• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Trainieren im dunkeln

Claw

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Juli 2014
Beiträge
3.539
Punkte für Reaktionen
7.183
hallo ,
Super ....ich dachte schon ich wäre der einzigste bekloppte ,der nachts mit dem rennrad seine Runden dreht........schön das es doch noch viele Leute gibt die es auch machen....finde es entspannend im Dunkeln zu fahren....diese ruhe ....aber nur mit guter beleuchtung.
Ich mag das auch ganz gerne! Die Ruhe hat was. Allerdings muss man doch viel aufmerksamer fahren. Aber dann...

 

grandsport

fährt Rad
Mitglied seit
11 November 2010
Beiträge
6.350
Punkte für Reaktionen
23.202
Longo schrieb:
Es hat nichts mit Weicheiertum zu tun, wenn man unter solchen Bedingungen nicht Motorrad fährt - auch mit Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer!
Richtig. Aber Nacht und Regen ist wieder eine neue Angelegenheit. Sofern es um Nachtfahrten ohne die Besonderheit Regen geht, ist es nachts einfach herrlich. Wenn Regen dazu kommt, verändert das tatsächlich eine ganze Menge. Da fahre ich völlig anders und auch oft woanders. Gar nicht geht nicht, weil ich zur Arbeit fahre und mein Chef völlig humorlos ist, wenn ich sage: Ich kann nicht kommen, es regnet.
 
B

box

war jetzt ein paar tage erkältet und werde freitag samstag und evtl. sonntag nachts meine touren machen, meine leuchten sind eine bumm iq speed premium (super ausleuchtung zu der alten iq technik) und hinten eine sigma hiro
 

b_a

Hoppelhase
Mitglied seit
25 Oktober 2012
Beiträge
3.415
Punkte für Reaktionen
14.731
meine leuchten sind eine bumm iq speed premium (super ausleuchtung zu der alten iq technik) und hinten eine sigma hiro
Danke für den Hinweis zur neuen IQ - ich wollte mir gerade eine zweite "alte" zulegen... Weisst Du, ob Ladegerät und Lenkerhalterung gleich geblieben sind?
 

Madders

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Januar 2014
Beiträge
1.059
Punkte für Reaktionen
3.604
Scheint ja doch ein paar Leute zu geben die die Dunkelheit nicht scheuen.

Bis jetzt war ich Nachts immer nur auf dem Trekkingrad unterwegs. Und dann auch nicht sonderlich weit. Aber die Dunkelheit an sich stört mich überhaupt nicht, im Gegenteil! Finde das hat etwas von Freiheit.
Man düst Nachts beinahe lautlos und nur aus eigener Kraft durch die Landschaft ...

Habe mir nun auch für den Renner ne angepasste Beleuchtung gekauft. Busch und Müller IQ Premium für die Front und ein Sigma Rücklicht. Ansonsten werde ich bei Dunkelheit noch meine neongelbe Windjacke tragen und zwei blinkende Reflektorbänder um die Beinchen wickeln.

Freu mich schon total auf die erste Ausfahrt!
 

Leon96

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Februar 2014
Beiträge
2.720
Punkte für Reaktionen
3.708

Die kleine Sigma ist einfach zu Dunkel.
Zwar nicht so dunkel, wie es auf der Handyknipse ausschaut, aber ich glaube ich werde upgraden.
Übrigens erster Nightride für den Winter 14/15 :)
 

grandsport

fährt Rad
Mitglied seit
11 November 2010
Beiträge
6.350
Punkte für Reaktionen
23.202
Ich habe die Edelux 2 am Renner mit Felgenseitenläufer. Ist die reine Freude.
 

Madders

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Januar 2014
Beiträge
1.059
Punkte für Reaktionen
3.604
Habe mir nun auch für den Renner ne angepasste Beleuchtung gekauft. Busch und Müller IQ Premium für die Front und ein Sigma Rücklicht
Ähm ja... Am Freitag Abend hab ich dann noch die Sendung bei der Post abgeholt. Mit im Paket waren 2 Trikots, ein SKS Rennkompressor sowie die beiden Leuchten.
Aber?
Die Busch und Müller hat den Transport scheinbar nicht verkraftet. Das transparente Glas der Leuchte ist komplett gesplittert und damit hinüber. Dummerweise (oder glücklicherweise?) hatte ich einen solchen Fall noch nie und wusste bis heute nicht wie man damit umgehen muss.
Ein bissl googeln brachte mir dann die Erleuchtung (ha..)
Die komplette Sendung muss bei DHL abgegeben werden - die prüfen das dann nach. Inklusive dem ganzen Verpackungsmaterial und allen Artikeln die im Paket verschickt wurden.
Dumm nur das ich das eine Trikot schon ausgepackt und gewaschen hab...

Lange Rede gar kein Sinn:
bei mir dauerts erstmal noch mit den ersten Nachtfahrten... :(
 

gruni1984

Taxi für Insekten
Mitglied seit
7 Januar 2008
Beiträge
625
Punkte für Reaktionen
692
Wenn es dunkel ist nehme ich mein Mountainbike zum trainieren. Das liegt hauptsächlich daran, das dieses Rad bei mir einen Nabendynamo hat, der eine Supernova E3 Tripple 2 mit kleinem Rücklicht befeuert. Habe mir aber auch bereits das Rotlicht bestellt. Ein unabhängiges Akkulicht zusätzlich kann ja nicht schaden. Auf dem Helm kommt noch eine Piko dazu.

