• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

24 Stunden Nortorf 25./26. Juni

Felix2008

Aktives Mitglied
Registriert
30 April 2009
Beiträge
133
Punkte Reaktionen
42
Hallo!

Ist jemand aus der Forumgemeinde mit in Nortorf beim 24 Stunden-Rennen am Start?

Bin echt gespannt, was mich dort als Einzelfahrer erwartet. Längste Strecke bisher 250 km in 9 1/2 Stunden. Was danach kommt, ist also eine völlig neue Erfahrung. Mal schaun, wie weit mich meine Beine und vor allem mein Willen bringen.

Vielleicht sieht man sich vor Ort.

Gruß

Felix
 

Axel-H

Neuer Benutzer
Registriert
23 Juni 2011
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
AW: 24 Stunden Nortorf 25./26. Juni

Moin Felix,

auch ich bin am Samstag morgen als Einzelfahrer am Start. Meine längste Tour war vor 3 Wochen eine Schleswig-Holstein Tour mit 210 km in 7,5 Stunden.

Ich bin schon ein wenig aufgeregt und angespannt aber voller Vorfreude auf das Event. Ich starte mit meinem Verein, dem RBC aus Rendsburg. Ich habe es gerade einmal 30 km zum Vernstaltungsort. Wir sind insgesamt 7 Fahrer und haben in Nortorf unser eigenes "Fahrerlager" :D

Die Vorbereitungsphase ist zu diesem Zeitpunkt natürlich abgeschlossen und habe seit Gestern auch das Rad nicht mehr angeschaut. Am Montag und Dienstag bin ich jeweils nochmal lockere 80 km gefahren.

Was am Ende dabei rauskommt, ist ein wenig vorgeplant, hängt aber von den Umständen am Tag ab. ( Wetter, Form, körperlicher Zustand). Mal sehen wer als erstes schwächelt, Körper oder Geist.

Morgen noch einmal das Rad putzen und die Kette ölen. Dann schauen wir mal. Übrigens: ich bin die Startnummer 30.

Wie sehen uns..

Gruß

Axel
 

Felix2008

Aktives Mitglied
Registriert
30 April 2009
Beiträge
133
Punkte Reaktionen
42
AW: 24 Stunden Nortorf 25./26. Juni

Dann sieht man sich bestimmt spätestens am Start! ;)
 

Axel-H

Neuer Benutzer
Registriert
23 Juni 2011
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
AW: 24 Stunden Nortorf 25./26. Juni

Geschafft

Hier mal mein Endergebnis:

18 Runden a 28km
Fahrzeit Netto :18h:20m
Fahrzeit Brutto:22h:00m
= 504 km

Das hört sich alles recht nüchtern an, war aber emtional ein hoch und tief.

Am Samstag gegen 10:00 Uhr wurde gestartet. Schon auf den ersten Kilometern bildeten sich einige Gruppen. Besonderes die Einzelfahrer der 4er Teams waren schnell aus dem Blickfeld verschwunden. Die Einzelfahrer wie ich ließen es da etwas ruhiger angehen. Verständlich!

Im Vorfelde wurde uns immer wieder angeraten, die Strecke nicht zu schnell anzugehen. 25 -26 km/h sind ausreichend wurde uns immer wieder gesagt. Dies war mir und mein Mitfaher (Phil) aber einfach zu langsam. So fuhren wir in der Gruppe die erste Runde in einem Schnitt von über 30km/h. Hierbei hatten wir aus der Sache heraus nur wenig Führungsarbeit zu leisten. Nah der ersten Runde ausscannen und gleich wieder einscannen.
Die zweite Runde war dann so wie fast alle folgenden 10 Runden: Phil und ich wechselten uns in der Führungsarbeit ab: der Rest fuhr hinter uns her ohne an der Führungsarbeit teilzuhaben. Es lag vielleicht auch daran das wir beide in der 95 kg-Liga spielen und einen riesigen Windschatten bildeten. Nach einigen Runden leistet jeder für eine Runde Führungsarbeit. Der andere "ruhte" sich eine Stunde lang aus.

Nach der hälfte jeder Runde gab es einen Bereich wo wir uns immer eine Banane reinzogen. Wir machten uns einen Spaß daraus die Schale immer an der gleichen Stelle zu entsorgen. Bei 18 Runden kam schon ein sichtbarer haufen heraus.

Zwischendurch immer wieder ein Gel oder ein Riegel. Ganz ehrlich: die Dinger hingen mir nach spätestens der 10 Runde aus dem Hals raus. Ich musste mich förmlich dazu quälen welche zu essen.

Der Veranstalter hat alles mögliche aufgetischt. Ich fühlte mich aber in den kuzen Pausen nie so richtig in der Lage mir eine Portion Nudeln essen. Zweimal konnte ich was ssen. Während der fahrt lag mir die kleine Portion Nudeln schwer im Magen. Mir fast schlecht. Ich brauchte fast eine Stunde um mich davon zu erholen.

