Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die App ist übersichtlich gestaltet
Die App ist übersichtlich gestaltet - und soll auf allen gängigen Hardware-Plattformen laufen.
Das 4DP Profil ist bereits aus „The Sufferfest“ bekannt
Das 4DP Profil ist bereits aus „The Sufferfest“ bekannt - es ist eine Verfeinerung der FTP-Messung mit zusätzlicher Kategorisierung der Athlet*innen.
Auf Basis des 4DP Profils lassen sich passende Trainingspläne gestalten
Auf Basis des 4DP Profils lassen sich passende Trainingspläne gestalten - die Intensität jeder Einheit wird dann entsprechend an die persönlichen Voraussetzungen angepasst.
Wahoo SYSTM will zum ganzheitlichen Training anregen
Wahoo SYSTM will zum ganzheitlichen Training anregen - deshalb gibt es auch Empfehlungen zu Stabitraining, Yoga oder mentalem Training.
Wie von „The Sufferfest“ bekannt, sind einige Einheiten mit Videos verknüpft
Wie von „The Sufferfest“ bekannt, sind einige Einheiten mit Videos verknüpft - das kann das eintönige Training im heimischen Keller verschönern.
Im Bereich „Cycling“ kann man aus vielen Trainingseinheiten wählen
Im Bereich „Cycling“ kann man aus vielen Trainingseinheiten wählen - so lässt sich je nach Anspruch das passende Workout finden.
Die Trainingseinheiten mit Video lasen sich ebenfalls bequem auswählen
Die Trainingseinheiten mit Video lasen sich ebenfalls bequem auswählen - damit ist auch optische Unterhaltung im Angebot.
Im Kalender sieht man nicht nur was man schon geleistet hat
Im Kalender sieht man nicht nur was man schon geleistet hat - sondern auch das, was in den nächsten Tagen noch vor einem liegt.
Die Kategorie „A week with“ zeigt das Training von bekannten Sportlern
Die Kategorie „A week with“ zeigt das Training von bekannten Sportlern - mitmachen selbstverständlich erwünscht.
Auch die Profis sitzen nicht nur auf dem Rad
Auch die Profis sitzen nicht nur auf dem Rad - Wahoo Systm will alle Facetten des Trainings beleuchten.
Wahoo SYSTEM funktioniert auf vielen Plattformen
Wahoo SYSTEM funktioniert auf vielen Plattformen - selbstverständlich auch auf Tablets wie dem iPad.

Fitness-Spezialist Wahoo erneuert seine Trainingsplattform „The Sufferfest“ und startet mit dem neuen Namen SYSTM sowie deutlich erweiterten Funktionen durch. Damit möchten sich die Amerikaner ein größeres Stück des Kuchens im heiß umkämpften Markt der Indoor-Trainings-Plattformen abschneiden.

Wahoo SYSTM – Info und Preise

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen kühler – damit rückt auch die Zeit der Paincaves im heimischen Keller wieder langsam in die Gedanken sportlich ambitionierter Rennradfahrer*innen. Wenn draußen Schneematsch auf den Straßen liegt und es bereits um 17:00 Uhr dunkel wird, zieht es viele Radler wieder auf die Rollen- oder Smarttrainer.

Um das Training in den heimischen vier Wänden abwechslungsreich und sinnvoll zu gestalten, ist es sehr hilfreich passende Trainings-Software zu nutzen, um das Maximale aus smarten Trainern wie dem Wahoo Kickr und der eingesetzten Trainingszeit zu holen. Wahoo hat dieses Segment bisher über die zugekaufte und weiterentwickelte Plattform „The Sufferfest“ bespielt. Diese App geht nun in die neue Anwendung SYSTM über und wurde dabei umfangreich erweitert.

