Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

Dieses Thema im Forum "Doping" wurde erstellt von geosch, 18 März 2011.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hansi.Bierdo

    Hansi.Bierdo starring at his stem

    Registriert seit:
    18 November 2007
    Beiträge:
    8.883
    AW: Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

    Das stimmt, das hab ich auch mal gehört. ;)

    Aber wenn das AntiDoping jetzt auch nur noch Kasperlestheater ist, müßte das ja einige Forumisti in tiefe Abgründe stürzen. Die wollten doch sogar schon Dopingsünder umbringen... :D
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Schlecki

    Schlecki Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juni 2010
    Beiträge:
    1.068
    AW: Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

    Sinkewitz wäre nicht der Erste der rückfällig geworden ist. Im Gegensatz zu Vino oder Ricco, bei denen ich immer vermutet habe, dass sie wieder dopen, was sich zumindest bei letzterem bestätigt hat, habe ich beim Patrik wirklich daran geglaubt, dass er sich gebessert hat. Diese Dopingfälle nehmen auch immer seltsamere Formen an, siehe Contador, der angeblich verseuchtes Rindfleisch gegessen hat oder beim Zottel, der nur wegen Auffälligkeiten im Blutpass gesperrt wurde. Da weiß man dann nicht, ob man denen das abkaufen soll oder sie eigentlich dafür auslachen sollte. Wie auch immer, ich wünsche Patrik Sinkewitz auf jeden Fall das beste für die Zukunft.
     
  4. pepper.salt

    pepper.salt Guest

    AW: Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

    Nunja Hansi, das Antidoping des Radsports oder richtiges Antidoping?

    Statt genannter Maximallösungen könnte man ja mal als Minimallösung ein Moratorium beschliessen, solange die Uraltanlagen konsequent abschalten (praktisch gleichbedeutend mit endgültiger Stillegung), die jüngeren bisher nicht auffälligen Meiler einer restriktiven und effektiven Systemsicherheitsüberprüfung und damit folgend minimalster Restlaufzeiten unterziehen und eine komplett neue regenerative, vertretbare und verkaufbare Umsetzung diskutieren und umsetzen.
    Auf anderen Feldern sind nach wiederholten heftigsten Störfällen sogar konservative Strukturen auf diese einleuchtende Idee gekommen. Beim Radsport allerdings habe ich da weniger Hoffnung.
     
  5. Hansi.Bierdo

    Hansi.Bierdo starring at his stem

    Registriert seit:
    18 November 2007
    Beiträge:
    8.883
    AW: Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

    Das hört sich so an, als ob du davon aussgehst, dass andere sauber fahren. Schonmal die vorhandenen Daten evaluiert? Wie kann dann der junge Schlecki sauber nur 8s hinter dem dopenden Contador reinkommen? Mindestens die Top30 einer Rundfahrt sind wohl alle voll bis in die Haarspitzen.


    Und zum Thema sauberer Radsport kann ich nur noch aus einem Blogbeitrag zitieren, der zwar älter, aber absolut lesenswert ist.

     
  6. Hansi.Bierdo

    Hansi.Bierdo starring at his stem

    Registriert seit:
    18 November 2007
    Beiträge:
    8.883
    AW: Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

    Hast Recht, der Radsport ist doch selber schuld. Wer so testet, schaft sich selber ab. Besser man macht es wie die Fußballer oder Schwimmer, oder andere der NADA unterstellte Sportarten. Da gibt es selbst bei einer DM keine Bluttests, ergo sind alle sauber. Zwei Jahre später, wenn der Antidopingbericht veröffentlich wird, gibt es dann einen Rüffel und evtl. eine Geldstrafe, aber keine Dopingsünder. Immerhin sind die ASO und UCI ja auch gerade dabei, diesen Umkehrschwung zu kriegen.
     
