• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

...

Hilfreichster Beitrag geschrieben von fuerdieenkel

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

Olddutsch

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
12.252
Punkte für Reaktionen
8.750
Wenn zu klein weiterreichen
Was du reinsteckt bekommst du beim VK nicht wieder rein
 

regges

Ciao
Mitglied seit
8 Januar 2015
Beiträge
2.428
Punkte für Reaktionen
4.629
Welche Rahmenhöhe 56 oder kleiner?
57 58 hätte ich Interesse sieht aber kleiner aus
 

SirPolston

This one goes to eleven!
Mitglied seit
19 Februar 2015
Beiträge
3.721
Punkte für Reaktionen
4.179
Tolles Rad. Selbst beim Thema behalten würde ich es aufarbeiten und als Colnago lassen. Ist doch eine astreine Sache ;-) "Oh, ein Colnago!" "Nein, das ist ein Masi!"
Aber wenn die konkrete Rahmenhöhe kommt, gesellen sich zu deinen bisherigen 5-10 PN sicher noch 3-9. Machst sicher bei beiden Varianten nix verkauft. Neu lackieren fände ich mittel.
 

pplan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Februar 2014
Beiträge
2.417
Punkte für Reaktionen
6.595
Bei schlechtem Neulack hätte ich jetzt keine Bedenken es neu zu lackieren.
Die Gabel sollte sowieso zweifarbig lackiert werden.Dabei kann man die Schriftfarbe wieder aufnehmen.
Die Gabelmuffe ist idR verchromt .
Das wären jetzt aber schon 400 € Kosten.
Ein Gran Criterium hat aber auch einen reellen Marktwert von 1500-2 €.
 

pplan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Februar 2014
Beiträge
2.417
Punkte für Reaktionen
6.595
Sind die Colnago Aufkleber nicht überlackiert?
Dann einfach entfernen und durch GC Aufkleber ersetzen, den Leerbereich der Muffe lackieren und fertig.
 

a.j.h.

Rennradklassik-1%er
Mitglied seit
29 Juni 2011
Beiträge
3.900
Punkte für Reaktionen
4.586
Wenn zu klein, dann weiter. Es lohnt dann den Energieaufwand nicht.

Ansonsten: Der "Lack" - in diesem Fall wohl Felgenfarbe - ist soooo mies.... Das schreit schon nach Neulack.

Chemisch entlacken lassen - kostet umundbei 40,- - und dann weitersehen.

Wenn man einigermassen die Möglichkeiten hat: Grundierung geht recht einfach von der Hand und kann mit der Sprühdose gemacht werden. Vorrausgesetzt man nimmt vernünftige Sprühdosen mit richtigen Farben/Grundierungen. Also: Profizeux aus dem Fachhandel.

Die eigentliche Lackierung: Entweder 2K oder 2-Schicht.
- Bei 2-Schicht hat man den Vorteil, dass man die Grundlackierung (Farbschicht) auch - ähnlich wie die Grundierung - selbst mit der Sprühdose machen kann. Ist recht dankbar beim Verarbeiten, wenn man mit etwas Übung den Lack nicht zu fett draufpumpt.

Man kann dann die Decals kleben. Die kommen dann unter den

Klarlack: Der geht nur noch bedingt mit Hausmitteln, wenn wirklich gut werden soll. Hier braucht man tatsächlich das Können und auch die staubfreie Umgebung. Sowas kann man aber in einer guten Lackiererei machen lassen. Kostet umundbei 100,- - manchmal auch etwas weniger.


2K ist doof, weil's damit schon fertig wäre und man die Decals dann auf den fertigen Lack kleben muss. Man könnte da auch nochmal Klarlack drüberziehen, das macht die Sache aber unnötig dick und aufwendig.
Man muss hier - ebenso wie beim Klarlack des 2-Schicht-Systems - das Können und die staubfreie Umgebung haben. Im Zwischenschritt dann die Aufkleber... das möchte der Lackierer umme Egge nicht machen. Dann nochmal Klarlack...? Es wird in jeder Hinsicht kompliziert. Dann kann man den Rahmen gleich zum Restaurator geben, der dann alles macht. Aber auch seinen Preis hat. Und Wartezeit... Wie lange dauert's bei Velociao gerade?

Viele Uni-Farben sind traditionell 2K-Systeme. Eigentlich jetzt doof. Im guten Fachhandel bekommt man aber diese Töne auch als 2-Schicht. Besonders bei Autolacken ist das verbreitet.


