Wie gestern bekannt wurde, wird Andreas Stauff ab sofort in den Diensten von Eddy Merckx-Indeland starten. Damit kehrt der 25jährige Kölner nach zwei Jahren bei Patrick Lefevres Team QuickStep an seine alte Wirkungsstätte zurück. Hier hatte er im Jahr 2009 für einige Erfolge gesorgt, unter denen seine beiden Etappensiege bei der Thüringen-Rundfahrt der U23 sowie der dritte Platz beim Sparkassen-Giro die namhaftesten sind.

Beim deutschen Continental-Rennstall Eddy-Merckx-Indeland freut man sich auf den endschnellen Rückkehrer. „Jetzt sind wir im Sprintbereich nicht schlecht aufgestellt“, kommentierte Teammanager Rüdiger Systermans die Verpflichtung, um die er sich stark bemüht hatte. „Wir kennen Andreas und freuen uns sehr auf ihn.“ Stauff wird im 13köpfigen Teamaufgebot vor allem die Sprintfraktion um Michael Kurth, dem Sieger der diesjährigen Auflage von Köln-Schuld-Frechen, verstärken.


Andreas Stauff, hier noch in den Farben seines alten Teams. Foto: Thomas Ducroquet.

  1. Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!