Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
ReCycling Products Tasche
ReCycling Products Tasche - Gutes Gewissen to go für die Trikottasche
Das passt rein
Das passt rein - Volle Ladung für eine längere Tour - wahlweise kann man einen Müsliriegel gegen einen zweiten Schlauch tauschen
Und so sieht die befüllte Tasche aus
Und so sieht die befüllte Tasche aus - Die Verarbeitungsqualität verspricht ein langes Leben auch bei gelegentlicher Überfüllung
Umweltfreundliches Recyclingprodukt...
Umweltfreundliches Recyclingprodukt...
...mit erkennbarer Geschichte
...mit erkennbarer Geschichte
Die Schlauchtasche passt genau in die Trikottasche
Die Schlauchtasche passt genau in die Trikottasche
...und lässt sich auch ohne Talkum...
...und lässt sich auch ohne Talkum...
..leicht herausziehen
..leicht herausziehen
Der große Reißverschluss
Der große Reißverschluss - Ist robust und lässt sich leicht öffnen und schließen

In unserer Artikelserie „Ausprobiert“ findet ihr regelmäßig kurze Vorstellungen von spannenden Produkten, die wir für euch in der Praxis einem ersten Check unterzogen haben. Heute: Die ReCycling Products Trikottasche aus recyceltem Fahrradschlauch. Unser Eindruck.

Ausprobiert: ReCycling Products Trikottasche

Nachhaltigkeit aus Süddeutschland: Die kleine Firma ReCycling Products aus Reutlingen hat sich auf das Wiederverwerten von Fahrradprodukten spezialisiert. Aktuell verwandelt man in erster Linie Reifen, Schläuche, Bremsscheiben und Kassetten in Gürtel, Wanduhren, Mäppchen oder eben Trikottaschen.

ReCycling Products Tasche
# ReCycling Products Tasche - Gutes Gewissen to go für die Trikottasche
Das passt rein
# Das passt rein - Volle Ladung für eine längere Tour - wahlweise kann man einen Müsliriegel gegen einen zweiten Schlauch tauschen
Und so sieht die befüllte Tasche aus
# Und so sieht die befüllte Tasche aus - Die Verarbeitungsqualität verspricht ein langes Leben auch bei gelegentlicher Überfüllung

Die Trikottasche, die wir für euch ausprobiert haben, war ursprünglich mal ein Schlauch – und zwar ein gebrauchter, wie man an den kleinen Resten des ehemals auf dem Schlauch drapierten Flickens erkennt. Die Verarbeitung ist professionell, der Reißverschluss ebenso hochwertig wie die Nähte der Trikottasche. Alles präsentiert sich recht unauffällig, lediglich das Firmenlogo findet sich in einer Ecke. Der Firmenspruch „Mit Liebe und aus’m Ländle“ passt.

Umweltfreundliches Recyclingprodukt...
# Umweltfreundliches Recyclingprodukt...
...mit erkennbarer Geschichte
# ...mit erkennbarer Geschichte

Das Behältnis ist exakt passend für eine reguläre Rückentasche an einem XC- oder Rennradtrikot und beherbergt alles, was man auf einer Tour an Kleinteilen benötigen könnte, ohne sich die Hokosentaschen vollstopfen zu müssen oder ein Kleinteile-Chaos in den Taschen zu produzieren. Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht und einfach mal beladen. Ohne zu quetschen passt Folgendes rein:

  • Lightweight-Ersatzschlauch
  • Multitool
  • Zwei Müsliriegel
  • Schlüssel
  • Größeres Smartphone
Die Schlauchtasche passt genau in die Trikottasche
# Die Schlauchtasche passt genau in die Trikottasche
...und lässt sich auch ohne Talkum...
# ...und lässt sich auch ohne Talkum...
..leicht herausziehen
# ..leicht herausziehen

Sprich: Alles Wichtige ist an Bord, wobei diese Maximalbeladung natürlich auch schon ordentlich am Trikot zieht. Am sinnigsten ist die Beladung sicherlich mit Smartphone, Multitool, Schlüssel und ein bisschen Kleingeld. Gut: Durch das Gummi des Schlauchmaterials ist die Tasche von Natur aus sehr rutschfest und fällt auch in rumpeligen Gravelabfahrten nicht aus dem Trikot. Der Preis von 19,90 € geht für ein in Deutschland handgefertigtes Produkt wie dieses total in Ordnung.