Hier die wichtigsten Informationen:

  • Neue Online Trainingsplattform
  • Integrierte Leistungstests und entsprechende Anpassung der Trainings
  • Zahlreiche Workouts und Trainingspläne für verschiedene Sportarten
  • Integrierte Videos
  • System Mac/PC, iOS, Android
  • Preis 14,99 US $/Monat, 129 US $/Jahr, 14 Tage kostenloser Test
  • Verfügbar ab sofort
  • Infos www.wahoofitness.com

Diashow: Neue Wahoo Trainingsplattform: Sufferfest wird zu SYSTM
Die App ist übersichtlich gestaltet
Das 4DP Profil ist bereits aus „The Sufferfest“ bekannt
Die Trainingseinheiten mit Video lasen sich ebenfalls bequem auswählen
Die Kategorie „A week with“ zeigt das Training von bekannten Sportlern
Im Bereich „Cycling“ kann man aus vielen Trainingseinheiten wählen
Diashow starten »

Die App ist übersichtlich gestaltet
# Die App ist übersichtlich gestaltet - und soll auf allen gängigen Hardware-Plattformen laufen.

Sufferfest wird integraler Bestandteil

Der Name und die Plattform sind zwar komplett neu, aber letztlich ist die Plattform „The Sufferfest“, die Wahoo vor einigen Jahren gekauft hat, das Herzstück der neuen App. Unter Rennradfahrer*innen, die im Winter gerne und oft auf dem Smarttrainer schwitzen, ist „The Sufferfest“ sicher keine Unbekannte. Die Plattform verbindet schon seit vielen Jahren strukturierte Trainingseinheiten mit Filmaufnahmen von Rennen oder berühmten Strecken. So lässt sich das oft eintönige Wintertraining mit mehr Abwechslung garnieren.

Das 4DP Profil ist bereits aus „The Sufferfest“ bekannt
# Das 4DP Profil ist bereits aus „The Sufferfest“ bekannt - es ist eine Verfeinerung der FTP-Messung mit zusätzlicher Kategorisierung der Athlet*innen.
Auf Basis des 4DP Profils lassen sich passende Trainingspläne gestalten
# Auf Basis des 4DP Profils lassen sich passende Trainingspläne gestalten - die Intensität jeder Einheit wird dann entsprechend an die persönlichen Voraussetzungen angepasst.
Wahoo SYSTM will zum ganzheitlichen Training anregen
# Wahoo SYSTM will zum ganzheitlichen Training anregen - deshalb gibt es auch Empfehlungen zu Stabitraining, Yoga oder mentalem Training.

Ein weiteres Herzstück von „The Sufferfest“ ist ein eigenes System zur Leistungsmessung und Einordnung des Athleten, das sogenannte 4DP System, das nach eigenen Angaben der reinen FTP-Messung überlegen sein soll. Mit 4DP wird man in spezielle Kategorien wie zum Beispiel Kletterer, Sprinter oder Zeitfahrer eingeteilt und die Trainingseinheiten entsprechend angepasst.

Wahoo SYSTM – Was ist neu?

Neben „The Sufferfest“ wird das neue Wahoo SYSTM um zahlreiche Funktionen und Features erweitert, die weit über die Trainingsplanung, -gestaltung und -auswertung hinausgehen und Bereiche wie Krafttraining, mentales Training oder spezifische Unterhaltung während der Trainingseinheiten beinhalten.

Wie von „The Sufferfest“ bekannt, sind einige Einheiten mit Videos verknüpft
# Wie von „The Sufferfest“ bekannt, sind einige Einheiten mit Videos verknüpft - das kann das eintönige Training im heimischen Keller verschönern.
Im Bereich „Cycling“ kann man aus vielen Trainingseinheiten wählen
# Im Bereich „Cycling“ kann man aus vielen Trainingseinheiten wählen - so lässt sich je nach Anspruch das passende Workout finden.
Die Trainingseinheiten mit Video lasen sich ebenfalls bequem auswählen
# Die Trainingseinheiten mit Video lasen sich ebenfalls bequem auswählen - damit ist auch optische Unterhaltung im Angebot.

