Während es in der Gesamtwertung keine Veränderungen mehr zu erwarten gab, konnten sich die Sprinter nochmals Hoffnungen auf einen glanzvollen Sieg auf dem Champs-Elysees machen. 120 Kilometer galt es dabei von Rambouillet aus zurückzulegen.

Foto: ASO

In Paris angekommen, war es zunächst George Hincapie (BMC), der sich mit Chris Horner (RadioShack-Nissan) abzusetzen versuchte. Jedoch wurden bei schnell gestellt. Dies nahm Jens Voigt (RadioShack-Nissan) zum Anlass, sich seinerseits mit einigen anderen Fahrern, unter anderem Marcus Burghardt, zu lösen. 3 Kilometer vor dem Ziel war er dann auch einer der letzten Fahrer, die vom rasenden Feld eingefangen wurden. An der Spitze des Feldes fuhr der Gelbe. Brad Wiggins (Sky) sicherte Mark Cavendish damit die perfekte Ausgangslage für dessen vierten Erfolg in Folge auf der Pariser Prachtstraße. Zweiter wurde Peter Sagan (Liquigas-Cannondale) vor Matt Goss (Orica-GreenEdge).

Foto: ASO

Was gibt es zum Abschluss festzuhalten: Brad Wiggins ist nicht nur der erste Brite, sondern auch der erste Bahn-Olympiasieger, der es schafft, das Gelbe Trikot nach Paris zu tragen. Sein Teamkollege Cavendish der erste Weltmeister, der im Regenbogentrikot auf dem Champs-Elysees siegt. Peter Sagan ist mit 22 Jahren einer der jüngsten Fahrer, die je das Grüne Trikot gewannen – und das quasi mit einer einwandfreien Start-Ziel-Performance bei seiner ersten Tour de France. Tejay Van Garderen (BMC) sichert sich das Weiße Trikot des besten Jungprofis, ebenfalls bei seiner ersten Teilnahme in Frankreich. Beeindruckend ist dabei auch sein fünfter Gesamtrang, vor seinem Kapitän und Vorjahressieger Cadel Evans. Thomas Voeckler (Europcar) verzückte einmal mehr mit seiner aggressiven Fahrweise die Fans und sicherte sich souverän das Trikot des besten Kletterers. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen durfte auch Jens Voigt als ältester Teilnehmer auf das Podium in Paris. RadioShack-Nissan gewann die Teamwertung. Als kämpferischster Fahrer wurde Chris Anker Sörensen (Saxo Bank-Tinkoff Bank) geehrt.

Foto: Aso.

Tageswertung Top10

1. Mark Cavendish (Sky) – 3:08:07
2. Peter Sagan (Liquigas-Cannondale) – s.t.
3. Matthew Harley Goss (Orica GreenEdge) – s.t.
4. Juan José Haedo (Saxo Bank-Tinkoff Bank) – s.t.
5. Kris Boeckmans (Vacansoleil-DCM) – s.t.
6. Greg Henderson (Lotto Belisol) – s.t.
7. Borut Bozic (Astana Pro) – s.t.
8. André Greipel (Lotto Belisol) – s.t.
9. Edvald Boasson Hagen (Sky) – s.t.
10. Jimmy Engoulvent (Saur – Sojasun) – s.t.

Gesamtwertung Top10

1. Bradley Wiggins (Sky) – 87:34:42
2. Christopher Froome (Sky) – 0:03:21
3. Vincenzo Nibali (Liquigas-Cannondale) – 0:06:19
4. Jurgen Van Den Broeck (Lotto Belisol) – 0:10:15
5. Tejay van Garderen (BMC) – 0:11:04
6. Haimar Zubeldia Agirre (RadioShack-Nissan) – 0:15:43
7. Cadel Evans (BMC) – 0:15:51
8. Pierre Rolland (Europcar) – 0:16:31
9. Janez Brajkovic (Astana Pro) – 0:16:38
10. Thibaut Pinot (FDJ-Big Mat) – 0:17:17

  1. benutzerbild

    vhy

    dabei seit 02/2012

    [url=http://www.rennrad-news.de/news/2012/07/22/tour-de-france-cavendish-sorgt-fuer-das-i-tuepfelchen-beim-premierensieg-von-wiggins]Diesen Artikel im Newsbereich lesen...[/url]

    Während es in der Gesamtwertung keine Veränderungen mehr zu erwarten gab, konnten sich die Sprinter nochmals Hoffnungen auf einen glanzvollen Sieg auf dem Champs-Elysees machen. 120 Kilometer galt es dabei von Rambouillet aus zurückzulegen.

