Tochter (8) & Vater (alt) bauen ein Rad...

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rennradthemen" wurde erstellt von ironrabuman, 23 Mai 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. ironrabuman

    ironrabuman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Februar 2012
    Beiträge:
    1.671
    Aus ihrem 20" Diamant Kinderrad ist sie rausgewachsen - alle Verstellmöglichkeiten sind ausgeschöpft, die Sattelstütze ganz draußen, der Sattel ganz hinten, der Lenker soweit nach vorn gedreht wie möglich. Und im Prinzip fährt sie fast ausschließlich im 7. Gang und das mit ganz schnell rotierenden Beinen. Bergab sieht auf dem kurzen Rad auch schon mehr als gefährllich aus - da muss also was neues her.

    Aber was soll man nehmen?

    Ein 24" Rad für 50€ - gebraucht natürlich, mit einem Super Preis/Gewichts Verhältnis von 3:1? Da bekäme man immerhin 1kg Rad für 3€. Hmmm, nee, selbst baut man sich Räder die fast nichts wiegen, aber das Kind soll so einen Brummer durch die Gegend wuchten?

    Dann gibt es ja leichte Räder, in 24", manchmal sogar in 26". Wirklich tolle Räder werden da gebaut. Aber die kosten auch Geld, man bekommt sie gebraucht fast nicht und bei der Größe ist das eben auch nur eine Übergangslösung. Also auch das abgewählt.

    Meine Idee war nun, ihr einen möglichst kleinen 28" Rahmen zu kaufen, der auch nicht sooo viel wiegt und da was eigenes aufzubauen. Hier im Forum hab ich dann auch schnell einen "Cycle-Concept (Made By Müsing)" Sport Damenrahmen in 40cm gefunden, für V-Brake/Cantis. Der war für nicht ganz 50€ zu haben und wiegt 1750g - darauf kann ich aufbauen, dachte ich.

    Der Rahmen kam, sah gut aus und ich begann zu recherchieren und nach Teilen zu schauen. Zunächst hab ich dann auch wieder hier eine schicke Gabel entdeckt. Eine Ridley Python 4ZA CX Cyclocross. Schönes Vollcarbonteil, 353g für 57€. Klasse. Jetzt wurde es aber schon schwierig - der Gabelschaft war auf 158mm gekürzt. Zum Glück hat der kleine Rahmen auch nur ein sehr kurzes Steuerrohr. Aber 105mm plus Ahead Steuersatz (nicht IS oder so...) und Vorbau - ist mehr als 158mm, definitiv.

    Letztlich habe ich hier mit dem Reverse Components Twister Steuersatz einen gefunden, welcher nur 21mm hoch baut, das heißt ich bin bei 126mm angekommen, bleiben 32mm für den Vorbau.

    Falls ihr hier Tipps habt, die nehme ich gerne entgegen - einen Vorbau mit einer geringen Höhe, 32mm und weniger - sowas suche ich aktuell noch.

    Momentan hab ich einen Dartmoor Trail V.2 verbaut, in 50mm Länge. Der baut 35mm hoch - dachte ich - wiedermal eine Fehlangabe bei vom Händler. Laut Herstellerseite baut er 38mm, habe da ein etwas mulmiges Gefühl. 6mm zum oberen Ende sind mir trotzdem eigentlich 4mm zuviel. Wie auch immer - der Expander sitzt im Schaft und die Schrauben greifen geradeso an ihm, drücken also keine Luft zusammen.

    Gestern haben wir nun begonnen zu bauen. Zunächst haben wir die Steuersatzschalen in den Rahmen eingeschlagen. Sie durfte dabei den Rahmen halten, hat gelernt was ein Gummihammer ist und das man dabei besser Ohrstöpsel trägt ;-). Nach ein paar Schlägen mit mit dem Hammer waren beide Schalen dann drin, die Ohrstöpsel konnten aus dem Kind entfernt werden und es konnte weiter gehen. Den Konus auf den Gabelschaft stecken, die Lager in die Schalen drücken. Die Gabel durchs Steuerrohr, Gegenkonus drauf und die Steuersatzabdeckung drüber - hält.

