• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Reinforcement

Aktives Mitglied
Registriert
10 August 2010
Beiträge
824
Punkte Reaktionen
30
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Danke für die Themenerstellung auch von mir. Hilft mir ein Stück weiter in dem was ich momentan gerade tue.
 

lagaffe

Giftick
Registriert
20 Mai 2009
Beiträge
14.446
Punkte Reaktionen
6.241
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Das weiß ich nicht, aber es sollte doch möglich sein. Rose gibt an, die Räder erst nach Bestellung zu bauen, z.B.

Jeder gute Fahrradladen baut auf Wunsch auf.

Jedenfalls sollte man wegen der vielleicht falschen Überhöhung nicht einen zu großen Rahmen nehmen müssen.

Dann eben kein Canyon, wenn es nicht geht...
 

juz71

Aktives Mitglied
Registriert
2 April 2009
Beiträge
2.863
Punkte Reaktionen
91
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Soweit ich weiss, sind zumindest bei Canyon alle Modelle die "sofort" lieferbar sind, schon komplett aufgebaut. .

bei allen Canyon Modelle kann man außer Vorbaulänge (+25 Euro) NICHTS ändern lassen.Nichtmal die Lenkerbreite oder Kurbellänge. Und auch keine Spacer weniger bzw.mehr. Du bekommst 1.5cm Spacer rein und das wars.
 

lagaffe

Giftick
Registriert
20 Mai 2009
Beiträge
14.446
Punkte Reaktionen
6.241
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Ha, Ha! Offensichtlich ist das sehr lange her, dass ich mich mit Versandrädern beschäftigt hatte, mindestens drei Jahre.......

Wenn es so ist, wie juz71 sagt und da glaube ich ihm unbesehen, kann man von Canyon ja nur abraten, es sei denn, man passt rein zufällig auf deren Konfiguration.

Vorbaulänge als einzige Anpassungsoption ist geradezu lächerlich. Da mutet deren optisch aufgemotztes PPS-System auf deren homepage geradezu grotesk an.
 

flyingscot

MItglied
Registriert
22 Januar 2011
Beiträge
109
Punkte Reaktionen
1
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Allerdings bringt einem ein Kauf in einem Radladen seiner Wahl auch nur dann etwas, wenn die Leute dort (oder man selber) entsprechend viel Ahnung von der Geometrie haben. Und genau bei diesem Punkt würde ich zumindest hier in meiner Gegend ein dickes Fragezeichen machen. Üblich ist vielmehr, das zu verkaufen, was da ist und das eine oder andere schönzureden "...an die sehr gestrecke Sitzposition muss man sich mindestens 1-2 Monate gewöhnen usw.".
 

Reinforcement

Aktives Mitglied
Registriert
10 August 2010
Beiträge
824
Punkte Reaktionen
30
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Allerdings bringt einem ein Kauf in einem Radladen seiner Wahl auch nur dann etwas, wenn die Leute dort (oder man selber) entsprechend viel Ahnung von der Geometrie haben. Und genau bei diesem Punkt würde ich zumindest hier in meiner Gegend ein dickes Fragezeichen machen. Üblich ist vielmehr, das zu verkaufen, was da ist und das eine oder andere schönzureden "...an die sehr gestrecke Sitzposition muss man sich mindestens 1-2 Monate gewöhnen usw.".
Etwas schön zu reden ist sicher nicht sehr fein, aber;
Kann es sich JEDER Radladen leisten jedes Rad individuell anzupassen? Wenn wir bereit sind das zu zahlen, ist es sicher kein Thema. Aber es laufen Leute rum, für die ein 250€ Neu-Rad schon verdammt teuer ist und gefälligst frei von jedem Mangel ( in den nächsten zwei Jahren ) und ein ultimatives Sportgerät zu sein hat.
Alleine das vermessen eines Kunden dauert schon und wenn ein Laden sich sowas leistet und dazu die passenden Rahmen anbietet oder fertigt, dann erwarte auch keinen Preis der dem eines 1000€ Postenangebots entspricht.
Es gibt Händler die das bieten, zahlt dafür und ansonsten völlig sinnfrei sich darüber zu beschweren. Jeder ist individuell, irgendwann findet ihr schon euer Bike von der Stange.
 

juz71

Aktives Mitglied
Registriert
2 April 2009
Beiträge
2.863
Punkte Reaktionen
91
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Üblich ist vielmehr, das zu verkaufen, was da ist und das eine oder andere schönzureden "...an die sehr gestrecke Sitzposition muss man sich mindestens 1-2 Monate gewöhnen usw.".

jep, diese Erfahrungen habe ich auch gemacht. Nach nun fast 2 Jahren, habe ich endlich einen Laden (80km vom Wohnort entfernt) gefunden, der wirklich Ahnung hat!

Letztendlich hat sich jedoch auch bei derer Vermessungen rausgestellt, dass die Angaben vom Tool Competitve Fit, wirklich sehr gut passen. Zumind. Oberrohrlänge und Vorbaulänge.

Der Laden hat mir mein Bike komplett eingestellt auf mich nach Vermessung. Zu Hause angekommen, habe ich dann alles mal ausgemessen und siehe da, hat 1:1 gepasst zudem was Competitive Fit errechnet hat. Außer die Sattelhöhe und Sitzrohrlänge aber ersteres stellt mal sowieso auf persönliche Vorliebe ein und zweiteres gleicht man mit der Sattelstütze aus. Bei den ganzen Sloping Geometrien kann man diese Angabe eh vernachlässigen.

Also Daten in dieses besagte Tool eintippen und dann auf die Suche gehen was die Oberrohrlänge betrifft. Dann hat man schonmal ne solide Basis. Will man eher Komfort achtet man noch auf die entsprechene Steuerrohrlänge........oder arbeitet mit Spacern. Als Langbeiner würde ich noch einen Sitzrohrwinkel nicht steiler 74.5° besser noch 74° empfehlen.

Gibt aber nichts schlimmeres als ein eh schon zu langes OR und dann mit einem Stummelvorbau hantieren und rumfahren....
 

alfton

speed addict
Registriert
8 August 2008
Beiträge
3.752
Punkte Reaktionen
335
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Irgendwie traue ich diesem Rechner nicht so richtig, bei mir kam raus, dass die Entfernung Sattelspitze -> Lenker bei sehr sportlicher Position 52cm betragen sollte, ich habe 57/58 cm.
 

juz71

Aktives Mitglied
Registriert
2 April 2009
Beiträge
2.863
Punkte Reaktionen
91
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Es gibt Händler die das bieten, zahlt dafür und ansonsten völlig sinnfrei sich darüber zu beschweren. Jeder ist individuell, irgendwann findet ihr schon euer Bike von der Stange.

Ja, aber ein Rennrad MUSS einfach passen.

Und wer günstig kauft, kauft meistens mehrmals.

Es gibt auch durchaus Versender die wohl a.) günstig(er) sind und b.) Beratungserfahrung haben......Ich denke da z.b. an Rose....und vorallem kann man dort sein Bike anpassen lassen.....

Die Vermessung bei meinem Händler hat (mit speziellem Equipment der Fa. Bikefitting) ganze 15min. gedauert. Natürlich zahlt man das mit, aber das zahle ich gerne, wenn ich mich danach auf dem Bike wohlfühle...Ein seriöser Händler der Rennräder verkauft hat sowas einfach.....
 

juz71

Aktives Mitglied
Registriert
2 April 2009
Beiträge
2.863
Punkte Reaktionen
91
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Irgendwie traue ich diesem Rechner nicht so richtig, bei mir kam raus, dass die Entfernung Sattelspitze -> Lenker bei sehr sportlicher Position 52cm betragen sollte, ich habe 57/58 cm.


Natürlich kann man alles individuell anpassen auf seine Vorlieben. Gibt eben Leute die eine Streckbank toll finden und anatomisch bedingt sowas auch fahren können.
 

alfton

speed addict
Registriert
8 August 2008
Beiträge
3.752
Punkte Reaktionen
335
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Natürlich kann man alles individuell anpassen auf seine Vorlieben. Gibt eben Leute die eine Streckbank toll finden und anatomisch bedingt sowas auch fahren können. Und deine Oberrohrlänge passt auch nicht nach Berechnung von dem Tool? Vorbaulänge ist kein Kriterium......

Hab jetzt Fit Calculator ausprobiert (davor mit merileth gerechnet), das sieht schon besser aus, mit 56er Rahmenhöhe liege ich schon richtig, aber bei mir ist der Sattel ganz bisschen weiter hinten und der Vorbau ist länger. Auf jeden Fall sind die Ergebnisse von diesem Rechner viel näher an die Realität.
 

lagaffe

Giftick
Registriert
20 Mai 2009
Beiträge
14.446
Punkte Reaktionen
6.241
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Den richtigen Händler zu finden ist allerdings ein Problem. auch erfahrene Rennradhändler schleppen so manche überkommenen Überzeugungen mit sich herum.

Und gerade Neulingen wird oft so mancher Mist erzählt.

Zum Vermessen braucht es aber weder ein spezielles Bike-Fitting Werkzeug, geschweige denn einen Body-Scanner etc.

Wasserwaage und Maßband / Zollstock reichen. Spezielle Geräte sind nur etwas praktischer.

Wichtig ist nur die Kompetenz, mit dem gemessenen Daten umzugehen und die individuellen Wünsche umzusetzen.

Mit den fertigen Rädern ist das so eine Sache: sind die Dinger aufgebaut, ist das Geld erstmal versenkt. Tut man das nicht, hat man den Nachteil, dass viele Kunden damit überfordert sind, sich das fertige Rad vorzustellen.

Und viele wollen einfach sehen, anfassen, probieren und losfahren. Alles verständlich, aber in der Umsetzung immer kompromißhaft....
 

varadero

Genussradler
Registriert
12 Januar 2006
Beiträge
341
Punkte Reaktionen
157
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Hallo Auskenner!!

