Auch beim Zeitfahren auf der 16. Etappe des Giro d’Italia konnte Simon Yates sein Rosa Trikot verteidigen. Den Etappensieg holte sich Rohan Dennis, der damit auch wieder in die Top10 des Gesamtklassements aufsteigt. Tony Martin wurde Zweiter. 

Vor dem Tag heute beim Giro hatte Simon Yates (Mitchelton-Scott) auf den letzten Etappen immer gewarnt. Mehr als zwei Minuten auf den härtesten Rivalen und Zeitfahrweltmeister Tom Dumoulin (Sunweb) zu verlieren, schien dem Träger des Rosa Trikots im Bereich des Möglichen. Auf dem Plan stand das Zeitfahren über 34 Kilometer von Trento nach Rovereto.

Das leicht hügelige Profil des Kurses spielte ihm anscheinend in die Karten. Am Ende blieb ihm ein sattes Polster von 56″ auf Dumoulin nach seiner eigenen  Zeitfahrleistung. Schnellster auf der Strecke war der Australier Rohan Dennis, der genau 40’00“ für die Strecke brauchte. Er schlug damit auch Tony Martin (Katusha-Alpecin) relativ deutlich. Der Deutsche Zeitfahrmeister hatte lange die Bestzeit gehalten, lag aber am Ende 14″ hinter Dennis. Er war aber schneller unterwegs als Dumoulin, der Dritter wurde und nicht die erhoffte Zeit auf Yates gutmachen konnte.

Ein starkes Zeitfahren fuhr auch Chris Froome, der 35″ hinter Rohan Dennis ins Ziel kam. Er machte damit erneut Plätze im Klassement gut. Vor der Etappe hatte der Brite getwittert, dass er das Gesamtklassement noch nicht aufgegeben hat. Es wird spannend zu sehen, ob er den Giro quasi zum Formaufbau genutzt hat und nun auf den letzten Bergetappen weiter Boden gut machen wird. Spannend bleibt es auch in der Wertung um das Weiße Trikot des besten Jungprofis, wo den Ersten (Superman Lopez) und den Zweiten (Carapaz) nur 30″ trennen.

Die Top5 der 16. Etappe

  1. Rohan Dennis / BMC/
  2. Tony Martin/ Katusha-Alpecin
  3. Tom Dumoulin / Sunweb
  4. Jos van Emden / LottoNL-Jumbo
  5. Chris Froome / Sky
Rohan Dennis gewann das lange Zeitfahren des Giro
# Rohan Dennis gewann das lange Zeitfahren des Giro - Das machte den knappen 2. Platz vom Prolog vergessen. Foto: Massimo Paolone
Tom Dumoulin konnte kein Zeitpolster für die Berge herausfahren
# Tom Dumoulin konnte kein Zeitpolster für die Berge herausfahren - Foto: Massimo Paolone

Die Top10 im Gesamtklassement nach der 16. Etappe

  1. Simon Philip Yates / Mitchelton-Scott / +0″
  2. Tom Dumoulin / Team Sunweb / +56″
  3. Domenico Pozzovivo / Bahrain-Merida / +3’11“
  4. Chris Froome / Team Sky / +3’50“
  5. Thibaut Pino / Groupama-FDJ / +4’19“
  6. Rohan Dennis / BMC / 5’04“
  7. Miguel Angel Lopez / Astana / +5’37“
  8. Pello Bilbao / Astana / +6’02“
  9. Richard Carapaz / Movistar / +6’07“
  10. George Bennett / LottoNL-Jumbo / +7’01“

Die Trikots nach der 16. Etappe

Maglia Rosa: Simon Philip Yates / Mitchelton-Scott
Maglia Blanca: Miguel Angel Lopez / Astana
Maglia Ciclamino: Elia Viviani Quick-Step
Maglia Azurra: Giulio Ciccone / Bardiani

Foto: Massimo Paolone – LaPresse
  1. benutzerbild

    JNL

    dabei seit 09/2017

    Auch beim Zeitfahren auf der 16. Etappe des Giro d'Italia konnte Simon Yates sein Rosa Trikot verteidigen. Den Etappensieg holte sich Rohan Dennis, der damit auch wieder in die Top10 des Gesamtklassements aufsteigt. Tony Martin wurde Zweiter.


    → Den vollständigen Artikel „[url=https://www.rennrad-news.de/news/2018/05/22/giro-2018-etappe-16/?utm_source=forum&utm_medium=teaser&utm_campaign=news]Giro d'Italia 2018 - Etappe 16: Ein guter Tag für Rohan Dennis und Simon Yates[/url]“ im Newsbereich lesen


    [url=https://www.rennrad-news.de/news/2018/05/22/giro-2018-etappe-16/?utm_source=forum&utm_medium=teaser&utm_campaign=news][img]https://fthumb0.mtb-news.de/cache/750_auto_1_1_0/f4/aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTgvMDUvUEFPXzk0ODYuanBn.jpg[/img][/url]
  2. Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!