    Der Expander von KCNC war nun etwas friemelig - warum und wie soll man die Schraube von unten festziehen? Mist. Nach mehreren Versuchen hab ich dann was entdeckt, die Schraube ist hohl und kann von oben angezogen werden. Prima. Das durfte sie dann machen, wobei die 5Nm hier eher geschätzt waren. Der Inbusaufsatz vom Drehmomentschlüssel ist da einfach zu kurz.

    Nachdem sie den Expander ordentlich fixiert hatte, konnte das Gabelspiel eingestellt werden. Das Rad sollte eigentlich vor allem mit blauen Teilen glänzen, der Steuersatz ist aber rot eloxiert. Ihr gefiel das nun doch so gut, das wir nicht die blaue Aheadkappe vom Expander genommen haben, sondern die Rote vom Steuersatz. Danach durfte der Vorbau festgeschraubt werden. Hier konnte sie lernen wie man mit dem Drehmomentschlüssel arbeitet. Mit 7Nm festgezogen (8Nm sind erlaubt). Und damit fertig für Tag 1.

    001. Der "Werkstatt" Tisch

    002. Vorbau montiert

    003. Sie zieht ihn fest

    004. 005. 006.
    Tag 1 geht schon zu Ende, die Gabel ist dran.
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Mai 2018
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Sadwick

    Sadwick Berglusche

    Registriert seit:
    17 November 2015
    Beiträge:
    1.784
    Sehr schöne Aktion und die kleine Dame lernt schon was sinnvolles für's (Fahrrad-)Leben! :daumen:
    Ich hoffe nur, das sie später auch mit dem Handling dieses extrem kleinen Rahmens (für ein 28iger) zurecht kommt. Ich könnte mir vorstellen, das das recht behäbig wird...
     
    ironrabuman gefällt das.
  4. oelibear

    oelibear Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.220
    :daumen: kann man nur sagen !
     
    ironrabuman gefällt das.
  5. ironrabuman

    ironrabuman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Februar 2012
    Beiträge:
    1.671
    Das tut sie, also was lernen. Der Rahmen ist nur erstmal niedrig, aber relativ lang - und... der Rahmen ist später schnell getauscht - ich glaube für 50€ macht man da nichts verkehrt.
     
    Sadwick gefällt das.
  6. ironrabuman

    ironrabuman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Februar 2012
    Beiträge:
    1.671
    Das Ende vom ersten Tag ging ungefähr so:
    Sie: "Können wir nicht noch den Lenker anbauen? Bitte, bitte, bitte! Ich bin so gespannt wie das aussieht!"
    Ich: "Nein, du hast doch morgen Schule und es ist schon halb 9, du musst jetzt ins Bett"
    Sie: "Ach bitte, nur noch den Lenker"
    Ich: "Nein, jeden Tag ein Teil, geh jetzt bitte Zähne putzen"
    ...
    Naja, ein Teil wars ja auch nicht nur, es waren ja eigentlich 3, aber die kann man eben nicht einzeln montieren. Gestern aber war nun als erstes der Lenker dran. Zuerst hat sie die Vorbaukappe abgeschraubt, Lenker dran, das ganze grob, aber gleichmäßig fixiert. Danach schön mit dem Drehmomentschlüssel - dessen Namen sie jetzt schon kennt, mit 4er Inbus & 6Nm festgeschraubt. Dabei konnte sie gleich mal lernen das man die 4 Schrauben gleichmäßig über Kreuz immer fester zieht, bis der Schlüssel auslöst.

    Und weil das so schnell ging haben wir uns dann doch noch um die Sattelstütze gekümmert. Die Klemme ein bisschen gelockert und erstmal aufs Sitzrohr gesteckt. Sattelstütze rein und naja, niedriger Rahmen - da stößt die Stütze schnell an und geht nicht weit genug rein. Also hat sie dann als nächstes den Umgang mit dem Rohrschneider gelernt. Das schöne blaue abgeschnittene Stück hat sie sich gleich mal für Bastelzwecke gesichert - wir habens aber noch schön entgratet. Die Stütze hat jetzt noch nutzbare 225mm - könnte auch noch knapp sein, momentan, aber das sehen wir wenn die Kurbel dran ist - und die ist noch nicht bestellt. Kennt einer von euch da eigentlich Kurbeln mit kürzeren Armen als 165mm?

    Die Stütze war dran - und eigentlich wollte ich hier wieder das Zeitlimit setzen - aber nun musste ja nur noch der Sattel drauf, und das haben wir dann auch noch gemacht. Da der Rahmen relativ lang ist, ist der Sattel nun soweit vorn drin wie möglich, die Stütze hat 0mm Setback und der Vorbau ist auch nur ein 50er. Dann haben wir noch ein paar alte Trekkingräder ohne Reifen drangesteckt und sie durfte Probesitzen. Und das endete natürlich mit:
    "Darf ich noch einmal drauf? Bitte, nur noch einmal draufsetzen!"

    Und hier wieder ein paar Bilder vom zweiten Tag. Heute wird nichts gemacht - aktuell keine Teile mehr da - ich suche noch. Morgen sollten aber alle Teile für die neuen Laufräder eintreffen...

    010. 011. 012. 013. 014.
    Die Lenkermontage

    015. 016.
    Abschneiden der Sattelstütze mit dem Rohrschneider

    017.
    Minimalauszug

    018.
    Der Sattel

    019.
    Und das Rad in der Probesitzvariante
     
  7. ironrabuman

    ironrabuman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Februar 2012
    Beiträge:
    1.671
    Ach ja, der Lenker wird natürlich noch gekürzt, sobald Griffe etc. da liegen. Die 785mm sind doch etwas zu breit... (und einen Rennlenker wollte sie leider nicht :( - später vielleicht).
     
  8. Hoehenreiter

    Hoehenreiter Gute Beine kann man nicht kaufen!

    Registriert seit:
    1 November 2010
    Beiträge:
    2.231
    Coole Sache. Werdet ihr "später", wenn sie groß & Rennradprofi ist, in Interviews zum besten geben, wie sie denn zum radeln gekommen ist.

    :):D:daumen:
     
    rr-mtb-radler, Sadwick und ironrabuman gefällt das.
  9. grandsport

    grandsport fährt Rad

    Registriert seit:
    11 November 2010
    Beiträge:
    5.682
    Habe vor ein paar Jahren mit meinem Sohn zusammen, damals 8 Jahre, sein erstes Rennrad zusammengebaut.
    Das ist einfach eine großartige Sache! Das Rad hat einen ganz anderen Stellenwert für ihn als sein von der großen Schwester "geerbtes" MTB.
    Und er hat seitdem auch mehr Ahnung vom Rad.

    Für die Tochter (jetzt 12) steht der erste gemeinsame Radbau auch demnächst an, ist aber ein MTB. Freue mich schon jetzt drauf.
     
  10. ironrabuman

    ironrabuman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Februar 2012
    Beiträge:
    1.671
    Ach ich glaube mit 8 ist es dafür zu spät, also für ne Profikarriere. Und ob ich ihr das an tun will? Eher nicht. Als Kind wurde ich in der DDR (1. Klasse, irgendwelche Sportfunktionäre) auch gefragt ob ich RR fahren will. Eigentlich bin ich aber recht froh das es nicht dazu kam, auch wenn ich mir manchmal sage - statt im Büro zu sitzen, jetzt 200km RR fahren, wäre doch viel besser...
     
    Dynamo72 und Sadwick gefällt das.
  11. zollstock

    zollstock Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2017
    Beiträge:
    2.119
    Die neue 105er wird es mit 160 mm Armen geben.
     
    ironrabuman gefällt das.
  12. grandsport

    grandsport fährt Rad

    Registriert seit:
    11 November 2010
    Beiträge:
    5.682
    ironrabuman gefällt das.
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. zollstock

    zollstock Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2017
    Beiträge:
    2.119
    Kleiner geht natürlich immer durch Sonderanfertigung.
    Der erste Suchtreffer zu sowas ist datt hier, wird natürlich nicht ganz billig, aber seine FAQ usw. ist interessant ...
     
    ironrabuman gefällt das.
  15. Sadwick

    Sadwick Berglusche

    Registriert seit:
    17 November 2015
    Beiträge:
    1.784
    Wenn man fahren muss, weil man sein Geld damit verdient, würde man sich vielleicht wünschen im Büro sitzen zu können... ;)
     
    EausB, ironrabuman und Condor76 gefällt das.
  16. ironrabuman

    ironrabuman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Februar 2012
    Beiträge:
    1.671
    Danke, das ist wirklich sehr interessant zu lesen. Und es sieht ja aus als würde er die Kurbelarme absägen, neues Loch bohren und Gewinde schneiden. Zum Glück kenne ich jemanden in ner Feinmechanikfirma... mal sehen ob da was geht.

    Ja, und das hatte ich vergessen zu erwähnen: Es ist ein 1x11fach System geplant. Diese Kurbel: SRAM GX-1000 1x Kurbelgarnitur 11-fach - GXP - Black, 32Z war jetzt in meinen Focus gerückt. Aber ich denke da wird das nicht funktionieren - die Arme werden doch sicher hohl sein, oder ist das volles Material? Jedenfalls ist da scheinbar eine Gewindehülse drin, nicht einfach ein Loch mit Gewinde.

    Ok... hab gerade das hier gefunden: http://www.ramlon-bikes.de/kurze-kurbeln.asp

    Genau was ich suche! Danke euch!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Mai 2018
  17. ironrabuman

    ironrabuman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Februar 2012
    Beiträge:
    1.671
    Ja eben, so geht die Überlegung dann meistens weiter :)
     
  18. zollstock

    zollstock Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2017
    Beiträge:
    2.119
    Das ist sicher praktisch für den Einstieg. Merke das gerade bei meiner besseren Hälfte, bei der es wohl nicht möglich sein wird :(

    Auf der wie vielten Seite tauchte das bei dir in den Suchergebnissen auf, wenn ich mal fragen darf? Finde das gerade interessant, dass die Firma aus den USA bei mir das erste Suchergebniss war und ramlon gar nicht auftauchte ...
     
  19. ironrabuman

    ironrabuman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Februar 2012
    Beiträge:
    1.671
    Gesucht habe ich nach "kurbelarme kürzen" und das war das zweite Ergebnis.
     
  20. lowridervonquaeldich

    lowridervonquaeldich Allesfahrer

    Registriert seit:
    1 November 2011
    Beiträge:
    1.087
    coole Aktion und anständige 152 mm Kurbeln (1- oder 3-fach) gibt es hier
     
  21. ironrabuman

    ironrabuman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Februar 2012
    Beiträge:
    1.671
    Am WE habe ich noch etwas gesucht und im MTB Forum einen Hinweis auf diese Kurbel gefunden: VWP Crankset BMX Mini-Junior 140mm 36T. Noch am Samstag bestellt, im Hollandbikeshop - gestern geliefert! 57€ mit Versand, 588g inkl. Blatt und allen Schrauben. Es ist ne 1fach Kurbel mit 110er LK. Gestern dann mal die Kettenlinie bestimmt und ein passendes Vierkantlager bestellt, das Token JIS Vierkant Innenlager BSA - mit CroMo Stahl Achse in 113,5 mm. Zusammen gibt das ca. 800g & 90€. Mit Hollowtech/GXP oder ähnlichem nicht hinzubekommen.
     
    zollstock gefällt das.
  22. ironrabuman

    ironrabuman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Februar 2012
    Beiträge:
    1.671
    Beides haben wir gestern eingebaut. Zunächst natürlich das Tretlager - wobei das wirklich nichts fürs Kind war - man braucht für so ein Vierkantlager schon ordentlich Kraft, vielleicht auch wenn der Rahmen und somit die Gewinde, jungfräulich sind. Sie hat jedenfalls geschraubt so lange es ging, dann hat sie den Rahmen gegengehalten.

    Nicht viel anders war es dann beim Aufdrücken der Kurbelarme auf die Welle. Ohne viel Kraft geht da nichts. Am Ende hatte der alte Herr einen Liter Wasser verloren aber die Kurbel war am Rad und drehte sich rund und ziemlich leicht. Mit Octalink Lagern hatte ich da auch schon anderes erlebt.

    Hier noch zwei Bilder von den Teilen inkl. Gewicht.
    030. 031.
     
    Sonne_Wolken und oelibear gefällt das.