Technische Daten

Abmessungen 11 x 20 x 3 cm
Material Fahrradschlauchgummi, Reißverschluss aus Kunststoff
Preis 19,90 €
www.recycling-products.de

Der große Reißverschluss
# Der große Reißverschluss - Ist robust und lässt sich leicht öffnen und schließen

Fazit von Rennrad-News.de

Praktisch, bezahlbar und mal was anderes: Die Trikottasche für die Trikottasche von ReCycling Products ist ein sinnvolles Produkt für den Einsatz auf dem Rennrad oder Gravelbike oder jene, die im Rucksack ein bisschen mehr Ordnung haben möchten. Und den Ansatz, gebrauchte Fahrradparts wieder einer neuen Bestimmung zuzuführen, finden wir natürlich sehr gut!

Wie findet ihr die Tasche, wäre das etwas für euch?

Text/Fotos: Johannes Herden
  1. benutzerbild

    Freesoul

    dabei seit 12/2011

    In unserer Artikelserie "Ausprobiert" findet ihr regelmäßig kurze Vorstellungen von spannenden Produkten, die wir für euch bereits auf dem Rad getestet haben. Heute: Die ReCycling Products Trikottasche aus recyceltem Fahrradschlauch. Unser erster Eindruck!


    → Den vollständigen Artikel „[url=https://www.rennrad-news.de/news/2018/10/09/recycling_products_trikottasche/?utm_source=forum&utm_medium=teaser&utm_campaign=news]Ausprobiert! ReCycling Products Trikottasche: Aus Schlauch mach Tasche[/url]“ im Newsbereich lesen


    [url=https://www.rennrad-news.de/news/2018/10/09/recycling_products_trikottasche/?utm_source=forum&utm_medium=teaser&utm_campaign=news][img]https://fthumb0.mtb-news.de/cache/750_auto_1_1_0/c4/aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTgvMTAvMzI4QTY0NTAuanBn.jpg[/img][/url]
  2. benutzerbild

    SprintLooser

    dabei seit 03/2011

    ja klar... 20€ geht total in Ordnung.... Eigentlich ein Wunder, dass nicht noch Hipster Hopster drauf steht. Dann könnten sie glatt 50€ verlangen ;)
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Reinivandu

    dabei seit 01/2018

    SprintLooser schrieb:
    ja klar... 20€ geht total in Ordnung.... Eigentlich ein Wunder, dass nicht noch Hipster Hopster drauf steht. Dann könnten sie glatt 50€ verlangen ;)


    Die Hipster hopster Variante müsste einen Vollbart-kamm aus Recycelten trinkflaschen beinhalten ..
    Kostet sicher hundert euro weil Vintage auch noch draufstehn würd und a spiegel drin wär um zu schauen ob die Panade das haupthaar schön gestylt aussehen lässt
  5. benutzerbild

    Oseki

    dabei seit 02/2016

    Reinivandu schrieb:
    Die Hipster hopster Variante müsste einen Vollbart-kamm aus Recycelten trinkflaschen beinhalten ..
    Kostet sicher hundert euro weil Vintage auch noch draufstehn würd und a spiegel drin wär um zu schauen ob die Panade das haupthaar schön gestylt aussehen lässt


    Schubladendenke iss ja soo geil! Panade kommt auf´s Schnitzel.;)
  6. benutzerbild

    Reinivandu

    dabei seit 01/2018

    Oseki schrieb:
    Schubladendenke iss ja soo geil! Panade kommt auf´s Schnitzel.;)


    Ich weiss schon pomade heist die schmiere fürs haar! :cool:
    Ich brauchs nicht genauso wie die recycle beutel um 20 eier
    Ich nehm immer die toppits zipper beutel für 1.99 a 18 stück wenn i wass trocken im dress mitnehmen will..
  7. benutzerbild

    Oseki

    dabei seit 02/2016

    Genauso mach ich´s auch. Und wenn Einer alte Schläuche zusammenleimt, ´n Reisverschluß aus ´nem alten Trikot dranntackert und dann verkaufto_O, es steht jeden morgen ein Dummer auf.:bier:
  8. benutzerbild

    Alu-Renner

    dabei seit 08/2011

    Oseki schrieb:
    ...es steht jeden morgen ein Dummer auf.:bier:

    Ja wenn's ja nur einer wär...
  9. benutzerbild

    Low7ander

    dabei seit 10/2013

    Die wollen den Gefrierbeuteln den Markt abrennen.:eek: Und an der Kontrolle im Flugfhafen sind dann auch nur noch solche "Security-bags" erlaubt... :confused:
  10. benutzerbild

    artist1966

    dabei seit 10/2010

    Im "trockenen" Zustand lässt sie sich vielleicht leicht herausziehen, wenn sie aber feucht/nass ist - was schon durch das normale Schwitzen passiert - ist/wird es eine "Qual" (sein) die Tasche leicht herauszusiehen. Noch viel schwieriger ist es dann die Tasche auch wieder in der Rückentasche zu verstauen!

    ... das sind die Erfahrungen, die ich mit einer solchen Tasche (anderer Hersteller) gemacht habe
  11. benutzerbild

    hle

    dabei seit 11/2016

    Das Zeug wird doch porös und fängt mit der Zeit an zu krümeln und zerlegt sich selber. Wie kommt man nur auf solche Ideen?
    Vielleicht ssollte ich mal anfangen darüber nnachzudenken, meine alten ausgelutschten Kassetten als zackige Briefbeschwerer zu verkaufen.
  12. benutzerbild

    cycliste17

    dabei seit 11/2013

    Schläuche mögen keine Sonne.
    Vor Jahren hatte ich ein Panzerschloss damit überzogen weil die originale Plastikummantelung rissig war. Es hat eine Weile gedauert, bis der Rennradschlauch vernünftig darauf saß. Nach einigen Monaten waren wieder Risse entstanden; Gleiche Prozedur noch einmal. "Glücklicherweise" ist der Schlossmechanismus irgendwann kaputt gegangen und ich habe ein Neues gekauft.
    Die Idee von ReCycling ist nicht schlecht, funktioniert mit Schläuchen eher weniger.
  13. benutzerbild

    SprintLooser

    dabei seit 03/2011

    NIcht das morgen jemand auf die Idee kommt, aus Kettenresten Schlüsselanhänger bauen zu wollen!
    Das gabs ja noch gar nicht!!! Aber wenn so ein 5 Glied Anhänger 30 € kostet und natürlich handgefertigt in Deutschland produziert wird, dann ist das voll ok.


    (wenn das passiert, mache ich auch sowas und werde endlich Selbstständiger :p Bei dem Stundenlohn, passt das schon)
  14. benutzerbild

    Low7ander

    dabei seit 10/2013

    Aus den Überbleibsel abgelängter Ketten bastel ich mir sowas
    [ATTACH]604681[/ATTACH]

    Die Idee habe ich von Wippermann, als die mir zu den erworbenen Kettenschlössern den Schlüsselanhänger rechts im Bild zukommen liessen ;)

    Tante Edit meinte latürnich unten auf dem Bild ;)
  15. benutzerbild

    X-lite

    dabei seit 01/2018

    Ich kauf das nur wenn ASSOS drauf steht [ATTACH=full]604722[/ATTACH]
  16. benutzerbild

    Low7ander

    dabei seit 10/2013

    Lässt sich einrichten. Stell schonmal nen Hunni bereit :p:D
  17. benutzerbild

    cycliste17

    dabei seit 11/2013

    Ist doch nix Neues. 2001 hatte ich eine Kette um das Handgelenk. Verschlossen mit Schraube und Mutter. Nach einigen Monaten hatte ich sie gewechselt weil der Rost schwer aus dem Pullover ging.
    Als Teenie hatte ich mal eine Motorradkette um den Hals. An das Gewicht musste ich mich erst gewöhnen. Die Leute haben damals geschaut.
  18. benutzerbild

    Altmetal

    dabei seit 01/2018

    hle schrieb:
    Das Zeug wird doch porös und fängt mit der Zeit an zu krümeln und zerlegt sich selber. Wie kommt man nur auf solche Ideen?
    Vielleicht ssollte ich mal anfangen darüber nnachzudenken, meine alten ausgelutschten Kassetten als zackige Briefbeschwerer zu verkaufen.

    Taschen, Gürtel und Ähnliches aus Fahrradreifen oder -schläuchen hergestellt, gibt es schon länger.
    Was die Langlebigkeit betrifft: eventuell ist altes Zeugs haltbarer. Ich habe seit mindestens 15 Jahren am Schotterrad ein Stück Schlauch über das Sattelrohr gezogen, um das Eindringen von Dreck über den Schlitz zu verhindern. Das Teil ist immer noch gut in Schuss, während an anderer Stelle eingesetzter Schlauch nach kurzer Zeit das Bröseln beginnt. :confused:

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!