    [img]http://www.rennrad-news.de/news/wp-content/uploads/2012/07/Bildschirmfoto-2012-07-22-um-17.46.22.png[/img] Foto: ASO

    In Paris angekommen, war es zunächst George Hincapie (BMC), der sich mit Chris Horner (RadioShack-Nissan) abzusetzen versuchte. Jedoch wurden bei schnell gestellt. Dies nahm Jens Voigt (RadioShack-Nissan) zum Anlass, sich seinerseits mit einigen anderen Fahrern, unter anderem Marcus Burghardt, zu lösen. 3 Kilometer vor dem Ziel war er dann auch einer der letzten Fahrer, die vom rasenden Feld eingefangen wurden. An der Spitze des Feldes fuhr der Gelbe. Brad Wiggins (Sky) sicherte Mark Cavendish damit die perfekte Ausgangslage für dessen vierten Erfolg in Folge auf der Pariser Prachtstraße. Zweiter wurde Peter Sagan (Liquigas-Cannondale) vor Matt Goss (Orica-GreenEdge).

    [img]http://www.rennrad-news.de/news/wp-content/uploads/2012/07/Bildschirmfoto-2012-07-22-um-17.55.22.png[/img] Foto: ASO

    Was gibt es zum Abschluss festzuhalten: Brad Wiggins ist nicht nur der erste Brite, sondern auch der erste Bahn-Olympiasieger, der es schafft, das Gelbe Trikot nach Paris zu tragen. Sein Teamkollege Cavendish der erste Weltmeister, der im Regenbogentrikot auf dem Champs-Elysees siegt. Peter Sagan ist mit 22 Jahren einer der jüngsten Fahrer, die je das Grüne Trikot gewannen - und das quasi mit einer einwandfreien Start-Ziel-Performance bei seiner ersten Tour de France. Tejay Van Garderen (BMC) sichert sich das Weiße Trikot des besten Jungprofis, ebenfalls bei seiner ersten Teilnahme in Frankreich. Beeindruckend ist dabei auch sein fünfter Gesamtrang, vor seinem Kapitän und Vorjahressieger Cadel Evans. Thomas Voeckler (Europcar) verzückte einmal mehr mit seiner aggressiven Fahrweise die Fans und sicherte sich souverän das Trikot des besten Kletterers. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen durfte auch Jens Voigt als ältester Teilnehmer auf das Podium in Paris. RadioShack-Nissan gewann die Teamwertung. Als kämpferischster Fahrer wurde Chris Anker Sörensen (Saxo Bank-Tinkoff Bank) geehrt.

    [img]http://www.rennrad-news.de/news/wp-content/uploads/2012/07/Bildschirmfoto-2012-07-22-um-19.15.30.png[/img] Foto: Aso.

    Tageswertung Top10

    1. Mark Cavendish (Sky) - 3:08:07
    2. Peter Sagan (Liquigas-Cannondale) - s.t.
    3. Matthew Harley Goss (Orica GreenEdge) - s.t.
    4. Juan José Haedo (Saxo Bank-Tinkoff Bank) - s.t.
    5. Kris Boeckmans (Vacansoleil-DCM) - s.t.
    6. Greg Henderson (Lotto Belisol) - s.t.
    7. Borut Bozic (Astana Pro) - s.t.
    8. André Greipel (Lotto Belisol) - s.t.
    9. Edvald Boasson Hagen (Sky) - s.t.
    10. Jimmy Engoulvent (Saur - Sojasun) - s.t.

    Gesamtwertung Top10

    1. Bradley Wiggins (Sky) - 87:34:42
    2. Christopher Froome (Sky) - 0:03:21
    3. Vincenzo Nibali (Liquigas-Cannondale) - 0:06:19
    4. Jurgen Van Den Broeck (Lotto Belisol) - 0:10:15
    5. Tejay van Garderen (BMC) - 0:11:04
    6. Haimar Zubeldia Agirre (RadioShack-Nissan) - 0:15:43
    7. Cadel Evans (BMC) - 0:15:51
    8. Pierre Rolland (Europcar) - 0:16:31
    9. Janez Brajkovic (Astana Pro) - 0:16:38
    10. Thibaut Pinot (FDJ-Big Mat) - 0:17:17

    [url=http://www.rennrad-news.de/news/2012/07/22/tour-de-france-cavendish-sorgt-fuer-das-i-tuepfelchen-beim-premierensieg-von-wiggins]Diesen Artikel im Newsbereich lesen...[/url]
  2. Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!