• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Technik-Tipp: Der Umgang mit Carbon

Bergamont

Online Support
Registriert
8 März 2011
Beiträge
65
Punkte Reaktionen
15
Allgemeine Hinweise
Die bei BERGAMONT aus Carbon, bzw. Kohlefaserverbundwerkstoffen hergestellten Rahmen und Gabeln entsprechen allen nationalen und internationalen Standards.
Sie werden in mehreren Arbeitschritten in Handarbeit gefertigt.
Dabei auftretende und nicht zu vermeidende Unregelmäßigkeiten im Gewebeverlauf, kleinere Lufteinschlüsse nahe der Oberfläche oder Unebenheiten in der Oberfläche sind rein optischer Art und haben keinen Einfluss auf die Qualität und Leistungsfähigkeit des Rahmens. Solche Unregelmäßigkeiten stellen keinen Reklamationsgrund dar.

BERGAMONT Carbon-Rahmen sind sowohl für den normalen Strassen-, Gelände- als auch Rennbetrieb konzipiert und gefertigt.
Von ihrem Einsatzzweck abweichende Beanspruchungen (z.B. Sprünge) und unsachgemäße Benutzung können zu Schäden führen, für die wir jede Haftung ablehnen.

Stürze, Unfälle und sonstige unkontrollierte mechanische Beanspruchungen, dazu gehören auch Stoß- und Schlagbelastungen, können zu auch von außen nicht sichtbaren Schäden führen.
Risse, Kratzer und grobe Einkerbungen, die durch die erste Klarlackschicht hindurch gehen, sprechen für eine solche Belastung. Das Rad sollte nicht mehr gefahren werden. Besteht Unsicherheit darüber, ob das Rad noch fahrtüchtig ist, kann der Rahmen zur Begutachtung an uns geschickt werden (siehe auch besondere Garantieregelung). Im Zweifelsfall muss der Rahmen ausgetauscht werden.

Wartung
Bei Carbon-Rahmen und Anbauteilen besteht eine besondere Sorgfaltspflicht bei den einzuhaltenden Drehmomenten und sonstigen Hinweisen.

Insbesondere dürfen weder Sitzrohr noch Lagersitz des Steuersatzes ausgetrieben, gefräst oder sonst wie mechanisch bearbeitet werden.
Auf Fett, Öl und Hartwachs muss bei allen Anbauteilen, die direkt Kontakt zum Rahmen haben, verzichtet werden. Dies gilt sowohl für Sattelstütze und Sitzrohr als auch für die Lagerschale des Steuersatzes.

Gegen die Benutzung handelsüblicher Montagepaste für Carbon-Anbauteile (z.B. Syntace-Haftpaste) bestehen keine Bedenken.
Diese sollte auch im Bereich der Umwerfer-Klemmung (Platoon-Serie) und an der Sattelstütze verwendet werden, um eine sichere Klemmung der Bauteile, bei Einhaltung des vorgeschriebenen Drehmoments, sicherzustellen.

Drehmomente


Pflege
Alle BERGAMONT-Rahmen sollten regelmäßig gereinigt werden. Dazu sind alle handelsüblichen Lackpflegemittel und kaltes bis lauwarmes Wasser, das mit Spülmittel oder handelsüblichen Zusätzen versetzt sein kann, geeignet.
Es dürfen weder Lösungsmittel aller Art - Alkohole (z.B. Ethanol oder Isopropanol), heißes Wasser mit alkalischen Zusätzen zum Einsatz kommen, noch darf der Rahmen oder das Fahrrad mit Hochdruckreinigern oder Dampfstrahlern gereinigt werden.

Besondere Garantieregelungen
Garantieleistungen werden nur bei Herstellungs-, Material- oder Verarbeitungsfehlern übernommen.
Wir gewähren für unsere Rahmen eine Garantie von 5 Jahren und bieten zusätzlich besondere Leistungen an.
Wurden Beschädigungen am Rahmen festgestellt oder besteht nach einem Sturz/Unfall Unsicherheit darüber, ob der Rahmen noch fahrbereit ist, kann der Rahmen (nach Absprache über einen Bergamont Händler) zur Begutachtung und Einschätzung der Reparatur Möglichkeiten an uns geschickt werden.
Die dabei entstehenden Aufwands- und Transport Kosten müssen vom Kunden getragen werden.

Dolce Serie

 
Oben