• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
  • Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist schon seit dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Transalp 2019

marcz

MItglied
Mitglied seit
26 Mai 2012
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
46
Hallo Leute,
ich weiß dass es schon diverse Transalp-Diskussionen gab, aber ich würde trotzdem gern eure Meinung zu meiner geplanten Tour haben. Vielleicht habt ihr ja Verbesserungsvorschläge oder Tipps für mich.

Grob möchte ich von Garmisch zum Gardasee und von dort aus über Meran-Timmelsjoch-Ötztal auch wieder mit dem Rad zurück. Ich haben 7 Tage an denen ich Rad fahren möchte und die längste Etappe wird etwa 130 km sein.

Hier findet ihr die Strecken: https://www.gpsies.com/mapFolder.do?id=119537

Das Gepäck möchte ich so klein wie möglich halten. Hinten große Satteltasche von Revelate und am Lenker noch eine Ortliebtasche für Kamera, Handy usw.

Beste Grüße
Marc
 

Ragnar

Lightening Speed
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
10.500
Punkte für Reaktionen
2.764
Klingt doch nach einer guten Tour.
Falls das Ganze im August stattfindet, begleite ich Dich ein Stück. ;)
 

marcz

MItglied
Mitglied seit
26 Mai 2012
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
46
Danke. Ich hab das jetzt für Anfang Juli geplant und hoffe auf gutes Wetter.
 

Ragnar

Lightening Speed
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
10.500
Punkte für Reaktionen
2.764
Wird eine schöne Tour, bin selbst häufig mit dem Rennrad am Gardasee, oder in Österreich. Komme aus Benediktbeuern. Liegt kurz vor dem Walchensee. Viel Spaß und unfall - bzw. pannenfreie Fahrt. :daumen:
 

EausB

... heute schon geradelt?
Mitglied seit
31 Januar 2016
Beiträge
1.012
Punkte für Reaktionen
612
Deine Pläne zu lesen macht Lust auf Radreise.

Sehr reduziertes Gepäck, ja. Aber wie groß ist diese Tasche?
Auch und nicht nur aufgrund der unterschiedlichen Wetter- und Temperaturbedingungen Radbekleidung, Werkzeug, Ersatzteile, Essen/Trinken für Unterwegs, evtl. gar noch Zahnbürste-Handtuch-Duschseife-Sonnencreme und womöglich auch noch "zivile Garnitur für abends oder Hüttenschlafsack... an einem Mindestmaß an Gepäck kommt man bei so einer Tour kaum herum.
Bei meiner MTB-transAlp damals habe ich es geschafft, mich (groß=mehr Packmaß bei Klamotten) für meine Verhältnisse halbwegs professionell vorbereitet auf einen 26L-Rucksack mit 9 kg brutto zzgl. Flickzeug-Satteltasche zu reduzieren.
Wenn Deine Tasche die Hälfte an Volumen hat? Das könnte eng werden....

Zum Touren-MTBiken galten seinerzeit max. 8 kg im 30L-Rucksack als Emfpehlung. Beim RR ist das schwere Gepäck am Rad sicherlich besser untergebracht und entlastet den Rücken.

Eine intensive Vorberitung der Strecke hat uns damals ermöglicht, auch als Einsteiger eine interessante, anspruchsvolle Strecke zu meistern.
Wir hatten 8 Fahrtage und dazwischen einen Ruhetag (mit nur 1,5 Std Fahrt, nur 250 Hm; und ansonsten Wäschewaschen, Rad Wartung und Cappuchinotrinken). Und wir haben zugesehen, daß wir i.d.R. so gegen 16 Uhr am Etappenziel, zur Hälfte Hüttenübernachtungen, anlanden.
Die Tage, an denen es morgens gleich unvermittelt bergauf ging ohne längeres Einfahren, liefen bei mir suboptimal.... das würde ich bei einer nächsten Tour noch verbessern wollen.
 

marcz

MItglied
Mitglied seit
26 Mai 2012
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
46
Hi, danke für die Rückmeldung.
Die Tasche hat ein Volumen von 18 liter und einen Rucksack will ich eigentlich vermeiden. Wenn ich die 18 Liter und die 7 Liter vorne kombiniere hoffe ich auf ausreichende Ausrüstung. Einen Ruhetag habe ich nicht eingeplant, aber der Plan ist zeitig loszufahren und dann Nachmittags die Beine baumeln zu lassen. Unterkünfte habe ich soweit auch schon reserviert, da bin ich kein Freund von Flexibilität :)
Wenn ich die Tasche habe, werde ich mal zur Probe die wichtigsten Sachen einpacken, dann werde ich sehen, ob der Platz ausreicht.
 

DerBergschreck

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2005
Beiträge
1.703
Punkte für Reaktionen
117
Smartphone = Kamera -> Trikottasche.
Dafür braucht man keine Lenkertasche.
Die Empfehlung 8 kg/30l Rucksack war schon immer schei$$e und zeigt, dass da jemand Masochist ist oder keine Ahnung hat. (Ich gehe mal nicht davon aus, dass du in der Eiger Nordwand biwakieren möchtest)
Grosse Satteltasche ist ein Segen!
Natürlich reicht der Platz. Alles was da nicht rein passt ist überflüssig.
 

marcz

MItglied
Mitglied seit
26 Mai 2012
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
46
Ich habe vor kurzem mal zur Probe die Taschen gepackt und lande bei etwa 5 kg Zusatzgewicht. Ich denke damit sollte es ertragbar sein. Ich habe mich jetzt auch dafür entschieden nur mein Handy als Kamera mitzunehmen, das spart auf jeden Fall nochmal Gewicht. Mein Rad baue ich demnächst noch um (Laufräder, Bremsbeläge) und dann geht es am 06. Juli los.
Ich hab in der Pfingstwoche auch nochmal Kilometer gesammelt und hoffe, dass es Genuss und keine Qual wird: https://marcsfahrradblog.wordpress.com/2019/06/21/kurztrainingslager-fuer-die-transalp/
 

ToujourLamour

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 März 2018
Beiträge
115
Punkte für Reaktionen
109
Sehr schön, vielen dank für's teilen und weiterhin gute Fahrt!
 

marcz

MItglied
Mitglied seit
26 Mai 2012
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
46
Der vorletzte Tag heute. Hab mich gegen das Timmelsjoch entschieden und es mit dem Rad und dem Zug umfahren.
Tag 6
 
Oben