Also wieder Gel Riegel oder Banane.

13 Runden lang fuhren wir wie ein Uhrwerk. Die Rundenzeiten war auf eine Minute gleich. Aber dann kam die Keule. Aus dem Nichts heraus wurden die Beine schwer. Mein Nacken machte mir große Schwierigkeiten. Die Handballen, die Arme, das Gesäß, ach was sag ich alles schmerzte. Jetzt war auch der Zeitpunkt wo ich mir sagte: " Warum mache ich das überhaupt " Wem will ich hier was beweisen..............Schweinehund geh wech..........
Noch 5 Runden. Das schaffst Du. Nur noch 5 mal an diesem Blöden Hügel rauf. Zu Beginn it ca. 24km/h drüberweggflogen habe ich jetzt 15km/h drauf. Ich quäle mich. Gut das wir zu zweit waren. Phil quälte sich genauseo. Ich bin nicht alleine. Geteilter schmerz halber Schmerz. Immer wieder flogen die Einzelfahrer der 4er Teams an uns vorbei.
Noch 4 Runden ( Runde 14) . Ach ja hatte ich erwähnt, dass es zwischen der 13. und der 15. Runden geregnet hatte. Klasse Timing. Es kommt der erste Einbruch und der Himmel fängt an zu weinen. Die beine schmerzen. über den rest rede ich gar nicht mehr. Meine Schmerzreceptoren fuhren vermutlich auf halbe Leistung. Gut so.
Die 16. und 17. Runde verlifen eigentlich ähnlich. Mit gewürge und ekel zog ich mir immer wieder einen Riegel hinein. Die Durchschnittgeschwindigkeit ging weiter runter. Gefühlt verbrachte ich die Runde mehr stehend als sitzen und wenn ich mal saß richtete ich mich für längere Zeit auf, weil mir der Nacken so strak schmerzte und ich den Lenker nicht mehr halten konnte.

Die letzte Runde...Quäl dich.. Wo bleiben denn die Endophiene / Glücksgefühle auf der letzten Runde. Diese müsste ich doch nur so im Freudenstaumen verbringen. Zum letzten mal diese Kurve oder diesen Abbieger. Zum letzten Mal diesen kleinen Anstieg. Aber nichts da.. Der letzte Anstieg wurde zu einem fast unüberwindbaren Hindernis. 12 km/h ich falle gleich vom Rad. Komm die letzen Kilometer das schaffst Du. Mein Tacho zeigt 499km an. Das sind mal eben 289km mehr als ich jemals in meinem Leben gefahren bin. Jetzt das Ziel. Ich richte mich das letzte mal auf, die Arme nach oben gerissen, Glücksgefühle. Ich fahre jetz keinen Meter mehr. Ich will nur runter vom Rad. Ausscannen. Fertig!!!! Mich begrüßen die Vereinskollegen, die auf uns gewartet haben. Komm los wir wollen eine Abschlussrunde gemeinsam machen... Was wollen die "Spinner" noch eine Runde...Nein Danke....Viel Spaß auf der letzten Runde...Aber ohne mich. Phil war der gleichen Meinung. Aber ich denke die meinten das nicht ernst.. Die wollten uns nur ärgen. Nachdem sie uns für unsere Leistung beglückwünschten fuhren sie los.

Jetzt erst mal eine heiße Dusche...

Heute sage ich, das war eine Einmalerfahrung, die ich nie wieder brauche. Das nächste Mal in einem 4er oder 2er Team.

Gruß

Axel
 

Felix2008

Aktives Mitglied
Registriert
30 April 2009
Beiträge
133
Punkte Reaktionen
42
AW: 24 Stunden Nortorf 25./26. Juni

Mit dem Windschatten stimmt, man konnte sich gut hinter Dir verstecken! ;)

Tolle Veranstaltung, großes Lob an die RSG Mittelpunkt Nortorf. Aber beim nächsten Mal bitte den Wettergott für 24 und nicht nur für 20 Stunden buchen. Nieselregen bei 8 Grad in der Nacht macht keinen Spaß! ;)
 

Baerlin85

MItglied
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
0
AW: 24 Stunden Nortorf 25./26. Juni

Glückwunsch an euch!!!!!!!!!

Windschatten wäre ich auch gerne gefahren!!