  7. pepper.salt

    pepper.salt Guest

    AW: Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

    Der Radsport soll nicht "gut und rein wie Früher" werden, das ist blinder unterstellter Unsinn. Der Radsport soll eben nicht zementiert werden wie er bisher oder ganz früher (nämlich genauso) war. Aber da fehlt anscheinend manchmal der Wille für den Horizont. Ich laß mal ein einziges aber wichtiges Wörtchen weg und füge eins hinzu:

    Der Radsport soll etwas werden, das er so noch nie war
     
  8. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 September 2004
    Beiträge:
    1.082
    AW: Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

    Ich nehme einmal optimistisch an, dass es irgendwann einmal einen leidlich sauberen Amateurradsport gegeben hat.

    Aber wozu soll der Profi-Zirkus etwas werden, was er nie war ? :confused:

    p.s.: Mailand-San Remo ist kein Kirmesrennen. Dass er rechtzeitig davor getestet wurde ist natürlich eine Gemeinheit.

    Tatsächlich höchst fragwürdig ist allerdings die Praxis, dass A- und B-Probe im selben Labor getestet wurden (so sein Statement stimmt). Gabs aber auch schon bei Landis, noch dazu mit einer Reihe Schlampereien. Und Contador wäre in so ziemlich jedem anderen Labor negativ gewesen - ist aber als Spanier natürlich automatisch das personifizierte Böse. :rolleyes:
     
  9. Hansi.Bierdo

    Hansi.Bierdo starring at his stem

    Registriert seit:
    18 November 2007
    Beiträge:
    8.883
    AW: Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

    Aber Sinke wurde doch beim Grand Prix Locarno getestet, das ist sicher kein Hochkaräter.


    Das sind einfach die aktuellen WADA-Regeln:

     
  10. pepper.salt

    pepper.salt Guest

    AW: Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

    Interessante Fragestellung, die auch vom Papst kommen könnte :D

    Der wichtigste Grund, der mir einfällt wäre: seine Existenzberechtigung :rolleyes:
     
  11. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 September 2004
    Beiträge:
    1.082
    AW: Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

    - Locarno ist ein Vorbereitungsrennen für größeres (u.a. M-SR)wo der Test überraschend gekommen ist. Glaubt jemand, er hätte nur wegen Locarno gedopt bloß weil er dort erwischt wurde?

    - ich wüßte nicht, was Doping mit der Daseinsberechtigung des ganzen Profi-Zirkuses zu tun hat. 100 Jahre lang hats keinen gestört. Dann kamen die Olympioniken samt Ableger WADA -der korrupteste Verein überhaupt- über den Radsport.
     
  12. Hansi.Bierdo

    Hansi.Bierdo starring at his stem

    Registriert seit:
    18 November 2007
    Beiträge:
    8.883
    AW: Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

    Ja, der Weg nach unten begann, als man Profis zur Olympiade zuliess, ohne sich in einen Amateurstatus versetzen zu lassen. Dann stellte das IOC fest, dass die Profis ihren Sport eben professionell betreiben und Samaranch installierte ein AntiDoping, das den Schein nach außen bewahren sollte. Das Anti-Doping hat sich dann stellenweise verselbsständigt, ist es doch eine lukrative Einnahmequelle für Labors, wurde zu einen richtigen Business, und jetzt hat man den Salat.

    Einige Sportarten haben ja ganz doll die Kurve gekriegt, das gibt es einfach kein Doping (bringt dort ja auch nix!), andere dagegen haben das viel zu ernst genommen und vergessen, dass die Beteiligten gar nicht mitmachen wollen/können. Blöd nur, das man kaum noch zurück kann. Ich würd ja gern mal sehen, wie die Helden mal wirklich _sauber_ die mittlerweile üblichen Monsterbergetappen des Giro bewältigen würden, wie und ob überhaupt?!
     
  13. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 September 2004
    Beiträge:
    1.082
    AW: Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

    Iirc haben sich die NHL-Profis ausgebeten, bei Olympia nicht getestet zu werden (oder nicht auf die normale Liste). Hmmm.

    Ich glaube durchaus, dass es Sportarten gibt wo Doping nichts bringt - und dort trotzdem genommen wird (wenn auch nicht so flächendeckend). Ich erinnere diesbezüglich auch an den auf der letzten Seite verlinkten Ferrari-Artikel. HGH bringt lt. Studien nicht mehr als ein Placebo.

