Bei der Deutschen Straßenradmeisterschaft in Einhausen treten heute die Zeitfahrer gegeneinander an. Als klare Favoriten gehen bei den Männern Tony Martin (Katusha-Alpecin) und Maximilian Schachmann (Quick-Step) an den Start.

Es wird heute schwierig werden, schneller als Tony Martin zu sein. Der 15 km lange Rundkurs für das Zeitfahren der DM Straße 2018 in Einhausen ist zum großen Teil identisch mit dem des Straßenrennens am Sonntag. Und er ist weitgehend flach, gilt als sprinterfreundlich. Solche Bedingungen und die recht lange Distanz von 45 km kommen gewöhnlich Tony Martin entgegen. Sein stärkster Konkurrent dürfte den bisherigen Ergebnissen nach Quick-Step-Fahrer Maximilian Schachmann sein. Der 24-jährige Berliner gewann dieses Jahr bereits eine Etappe des Giro und war beim Auftaktzeitfahren der Italien-Rundfahrt sogar 1 Sekunde schneller als Martin – allerdings auf einem nur 9,7 km langen Kurs, gespickt mit Kurven. Auch mit Nils Politt, Mannschaftskollege von Tony Martin, ist zu rechnen. Und es stehen noch weitere von World Tour Rennen bekannte Namen mit Podiumschancen auf der Liste: etwa Jasha Sütterlin von Movistar und Nico Denz (AG2R-La Mondiale) sowie Nico Denz von Sunweb. Start ist um 17:45 Uhr.

Die Frauen fahren auf identischer Strecke eine 30 km lange Runde. Interessant ist, dass ihr Starterfeld mit 285 gemeldeten Fahrerinnen deutlich größer ausfällt als das der Männer. Mit der Startnummer 1 geht Hannah Ludwig ins Rennen. Das Starterfeld ist gut besetzt: Vom Canyon-Sram Frauenteam sind Trixi Worrack, Lisa Klein, Tanja Erath sowie Christa Riffel dabei. Lisa Brennauer von Wiggle High5 Pro Cycling und Liane Lippert vom Sunweb Women Team sind ebenfalls stark einzuschätzen.

Eine TV Übertragung oder einen Stream wird es unseren Informationen nach nicht geben. Mehr Infos zur DM: www.rad-dm2018.de

Wer ist euer Tipp für die Titel im Zeitfahren bei den Männern und Frauen?

Foto: Tony Martin beim Giro-Zeitfahren, Fabio Ferrari/LaPresse

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!