Die wichtigsten Features in SYSTM (laut Pressemeldung von Wahoo):

  • The Sufferfest Filmmaterial von Profi-Rennen, treibende Soundtracks und fesselnde Geschichten zu herausfordernden Trainingseinheiten. Serviert mit einer Prise Humor.
  • On Location Geführte Touren zu einigen der berühmtesten Radsportrouten.
  • Pro Rides Eindrucksvolle Rennsimulationen, die Aufnahmen von Profirennen aus Sicht des Fahrers mit Leistungsdaten von Spitzenfahrern kombinieren, die auf das 4DP™-Profil des Benutzers abgestimmt sind.
  • A Week with Verbringen Sie eine Woche Training mit Wahoo-Athleten. Blicken Sie hinter die Kulissen und sehen Sie, wie sie leben und arbeiten.
  • Inspiration Auf den Radsport fokussierte Filme und Dokumentationen, abgestimmt auf Erholungs- und Ausdauertrainings.
  • Yoga Gezielte, effektive Einheiten für Radsportler und Ausdauer-Athleten – kurz und effektiv zu mehr Beweglichkeit und Körperspannung.
  • Krafttraining Ein gezielter, integrierter Ansatz für das Krafttraining, der Läufern, Multisportlern und Radfahrern zugutekommt.

Zeitgleich mit der Einführung von SYSTM hat Wahoo auch einen neuen Podcast mit dem Namen „The Knowledge“ veröffentlicht, in dem jeweils 15-minütige Vertiefungen und Erläuterungen zu spezifischen Trainingsthemen zu hören sind.

Im Kalender sieht man nicht nur was man schon geleistet hat
# Im Kalender sieht man nicht nur was man schon geleistet hat - sondern auch das, was in den nächsten Tagen noch vor einem liegt.
Die Kategorie „A week with“ zeigt das Training von bekannten Sportlern
# Die Kategorie „A week with“ zeigt das Training von bekannten Sportlern - mitmachen selbstverständlich erwünscht.
Auch die Profis sitzen nicht nur auf dem Rad
# Auch die Profis sitzen nicht nur auf dem Rad - Wahoo Systm will alle Facetten des Trainings beleuchten.

Wahoo SYSTM – Einordnung von Rennrad-News.de

Wahoo steigt mit SYSTM noch tiefer und engagierter in den heiß umkämpften viele Millionen Euro schweren Markt der Trainingsplattformen ein. Grundsätzlich gibt es hier zwei Kategorien zu unterscheiden. Zum einen Plattformen, die eine umfassende Trainingsplanung und -steuerung erlauben, aber nicht direkt dazu in der Lage sind, Endgeräte wie Smarttrainer oder Leistungsmesser direkt anzusteuern. Auf der anderen Seite gibt es die Anwendungen, die beides können, also das Training planen und analysieren und gleichzeitig auch die unmittelbaren Trainingstools steuern.

Zur ersten Kategorie gehören zum Beispiel Today’s Plan oder Trainingpeaks, das sehr verbreitet ist und sehr tiefe Möglichkeiten zur Planung und Steuerung der eigenen Fitness, sowie Betreuung durch einen Trainer bietet. Klarer Nachteil für Radsportler ist hier das Fehlen einer Steuerung des Smarttrainers. Es braucht deshalb noch eine zusätzliche Software oder zumindest einen Radcomputer, der den Smarttrainer mit den entsprechenden Einheiten steuern kann.

Auf der anderen Seite stehen Plattformen wie Zwift oder TrainerRoad, die sowohl Trainingsplanung, als auch die Gerätesteuerung beherrschen. Zwift bietet zudem den Faktor soziale Interaktion, hat jedoch Schwächen in der Trainingsplanung für ambitionierte Sportler. TrainerRoad ist hingegen rein auf das Training fokussiert und bietet keine Ablenkung zum Beispiel durch Filme.

Die „eierlegende Wollmilchsau“, die wirklich alles kann, fehlt also noch auf dem Markt der Trainingsplattformen. Deshalb geht Wahoo mit einer Verbreiterung des Angebotes bei seiner neuen Plattform SYSTM sicher keinen falschen Weg. Wie stimmig und treffend das Angebot für die individuellen Bedürfnisse und Ansprüche ist, kann allerdings nur ein ausführlicher Test über viele Wochen zeigen.

