Canyon will an die Spitze des Frauen Peletons. Das WO ist seit einigen Monaten klar – die Marschrute heißt: Women’s WorldTour. Doch WER, WIE und mit WEM war bisher nicht bekannt. Letztes Wochenende schließlich stellte Teamchef Ronny Lauke im Londoner Rapha Cycle Club das neue Team CANYON//SRAM Racing der Öffentlichkeit vor.

Ronny Lauke stellt im Londoner Rapha Cycle Club das neue Team CANYON//SRAM Racing vor.
# Ronny Lauke stellt im Londoner Rapha Cycle Club das neue Team CANYON//SRAM Racing vor. - ©georgemarshallphoto

Neben Canyon und SRAM kann sich Lauke unter anderem auf den Support von Rapha, Giro, Oakley, Ergon und Zipp stützen. Ganz zu schweigen von den hochkarätigen Fahrerinnen. Die beiden Team-Fahrerinnen Hannah Barnes (GBR) und Tiffany Cromwell AUS) haben das neunköpfige Team in London vertreten. Mit Trixi Worrack, Lisa Brennauer und Mieke Kröger werden gleich drei deutsche Fahrerinnen 2016 im Trikot von Canyon//SRAM an den Start gehen. Alena Amialiusik (BLR), Elena Cecchini (ITA), Barbara Guarischi (ITA) und Alexis Ryan (USA) runden das internationale Team ab.

Noch sind die Räder in mattes Schwarz gehüllt. Das Designgeheimnis wird erst kommenden Januar gelüftet.
# Noch sind die Räder in mattes Schwarz gehüllt. Das Designgeheimnis wird erst kommenden Januar gelüftet. - ©georgemarshallphoto

Für die fein-technische Ausstattung ist gesorgt: Die Fahrerinnen werden hauptsächlich mit der neuen kabellosen, elektronischen Antriebsgruppe SRAM RED eTap unterwegs sein. Laufräder und Komponenten kommen von ZIPP.

Schalten, wie nie zuvor: drahtlos, reibungslos, präzise.
# Schalten, wie nie zuvor: drahtlos, reibungslos, präzise. - SRAM

Doch die Optik der Teamräder ist ein gut behütetes Geheimnis. Einige Fakten sind jedoch bereits jetzt schon klar: Das Canyon Ultimate WMN CF SLX wird das Arbeitstier des Teams werden. Beim Zeitfahren werden die Athletinnen auf das neue Speedmax CF SLX umsteigen. Wer auf die Homepage des Teams klickt, kann sich ungefähr ein Bild vom Design und den Farben machen. Im Fokus stehen Schwarz, Pink und Türkis.

Die Zeitfahrwaffe hört auf den Namen Speedmax CF SLX.
# Die Zeitfahrwaffe hört auf den Namen Speedmax CF SLX. - ©georgemarshallphoto

Über die Pläne zur Gründung eines neuen Pro Teams im Frauenradsport haben wir bereits im August berichtet, nachdem sich Canyon mit Lauke und der Sportlichen Leiterin Beth Duryea zusammengeschlossen hatte – beide zuvor bei Velocio-SRAM. So kann ein eingespieltes Managementteam, das gemeinsam in den vergangenen Jahren bereits große Erfolge verzeichnen konnte den neuen Herausforderungen entgegentreten.
Canyon Chief Brand Officer Frank Aldorf steht voll hinter dem neuen Projekt: „Wir glauben an den Rennsport und wir glauben an den Frauenradsport. Wir haben die Möglichkeiten, große Fahrerinnen hervorzubringen und unser Know-how geht weit über das Bike Sponsoring hinaus.“ Immerhin ist es 2015 dem Koblenzer Direktversender, als erstem Hersteller überhaupt, gelungen, die beiden erstplatzierten Teams in der UCI WorldTour der Männer auszustatten.

In der neu gegründeten Königinnenklasse UCI Women’s WorldTour werden die Teams um die ganze Welt reisen und unter anderem bei folgenden Rennen an den Start gehen:

 

Mehr zu CANYON//SRAM Racing im Netz:

Website: www.WMNcycling.com

Twitter: www.twitter.com/WMNcycling

Instagram: www.instagram.com/WMNcycling

Facebook: www.facebook.com/WMNcycling

CANYON//SRAM Racing Partner:

Canyon, SRAM, Rapha, Giro, Oakley, Zipp, Ergon, Zwift, Boa Technology, Wahoo, Speedplay, Quarq, Continental, Multipower, Morgan Blue, Solestar, Action, Wipes, First Endurance, SVL Sports

  1. Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!