• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Schlauchreifen, Clincher & Schlauch oder doch Tubeless?

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 August 2015
Beiträge
914
Punkte für Reaktionen
281
Abermals danke! :)
Wenn das DT--swiss Felgen sind, dann kauf auch die Ventile von denen.
Jup, ist ein DT C1850 Laufrad.
Erstaustattung meines Canyon Inflites; laut Canyon nicht Tubeless Ready. Der Ausbau zeigt anderes…

Morgen gehen die Laufräder zum Service zu DT, wenn sie zurück kommen, werd ich mir nen Satz DT-Ventile besorgen und das einfach mal ausprobieren.
 

ad-mh

Am Ausbauende des RS1 - Mülheim Speldorf
Mitglied seit
9 Juni 2017
Beiträge
1.282
Punkte für Reaktionen
1.420
Das sollte kompelett mit dem P1800 baugleich sein, nur schlechter gelabelt.
1850 gibt es offiziell bei DT nicht. Stelle die Räder mal ohne Achse oder Schnellspanner auf die Waage.
Vorderrad bei mir 760g, Hinterrad 890g = 1650g gesamt.
Bei dem Band ist das absolut sicher tubelesstauglich.

Warum Service? Der LRS ist einfach aufgebaut. Den Rotor kann man runternehmen, wenn man die Adapter für Steckachse oder alternativ Schnellspanner runternimmt. Dann kommt man an Rillenkugellager, die man bei jedem FAG Händler bekommt, heran.
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 August 2015
Beiträge
914
Punkte für Reaktionen
281
Der C1850 ist eine Abwandlung des C1800.
Laut Canyon sind die LRS Baugleich bis auf den verwendeten Speichentyp; einmal straightpull und einmal gewinkelt.
Wenn ich mir meinen C1850 anschaue, sind da aber auch straightpull Speichen verbaut. Ich gewinne immer mehr den Eindruck, dass die Canyon Mitarbeiter an der Kundenhotline wenig bis kein technisches Verständnis haben und mehr Kaufleute sind. Anyways…

Im Gegensatz zum P ist der C-LRS breiter, weil für Cross.
P hat eine Innenweite von 18mm, C hat eine Innenweite von 22mm.
Ansonsten sind die gleich; Nabentyp, Nippeltyp, Speichentyp.

Der LRS geht zum Service, weil er praktisch neu ist und deutliche Seitenschläge hat bzw. am Vorderrad irgendwas mit der Speichenspannung nicht zu stimmen scheint. (Vorderrad klingelt ziemlich bei engen Kurven und beim Bremsen)

glaub ich auch nicht, DT macht doch alles tubess ready ?. Wobei man natürlich ein Tubeless Felgenband auch so als normales Felgenband nutzen kann
Aussage von Canyon war, dass das Laufrad nicht mit Tubelessfelgenband ausgestattet sei, sondern dass das Rad mit Schlauch ausgeliefert würde und man Band, Ventil und Milch nachrüsten müsste.
Im Aftermarketbereich kommt meines Wissens inzwischen alles von DT TL-ready und mit Ventilen.
 

Osso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 April 2006
Beiträge
9.520
Punkte für Reaktionen
3.303
dann haben die bei Canyon einfach keine Ahnung. Noch einen Tipp, wenn du die Reifen die du schon gefahren bist tubeless aufziehen willst, da macht die vorher penibel sauber.
Neue Reifen sind generll einfacher zu montieren., also gefahrene. Aber Dreck wäre ganz schlecht
 
Zuletzt bearbeitet:

ad-mh

Am Ausbauende des RS1 - Mülheim Speldorf
Mitglied seit
9 Juni 2017
Beiträge
1.282
Punkte für Reaktionen
1.420
Heute bin ich mal ausgiebige gefahren. Das Abrollverhalten ist einfach ein Riesenunterschied zu vorher.
Abrollverhalten top, Dämpfungsverhalten absolut top. Ich bin nun bei 2,6bar hinten.
 
Oben