Zeigt her eure Tria-Rösser

Recordfahrer

...tritt jetzt kürzer und schneller
Mein Z(w)eit-Cadex ist da nicht ganz so spektakulär, hebt sich dafür mit erhöhtem Silberanteil von der Masse ab, und läuft auch gut, optimal sowohl fürs Kilometerschrubben, als auch für eine schnelle Runde (wenn man nicht gerade zwei Tage vorher Intervalle gefahren ist:().

Zweit-Cadex.JPG
 

dr_big

Aktives Mitglied
Für mich immer wieder faszinierend, wie unterschiedlich die Räder sind. Die einen haben 0 Sattelüberhöhung, die anderen 30cm, uff. Die einen haben die Auflieger direkt auf dem Lenker, die anderen 10cm über dem Lenker. Das zeigt mir, dass es keine allgemeine Regel gibt, sondern jeder selbst herausfinden muss wie er glücklich wird.
 

solution85

Aktives Mitglied
Für mich immer wieder faszinierend, wie unterschiedlich die Räder sind. Die einen haben 0 Sattelüberhöhung, die anderen 30cm, uff. Die einen haben die Auflieger direkt auf dem Lenker, die anderen 10cm über dem Lenker. Das zeigt mir, dass es keine allgemeine Regel gibt, sondern jeder selbst herausfinden muss wie er glücklich wird.
Sowas ähnliche dachte ich auch, als ich das Bild gesehen habe. Es kommt aber auch stark auf Rahmengröße an wie das wirkt, bzw. wie lang sind die Oberarme vom Fahrer.
 

MNOT

Aktives Mitglied
Für mich immer wieder faszinierend, wie unterschiedlich die Räder sind. Die einen haben 0 Sattelüberhöhung, die anderen 30cm, uff. Die einen haben die Auflieger direkt auf dem Lenker, die anderen 10cm über dem Lenker. Das zeigt mir, dass es keine allgemeine Regel gibt, sondern jeder selbst herausfinden muss wie er glücklich wird.
Die Menschen werden halt nicht mit einer Schablone produziert.;) Jeder hat andere Körperproportionen und daher auch andere Radeinstellungen. @I3lizzaI2D beispielsweise, sicherlich ziemlich lange Beine und Oberarme, wenn die Einstellungen so, wie im Bild gut passen, während jemand mit kurzen Beinen und Oberarmen, mit wesentlich weniger Überhöhung, trotzdem ähnlich aerodynamisch auf dem Rad sitzen kann.
Der Drop zwischen Armpads und Basislenker hat einen ähnlichen Hintergrund. Mit langen Unterarmen, muss man sich zu weit aufrichten, um das bequem fahren zu können. U.s.w.
 

triduma

Kilometerjunkie
Schönes Rad aber nicht gut fotografiert.
Am besten sind Fotos von der Kettenblattseite mit Kette auf dem großen Blatt und ohne den Hinterbauständer.
Die Mavic Reifen würde ich als erstes tauschen.
 

reiner0966

Neuer Benutzer
Da es von Canyon nichts gibt musste ich da selbst eine bauen. Ich bin noch nicht ganz am Ziel.... Das ganze ist jetzt mal grob montiert und bekommt über den Winter dann den Feinschliff. Ferner muss ich noch von H11 auf den H36 Lenker umbauen, da der verstärkt ist.
Das größte Problem war diese ovale Klemmung für den Aerolenker zu finden .
 
Das größte Problem war diese ovale Klemmung für den Aerolenker zu finden .
Und Du hast dieses Kunsttückchen vollbracht. Die Frage nach Lenkerklemmungen für ovale Lenker war im Forum in der Vergangenheit öfters gestellt worden. Tja, und nun? Nun gibts anscheinend eine Lösung. Vielleicht garnicht abwegig, dies mal im Detail vorzustellen.

Schönes Rad auch. Wolltest Du das mit den Photos ein bisschen kaschieren, damit das nicht so auffällt? ;)
 

triduma

Kilometerjunkie
Da es von Canyon nichts gibt musste ich da selbst eine bauen. Ich bin noch nicht ganz am Ziel.... Das ganze ist jetzt mal grob montiert und bekommt über den Winter dann den Feinschliff. Ferner muss ich noch von H11 auf den H36 Lenker umbauen, da der verstärkt ist.
Das größte Problem war diese ovale Klemmung für den Aerolenker zu finden .
Ich hab heute beim Lauftraining einen Freund getroffen und der erzählte mit das er sich auch das Canyon Aeroad gekauft hat und auf der suche nach einem Aufsatzlenker mit der ovalen Klemmung ist.
Kannst du bitte mal schreiben was du für einen Aufsatz und Klemmung hast.
 

reiner0966

Neuer Benutzer
Die Lösung für dieses Problem besteht aus vielen Einzellösungen und war eine Herausforderung! Ich habe einige Räder gesehen bei diversen Veranstaltungen.. die zumeist darin bestanden den Aufsatz mit einen Standard Vorbau auf einen herkömmlichen Rennradlenker zu montieren. Das kann man natürlich so machen und hat dann auch eine entsprechende Festigkeit weil ich den Aufsatz natürlich entsprechend fest anziehen kann....was beim Carbonlenker nicht so richtig geht. Hier muss man mit maximal 6 Newtonmeter auskommen. Ich habe das ganze jetzt erstmal auf den H11 Lenker gesetzt um überhaupt mal eine Lösung für den Aerolenker zu haben. Natürlich habe ich mir auch überlegt das ganze dann zu posten weil ich weiß das viele geradezu verzweifelt nach einer Lösung suchen. Das werde ich auch noch machen sobald ich einen h36 Lenker habe der von der Festigkeit für einen Aufsatz ausgelegt ist. Beim H11 lenker ist das leider nicht der Fall und ich möchte auf keinen Fall dass das irgendjemand nachbaut und dann knallt der Lenker. Ich vermute nämlich das Canyon das Teil deshalb nicht mehr anbietet weil wahrscheinlich viele ihren Lenker beim Anziehen der Schrauben geschrottet haben bzw so manch Aerolenker schlichtweg gerissen ist. Die ovale Klemmung die ich verbaut habe ist auch keine Eigenkonstruktion sondern die gibt es von einem renommierten Hersteller zu kaufen- ich habe weltweit danach gesucht- ( nein...nicht Profile Design) .... Allerdings muss man die etwas etwas anpassen. Das ist aber kein großes Problem. Sobald ich also die komplette Lösung habe bzw. Die Festigkeit des ganzen selbst überprüft habe, werde ich den kompletten Umbau in den ganzen Einzelschritten hier gerne dann posten. Es bringt jetzt auch nichts bei Profile Design danach zu suchen weil die Carbon Extensions und Aufliegeschalen zwar von dieser Firma sind...( Die Teile haben alle 22,2 mm Durchmesser) der Rest ist aber nicht. Alle die sich für diesen Umbau interessieren bitte ich daher noch um etwas Geduld. Ich habe mit den Bildern natürlich nicht versucht den Umbau zu kaschieren oder irgendetwas zu verheimlichen.... Es geht nur darum dass ich nur Dinge poste hinter denen ich dann auch wirklich stehen kann und bevor das nicht der Fall ist... Ich dem ganzen noch keinen Härtetest unterzogen habe... bringt es einfach nichts das wissen jetzt weiterzugeben. Ich verspreche euch aber dass ich daran arbeite und diejenigen die sich dafür interessieren auch entsprechend mit Infomaterial zu versorgen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben