Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der SQlab 614 Ergowave Active.2.1 wurde speziell für Gravel Bikes entwickelt
Der SQlab 614 Ergowave Active.2.1 wurde speziell für Gravel Bikes entwickelt - er ist ab sofort erhältlich und kostet 159,95 Euro.
Der 614 Ergowave Active 2.1 hat eine angepasste Form
Der 614 Ergowave Active 2.1 hat eine angepasste Form - eine Vertiefung in der Mitte reduziert den Druck auf empfindliche Bereiche.
Auch beim 614 Ergowave Active 2.1 kommt die Active-Technologie von SQlab zum Einsatz
Auch beim 614 Ergowave Active 2.1 kommt die Active-Technologie von SQlab zum Einsatz - sie ermöglicht eine Bewegung des Sattels um die Längsache und soll den Komfort verbessern.
Die deutlich ausgeprägte Stufe am Heck des Sattels soll optimalen Halt bieten
Die deutlich ausgeprägte Stufe am Heck des Sattels soll optimalen Halt bieten - die Sattelform soll Entlastung im Dammbereich sicherstellen.
Die Active Technologie arbeitet mit auswechsbaren Elastomer-Elementen
Die Active Technologie arbeitet mit auswechsbaren Elastomer-Elementen - sie sind in drei unterschiedlichen Härtegraden erhältlich.
Wie bei SQlab üblich, ist auch der 614 Ergowave Active 2.1 in verschiedenen Breiten erhältlich
Wie bei SQlab üblich, ist auch der 614 Ergowave Active 2.1 in verschiedenen Breiten erhältlich - die passende Größe wird passend zum Sitzknochenabstand ausgewählt.
Der SQlab 614 Ergowave Active 2.1 soll vor allem beim Einsatz auf dem Gravel Bike glänzen
Der SQlab 614 Ergowave Active 2.1 soll vor allem beim Einsatz auf dem Gravel Bike glänzen - hier soll er den Komfort und die Kraftübertragung auch auf langen Touren verbessern.

Der neue SQlab 614 Ergowave Active 2.1 Sattel wurde speziell für das Gravel Bike entwickelt. Er soll die jeweiligen Vorzüge der bekannten Ergowave Sättel 611 (MTB) und 612 (Road) in einem neuen Modell zum Graveln vereinen. Hier alle Informationen zu dem neuen Gravel-Sattel.

SQlab 614 Ergowave Active 2.1 – Infos und Preise

  • Rennrad-Sattel speziell entwickelt zum Gravel-Biken
  • SQlab Active-Technologie
  • Taillierte Form mit maximaler Beinfreiheit
  • Ergowave Shape mit wellenartiger Formgebung und hochgezogenem Heck
  • Kevlarbezug schützt besonders beanspruchte Stellen am Sattel
  • Größen 12, 13, 14, 15, 16 cm
  • Preis 159,95 €
  • Verfügbar ab sofort
  • Infos www.sq-lab.com

Diashow: Der neue SQlab 614 Ergowave Active 2.1: Innovativer Sattel für das Gravel Bike
Der SQlab 614 Ergowave Active 2.1 soll vor allem beim Einsatz auf dem Gravel Bike glänzen
Die Active Technologie arbeitet mit auswechsbaren Elastomer-Elementen
Wie bei SQlab üblich, ist auch der 614 Ergowave Active 2.1 in verschiedenen Breiten erhältlich
Die deutlich ausgeprägte Stufe am Heck des Sattels soll optimalen Halt bieten
Der SQlab 614 Ergowave Active.2.1 wurde speziell für Gravel Bikes entwickelt
Diashow starten »

Der SQlab 614 Ergowave Active.2.1 wurde speziell für Gravel Bikes entwickelt
# Der SQlab 614 Ergowave Active.2.1 wurde speziell für Gravel Bikes entwickelt - er ist ab sofort erhältlich und kostet 159,95 Euro.
Der 614 Ergowave Active 2.1 hat eine angepasste Form
# Der 614 Ergowave Active 2.1 hat eine angepasste Form - eine Vertiefung in der Mitte reduziert den Druck auf empfindliche Bereiche.
Auch beim 614 Ergowave Active 2.1 kommt die Active-Technologie von SQlab zum Einsatz
# Auch beim 614 Ergowave Active 2.1 kommt die Active-Technologie von SQlab zum Einsatz - sie ermöglicht eine Bewegung des Sattels um die Längsache und soll den Komfort verbessern.

Details

Der SQlab 614 Ergowave Active 2.1 ist ein neuer Rennrad-Sattel der speziell für das Gravel Bike entwickelt wurde. Laut SQlab wurden an diesem Model die jeweils passenden Eigenschaften des MTB-Sattels Ergowave 611 mit denen des Rennrad-Sattels Ergowave 612 verschmolzen. So kommt unter anderem die dickere und komfortablere Polsterung des MTB-Sattels 611 zum Einsatz, um den Komfort auf ruppigen Gravel-Strecken zu erhöhen. Gleichzeitig orientiert sich die Formgebung auch am Rennrad-Sattel 612 um der Sitzposition auf dem Gravel-Bike gerecht zu werden.

Die Ergowave Form soll mit einem wellenartigen Aufbau und hochgezogenem Heck für perfekten Halt auf dem Gravel Rad sorgen und gleichzeitig eine optimale Druckverteilung bis in die tiefen Strukturen des Körpers sicherstellen. Dadurch soll sich nicht nur der Komfort, sondern auch die Kraftübertragung aufs Pedal verbessern.

Die deutlich ausgeprägte Stufe am Heck des Sattels soll optimalen Halt bieten
# Die deutlich ausgeprägte Stufe am Heck des Sattels soll optimalen Halt bieten - die Sattelform soll Entlastung im Dammbereich sicherstellen.
Die Active Technologie arbeitet mit auswechsbaren Elastomer-Elementen
# Die Active Technologie arbeitet mit auswechsbaren Elastomer-Elementen - sie sind in drei unterschiedlichen Härtegraden erhältlich.
Wie bei SQlab üblich, ist auch der 614 Ergowave Active 2.1 in verschiedenen Breiten erhältlich
# Wie bei SQlab üblich, ist auch der 614 Ergowave Active 2.1 in verschiedenen Breiten erhältlich - die passende Größe wird passend zum Sitzknochenabstand ausgewählt.

Zudem wurde eine tieferliegende Sattel-Nase realisiert, die in Kombination mit einer Vertiefung in der Sattelmitte mehr Platz und Freiraum für den Dammbereich von Frauen und Männern schaffen soll. Dies sorgt laut SQlab zusammen mit der taillierten Form für maximalen Komfort auch auf sehr langen Touren im Gelände und auf Trails.

Wie bei SQlab üblich, ist auch der neue SQlab 614 Ergowave 2.1 mit der SQlab Active-Technologie ausgestattet. Durch diesen flexiblen Aufbau folgt der Sattel der Tretbewegung, der Komfort erhöht sich, die Bandscheiben werden mobilisiert und der Druck auf die Sitzknochen wird minimiert. Das soll gerade auf dem Gravel Bike den Komfort und das Wohlbefinden auf langen Touren verbessern.

Der SQlab 614 Ergowave Active 2.1 soll vor allem beim Einsatz auf dem Gravel Bike glänzen
# Der SQlab 614 Ergowave Active 2.1 soll vor allem beim Einsatz auf dem Gravel Bike glänzen - hier soll er den Komfort und die Kraftübertragung auch auf langen Touren verbessern.

Was sagt ihr zum neuen Gravel-Sattel von SQlab?

Informationen/Fotos: Pressemitteilung SQlab
  1. benutzerbild

    Alex__

    dabei seit 09/2022

    Was wiegt dieser SQlab 614 Sattel?
  2. benutzerbild

    _JoshPeter87

    dabei seit 09/2022

    Dafür gibt es blaue Pillen.
    Prävention ist ja auch echt kacke.. Pillen nehmen ist gut! smilie
  3. benutzerbild

    snowdriver

    dabei seit 07/2016

    Mit tieferen Strukturen ist Gewebe, Nervenbahnen, Blutgefäße etc. gemeint die nicht unmittelbar unter der Hautoberfläche liegen. Medizinisch eine probate Formulierung, hat also nicht viel mit Marketing zu tun. Wenn dein Sattel auf deine tieferen Strukturen drückt, diese "abschnürt" oder Ähnliches ist das auf Dauer äußerst ungünstig bzw. günstig für die Entwicklung einer erektilen Dysfunktion etc. Will wohl niemand...
    Gerne mehr Details, aber so wie hier: "…und gleichzeitig eine optimale Druckverteilung bis in die tiefen Strukturen des Körpers sicherstellen." ist das mir zu missverständlich aus dem von Dir genannten Zusammenhang dargestellt. Marketing halt.

    Und es hat aber auch mit Marketing zu tun, dass Du vornehmlich männliche Käufer mit dem Nennen von spezifischen Dysfunktionalitäten ansprichst und Frauen eben nicht.

    Ich gehe davon aus, dass Du mit dem Hersteller in näherer Beziehung stehst und verstehe Deine Beschreibung sowohl inhaltlich, als auch in ihrer Intension.
    Jedoch aus meiner Sicht ist jeder Sattel der den Lastabtrag nicht auf die Sitzbeinhöcker, sondern auch auf die nachgiebigeren 'Körperstrukturen' einleitet, entweder falsch eingestellt oder falsch gewählt.

    Und ich weiß aus dem Bekanntenkreis, dass es oftmals lange Leidenswege gibt, bis allein durch die Wahl eines eben passenden Sattels Sitzprobleme ausgeräumt werden können - ganz gleich von welchem Hersteller.

    Und nicht missverstehen – ich gönne SQ jeden Käufer, dessen Sitzprobleme mit so einem Sattel endlich erledigt sind.

    Guten Wochenstart
  4. benutzerbild

    benjorito

    dabei seit 12/2009

    Was wiegt dieser SQlab 614 Sattel?
    Ich will ja niemandem zu Nahe treten, aber ich verstehe es wirklich nicht. Für die Frage muss man ja auch ein paar Klicks machen, die Frage tippen und danach auf Antwort warten, bei der man nichtmal sicher sein kann, dass die Info auch stimmt. Warum schaut man nicht eben auf der Herstellerseite nach, das geht doch viel schneller?
    Aber sei es drum, hier die Gewichte für 12-16cm Breite:

    Screenshot_2022-11-14.jpg
  5. benutzerbild

    Zeelandmichel

    dabei seit 10/2017

    Einfach schreiben was man will und alles mit SOLL oder KÖNNTE garnieren :)

    Ok, ich fahre seit Jahren SQlab, sind klasse, aber diese Story......

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!