Nachteil ist, diese Leuchten können den Gegenverkehr sehr stark blenden. Bei Autos ist es egal, die haben selber sehr viel Licht, da kamen bisher so gut wie nie Beschwerden. Für Fußgänger oder andere Radfahrer, Roller, Mofas, Jogger, ... blende ich recht simpel ab: Die Piko auf kleinste Leistung und ganz nach unten, den Scheinwerfer am Lenker entweder indem ich kurz auf Standlicht um schalte oder ganz simpel durch Hand davor halten.

Im Dunkeln muss man auch mit gutem Licht schon sehr aufpassen, Äste (dunklel) oder Ähnliches sieht man deutlich später als im Hellen. Ein Mountainbike ist zwar nicht ganz so schnell wie ein Rennrad, dafür sind die Bremsen (Scheiben) besser und die Federung schadet auch nicht, wenn man doch mal ein Schlagloch/Ast/Kante zu spät gesehen hat. Das Tempo wirkt wenn es dunkel ist höher als im Hellen, vom Spaßfaktor her kann es ein Vorteil sein im Dunkeln zu fahren. :) Dazu kommt noch, das die Strecken sehr frei sind.

Was ich allerdings sehr nervig finde ich gerade die Zeit, wo man bei Sonnenschein los fährt und im Dunkeln wieder zurück kommt. Da finde ich es schwer mich passend zu an zu ziehen. Die (gefühlte) Temperatur fällt doch sehr heftig. Jacken die man mal eben so in der Trikottasche mit nehmen kann sind auf jeden Fall zu dünn.
 

grandsport

fährt Rad
Mitglied seit
11 November 2010
Beiträge
6.350
Punkte für Reaktionen
23.202
gruni1984 schrieb:
Jacken die man mal eben so in der Trikottasche mit nehmen kann sind auf jeden Fall zu dünn.
Findest du? Ich komme in solchen Situationen mit meiner Mavic Helium exzellent zurecht.
 

RuhrBiker

Gelegenheits-Randonneur
Mitglied seit
7 März 2011
Beiträge
2.584
Punkte für Reaktionen
2.039
Ein echter Nervscheiss bei Fahrten im Dunkeln: linksseitig geführte Radwege. Habe ich auf einer Trainingsrunde, parallel zum Flughafen. Im Hellen wunderbar, besser als sich von den feierabendgeil-enthirnten Autofahrern nerven zu lassen. Im Dunkeln ein pain in the ass, wenn einem der neueste Audi A6 mit dem Superduper-LED-Zeugs entgegen kommt und der Vollhonk am Steuer erst 20 Meter vor einem geruht, abzublenden. Da hätte ich dann gerne meine Sigma EvoPro LED auf dem Helm, um zurückzuleuchten.
 

grandsport

fährt Rad
Mitglied seit
11 November 2010
Beiträge
6.350
Punkte für Reaktionen
23.202
Für solche Deppen hilft dir leider nicht mal ne Lupine in Höchstform...
 

gruni1984

Taxi für Insekten
Mitglied seit
7 Januar 2008
Beiträge
625
Punkte für Reaktionen
692
Was in diesem Fall noch helfen kann ist der Sonnenschutz am Helm. Den Kopf so weit senken das dieser den Scheinwerfer verdeckt und zum Ausgleich nach oben schielen. Man sieht dann immerhin noch wo man hin fährt. Eine Lupine kann da schon helfen. Die meisten blenden schon ab, wenn ich nur meine Piko mal kurz auf die richte. Bei einer Betty müsste der Lerneffekt noch deutlich größer sein.

Bei linksseitigen Radwegen ist das Problem aber nicht mal Fernlicht sonder das asymmetrische Abblendlicht. Das zeigt mal wieder das Radwege nicht für Radfahrer, sondern für freie Fahrt der PKW gemacht wurden. Das linksseitige Radwege und asymmetrisches Abblendlicht von zum Problem führt ist egal wenn nur Radfahrer geblendet werden. Die zugelassenen Lampen für Fahrräder haben alle eine symmetrische Hell/Dunkel-Grenze. Da wurde offenbar an dieses Problem gedacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Claw

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Juli 2014
Beiträge
3.539
Punkte für Reaktionen
7.183
Ein echter Nervscheiss bei Fahrten im Dunkeln: linksseitig geführte Radwege.
Das finde ich auch. Nicht nur, dass viele Autofahrer ihr Fernlich nicht abblenden - das ist auf der "richtigen" Seite schon ätzdend - die Scheinwerfer sind auch so eingestellt, dass die den Randbereich stärker ausleuchten. Dies bedeutet, dass man fast nichts mehr sieht.
Ich nutze diese Radwege dann nicht und lasse mich auf der Straße lieber anhupen.
 
Zuletzt bearbeitet:

grandsport

fährt Rad
Mitglied seit
11 November 2010
Beiträge
6.350
Punkte für Reaktionen
23.202
@Kettenschoner Ja, das ist dann ganz großes Kino. Immerhin habe ich aber immer seltener Autofahrer im Gegenverkehr, die nicht abblenden. Seit ich mit dem Edelux I/II unterwegs bin, hat sich da einiges geändert. Fast alle blenden ab.
 

Claw

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Juli 2014
Beiträge
3.539
Punkte für Reaktionen
7.183
Dazu ganz selten ein Fussgänger, modisch schwarz gekleidet. :daumen:
Der dann noch einen Hund an der Leine hat, der auf der anderen Seite im Grünstreifen rumläuft und auch nichts an sich trägt was geflektiert oder leuchtet. :daumen:
Dann kannst Du nur noch hoffen, dass das Herrchen schnell genug die Leine fallen lässt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben