• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Canyon Ultimate CF SLX - defekte Zugführung

JoeKoenig

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2014
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
15
Mein neues Canyon Ultimate CF SLX ist bereits nach 50km nicht mehr fahrbar, da die Zugführung unter dem Tretlager kaputt ist. Das muss ein Herstellerfehler sein, denn dieses (billigwirkende) Plastikteil ist auf der ersten Fahrt ohne jegliche äußere Einwirkung gerissen. Das ärgerliche ist, dass Canyon nicht nur lange braucht um ein Ersatzteil zu schicken, sie haben mir nun auch ein falsches Ersatzteil geschickt. Ich habe in 3 Wochen ein großes Radrennen und kann derzeit nicht trainieren und werde mir nun irgendwo ein Ersatzrad leihen müssen. Es ist absolut unverständlich, dass ein Rad, das so teuer ist, so früh nicht mehr fahrbar ist. Bereits mein erstes Canyon-Rennrad (CF 9.0 SL) hatte einen kleinen Defekt, der dazu führte, dass ich das Rad meistens nicht benutzen konnte (Die Klemme der Sattelstüze konnte die Sattelstütze nicht halten, so dass auf fast jeder Fahrt der Sattel in den Rahmen gerutscht ist). Ich hätte kein Canyon mehr kaufen sollen. Ich habe jedenfalls mit meinen beiden Canyon Rädern nun leider sehr schlechte Erfahrung gemacht. Wenn die Räder fahren, dann fahren sie zwar super, aber was nützt es, wenn die Räder so fehleranfällig sind, dass man sich nicht darauf verlassen kann. Ich werde mit jetzt ein anderes Fahrrad suchen. Hat jemand Vorschläge welche Räder ähnlich gut aber zuverlässiger sind?
 

snips

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29 März 2012
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
32
was hastn fürn großes radrennen ?
 

shbtown

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
151
Punkte für Reaktionen
30
Ich fahre Canyon und Rose. Habe mir gerade wieder ein Rose Xeon RS mit Dura Ace bestellt. Sollte nächste Woche verfügbar sein. Ich empfehle dir einmal bei Rose auf der Webseite vorbei zuschauen.
 

JoeKoenig

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2014
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
15
Gute Idee. Sieht gut aus! Ich bin jetzt mal gespannt, ob canyon das noch hinbekommt, Sonst wäre ROSE jetzt die Alternative. Ich verstehe bei Canyon nicht, warum die es nicht schaffen als Versender wichtige Ersatzteile nicht innerhalb von ein paar Tagen zu verschicken (wenn die Räder schon so anfällig sind). Vielleicht brauch ich auch ein Zweitrad, dann ist es nicht so ärgerlich, wenn eins mal ausfällt.
 

odinavatar

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 September 2008
Beiträge
487
Punkte für Reaktionen
602
Ich finde die Räder von Canyon super (fahre einen CF SLX), aber der Kundenservice ist unter aller Sau.

Daher wird mein jetziges Canyon auch mein letzten bleiben... Schade eigentlich.
 

JoeKoenig

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2014
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
15
Seit über 2 Wochen habe ich nun ca. 10 Emails geschrieben und stundenlang in der Warteschleife der Kundenhotline verbracht. Nur damit mir ein defektes Ersatzteil geschickt wird. Bei einem Rad, das fast EUR 5k kostet und nach 50km schon kaputt ist. Seid 30 Minuten höre ich schon wieder die Canyon-Musik. Nie wieder kaufe ich ein Canyon Rad.
 

MyWay

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 September 2014
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
84
Vielleicht brauch ich auch ein Zweitrad, dann ist es nicht so ärgerlich, wenn eins mal ausfällt.
Das würde ich Dir empfehlen. Ich habe mir, als ich mein Rad auf eine bessere Gruppe umgerüstet habe, einen preiswerten Rennradrahmen gekauft, die Teile da dran gebaut und zusätzlich noch feste Schutzbleche. Ich weiß, feste Schutzbleche will hier keiner hören, weil es ja unsportlich ist. Als ich in Kaiserslautern studiert habe, war in der Nähe der Uni ein Sportinternat, die Jungs sind auch im Winter oder bei Regen trainieren gefahren und hatten dafür ihre Trainingsräder auch mit festen Schutzblechen. Und zwar noch mit Verlängerungen hinten und vorne, damit es nicht an die Füße oder den Hinterleuten ins Gesicht spritzt. Die Räder werden natürlich nicht im Rennen eingesetzt, aber um bei schlechtem Wetter oder im Winter Kilometer abzuspulen tun sie es ganz gut. Jedenfalls hab ich mir das damals zum Vorbild genommen und bin damit ganz gut gefahren. Denn mit dem Rad zu fahren, auch bei schlechtem Wetter ist sicherlich nicht unsportlich.

Ich kann mir auch nicht immer zeitlich aussuchen, wann ich trainieren kann und nutze auch den Weg zur Arbeit dafür, da weiß man dann morgens nicht immer, wie abends das Wetter ist. Und als bei meinem "guten" Rennrad dann einige Verschleißteile kaputt gegangen sind und ich dann beschlossen habe, mir ein neues aufzubauen, konnte ich immer noch auf mein Schlechtwetterrad zurückgreifen. Wenn man 2 Rennräder hat, sieht man solche Sachen wesentlich entspannter. Ich habe mittlerweile sogar noch ein 3., ein Querfeldreinrennrad für den Winter.

Und im allerschlimmsten Fall, wenn ein Rennen ansteht und das Erstrad außer Gefecht ist, kannst Du die Schutzbleche auch abmachen und das Zweitrad nehmen.
 

Litening76

MItglied
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
8
Das Teil ist bei mir innerhalb eines Jahres auch schon zwei mal gebrochen. Das Ding ist einfach zu schmächtig konstruiert. Auch ich habe schon im Anschluss dann wie du das falsche Teil geliefert bekommen. Nach hartnäckigem Nachbohren kam dann raus, dass die Explosionszeichnung von Canyon falsch ist. Ärgerlich zu hören, dass dieser Fehler offensichtlich in der Zeichnung immer noch nicht korrigiert ist.

Achso, das war auch mein erstes und letztes Canyon. Neben dem Ärger mit dem Plastikteil und der ewigen Warterei auf das Ersatzteil ist mir nun nach knapp einem Jahr der ganze Rahmen hopps gegangen. Ist zwar ein Garantiefall und wurde von Canyon anstandslos abgewickelt, für meinen Teil sind das aber ein bisschen zu viele Probleme bei einem so jungen und teuren Rad. Der Rahmentausch hat dann auch wieder 3 Wochen gedauert. Ärgerlich wenn die Karre mehr steht, als dass sie bewegt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

heddlein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Juli 2010
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Hi Litening76,
hab dir schon eine Pn geschrieben. Hättest du auch noch so n Plastikteil für mich? Mir ist das gleiche passiert und bei Canyon rührt sich im Moment nichts. Wäre super.

Lg
 

mr_selfdestruct

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 September 2015
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Hallo Leute,

ich wollte nur einmal sagen, dass dieses unscheinbare Kunststoffteil bei meinem CF SL bereits zum zweiten Mail gerissen ist.
Ich bin grad mit meinem Rad im Ausland zwecks ekzessiven Radelns und bin dementsprechen schlecht drauf...

Bye

mr_selfdestruct
 
Zuletzt bearbeitet:

bacardi1863

MItglied
Mitglied seit
5 Juli 2006
Beiträge
109
Punkte für Reaktionen
21
Kann man das Problem auf bestimmte Modelljahre eingrenzen oder ist das ein übergreifendes Thema?
 

mr_selfdestruct

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 September 2015
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Hm, mich hat interessiert, ob Canyon bei den neueren Modellen etwas verbessert hat.
Ich hatte mal geschaut, ob ich ein Bild vom neuen CF SLX oder Aeroad finde, auf dem man die Unterseite gut sieht. Leider vergebens.
 
Zuletzt bearbeitet:

unsolizited

travelling on one leg
Mitglied seit
12 September 2011
Beiträge
291
Punkte für Reaktionen
140
Kann mal einer ein Bild reinstellen, wo man sieht was da kaputt ist. Ist es immer die gleiche Stelle an der es reißt?
Ich bin einfach zu Canyon hin und habe sofort eins als Ersatzteil bekommen. Das liegt jetzt hier bereit, falls ich mal einen Defekt habe.
 

Taunusexpress

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 August 2014
Beiträge
445
Punkte für Reaktionen
203
Hm, mich hat interessiert, ob Canyon bei den neueren Modellen etwas verbessert hat.
Ich hatte mal geschaut, ob ich ein Bild vom neuen CF SLX oder Aeroad finde, auf dem man die Unterseite gut sieht. Leider vergebens.
Würde mich ebenfalls brennend interessieren. Zumal ich schon einen Rahmen für ne mechanische Schaltung bestellt habe.

Überproportional negatives konnte man von weiteren Ultimate CF SLX Fahrern zu der Zugführung nicht lesen. Fahren alle Di2?

Canyon liest doch hier mit. Bitte um Feedback.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hubnera

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Januar 2017
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Gleiches Problem Zugführung unterm Tretlager, Billigplastik gebrochen und ziehts zum Tretlager hinein!
 

Pfau

Cinglé du Mont Ventoux
Mitglied seit
24 Juni 2009
Beiträge
1.999
Punkte für Reaktionen
527
Kann mal einer ein Bild reinstellen, wo man sieht was da kaputt ist.
Habe gerade ein Rad von einem Freund hier. Da sieht es so aus:

Bild 1 Bild 2

Sieht auch so aus, als ob das Teil nur über die Zugspannung im Rahmen gehalten wird. Kann das nicht definitiv sagen, da ich es im ausgebauten Zustand erhalten habe. So wie das Teil jetzt ist hat es nur eine Führungsnase und hält ohne Züge nicht. Sehr fragwürdige Konstruktion. Bei meinen Rädern wird das entsprechende Teil angeschraubt.
Frage mich auch warum es unten offen ist. Wenn innen verlegt, warum dann nicht komplett. So verdreckt die Zugführung nur.
 

unsolizited

travelling on one leg
Mitglied seit
12 September 2011
Beiträge
291
Punkte für Reaktionen
140
Es hält auch ohne Züge im Rahmen, da sind auf beiden Seiten Nasen dran. Ich habe damals zwei als Ersatz gekauft, aber nie eine gebraucht. Hält seit über 20.000km.
 

Pfau

Cinglé du Mont Ventoux
Mitglied seit
24 Juni 2009
Beiträge
1.999
Punkte für Reaktionen
527
Es hält auch ohne Züge im Rahmen, da sind auf beiden Seiten Nasen dran.
Da muss ich dir widersprechen. Ich habe es diese Woche bekommen und es ist nur eine Nase dran. Hält somit nur mit gespannten Zügen.
 
Oben