• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

ARA Mittelhessen 2019 (Brevet)

crispinus

Aktives Mitglied
Registriert
28 September 2011
Beiträge
5.685
Punkte Reaktionen
16.080
Fliesen Kiesel ist die erste Adresse am Platz.Glückwunsch!
 

Buchhalter

Neuer Benutzer
Registriert
11 August 2010
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
13
Die Verpflegung in K3 war der Hammer!
@Kleiner Wolf: vielen Dank fürs erstellen und teilen des Tracks!
ARA-Mittelhessen :daumen:
 

Der_kleine_Wolf

MItglied
Registriert
3 Januar 2019
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
34
@Buchhalter: Track teilen habe ich gerne gemacht. Ich habe von den Beiträgen und Diskussionen hier im Forum schon so viel profitiert, dass ich es als nur kleine Gegenleistung ansehe die Tracks zu teilen. Erstellen tue ich die Tracks für mich ja sowieso - die Navigation per App ist für mich die Basis meiner Navigation. Da stecke ich gerne vor einem Brevet etwas Zeit in einen Track mit den Abbiegehinweisen. Es spart mir während der Fahrt Nachdenken, Zeit und Fehlermöglichkeiten und gibt mir beruhigende Sicherheit.
 

Buchhalter

Neuer Benutzer
Registriert
11 August 2010
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
13
@KLEINer Wolf mit welcher APP Navigierst du denn?

Ich habe Deinen Track in Outdooractive importiert.
Hat gut funktioniert.
Läuft als APP auf einem Samsung.
Leider aber ohne Geschwindigkeitsanzeige und ist auch mehrmals ausgestiegen und ich musste neu starten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Der_kleine_Wolf

MItglied
Registriert
3 Januar 2019
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
34
@Buchhalter: Ich nutze "Locus Map Pro" mit einem Samsung Smartphone (vorzugsweise mit Barometer und ANT+). Kostet ein paar Euro - aber kann sehr, sehr viel. Ideal für Leute, die gerne SW konfigurieren bis es passt... Sozusagen App-Fitting. Zusammen mit den Offline-Karten von openandromaps.org habe ich die Karten offline dabei. Mit der App "BRouter" könnte ich auch noch offline routen (braucht man natürlich bei Brevets weniger).

Ich hab das so konfiguriert, dass normalerweise das Display aus ist und nur bei Abbiegehinweisen (zusammen mit einer Sprachansage) angeht.

Allerdings, Strom braucht jedes Smartphone-Navi: Nabendynamo, Powerbank, Solarmodul, Windrad... irgendwas davon brauchts schon um die Brevets durchzuhalten. Ich nutze tagsüber NaDy und nachts Powerbank (da NaDy für Licht).

Regendicht macht ein Aldi-Zip-Gefrierbeutel. Als Backup habe ich den Track auch noch für die Wurmnavigation auf einem Sigma ROX11.
 

veloeler

Randonneur-Exot
Registriert
20 Oktober 2015
Beiträge
40
Punkte Reaktionen
125
Ich hab [Locus Map Pro] so konfiguriert, dass normalerweise das Display aus ist und nur bei Abbiegehinweisen (zusammen mit einer Sprachansage) angeht.
Kannst du mir das genauer beschreiben? Wie muss die Import-Datei aussehen? Wie wird sie im Speicher abgelegt? Wie starte ich die "Navigation für Track/Route/... x"? Gibt es eine Meldung bei Off-Track? Welche Einstellungen sind in der App vorzunehmen? Gerne auch per PN, da völlig OT.
 

ChaosRandonneur

MItglied
Registriert
20 März 2018
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
89
Da es wohl keinen aktuellen Track gibt, habe ich mir mal die Mühe gemacht und das Roadbook als Track mit Wegpunkten digitalisiert. Unter folgendem Link gelangt ihr zum Track.
 

TraisHorloff

Neuer Benutzer
Registriert
8 Oktober 2007
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
1
Wie fährt sich denn die B252 bei Frankenberg und Korbach? Die ist ja mit dem Auto schon unangenehm.
 

saddlebag

MItglied
Registriert
8 November 2009
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
32
" Wie fährt sich denn die B252 bei Frankenberg und Korbach? Die ist ja mit dem Auto schon unangenehm."
Aus meiner Erinnerung rollt es da ganz gut (wirklich gut) - überwiegend abgetrennter Seitenstreifen und am Samstag vormittag war da bisher der Verkehr erträglich
 
Zuletzt bearbeitet:

h20

Sofa ist NIE eine Alternative
Registriert
14 November 2005
Beiträge
2.230
Punkte Reaktionen
1.075
Wie fährt sich denn die B252 bei Frankenberg und Korbach? Die ist ja mit dem Auto schon unangenehm.