3 Runden hatte ich das Glück und die anderen 15 bin ich alleine gefahren! :)
 

Quasarmin

Renndönner
Registriert
29 Juni 2006
Beiträge
215
Punkte Reaktionen
193
AW: 24 Stunden Nortorf 25./26. Juni

Moin Axel

du machst ja Sachen! Ich meine das ist keine 2 Jahre her da wusstest du noch gar nicht wo beim Rennrad vorne oder hinten ist ;-)

Die Tempoempfehlung so um die 27 ist gar nichts so falsch, nicht zu langsam aber immer noch so schnell das der innere Schweinehund hechelnd hinterherfährt :)
Und bei Langstrecke nicht zu viele von diesen "Sch....riegeln", lieber ab und zu einen kleinen Happen ganz normale Kost, kleine Portionen. Bei einer 24H Rundenfahrt ist Verpflegung recht einfach handzuhaben. Bei längeren Brevets sieht das anders aus, vor allem Nachts. Ich glaube nicht das 24h lang 30km Runden mein Ding sind, hatte mich daher erst gar nicht angemeldet. Wäre aber auch eh nichts geworden, weil mich am 14.Juni ein Audi vom Rad geholt hat, Schlüsselbeinbruch, Helm kaputt, Rad verbogen. Für mich ist bis Ende Juli erst mal Daddeldu mit Radfahren. Aber es geht bergauf (im positiven Sinne) am Dienstag kommt die Bandage ab und wieder Bewegung in den Arm :)

Glückwunsch übrigens zu deiner Leistung in Nortorf!
PS: Hast du Interesse nächstes Jahr in unserem Fleché-Team von Hamburg nach Eisenach mitzufahren?

Viele Grüße
Armin
 

Stifler

MItglied
Registriert
9 August 2007
Beiträge
332
Punkte Reaktionen
6
AW: 24 Stunden Nortorf 25./26. Juni

Heute sage ich, das war eine Einmalerfahrung, die ich nie wieder brauche. Das nächste Mal in einem 4er oder 2er Team.

Gruß

Axel

Ach, das sagst Du doch jetzt nur so. Bald wirst Du schon anders denken ;-)
Ich wäre gerne mehr Runden mit Euch Rockern ;-) gefahren. Vielleicht ergibt sich ja nächstes Jahr die Chance dazu :)

Gruß
Lars, Startnummer 26 ;-)
 

Axel-H

Neuer Benutzer
Registriert
23 Juni 2011
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
AW: 24 Stunden Nortorf 25./26. Juni

Moin Axel

PS: Hast du Interesse nächstes Jahr in unserem Fleché-Team von Hamburg nach Eisenach mitzufahren?

Moin Armin, wusste gar nicht, dass Du dich auch auf diesen Seiten aufhälst. Ich glaube mit Quasar....min kann nicht jeder was anfangen, da diese Seiten ein völlig anderes Hobby anspricht.

Hamburg-Eisenach hört sich ganz schön weit an. Kannst mir bei Gelegenheit mehr dazu schreiben. Mehr als 2 -3 Heighlight im Jahr kann / möchte ich nicht machen. Habe ja auch noch das zeitaufwendige Zweithobby "Astro".
Gesetzt ist auf jeden Fall Nortorf als 2erTeam und die Cyclassics, an denen ich in knapp 5 Wochen teilnehmen werde. Bleibt also noch eine Veranstaltung offen. Mach mir mal den Mund wäsrig. Evtl. auf dem Aschberg beim Saisonanfangsgrillen.

Gruß
Axel
 

Anhänge

  • 110626_Nortorf_24STD_0490.jpg
    110626_Nortorf_24STD_0490.jpg
    51,4 KB · Aufrufe: 79

Axel-H

Neuer Benutzer
Registriert
23 Juni 2011
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
AW: 24 Stunden Nortorf 25./26. Juni

Ich wäre gerne mehr Runden mit Euch Rockern ;-) gefahren. Vielleicht ergibt sich ja nächstes Jahr die Chance dazu :)

Moin Lars,

das fanden wir auch. Hat Spaß gemacht....wenigstens zu Beginn :eek:. Wir sehen uns auf jeden Fall im nächsten Jahr. Habe jetzt auch den Rennradvirus.


Gruß

Axel
 

Sonne_Wolken

Klassikerfee
Registriert
15 November 2014
Beiträge
11.093
Punkte Reaktionen
25.472
24h Marathon Nortorf am 16./17. Juli 2016

Ich hole diesen alten Beitrag mal wieder hoch um keinen neuen zu eröffnen.
Dieses Wochenende ist es wieder soweit, der 24 Stunden Marathon in Nortorf findet statt.
Werde das erste Mal dabei sein und es wird mein erster 24h Marathon überhaupt. Hab aber dieses Jahr schon vier Marathons und Brevets in den Beinen. Mal sehen wie ich über 24 Stunden klar komme. Minimalziel sind 15 Runden mit insgesamt 420 km.
Morgen früh geht es los. Nachmittags werde ich mir mit ein paar Leuten schon mal die Strecke anschauen.
Freue mich schon auf den Norden.
 
Oben