und die dünne Plastikklappe würde nur die Serviceöffnung verschließen. Dann müsste man die Züge gar nicht tauschen. Oder man führt die Züge eben außen um das Tretlagergehäuse rum, mit einer dort aufgeschraubten Führung und 2 Serviceöffnungen davor und dahinter. So ist es sowohl bei meinem Cervelo P3 als auch einem Rose Crosser gelöst. Da kann dann überhaupt nichts brechen, wie bei einem klassischen außenverlegten Rahmen:
690858
690859


Jetzt die Frage an alle Canyon-User: könnte man sowas nicht selber basteln, um endlich von dem unsäglichen Teil und Canyons sog. "Service" unabhängig zu werden? Ich habe keine Lust, in 10 Jahren das Rad nicht mehr fahren zu können, weil Canyon dieses Billig-Plastik nicht mehr liefern kann. Ich fahre Räder durchaus 15-20 oder auch noch mehr Jahre, mein Cervelo R3 z.B. ist nach 12 Jahren noch top (aber halt kein Aero-Rad).

Ich frage mich, ob man überhaupt eine richtige Zugführung braucht. Könnte man nicht einfach die Züge z.B. durch 2 kurze Bowdenzug-Stücke führen und die am Innenlagergehäuse festkleben, so dass die Züge um das Innenlager rum geführt werden? Nur darum geht es doch, oder? Platz wäre da innen:
690884

Eine andere Idee: damit die nicht ganze Last auf den beiden dünnen, halboffenen Röhrchen an der Führung bzw. an deren Aufhängung an der Plastikfläche (da scheint es ja immer zu brechen) konzentriert ist, will ich beim nächsten mal ein Stück Kork o.ä. zwischen die "Röhrchen" und das Innenlager klemmen. Ungefähr so:
690867
690869
690873
690875
690876
690879


Noch besser wäre, das ganze Teil z.B. aus einem Stück Alublech nachzubauen.
ich könnte mir vorstellen, dass da viele Besitzer Interesse dran hätten. oder man kriegt eben Canyon endlich dazu, da seiner Nachbesserungsprflicht nachzugehen. Wieso schreibt eigentlich die Tour nie mal über sowas?

Hat irgendwer schon erfolgreich was in der Richtung (verstärken/nachbauen/Züge anders führen) unternommen?

Viele Grüße
 

tacoma

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 April 2009
Beiträge
517
Punkte für Reaktionen
165
Jetzt die Frage an alle Canyon-User: könnte man sowas nicht selber basteln, um endlich von dem unsäglichen Teil und Canyons sog. "Service" unabhängig zu werden?

Noch besser wäre, das ganze Teil z.B. aus einem Stück Alublech nachzubauen.
mit einem 3D-Drucker ?!
 

Cosmas

Alltagsradler
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
522
Punkte für Reaktionen
62
mit einem 3D-Drucker ?!
Hm, keine Ahnung wie so was gehen würde. Müsste man das Teil, das ja nicht unkompliziert ist, dann mit einem CAD-Programm erst konstruieren? Und dabei die Dimensionen natürlich ändern (v.a. die grundplatte wesentlich dicker machen). Gibt es Firmen, die sowas machen würden? Kenne mich da nicht aus.

Hab jetzt erstmal (da Canyon sich natürlich noch nicht gemeldet hat) versucht, durch dicke Gummi-Unterlagen für Lichtbefestigungen, die ich zwischen Innenlagerhülse und das angebrochene Teil gelegt habe, eine Abstützung herzustellen, die verhindern müsste, dass es immer weiter nach innen wandert. Weiss aber noch nicht, ob das dauerhaft hält.
 

tacoma

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 April 2009
Beiträge
517
Punkte für Reaktionen
165
Versuch es bei Canyon doch mal über den Telefonkontakt!

Teile Nr.: A1037674 Cable guide BB1PCE162-13

Wie waren die Züge denn verlegt? Im Liner wie auf dem Bild (so wäre es richtig!)...... ;)
 

Anhänge

Oben