    Die WADA will offenbar die B-Probe abschaffen: Linkl - womit wir mehr oder weniger bei der Gottesurteil-Justiz wären.
    Warum untersucht man nicht einfach A- und B-Probe gleichzeitig in verschiedenen Labors ?
    Wenn es es wert ist, dass man untersucht, dann ist es auch wert, ordentlich zu untersuchen.

    p.s.: nachdem die Tour-Etappen früher -vor wirksamen Dopingmitteln- einmal viel länger waren sehe ich kein Problem beim "ob" bei den Giro-Etappen. Offen ist nur "wie schnell".
     
  14. Hansi.Bierdo

    Hansi.Bierdo starring at his stem

    Registriert seit:
    18 November 2007
    Beiträge:
    8.883
    AW: Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

    Ganz einfach, weil dann verschiedene Ergebnisse rauskämen. Ist ja auch schon passiert, alleine schon wegen der unterschiedlichen Geräte.

    Ich glaub nicht, dass man Vor-EPO-Tour-Etappen mit den heutigen Giro-Bergetappen vergleichen kann. Der Giro ist in den letzten Jahren immer härter (um nicht zu sagen bescheuerter) am Berg geworden.
     
  15. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 September 2004
    Beiträge:
    1.082
    AW: Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

    ok, bei der Qualität:eek: können wir gleich zum Gottesurteil weitergehen und die Testerei einsparen. Reproduzierbare Ergebnisse sind ja wohl eine Mindestanforderung !

    400km und mehr auf Schotterstraßen, auch durch die Pyrenäen, ohne Materialwagen und Funk, dafür mit Schlauchreifenkrawatte und nur 2 Gängen sind auch kein Spaziergang (ich gehe zur Sicherheit gleich vor die Amphetamine).
    Sachen wie RAAM, RATA oder XX-Alps oder x-fach Ironmen sind auch von Menschen achtbar durchgestanden worden, die eigentlich nicht unter dem üblichen Generalverdacht stehen. Der Mensch ist zu erstaunlichen Leistungen im Stande. Die o.a. Rennen werden aber auch nicht mit >40km/h Schnitt gewonnen - dort sehe ich des Pudels Kern.
     
  16. Schlecki

    Schlecki Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juni 2010
    Beiträge:
    1.068
    AW: Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

    Die Giro Bergetappen sind extrem schwer, aber sicher bewältigbar. Da wird dann einfach nicht so schnell gefahren.
     
  17. Hansi.Bierdo

    Hansi.Bierdo starring at his stem

    Registriert seit:
    18 November 2007
    Beiträge:
    8.883
    AW: Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

    Naja, ganz so schlimm ist dann doch nicht. Es sollte bei gleichen Testmethoden schon übereinstimmend ein "positiv" herauskommen, aber eher keine Gleichheit bei Konzentration oder Menge, das machen die Geräte aus.

    Soo weit wollte ich jetzt nicht zurück. Für die radtechnische Vergleichbarkeit sollten die 70er, 80er reichen. ;)



    .
     
  18. Hansi.Bierdo

    Hansi.Bierdo starring at his stem

    Registriert seit:
    18 November 2007
    Beiträge:
    8.883
    AW: Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

    Ich werde wohl nie Nibalis Blick vergessen, als er für Basso gefahren ist. Was die wohl mit dem abends gemacht haben, das er am nächsten Morgen wieder aufm Rad sitzen konnte?!
     
  19. Pinollo

    Pinollo MItglied

    Registriert seit:
    9 Oktober 2007
    Beiträge:
    192
  20. applewoi

    applewoi Kein Titel

    Registriert seit:
    21 September 2009
    Beiträge:
    3.729
    AW: Sinkewitz mit positiver Doping-Probe

    Das Zeug sauf ich auch immer, aber das bringt es einfach nicht.
    Hab schon probiert es in Gelform auf die Unterarme aufzutragen, aber genauso ohne Erfolg.
     
  21. Gerippe

    Gerippe Guest

    Sinkewitz darf erstmal wieder starten.