Keine Chance für Bolzenschneidern und co. Selbst Handbrenner bekommen bei dieser Innovation Depressionen. Ein wirklich sicheres Fahrradschloss bedeutete bisher: entweder eine massive Metallkette oder ein unflexibler Stahlbügel. Mit ihrem Textilschloss zeigen drei Jungunternehmerinnen aus Leipzig, dass es auch anders geht. tex—lock sicher, leicht, aus Textil!

weiter zur Kickstarter-Kampagne

Nach zwölf Jahren Berufserfahrung war es an der Zeit, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen. „Wir haben Jahre lang unsere Entwicklungen in Autos und Flugzeugen wiedergefunden. Da lag es nur allzu nahe, diese Hightech-Materialien mit unserem Hobby, dem Radfahren, zu kombinieren“, verriet uns Suse Brand auf der ISPO.
Ihre Businesspartnerin Alexandra Baum ist davon überzeugt, dass Textilien in ihren Einsatzmöglichkeiten absolut unterschätzt sind. „Wir glauben daran, dass Textilien, kombiniert mit innovativen Technologien, die Welt leichter, alltagstauglicher und smarter machen können.“ Mit der Betriebswissenschaftlerin Katja Käseberg haben die beiden Produktdesignerinnen deshalb vor drei Jahren die Texlock GmbH gegründet.

Und jetzt sagt noch mal einer, technische Innovation ist  Männersache.
# Und jetzt sagt noch mal einer, technische Innovation ist Männersache. - tex-lock
# - tex-lock

Den ersten Preview des Textilschlosses konnte man bereits letztes Jahr auf der Eurobike begutachten. Die Reaktionen waren durchgehen positiv. Das Endprodukt wurde nun auf der ISPO vorgestellt, wo es für den BRANDNEW AWARD in der Kategorie Accessories nominiert war.

Zwei Jahr Entwickklungsarbeit stecken in tex—lock. Der Weg, von der Machbarkeitsstudie über die Entwicklung erster Prototypen bis hin zum serienreifen Produkt, war steinig und von vielen Herausforderungen geprägt. „Wir verwenden Fasern, die sich auch in der Raumfahrt, der Automobilindustrie oder der Architektur bewährt haben und kombinieren diese auf völlig einzigartige Weise neu“, so Brand, die den Bereich Forschung und Entwicklung bei tex—lock verantwortet.

# - tex-lock

Nach zahlreichen Belastungstests und der Erprobung immer neuer Materialkombinationen, ist heute ein Seil weltweit zum Patent angemeldet, das sowohl Handbrennern und Bolzenschneidern widersteht. Selbst Zugkräften von mehr als einer Tonne soll tex—lock standhalten. Dabei wiegt das Seil weniger als 500 Gramm pro Meter, fühlt sich angenehm weich an.

Keine Lust auf Schwergewichte?
# Keine Lust auf Schwergewichte? - tex-lock
Ob unifarben oder kunterbunt: jede erdenkliche Farbkombination ist möglich.
# Ob unifarben oder kunterbunt: jede erdenkliche Farbkombination ist möglich. - tex-lock

Alexandra Baums nächstes Entwicklungsziel ist ein smartes Schloss. „Durch die Integration leitfähiger Fasern haben wir einzigartige Möglichkeiten das tex–lock Seil um smarte Funktionen zu erweitern.“ Doch all das ist Zukunftsmusik. Wer sein bestes Stück diesen Sommer mit der Seilsicherung schützen möchte, muss sich beeilen.

weiter zur Kickstarter-Kampagne

Dass die Jungunternehmerinnen von ihrem innovativen Produkt überzeugt sind, steht außer Frage. Der bisherige Boom auf Kickstarter hat dann aber doch alle zum Freudentanzen gebracht.

Derzeit gibt es das neue Schloss in drei Varianten ausschließlich über die Kickstarter-Kampagne.

# - tex-lock
# - tex-lock
# - tex-lock
Erfahre mehr:

 

Text: Dominik Ehrich/tex—lock Bilder: tex—lock

Über den Autor

Dominik

Dominik Ehrich – 84er Baujahr – lebt im Chiemgau. Berg- und Wassersport treiben ihn morgens aus dem Bett. Seit 2015 schreibt der Sportwissenschaftler für Rennrad-News.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Slimeee

    dabei seit 11/2017

    Hat das Teil eigentlich mittlerweile mal jemand getestet? Ich kann der Methode aktuell noch nichts abgewinnen, würde mich aber auch vom Gegenteil überzeigen lassen.

    Würde gerne etwas in die Sicherheit meiner Drahtesel investieren ;)
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    stevensed

    dabei seit 07/2016

    Slimeee
    Hat das Teil eigentlich mittlerweile mal jemand getestet?
    Selbst nicht, aber es gibt online auf den gängigen Seiten einige Videos, in denen Schlösser getestet werden. texlock ist auch dabei.
  4. benutzerbild

    Slimeee

    dabei seit 11/2017

    So richtig viele Informationen habe ich nicht entdeckt. Dann habe ich deinen Post noch einmal genau gelesen, du meintest Videos. Stimmt wohl, also habe ich mich auf diese Suche begeben.

    In der Tat, hier findet man mehr. Das MDR-Video: https://www.mdr.de/einfach-genial/video-101328_zc-ea06cead_zs-0170df17.html ist spannend.
    Material = super
    Ösen = super
    Schloss = wurde auch hier nicht getestet!

    Auch das Video: zeigt nur, dass das Material super ist.

    Die angebotenen Schlösser wurden nicht getestet. Aber genau hier sehen wir doch die Schwachstelle?

    Was bleibt? Ist das geringe Gewicht. Nehme ich aber ein schweres Vorhängeschloss, dann bleibt vom Vorteil nicht mehr viel übrig, oder?

    Zusätzlich wohl über Alternative Methoden nachdenkenken: Individuelle Codierung, Rahmen ohne Markenname ... Schöne Auflistung zu den Möglichkeiten: https://www.tipronet.net/gps-ortungssysteme/fahrrad-gps-tracker.html#tipps

    Kennt ihr einen aussagekräftigeren Test?
  5. benutzerbild

    stevensed

    dabei seit 07/2016

    Nun, der Fairness halber sollte erwähnt werden, dass es den Entwicklern in erster Linie um Leichtigkeit der "Kette" bei größtmöglicher Sicherheit ging. Und das Konzept ist schon ein wenig Innovativ, oder? Ich finde das Ding cool und ich werde mir wahrscheinlich auch sowas zulegen.

    Slimeee
    Die angebotenen Schlösser wurden nicht getestet. Aber genau hier sehen wir doch die Schwachstelle?
    Von Innovation beim Schloss war eigentlich keine Rede seitens der Entwickler. Deine Frage ist sicher berechtigt, aber ich nehme mal an, die werden mit der Entwicklung der Textilleine ohnehin schon sehr viel zu tun gehabt haben. Die Problematik ist weiter oben auch schon angesprochen worden. Aber bei diesem Artikel gehts um Leichtigkeit (!) bei hoher Sicherheit. Also diese Hightechleine in Kombination mit einem soliden Schloss.
  6. benutzerbild

    Slimeee

    dabei seit 11/2017

    Dann will die Grundidee des Konzepts bei mir nicht ankommen ;)

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein
Anmelden