Wahoo SYSTEM funktioniert auf vielen Plattformen
# Wahoo SYSTEM funktioniert auf vielen Plattformen - selbstverständlich auch auf Tablets wie dem iPad.

Was sagt ihr zur neuen Trainingsplattform Wahoo SYSTM?


Text: Harald Englert, Informationen/Fotos: Wahoo
  1. benutzerbild

    paulk86

    dabei seit 04/2020

    Ich habe einen Individuellen Trainingsplan, denn ich "abarbeiten" möchte. Deswegen sind die vorgefertigten Workouts nicht relevant für mich. Letzten Winter bin ich mit Zwift ganz gut gefahren. Dort kann man seine eigenen Workouts kreieren. Bei Zwift hat mich aber der "gaming" Aspekt gestört. Fande das alles einfach zu viel. Wahoo Systm klingt recht interessant und ich finde die verschiedenen Videos beim Fahren ganz gut. Wenn ich aber meinen Trainingsplan nicht importieren kann ist es keine Option. Bei der 14-Tage gratis Version habe ich dafür keine Möglichkeit gefunden.
    Hat jemand mehr Informationen ob das beo Rouvy möglich ist?
  2. benutzerbild

    MirkoS

    dabei seit 05/2007

    Die Videos sind aber doch mit Storyline und Musik die perfekt auf die Intervalle abgestimmt ist. Das würde doch überhaupt nicht passen da irgendein anderes Workouts drüber zu legen. Ich denke wer mit Sufferfest/Systm trainieren will sollte sich eher von seinem Trainer die passende Einheit in den Plan schreiben lassen.

    Mich würde wundern, wenn die Funktion irgendwann kommen würde.

    Die Indoor-Einheiten auf den Radcomputer ziehen zu können wäre wohl schon sinnvoll, aber ich würde das auch nicht nutzen. Ich hab zu viel Freude am Leben um mich mit Leistungen größer der FTP im Straßenverkehr zu bewegen! ;)
  3. benutzerbild

    paulk86

    dabei seit 04/2020

    Die Videos sind aber doch mit Storyline und Musik die perfekt auf die Intervalle abgestimmt ist. Das würde doch überhaupt nicht passen da irgendein anderes Workouts drüber zu legen. Ich denke wer mit Sufferfest/Systm trainieren will sollte sich eher von seinem Trainer die passende Einheit in den Plan schreiben lassen.

    Mich würde wundern, wenn die Funktion irgendwann kommen würde.

    Die Indoor-Einheiten auf den Radcomputer ziehen zu können wäre wohl schon sinnvoll, aber ich würde das auch nicht nutzen. Ich hab zu viel Freude am Leben um mich mit Leistungen größer der FTP im Straßenverkehr zu bewegen! ;)
    Das heisst deiner Meinung nach sollte man Intervalle ausschließlich indoor fahren?
  4. benutzerbild

    MirkoS

    dabei seit 05/2007

    Das heisst deiner Meinung nach sollte man Intervalle ausschließlich indoor fahren?
    Ist hier jetzt grob offtopic, daher nur in aller Kürze: Întervalle kann man sicher draußen fahren, ging ja vor dem Indoor-Boom auch. Aber die meisten Sufferfest-Einheiten sind auf komplette Selbstzerstörung ausgelegt. Ich bin da ab der Hälfte komplett im Tunnel und da könnte/wollte ich mich nicht mehr im Straßenverkehr bewegen.
  5. benutzerbild

    PepeFast

    dabei seit 12/2019

    Wahoo hat schon bestätigt, dass zum Ende des Jahres speziell für Outdoor-Fahrten angepasste Workouts erscheinen. Allerdings wird die Übertragung auf Fahrradcomputer frühestens in Q1 2022 möglich sein.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!