Vielen Dank für eure Bemühungen und Tipps!! :daumen:
Dann werde ich wohl mal den "Canossagang" zu den örtlichen Händlern antreten und mich dort beraten lassen.
Leider habe ich hier aber auch keinen parat, dem ich die Anpassung eines Rades an mich uneingeschränkt überlassen würde.
Meine Erfahrungen mit den Händlern sind auch mehrheitlich schlecht - traurig aber wahr! :(

Ein Specialized Händler in der weiteren Umgebung wurde mir als gut empfohlen, und soweit ich bis jetzt gelesen habe wäre deren Geometrie wohl auch besser für mich geeignet.

Wie groß ist eigentlich der Umstand, daß ich hier natürlich auch viel bergauf fahre (2200Hm bei ca. 100km) an der Geo?
Übersetzungsmässig habe ich an eine Compact Kurbel mit einer 12-28 Kassette gedacht.
 

lagaffe

Giftick
Registriert
20 Mai 2009
Beiträge
14.446
Punkte Reaktionen
6.241
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Hab jetzt Fit Calculator ausprobiert (davor mit merileth gerechnet), das sieht schon besser aus, mit 56er Rahmenhöhe liege ich schon richtig, aber bei mir ist der Sattel ganz bisschen weiter hinten und der Vorbau ist länger. Auf jeden Fall sind die Ergebnisse von diesem Rechner viel näher an die Realität.

Hast du bei merileth die Maße in Millimeter eingegeben?
 

lagaffe

Giftick
Registriert
20 Mai 2009
Beiträge
14.446
Punkte Reaktionen
6.241
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Hallo Auskenner!!

Vielen Dank für eure Bemühungen und Tipps!! :daumen:
Dann werde ich wohl mal den "Canossagang" zu den örtlichen Händlern antreten und mich dort beraten lassen.
Leider habe ich hier aber auch keinen parat, dem ich die Anpassung eines Rades an mich uneingeschränkt überlassen würde.
Meine Erfahrungen mit den Händlern sind auch mehrheitlich schlecht - traurig aber wahr! :(

Ein Spezialiced Händler in der weiteren Umgebung wurde mir als gut empfohlen, und soweit ich bis jetzt gelesen habe wäre deren Geometrie wohl auch besser für mich geeignet.

Wie groß ist eigentlich der Umstand, daß ich hier natürlich auch viel bergauf fahre (2200Hm bei ca. 100km) an der Geo?
Übersetzungsmässig habe ich an eine Compact Kurbel mit einer 12-28 Kassette gedacht.

Nein!
 

lagaffe

Giftick
Registriert
20 Mai 2009
Beiträge
14.446
Punkte Reaktionen
6.241
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Selbstverständlich, sonst kämen da die Ergebnisse, die absoluter Mist sind.

Ich frag nur, weil das gerne gemacht wird und weil ich das Ding selber verbrochen habe ( Qualitätskontrolle :D).

Die Sitzlängen werden nach den Formeln berechnet, die ich im ersten Post habe.
 

alfton

speed addict
Registriert
8 August 2008
Beiträge
3.752
Punkte Reaktionen
335
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Ich frag nur, weil das gerne gemacht wird und weil ich das Ding selber verbrochen habe ( Qualitätskontrolle :D).

Die Sitzlängen werden nach den Formeln berechnet, die ich im ersten Post habe.
Merke ich, kommt wirklich das gleiche raus :).
Ich finde den errechneten Abstand von 52.3 cm schon verdammt kurz, und das für eine sehr sportlich Position, da sitze ich wirklich sehr kurz, und müsste Stütze ohne Setback und 90er Vorbau fahren, das ist nun wirklich nicht sportlich.
 

lagaffe

Giftick
Registriert
20 Mai 2009
Beiträge
14.446
Punkte Reaktionen
6.241
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Generell muß man bei allen Rechnern nacharbeiten. Schon weil diese Angaben wie sportlich etc. so schwammig sind. Die dafür eingesetzten Faktoren können allenfalls Näherungswerte ergeben.


Und: Jede Formel setzt nur das um, was man eingibt. Ich habe eine Weile mit dem Competetiv fit quer gelegen, bis ich festgestellt hatte, dass mein Wert für Boden/ Sternum falsch war. Nachgemessen, neu eingegeben, kam das raus, was ich aufgrund meiner Erfahrung selbst schon festgelegt hatte.

Gerade Runpflänge und besagte Boden / Sternum Länge ist oft fehlerhaft. Schon deswegen sollte man mindestens zwei Rechner bemühen um etwaige Messfehler herauszufinden.
 

lagaffe

Giftick
Registriert
20 Mai 2009
Beiträge
14.446
Punkte Reaktionen
6.241
AW: Rahmengröße und Geometrie mal zusammengefasst

Die Frage, ob der ausgewählte Rahmen passt, kann man sich auch zeichnerisch nähern:

Hier am Beispiel eines Cinelli Mash:

Mit Oberrohrlänge begonnen, mit richtigen Winkeln Sattelrohr und Steuerrohr angerissen, Sattelrohrlänge einzeichnen, dann Sitzhöhe, etc, etc.

mash-testbild_2.jpg
[/URL][/IMG]
 
Oben