Ich bin sie letztes Jahr nur anders herum gefahren, Korbach Marburg - am Hessentag in Korbach!.
Die alternativen Radwege, die z.T. an der Seite auftauchen, sind KEINE Alternative, weil sie weder durchgängig noch wirklich begleitend sind.
Verkehr hielt sich in Grenzen, war aber auch leicht abschüssig, da nerven schnelle Autos weniger, der Seitenstreifen war aber meist groß genug und auch relativ sauber.
 

fafnir

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2016
Beiträge
402
Punkte Reaktionen
1.170
Soweit, so gut! Geduscht und ausgeschlafen und vor allen Dingen Zähne geputzt!!! eine kleine Statusmeldung: Der letzte 600er für dieses Jahr, sonnig und warm am Samstag, Regen am Restsonntag. Auf den ersten 250km bis Großenwieden wurde man quasi ohne eigenes Zutun durch kräftigen Rückenwind hin geblasen. Bei Uwe Krohne gab es Ravioli, Kaffee und Kuchen. Bis auf das Ederbergland flach. Man fragte sich: Wo sind sie denn, die vielen Höhenmeter? Die kamen dann am Hohen Meißner!
Sich mit den Kollegen, die 12 Stunden vorher in Großenwieden gestartet waren (Abendstart!) am Samstag morgen und wieder ab Nachmittag zu kreuzen, war eine nette Sache. Gruß an Frank L.
Der erste war wohl nach rund 24 Stunden, nicht wenige zwei Stunden später im Ziel: unglaublich stark!
Ich mußte noch schnell zur richtigen Aral-Tanke wechseln, dann war es auch bei mir soweit.
 
Zuletzt bearbeitet:

TraisHorloff

Neuer Benutzer
Registriert
8 Oktober 2007
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
1
Ich bin sie letztes Jahr nur anders herum gefahren, Korbach Marburg - am Hessentag in Korbach!.
Die alternativen Radwege, die z.T. an der Seite auftauchen, sind KEINE Alternative, weil sie weder durchgängig noch wirklich begleitend sind.
Verkehr hielt sich in Grenzen, war aber auch leicht abschüssig, da nerven schnelle Autos weniger, der Seitenstreifen war aber meist groß genug und auch relativ sauber.
Danke. Die Erfahrung mit den Radwegen habe ich auch gemacht, dann probiere ich mal die Straße ;) Und ich hoffe, ihr seid bei dem Brevet alle gut durchgekommen.
 

h20

Sofa ist NIE eine Alternative
Registriert
14 November 2005
Beiträge
2.230
Punkte Reaktionen
1.075
So, jetzt sind sie unterwegs, die Helden aus Großenwieden.

Zuviel der Ehre ?
Wenn man an PBP denkt, dann ist das Kennenlernen von mehr als einer durchfahrenen Nacht für mich sehr erkenntnisreich gewesen. Letztes Jahr war ich nämlich nach dem 600er bei Uwe ganz schön platt. Dieses Jahr bin ich mit einer anderen Strategie gestartet und es ging mir . . . gut!


. . . Regen am Restsonntag.
Der frühe Vogel fängt den Wurm, da hatte ich schon zu Hause ein Nickerchen in meinem Bett hinter mir :p


Auf den ersten 250km bis Großenwieden wurde man quasi ohne eigenes Zutun durch kräftigen Rückenwind hin geblasen.
Das hatten wir quasi auf dem Rückweg ;)


Wo sind sie denn, die vielen Höhenmeter? Die kamen dann am Hohen Meißner!
Wir nennen das Drecksding nur den Steilen Meißner, von Bad Soden hoch ist bäh!!!!


Sich mit den Kollegen, die 12 Stunden vorher in Großenwieden gestartet waren (Abendstart!) am Samstag morgen und wieder ab Nachmittag zu treffe, war eine nette Sache.
Absolut! Die ersten Starter aus Gießen haben wir in Osterode getroffen - wir sind zu früh durch Gießen für die erste Begegnung, auch im EC-Hotel in Einbeck und noch weit hinter Einbeck, also eure Richtung vor Einbeck, einsam im Bergland :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:

Buchhalter

Neuer Benutzer
Registriert
11 August 2010
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
13
Hallo, wir suchen noch eine/n Mitfahrer für den Fleche Allemagne mit Start im Rhei-Main Gebiet.
360 km, am 1.5 - 2.5.2020.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben