Die zwanzigste Woche des Jahres ist Geschichte. Abseits des Giro in Italien sowie der Bayern-Rundfahrt gab es im Profisport erneut einige Rennen, über die wir euch hier informieren möchten. Dan Anfang machen wir mit der Belgien-Rundfahrt und dem Abschneiden von André Greipel und Tony Martin. Außerdem werfen wir einen Blick auf die amerikanischen Zeitfahrmeisterschaften sowie einige Eintagesrennen in Europa. Die weiteren Meldungen drehen sich diesmal ganz um Andy und Fränk Schleck.

[Belgien-Rundfahrt]

Die Belgien-Rundfahrt stand ganz im Zeichen der beiden deutschen Profis André Greipel (Lotto-Belisol) und Tony Martin (Omega Pharma-QuickStep). Auf den ersten drei Etappen zeigte der Rostocker Greipel im Sprint der versammelten Konkurrenz das Hinterrad. Skurril war dabei besonders der Zieleinlauf der ersten Etappe. Hier jubelte Danilo Napolitano (Aqua & Sapone) bereits, wurde jedoch noch abgefangen. Auf der vierten Etappe hatte Greipel dann freilich nichts zu richten. Das Zeitfahren zeigte einmal mehr, dass der Kampf gegen die Uhr eine Sache der Spezialisten ist. Für Tony Martin war es zudem ein guter Richtungsweiser im Hinblick auf seine Genesung sowie in der Vorbereitung auf Olympia. Im Trikot des amtierenden Weltmeisters ließ er keinen Zweifel daran aufkommen, warum er dieses Trikot trägt. Er übernahm durch den Sieg in seiner Paradedisziplin auch die Führung in der Gesamtwertung, die er auf der letzten Etappe souverän verteidigte. Den abschließenden Tagessieg sicherte sich Carlos Batancourt (Aqua & Sapone)

Tony Martin gewinnt die Belgien-Rundfahrt. Foto via Omega Pharma-Quicksteps Facebook.

Ergebnis.

[US-Meisterschaft Zeitfahren]

Am Samstag sicherte sich David Zabriskie (Garmin-Barracuda) zum siebten Mal den Titel im Zeitfahren der US-Elite. Auf dem flachen Kurs in Greenville verwies er die beiden BMC-Fahrer Tejay van Garderen und Brent Bookwalter auf die Plätze. Zabriskie benötigte für die 33 Kilometer 40:41 Minuten. Van Garderen folgte mit 6 Sekunden Rückstand, Bookwalter mit 27 Sekunden.

Die Meisterschaften im Straßenrennen werden am Montag ausgetragen. Wir werden euch im Anschluss daran informieren.

[SEB Tartu Grand Prix]

In Tallin wurde dieser Tage eines der wichtigsten Rennen im Baltikum ausgetragen. Kein Wunder, dass das 1.1 gewertete Rennen auch einige starke Pro-Conti-Teams anlockte. Den Sieg sicherte sich schließlich der Este Rene Mandri (Endura Racing) vor Blaz Furdi und seinem Teamkollegen Paul Voss. Das gute Mannschaftsergebnis des britischen Teams ergänzte der Australier Zackari Dempster auf dem vierten Platz.

Ergebnis.

[Grand Prix de Plumelec-Morbihan]

In Frankreich gewann am Samstag Julien Simon (Saur Sojasun) den Grand Prix de Plumelec-Morbihan. Er setzte sich im Sprint einer neunköpfigen Gruppe gegen Samuel Dumoulin (Cofidis) und Javier Megias Leal (Team Type 1).

Julien Simon gewinnt klar den Sprint. Foto voa Saur-Sojasuns Facebook.

Ergebnis.

[Weitere Meldungen]

Johan Bruyneel legt gegen Fränk Schleck und dessen Bruder nach – Nachdem Fränk Schleck infolge einer Schulterverletzung den Giro vorzeitig verlassen hatte, zeigte sich Team-Manager Johan Bruyneel enttäuscht von seinem Kapitän. Gegenüber der Presse äußerte er, dass das Team RadioShack-Nissan bisher hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist. Vor allem von den beiden Schleck-Brüdern hat er sich mehr erwartet. In seiner Online-Kolumne auf der niederländischen Seite Telesport schrieb er, dass bisher nur Fabian Cancellara seinen Platz im Aufgebot für die Tour de France sicher hat. „Momentan habe ich keine Ahnung, ob Fränk und Andy Schleck zum Team für die Tour gehören werden“, so Bruyneel.

Andy Schleck erhält das Gelbe Trikot – Bessere Nachrichten erreichten Andy Schleck indes aus Frankreich. Infolge der Aberkennung des Tour-Titels für Alberto Contador wird Andy Schleck am Dienstag in seinem Heimatort Mondorf (Luxemburg) von Christian Prudhomme das Gelbe Trikot überreicht bekommen. 2010 hatte er sich über drei Wochen hinweg einen spannenden Kampf mit dem derzeit gesperrten Spanier geboten.

Andy Schleck. Foto via RadioShack-Nissans Facebook.

  1. Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!