Der bewegende Film von Lael Wilcox zur Tour Divide, hat gute Gesellschaft bekommen. Diesmal berichtet ein männlicher Ultracyclist über seine Vorbereitung und Bewältigung des Ultracycling- und Bkepacking-Klassikers. Der Brite Josh Ibbett schildert, was er am Bickepacking liebt und wie er die Tour Divide erlebte.

“Ich glaube, bei diese Art von Rennen geht es weniger darum, superfit zu sein, sondern die eigene Fitness gut zu managen, ein Meister über den Körper zu sein”, sagt Josh Ibbett gleich zu Beginn des Films über Ultra-Distanz-Rennen. Damit hat der Brite viel Erfahrung: Er gewann das Transcontinental Race 2015 und bestreitet regelmäßig Langdistanz-Bikepacking Events wie den Tuscany Trail oder andere.

Das lange Video ist weniger ambitioniert gefilmt als das von Lael Wilcox, sondern beruht auch zu einem guten Teil auf Aufnahmen, die Ibbett selbst unterwegs gemacht hat. Dafür ist die Dokumentation umfassend und man bekommt Einblicke in die täglichen Strapazen, die Verpflegung, die Wegbeschaffenheit, die Gedanken und natürlich die berauschenden Landschaftswechsel (und die Aussichten der begleitenden Filmcrew).

Wie gefällt euch Ibbetts Sicht auf die Tour Divide und Bikepacking?


Noch mehr Rennrad-Videos auf Rennrad-News:

Infos: Redaktion / Foto: Screenshot Video
  1. Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!