Insgesamt kommt man dann auf:
  • 40,- Entlacken
  • 40,- für Grundierung und Grundfarbe
  • 40,- für die Kleber/Decals
  • 100,- für'n Klarlack
 
Zuletzt bearbeitet:

Alberto da Giussano

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Februar 2013
Beiträge
856
Punkte für Reaktionen
3.132
Der vollgerotzte Gabelkopf sieht furchtbar aus. Der nimmt dem ganzen Rad seine Ausstrahlung.

Ich kenne welche, die würden das Ding zu Alberto nach Mailand verfrachten...;)

Zum Entlacken würde ich sowas nehmen:

Schaber.JPG

und schwierig zugängliche Stellen mit Schmirgel frei machen, ausser am Chrom natürlich.
 

a.j.h.

Rennradklassik-1%er
Mitglied seit
29 Juni 2011
Beiträge
3.900
Punkte für Reaktionen
4.586
Man sollte immer bei Autoherstellern gucken und dann halt zum entsprechenden Baujahr.
Bei Champagner wird man bei Porsche oder VW fündig. Oder Daimler - die hatten aber traditionell eher 2K-Systeme - auch bei den Metallic-Farben.
Mein erster Tipp: Porsche.

Bei den Decals: Beste Erfahrungen habe ich beim Australier gemacht (Pinarello-Banesto), ebenso gut ist Unlimited aus NL (da habe ich Zieleman-Decals und Champion-Mondials gekauft), aber sonst ist auch Lloyd aus GB sehr gut. Von der Qualität tun die sich nix. Ich war immer sehr zufrieden.
 

a.j.h.

Rennradklassik-1%er
Mitglied seit
29 Juni 2011
Beiträge
3.900
Punkte für Reaktionen
4.586
Hier mal gucken:
Porsche 944 Platindiamant Metallic vielleicht?


Tante Gugel fragen und Bilder zeigen lassen - vielleicht passt's?


So gehe ich an die Sache ran, wenn ich einen Farbcode zu einer Neulackierung suche. Mit ein bisschen Recherche kommt man der Sache dann immer sehr nahe. Manchmal passt's dann sogar perfekt.
Bei Porsche habe ich sogar einen Farbton zum Cinelli-Laser gefunden... weiß aber nicht mehr... müsste ich gucken... ist hier sowieso nicht gefragt.
 

a.j.h.

Rennradklassik-1%er
Mitglied seit
29 Juni 2011
Beiträge
3.900
Punkte für Reaktionen
4.586
...2K waren sie alle zu der Zeit.

Ich denke nicht, dass man in Italien sich deutscher Farbtöne bedient hat.
Italien war und ist ist in Mode, Design und Farbgestaltung weit vorne.

@christiancarbon
Siehe dir die alten Farbpaletten von Alfa Romeo und Lancia mal näher an...

alfa 827 beige chiaro-met.
fiat 577 champagne-met.
lancia 144 champagne-met.
Das stimmt nicht. Anfang der Siebziger gab's sowohl bei VW als auch bei Opel die Metallic-Farben als 2-Schichtsystem. Mein Käfer von 1973 hatte mit seinem Türkis-met ein 2-Schichtsystem.

Mit den italienischen Farben magste Recht haben. Vielleicht ist da ein Treffer dabei.
 

a.j.h.

Rennradklassik-1%er
Mitglied seit
29 Juni 2011
Beiträge
3.900
Punkte für Reaktionen
4.586
Lustig: Einige Töne bei Rickert findet man auch bei Opel :D
 

PistaLuke

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Juli 2019
Beiträge
346
Punkte für Reaktionen
258
Man sollte immer bei Autoherstellern gucken und dann halt zum entsprechenden Baujahr.
Bei Champagner wird man bei Porsche oder VW fündig. Oder Daimler - die hatten aber traditionell eher 2K-Systeme - auch bei den Metallic-Farben.
Mein erster Tipp: Porsche.

Bei den Decals: Beste Erfahrungen habe ich beim Australier gemacht (Pinarello-Banesto), ebenso gut ist Unlimited aus NL (da habe ich Zieleman-Decals und Champion-Mondials gekauft), aber sonst ist auch Lloyd aus GB sehr gut. Von der Qualität tun die sich nix. Ich war immer sehr zufrieden.
Meine Champion mondial von Unlimited haben mit dem Original nur die richtigen Buchstaben gemein ....
 
Oben